Eigentum

Beiträge zum Thema Eigentum

LK-Gemeinschaft
Dominik Finsterbusch (Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte, v.l.), Martin Oschinski (Leiter Leiter der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte) und Jochen Marienfeld (Fachbereichsleiter Geoinformation und Kataster) stellten die Daten jetzt vor. Foto: Max Rolke/Kreis Unna

Gutachter des Kreises Unna ziehen Bilanz
Grundstückpreise steigen weiter

"Ich hatte Recht", können jetzt alle Experten von sich sagen, die vor Jahren immer wieder betont haben das die Grundstückspreise in Zukunft weiter ansteigen werden. Denn wie schon im vergangenen Jahr bestätigt der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Kreis Unna für das Jahr 2019 den Trend: Die durchschnittlichen Kaufpreise für Grundstücke steigen weiter. Kreis Unna. Genauer gesagt steigen die Preise...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 08.02.20
Ratgeber
Seit heute gibt es verbesserte Förderkonditionen für Gebäudesanierungsprogramme.

Hauseigentümer werden unterstützt
Verbesserte Förderkonditionen für Gebäudesanierungsprogramme

Die Bundesregierung hat im September 2019 gesetzlich verbindliche Klimaziele auf den Weg gebracht. Daher treten im Januar Konditionen- und Produktänderungen im Bereich "Energieeffizient Bauen und Sanieren" in Kraft. So können Hausbesitzer ab Freitag, 24. Januar, bei vielen Produkten höhere Tilgungs- und Investitionszuschüsse sowie Kreditbeträge in Anspruch nehmen. Die Energiekosten unsanierter Gebäude mit fossilen Heizungen werden sich durch den geplanten CO2-Preis allerdings künftig...

  • wap
  • 29.01.20
Ratgeber

Gut besuchte Jahreshauptversammlung
Vorstand von Haus & Grund Wesel bestätigt

Der wiedergewählte Vorstand bestehend aus Dr. Bernhard Krahwinkel (1. Vorsitzender), Matthias Oenning (2. Vorsitzender), Prof. Dr. Markus Knüfermann (Beirat), Alfred Loos (Beirat) sowie Günther Markert (Beirat). Die nachfolgenden Vorträge wurden mit den Referenten lebhaft diskutiert: Vortrag von Dr. Krahwinkel „Praxis- und Beweislastfragen zum Mangelbegriff und Minderungsrecht im Wohnungsraummietvertrag“, Vortrag von Matthias Oenning „Aktuelle Rechtsprechung“ sowie der Vortrag von Prof. Dr....

  • Wesel
  • 20.06.19
Ratgeber

Eigentümer-Stammtisch in Wehringhausen
Immobilienbesitzer laden zum Erfahrungsaustausch ein und geben wichtige Tipps

Der nächste Eigentümer-Stammtisch in Wehringhausen findet am Donnerstag, 4. April, um 18.30 Uhr im Stadtteilladen, Lange Straße 22, statt. Alle interessierten Eigentümer rund um Wehringhausen oder Personen, die sich für den Erwerb von Immobilien vor Ort interessieren, sind zu diesem Austausch eingeladen. Der Erfahrungsaustausch umfasst eine thematische Bandbreite, die von den kleinen und größeren Ärgernissen sowie guten Projekten im Quartier, über Wissenswertes zu den Themen Sanierungen und...

  • Hagen
  • 03.04.19
Überregionales
In NRW wird Wohnen immer teurer - ob im Eigenheim oder in der Mietwohnung. Foto: Archiv / Dabitsch

Frage der Woche: Wohnen wird zum Luxus - wann ist eure Schmerzgrenze erreicht?

Wohnen wird in Nordrhein-Westfalen immer teurer. Vor allem in den Großstädten übersteigt die Nachfrage das Angebot - und das sorgt für steigende Preise bei den Mieten. Aber auch Eigenheime werden immer teurer.  Der Grundstücksmarktbericht 2017 bestätigt das Gefühl vieler Bürger: Für Wohnen - sei es in der Miet-, Eigentumswohnung oder im eigenen Haus - müssen sie immer tiefer in die Tasche greifen. "In den wirtschaftsstarken Ballungsräumenmit ihren rasant steigenden  Grundstücks- und...

