Bahnhof Kurl

Beiträge zum Thema Bahnhof Kurl

Politik
Trostlos präsentieren sich das Denkmal Bahnhof Kurl und sein Vorplatz, der Mühlackerplatz.

Stadtrat Ludger Wilde berichtet der BV Scharnhorst wenig Erfreuliches in Sachen Bahnhof Kurl
Es bleibt eine unendliche Geschichte

Als letzter Punkt der nächsten Scharnhorster Bezirksvertretungssitzung am Dienstag (11.5.; siehe Bericht hier) steht sie auf der Tagesordnung: eine zweiseitige Mitteilung von Stadtrat Ludger Wilde in Sachen Bahnhof Kurl. Und der Planungsdezernent hat keine wirklich guten Nachrichten zu vermelden. Nicht nur, dass auch der letzte Interessent zur Nutzung des maroden, aber denkmalgeschützten Bahnhofsgebäudes wieder abgesprungen ist... So habe DB Immobilien sich zwar über das Interesse der Stadt...

  • Dortmund-Ost
  • 07.05.21
Blaulicht
Im Kurler Bahnhof (Symbolbild) kam es aus Leichtsinn zu einem Beinahe-Unfall.

Leichtsinn im Bahnhof Kurl: 72-Jähriger wollte Heimweg über die Gleise abkürzen
Schnellbremsung der Eurobahn verhindert Schlimmeres // Erhebliche Zugverspätungen

Völlig unnötig hat sich ein 72-jähriger Mann am heutigen frühen Montagmorgen (4.1.) in Lebensgefahr begeben, als er im Bahnhof Kurl seinen Weg leichtsinnig über die Gleise abkürzen wollte. Ein Mitarbeiter der Eurobahn leitete eine Schnellbremsung ein. Der Mann blieb unverletzt, es kam aber zu erheblichen Verspätungen der nachfolgenden Züge. Nach Angaben des Triebfahrzeugführers habe er gegen 7.30 Uhr, kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Dortmund-Kurl, den Dortmunder in den Gleisbereich steigen...

  • Dortmund-Ost
  • 04.01.21
Ratgeber
Die Streckensperrung wird sich auch auf die Bahnkunden an den Bahnhöfen Kurl (hier im Bild) und Scharnhorst auswirken (Archivfoto).

Strecke Dortmund - Hamm vom 27. bis 30. November gesperrt: Auswirkungen auch in Scharnhorst und Kurl
Busse statt Bahnen

Die Deutsche Bahn (DB) setzt ihre Arbeiten auf der Bahnstrecke zwischen Dortmund und Hamm fort - mit Auswirkungen auch auf die Nahverkehrsnutzer an den Bahnhöfen Scharnhorst und Kurl. Einbau von Hilfsbrücken im Bereich Kamen Im Bereich Kamen werden Hilfsbrücken unterhalb der Gleise eingebaut. Durch diese Hilfsbrücken können die Arbeiten unterhalb der Gleise fortgesetzt werden - ohne Beeinträchtigung des Eisenbahnbetriebs. Die Arbeiten laufen vom 27. November, 21.45 Uhr, bis zum 30. November,...

  • Dortmund-Ost
  • 19.11.20
Ratgeber
Luftbildaufnahme der Strecke zwischen Dortmund und Hamm von Mai 2020.

Deutsche Bahn arbeitet an Lärmschutz, Oberleitungen und mehr
Vollsperrung der Bahnstrecke bis Hamm

13 Kilometer, vier Baustellen: Die Modernisierung der Bahnstrecke Dortmund – Hamm geht in die nächste Phase. Betroffen sind auch die Nutzer der Bahnhöfe Scharnhorst und Kurl. Die Deutsche Bahn (DB) setzt die Erneuerung ihrer Infrastruktur auf der Strecke zwischen Dortmund und Hamm fort. Ab Freitag, 9. Oktober und bis zum 26. Oktober laufen verschiedene Maßnahmen, vor allem rund um Kamen. In dieser Zeit ist die Strecke für den Zugverkehr gesperrt, denn die Experten der Bahn arbeiten an vier...

  • Dortmund-Ost
  • 07.10.20
Politik
Der Bahnhof Kurl soll sicherer werden.
3 Bilder

Reaktion auf CDU-Antrag zum Bahnhof Kurl
Videos gegen Schmierereien

Der Bahnsteig in Kurl bekommt eine Videoüberwachung. Nach Antrag der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Scharnhorst im Juni teilte nun die Deutsche Bahn mit, noch in diesem Jahr Aufzeichnungstechnik installieren zu wollen. DB und Politiker wollen damit gegen vielfältige Verunreinigungen vorgehen. Auch die Polizei schaut nun öfter vorbei. Scharnhorsts Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny (SPD) nahm nach der BV-Sitzung Kontakt mit der Bahn auf. Wie von der CDU beantragt, bat er darum, im Laufe...

  • Dortmund-Ost
  • 08.09.20
  • 1
Blaulicht
Das alte Kurler Bahnhofsgebäude ist nicht zum ersten Mal für Schmierereien missbraucht worden (Archiv).