  • Velbert
  • 13.04.18
  •  31
  •  9
Ratgeber
Unter bestimmten Voraussetzungen können sich auch Einzelpersonen mit niedrigem Gehalt ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen.

Vom Mieter zum Eigentümer

Offensive für die eigenen vier Wände: Vom Eigenheim bis zur Eigentumswohnung – in Herne könnten künftig mehr Menschen in einem Zuhause wohnen, das ihnen auch selbst gehört. Das zeigt eine Modellrechnung des Pestel-Instituts, bei der es darum geht, die Chancen zu ermitteln, mit denen Mieter zu Wohnungseigentümern werden. Demnach kann die Wohneigentumsquote von derzeit 30 Prozent noch gesteigert werden. Das Pestel-Institut hat in seinem regionalen Wohnungskauf-Check auf der Grundlage aktueller...

  • Herne
  • 24.08.17
Politik
Informierten über den aktuellen Stand (v.l.n.r.): Heinz Gottmann, Siedlungsgemeinschaft Neu-Altenberg, Thomas Rotter, Vorsitzender ASP, Peter Lübben, Vorsitzender SPD-Bergeborbeck, SPD-Ratsherr Dr. Michael Stelzer, Matthias Blackert, Sicherheitskoordinator Stadt Essen, sowie Ulrich Schulte-Wieschen, Vorsitzender SPD-Fraktion BV IV. Fotos: Debus-Gohl
5 Bilder

Keine Lösung für Problemimmobilien an Zink- und Germaniastraße in Sicht

Die Problemimmobilien an Zink- und Germaniastraße sind Politik, Stadt und Anwohnern seit langer Zeit ein Dorn im Auge. Nach einer Razzia im Dezember wollte die SPD-Bergeborbeck vergangenen Freitag auf einer Bürgerversammlung über den neuesten Stand informieren. Die Hoffnung auf einen baldigen Abriss wurde zerschlagen. „Beenden sie diesen menschenunwürdigen Zustand“, stellt Heinz Gottmann, Sprecher Siedlungsgemeinschaft Neu-Altenberg, klare Forderungen an die Stadt Essen. „Uns reicht es, immer...

  • Essen-Borbeck
  • 14.03.17
Ratgeber
Düsseldorf ist eine lebenswerte Stadt und Immobilien stark gefragt. Der Erwerb einer Eigentumswohnung stellt Kaufwillige und Käufer jedoch oft vor große Herausforderungen.

Runder Tisch in Bilk: Herausforderung Eigentumswohnung

Der Erwerb einer Eigentumswohnung stellt Kaufwillige und Käufer vor große Herausforderungen. Damit potentielle Käufer wie Eigentümer hierbei nicht ahnungslos überrascht werden, sollten sie die grundsätzlichen Zusammenhänge von Wohneigentum, Eigentümergemeinschaft, Wohnungseigentumsgesetz und Verwaltung kennen ebenso wie die unterschiedlichen Blickwinkel der beteiligten Akteure. So widmet sich die Informationsveranstaltung "Herausforderung Eigentumswohnung" des Verbraucherschutzvereins...

  • Düsseldorf
  • 25.01.17
  •  1
Politik

Jobcenter rechnen Schrotthäuser als Vermögen an

Iserlohn ist überall. von Jan Körner & Julia Schumacher "Müggenburg bei Anklam: Für den gelernten Maurer Roman Benter gibt es hier praktisch keine Arbeit mehr. 56 Jahre alt und herzkrank - auf so jemanden wartet der Arbeitsmarkt hier nicht. Jahrelang bekam er deswegen Hartz IV. Für die Instandhaltung seines Hauses hier am östlichen Ende von Vorpommern war nie Geld übrig. Das hat an der Immobilie Spuren hinterlassen. An der Rückwand des Hauses fehlt großflächig der Putz. Das Mauerwerk...

  • Iserlohn
  • 22.10.16
Politik
Volles Haus: 120 Bürgerinnen und Bürger folgten im Wildwald einem spannenden Wortwechsel über das geplante Landesnaturschutzgesetz.

"Aktionsbündnis ländlicher Raum"

Was ein Landwirt oder ein Waldbauer auf seinen Flächen tun und lassen darf, steht nur noch sehr begrenzt in seinem Ermessen. Kreis. Schutzkategorien, Landschaftsplanung oder Verordnungen: Schon jetzt ergeben sich für die Betriebe ein umfangreiches Regelwerk mit oft empfindliche Einschränkungen. Zu viele, wie auch die Vertreter der meist kleineren Familienunternehmen aus Wickede, Arnsberg und Menden finden. Im Rahmen einer vom „Aktionsbündnis ländlicher Raum“ organisierten Podiumsdiskussion...

  • Menden (Sauerland)
  • 18.02.16
Vereine + Ehrenamt
Bild: Blumen und Glückwünsche überbrachten Vorstand und Mitarbeiter an Geschäftsführer Friedel Walter: Ursula Mützner, Carla Tewes, Beatrix Walter, Hans-Jürgen Theiß (freier Mitarbeiter), Vorstandsmitglieder Sabine Cramer und Walter Stoltefuß, Friedel Walter, 1. Vors. Hans Stöver und Mitarbeiterin Martina Kramps.

25 Jahre Geschäftsführer Haus&Grund Unna - Friedel Walter

Vom Justizassistenten über ein Jurastudium zum Rechtsberater eines Mietervereins bis zum Geschäftsführer Haus&Grund Unna verläuft die Karriere von Friedel Walter. Seit 25 Jahren leitet er die Geschicke der Eigentümer-Schutzgemeinschaft. Vorstand und Mitarbeiter gratulierten jetzt in der Geschäftsstelle am Ostring. Ein Berufsleben als Beamter beim Gericht in Essen befriedigte Friedel Walter damals nicht. Neben seiner Tätigkeit holte er auf dem Bischöflichen Abendgymnasium Essen das Abitur...

  • Holzwickede
  • 14.10.14
Überregionales
So soll es aussehen, das zukünftige Hanse-Wohnviertel.  Leerstehende Gebäude an der Bremer Straße sollen dafür Platz machen.

Neues Hanseviertel in Dortmund geplant

Wo früher in der Disco Soundgarden die Nacht in Dortmund durchgetanzt wurde, plant Investor WILMA bis 2017 rund 180 Wohnungen bauen. Das neue Hanseviertel in der Innenstadt-Ost soll für 44 Mio. Euro in Nachbarschaft zum CityQuartier auf dem ehemaligen Güterbahnhof entstehen. In einer Bürgerinformation will der Investor am Mittwoch (20.) um 18 Uhr die Pläne des neuen City-Viertels im Tagungszentrum der REFA®Group an der Emil-Figge-Str. 43 vorstellen. „Wir werden an diesem attraktiven...

  • Dortmund-City
  • 18.08.14
Politik

Geduld haben mit der neuen Stadt-Immobilie

"Wer glaubt, dass sich in den kommenden Jahren einiges verändern wird, muss ein großer Optimist sein." Mit dieser Aussage möchte ein Iserlohner Experte, der verständlicherweise nicht genannt werden möchte, der Stadt zunächst ein großes Lob für den Erwerb der Karstadt-Immobilie (Kaufpreis ca. 9,5 Millionen Euro - über 50-seitiger Kaufvertrag) aussprechen, aber zugleich Realismus anstelle von Euphorie auf den Terminplan setzen. Dass im Rathaus nicht die Kapazitäten vorhanden sind, um die vielen...

  • Iserlohn
  • 16.07.14
Politik
Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen stärkt Selm in Sachen Grundsteuer den Rücken.

Gericht: Selm darf die Grundsteuer erhöhen

Schlechte Nachricht für Grundeigentümer. Die Erhöhung der Grundsteuer in Selm ist rechtmäßig. Das entschied am Donnerstag das Verwaltungsgericht in Gelsenkirchen. Die Stadt Selm hatte den Hebesatz der Grundsteuer Anfang des Jahres nach langen Diskussionen von 445 auf 825 Prozent angehoben, um das große Loch im Selmer Haushalt abzumildern. Über 150 Eigentümer wollten das so nicht akzeptieren und hatten geklagt, nach der Entscheidung des Verwaltungsgerichts haben sie damit aber keine Aussicht...