Bundespolizei hofft auf Zeugenhinweise
Unbekannte beschmieren Bahnhof Kurl mit rechtsradikalen Parolen und Symbolen

Unbekannte haben am Mittwochmorgen (6.5.) eine Wand am Bahnhof Kurl mit rechtsradikalen Symbolen und Parolen beschmiert. Die Bundespolizei bittet um Hinweise zu den Verursachern. Reisende hatten die für Bahnhöfe zuständige Bundespolizei auf mehrere Schmierereien dort in Kurl aufmerksam gemacht. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass Unbekannte neben Parolen wie "Nationaler Widerstand", "Kurl und Husen Nazi Zone" auf einer rund sechs Quadratmeter großen Fläche der Wand des Bahnhofgebäudes...

  • Dortmund-Ost
  • 07.05.20
  • 1
  • 1
Blaulicht
Die Bundespolizei hofft auf Zeugenhinweise.

Langeweile wegen Corona oder blinde Zerstörungswut?
Glasscheiben am Wetterunterstand am Bahn-Haltepunkt Kurl zerstört

Langeweile während der Corona-Pandemie oder einfach nur blinde Zerstörungswut, so vermutet die Bundespolizei, könnten mutmaßlich Auslöser einer Sachbeschädigung am Haltepunkt Dortmund-Kurl gewesen sein. Die Bundespolizei wurde heute Morgen (28.4.) über die Sachbeschädigung an einem Wetterunterstand informiert. Vor Ort stellten Einsatzkräfte fest, dass dort zwei Scheiben zerstört wurden. Hinweise auf mögliche Täter konnten nicht gewonnen werden. Zudem wird der Bereich nicht videoüberwacht. Es...

  • Dortmund-Ost
  • 28.04.20
Blaulicht

Rauch in einem Personenabteil eines Intercity-Zuges
450 Reisende konnten Zug im Bahnhof Kurl sicher verlassen

Eine Rauchentwicklung in einem Intercity-Zug hat gestern (4.1.) zum Einsatz der Feuerwehr im Bahnhof Kurl geführt. 450 Passagiere konnten dort den Zug indes sicher verlassen. 60 Personen wurden vorsorglich von Notärzten kontrolliert. Gegen 14.45 Uhr hatte die Notfall-Leitstelle der Deutschen Bahn der Feuerwehr Dortmund ein Brand in einem Personenabteil eines Intercity-Zuges gemeldet. Nachdem das Feuer bemerkt worden war, konnte der Zug im Bahnhof Kurl rechtzeitig anhalten, so dass die rund 450...

  • Dortmund-Ost
  • 05.01.19
Politik
Beim Ortstermin am Kurler Bahnhof nahm die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Scharnhorst die von der Bahn geplanten Baumaßnahmen nochmals unter die Lupe.
5 Bilder

Bahnhöfe in Scharnhorst und Kurl werden barrierefrei

Für die Reisenden ist es beschwerlich: Kinderwagen und Koffer müssen am Scharnhorster wie am Kurler Bahnhof mühsam Treppen hinauf und wieder hinunter getragen werden. Für Rollstuhlfahrer ist der Zugang zum Bahnsteig ohne Hilfe gänzlich unmöglich. Das soll sich in Zukunft ändern. Im Jahr 2020, so die Pläne der Bahn, sollen die beiden Bahnhöfe per Rampe und Fahrstuhl barrierefrei zu erreichen sein. Eine Delegation der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung (BV) Scharnhorst machte sich jetzt vor...

  • Dortmund-Ost
  • 19.04.17
  • 1
Politik
Hauptärgernis für die Husener und Kurler ist zweifellos der Bahnübergang, der besonders zu den Stoßzeiten für lange Staus im Doppeldorf sorgt.
5 Bilder

Baupläne für Husen und Kurl

Auf Einladung der SPD Husen/Kurl informierte Walter Nikisch, der Leiter des Dortmunder Planungsamtes, jetzt über verschiedene Bauprojekte im Doppeldorf. Weit mehr Interessierte als erwartet hatten sich eingefunden, um sich über die Veränderungen zu informieren. Für sie hatte Nikisch gute, aber auch weniger gute Nachrichten im Gepäck. An verschiedenen Stellen sieht man schon Bautätigkeiten: Neben dem ehemaligen Sacre Coeur haben die Arbeiten für ein neues Wohn- und Geschäftshaus des Investors...

  • Dortmund-Ost
  • 12.02.17
Politik
An den Bahnhöfen in Kurl (hier im Bild) und in Scharnhorst - beide an der geplanten RRX-Strecke gelegen - sollen die Bahnsteige angehoben und auf 110 Meter Länge verlängert werden. Dies sieht die diese Woche von Land, Bahn und Aufgabenträgern unterzeichnete "Große Bahnhofsdialog" vor.