  • Lünen
  • 27.10.12
Ratgeber
4 Bilder

Großes Angebot an Mietwohnungen in Velbert

Im Rahmen der vierten Velberter Wohnungsbörse stellten verschiedene Wohnungsbaugesellschaften ihre Angebote im Forum Niederberg interessierten Bürgern vor. Neben vielen Mietwohnungen gab es an zwei Tagen Informationen zu geplanten und begonnenen Bauvorhaben sowie bereits bestehenden Immobilien. Insbesondere an Kaufobjekten herrscht zurzeit ein Mangel, wie ein Berater der Sparkasse Hilden, Ratingen, Velbert einer Kundin erklärte, die auf der Suche nach einer Eigentumswohnung ist. „Das sind...

  • Velbert
  • 25.09.12
  •  3
Ratgeber

Wohnen wird teurer

Weil das Interesse an Wohneigentum in guten Lagen in NRW steigt, müssen auch Häuslebauer in der Metropole Ruhr tiefer in die Tasche greifen. Das geht aus dem Grundstücksmarktbericht des Landes hervor. Auch das Internetportal immowelt.de sieht den Wohnungsmarkt im Ruhrgebiet im Aufschwung. In ihrem jetzt veröffentlichten Mietbarometer weisen die Immobilienexperten Dortmund als Ruhrgebietsstadt mit den größten Mietpreissteigerungen aus. Mit einem Plus von 14 Prozent sind die Wohnungsmieten...

  • Dortmund-City
  • 31.07.12
Ratgeber
Günstige Landesmittel für Häuslebauer hat der Kreis RE den kreisangehörigen Städten bewilligt.

Günstige Landesmittel für Häuslebauer

Der Kreis Recklinghausen bewilligt auch weiterhin in seinen zehn Städten Fördermittel des Landes NRW für den Bau oder Kauf von Eigentumsmaßnahmen (Eigenheime, Eigentumswohnungen) für Antragsteller, die die Einkommensgrenzen des sozialen Wohnungsbaues einhalten. Es handelt sich dabei um Darlehen zu günstigen Bedingungen (ab 0,5 % Zinsen). Gefördert wird der Bau und Ersterwerb von neuen Maßnahmen und unter Einschränkungen auch der Kauf gebrauchter Immobilien, jeweils zur Selbstnutzung....

  • Gladbeck
  • 21.06.12
Ratgeber
Auf demDr.-Ruer-Platz zeigen die Handwerker nicht nur ihr handwerkliches Können, sondern auch ihre Kreativität.
2 Bilder

Immobilien "statt" - 12. Sparkassen-Immobila in Bochum

„Handwerk trifft Sparkasse“, so bezeichnet Jürgen Hohmann, Vorstandsmitglied der Sparkasse Bochum, die 12. Immobilia, Bochums größte Immobilienmesse, als eine Symbiose, „von der alle profitieren, die eine Immobilie kaufen oder verkaufen möchten, die energetisch bauen oder sanieren wollen und die dementsprechenden Finanzierungsbedarf haben.“ „Dank unserer Partner und Aussteller bietet die 12. Immobilia einen Überblick über den gesamten Immobilienmarkt und kompetente Ansprechpartner zu allen...

  • Bochum
  • 20.04.12
Überregionales
Investmentbarometers der GfK Meinungsforschungsgruppe
4 Bilder

Die eigenen vier Wände zählen: Investitionen zur Renovierung und Sanierung mit Priorität

Geld in die eigenen vier Wände zu investieren erscheint den Deutschen derzeit sinnvoll: 77 Prozent der privaten Finanzentscheider halten eine Investition in die eigene Wohnung oder ins eigene Haus für attraktiv oder sehr attraktiv. Damit befinden sie sich in guter Gesellschaft: In acht der insgesamt elf befragten Nationen gilt Privateigentum ebenfalls als die attraktivste Anlageform – wobei nur Spanien mit etwas über 70 Prozent einen ähnlich hohen Wert wie Deutschland erreicht. Dass für die...