Mängel bei Straßenzustand und ÖPNV // SPD im Bezirk Scharnhorst will Ärgernisse angehen

Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung (BV) Scharnhorst zeigt sich erfreut darüber, dass sich die meisten der von den Sozialdemokraten im Rahmen ihrer Nachbarschaftskampagne befragten Bürgerinnen und Bürger in ihrem Wohnumfeld und im Stadtbezirk wohlfühlen. Indes sei es für die Fraktion wichtig, dass auch die als negativ empfundenen Aspekte möglichst zufriedenstellend beseitigt werden, teilen Fraktionschefin Michaela Krafft und Pressesprecher Herbert Niehage mit. Ergebnisse der...

  • Dortmund-Nord
  • 18.02.16
Ratgeber
Die Bahnstrecke Dortmund - Hamm führt mitten durch Kurl und Husen (hier im Bereich Plaßstraße).

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr in Kurl: Mülleimer auf die Gleise gelegt

Dass Hindernisse im Gleisbereich auch ganz schnell ins Auge gehen können, davor warnt die Bundespolizei anlässlich eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr in Kurl. Denn überfahrene Gegenstände können zu lebensgefährlichen Geschossen werden und unter Umständen das Augenlicht kosten, Personen verletzen und gar töten können. Konkreter Anlass: Nahe dem Bahnhof Kurl, im Bereich der Mühlackerstraße, hatten Unbekannte am Dienstagmorgen (10.3.) einen Metall-Mülleimer in die Gleisanlagen gelegt,...

  • Dortmund-Ost
  • 11.03.15
Überregionales
„Ein voller Erfolg“, freute sich nach Ende der 72-stündigen Aktion des BDKJ nicht nur Vorstand Michael Dieckmann von den Husener St.-Georgs-Pfadfindern. Seine hoch motivierten 45 Pfadfinder vom Stamm St. Petrus Canisius handelten ganz nach dem Aktionsmotto „Uns schickt der Himmel“: Am Kurler Bahnhof versorgten sie im Dienst des Allgemeinwohls nicht nur Reisende am Bistro-Stand. Sie setzten die beschädigten Fahrradständer wieder instand, sammelten Müll, schnitten Grün, setzten Pflanzen und eine Bank etc.
4 Bilder

Vom Himmel geschickt // Junge Menschen im 72-Stunden-Einsatz für die gute Sache - am Bahnhof in Kurl und andernorts

Mit den Pfadfindern und Firmanwärtern aus Husen, der Katholischen Jugend (kjg) CleNik aus Brackel und Neuasseln sowie den Firmbewerbern aus Kurl stellten sich im Dortmunder Osten gleich drei Gruppen junger Menschen 72 Stunden lang in den Dienst der guten Sache. 21 Gruppen mit 540 Teilnehmern waren es in Dortmund unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“. Bundesweit aufgerufen hatte dazu der Bund der Katholischen Jugend (BDKJ). „Die 72-Stunden- Aktion der Pfadfinder und der Firmanwärter aus Husen...

  • Dortmund-Ost
  • 18.06.13
Politik
Seit Jahrzehnten gammelt das denkmalgeschützte Empfangsgebäude des Kurler Bahnhofs vor sich hin. Ein Neu-Eigentümer und Investor wurde bislang nicht gefunden. Gibt's nun eine neue Perspektive dank des 3. Empfangsgebäudepakets NRW?

Neue Perspektive für den Bahnhof Kurl?

Einen Investor für das seit Jahrzehnten vor sich hin gammelnde, denkmalgeschützte Empfangsgebäude des Kurler Bahnhofs haben die Beteiligten am Montag (29.) nicht aus dem Hut gezaubert: In dem tatsächlich einer neuen Nutzung zugeführten Bahnhof in Wetter verkündeten das NRW-Verkehrsministerium, die DB Station & Service AG, das Forum Bahnflächen und die Bahnflächenentwicklungsgesellschaft NRW als Vertragspartner lediglich ihr gemeinsames Ziel, für 31 Bahnhofsgebäude in ganz NRW neue Eigentümer...

  • Dortmund-Ost
  • 30.10.12
  • 1
Politik
Der Tunneldurchgang zu den Gleisen am Haltepunkt in Kurl. "Ein Angstraum", bemängelt der VCD.
3 Bilder

Angstraum Bahnhof: VCD und Pro Bahn stellen dem Haltepunkt Kurl schlechte Noten aus - Kleine Lösungen könnten aber helfen

Regionalzüge der Deutschen Bahn wie der Eurobahn halten hier werktags halbstündlich, täglich steigen hier über 2000 Menschen ein und aus. Doch der Verkehrsclub Deutschland (VCD) und der Fahrgastverband Pro Bahn stellen dem Bahnhof Kurl schlechte Noten aus. Angstraum Bahnhof. Vor allem der Tunnel und die ÖPNV-Anbindung zwischen Bahn und Bus in Kurl seien bei ihrem Check der 44 Dortmunder Bahn-Haltepunkte besonders negativ aufgefallen, verdeutlichten jetzt die Tester um Julian Lins vor Ort....

  • Dortmund-Ost
  • 17.10.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.