  • Düsseldorf
  • 12.04.12
Ratgeber

Förderung von Wohneigentum

Das Land NRW hat jetzt die Fördervoraussetzungen für die Eigentumsförderung 2012 bekannt gegeben. In den Genuss der Landesförderung können Haushalte kommen, zu denen mindestens ein Kind oder eine schwerbehinderte Person gehört. Sind die Voraussetzungen wie die Einhaltung bestimmter Einkommensgrenzen erfüllt, erhalten die Haushalte eine Förderung, wenn sie ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung bauen oder kaufen. Ein Vier-Personen-Haushalt mit einem Bruttojahreseinkommen bis zu 48.000 Euro...

  • Dortmund-City
  • 26.01.12
Politik
Werbeplane von Dachdeckermeister Clemens Wawrzik wurde mutwillig zerschnitten
3 Bilder

Weitere Fälle von Vandalismus in Brackel // Geschäftsleute Manfred Eul und Clemens Wawrzik erhöhen Belohnung auf 1.000 Euro

Brackel. Der Brackeler Gewerbeverein e.V. hatte schon eine Belohnung von 300 € für Hinweise, die zur Ergreifung der oder des Verursachers der Graffiti Schmierereien an Privat- und Geschäftshäusern in Brackel führen, ausgesetzt. Zwei weitere Geschäftsleute, die ebenfalls Mitglieder des Gewerbevereins sind, haben sich nun dazu entschlossen, die Belohnung auf insgesamt 1.000 Euro zu erhöhen. „Ich bin einfach so sauer über die mutwillige Zerstörung, nicht nur meines Eigentums, sondern auch...

  • Dortmund-Ost
  • 22.11.11
  •  1
Ratgeber
Für Fragen an Anwalt und Notar ­Gerrit Rethage wählen Sie: ­Tel. 02307/ 91220-32. Foto: Volkmer
3 Bilder

+++ Telefonaktion +++ Fragen zum Thema: "Endlich ein Eigenheim!"

Für viele Menschen stellt der Hausbau oder -kauf eine Art „Lebensprojekt“ dar. Denn in den meisten Fällen wird ein Haus gebaut, um darin bis zum Lebensende zu wohnen. Schließlich soll sich die Finanzierung nach etlichen Jahren bezahlt machen. +++ Telefonaktion am Donnerstag, 3. November, von 14 bis 16 Uhr +++ Drei Experten aus dem Kreis Unna sind am Donnerstag zu Gast in der Stadtspiegel-Redaktion und beantworten Leserfragen am Telefon rund ums Thema „Hausbau, Eigentum und Grunderwerb“....

  • Kamen
  • 28.10.11
Ratgeber
Die Preise für Eigentumswohnungen liegen in Dortmund etwas oberhalb des Landesdurchschnitts.  Eigentümer in Düsseldorf  oder Schmelm müssen tiefer in die Tasche greifen.

Was kostet eine Eigentumswohnung?

Für eine neue Eigentumswohnung müssen Käufer in Dortmund derzeit durchschnittlich 1850 Euro pro Quadratmeter investieren. „Eine 70-Quadratmeter-Wohnung kostet somit 129.500 Euro“, rechnet LBS-Gebietsleiter Oliver Brenjo vor. Teuerstes Pflaster ist mit 2925 Euro die Landeshauptstadt Düsseldorf, der NRW-Durchschnitt liegt bei 1780 Euro. Weitere Spitzenreiter sind im Regierungsbezirk Arnsberg die Städte Schwelm (2250 Euro), Leichlingen (2250 Euro) und Sprockhövel (2225 Euro). Günstiger geht es...

  • Dortmund-City
  • 12.07.11
Sport
Die Iserlohn Samurais waren im sonntäglichen IBSV-Festumzug mit einer großen Abordnung vertreten.
2 Bilder

Aktive Samurais bald Hallen-Eigentümer?

Was genau mit der Heidehalle passieren wird, steht noch nicht fest. Fakt ist, dass der Inlineskater-Hockeyclub Samurai Iserlohn mit der Stadt zwei Pläne erörtert, wie der Verein zukünftig die Halle und das Gelände nutzen möchte. Seit einiger Zeit sind die Samurais mit den Gegebenheiten und den Umständen, mit denen sich die Mannschaften am momentanen Standort, der Zöpnekhalle in Sümmern, arrangieren müssen, mehr als unzufrieden. „Wir müssen mit unseren Mannschaften in drei verschiedenen Hallen...

  • Iserlohn
  • 06.07.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.