Ökonomie

Beiträge zum Thema Ökonomie

Ratgeber

Kurzentschlossene können sich jetzt noch an der Dortmunder FOM Hochschule anmelden
Studienstart im März

Kurzentschlossene aufgepasst: Berufstätige und Auszubildende, die sich akademisch weiterbilden und für neue Aufgaben qualifizieren möchten, können sich jetzt noch an der FOM Hochschule anmelden – Studienstart ist im März. Zur Auswahl stehen die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge „Business Administration“, „Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie“ und „Soziale Arbeit“. Berufstätige Studieninteressierte mit einem ersten Hochschulabschluss können sich für die Master-Studiengänge...

  • Dortmund-City
  • 01.03.21
Wirtschaft
Erster Präsenz-Vortrag in der VHS Wesel findet am Dienstag, 1. September, von 18 bis 20 Uhr statt. Das Thema ist "Postwachstumsökonomie".

Am Dienstag, 1. September, von 18 bis 20 Uhr geht es um "Postwachstumsökonomie"
Erster Präsenz-Vortrag in der VHS Wesel

Ihren ersten Präsenz-Vortrag im Herbstsemester stellt die VHS Wesel vor. Den entgeltfreien Vortrag halten wird Prof. Dr. Rainer Nawrocki von der Westfälischen Hochschule in Bocholt. Er referiert über Postwachstumsökonomie – ein Wortmonster, bei dem man fragt, wie man es liest und was sich dahinter verbirgt. "Die erste Frage ist schnell beantwortet: Post – Wachstums – Ökonomie. Die zweite Frage ist schwieriger. Eine sehr kompakte Antwort lautet: Es ist eine Form der Wirtschaft, in der für den...

  • Wesel
  • 31.08.20
Politik
Dr. Martin Fritz möchte Mülheimer Oberbürgermeister werden.
Foto: PR-Foto Köhring / SC

Dr. Martin Fritz vom Bürgerlichen Aufbruch möchte Mülheimer Oberbürgermeister werden
Aufräumen, zupacken und gestalten

Dr. Martin Fritz möchte Mülheimer Oberbürgermeister werden. Der 63-Jährige wirft seinen Hut für die Wählergemeinschaft Bürgerlicher Aufbruch in den Ring: „Meine Ziele für Mülheim sind klar formuliert: Aufräumen, zupacken und gestalten.“ Sein politisches Engagement kommt nicht von ungefähr. Die erste Hälfte seines bisherigen Lebens spielte sich in der DDR ab: „Meine tagtäglichen Erfahrungen auf der Straße hatten so überhaupt nichts gemein mit dem, was der Staatsapparat und die gelenkten Medien...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.03.20
  • 1
Ratgeber
Um Ökologie und Ökonomie geht es im neuen Kabarettprogramm von Jürgen Becker. Der Kölner ist am Sonntag, 29. März, um 19 Uhr im Xantener Schützenhaus zu Gast.

Jürgen Becker verspricht "Optimismus ohne Opiate"
Im Xantener Schützenhaus wird das neue Kabarettprogramm präsentiert

"So, dann wollen wir uns mal nen schönen Abend machen!", meint der Kabarettist Jürgen Becker mit Blick auf seinen Auftritt in Xanten. Am Sonntag, 29. März, um 19 Uhr ist es im historischen Schützenhaus auf dem Xantener Fürstenberg soweit. Dann gastiert der Kölner hier mit seinem neuen Programm: "Die Ursache liegt in der Zukunft". Denn noch ist es ruhig. Aber jeder spürt: Das bleibt nicht so. Fossiles Feuerwerk Der Kapitalismus basiert auf unendlichem Wachstum. Doch wie soll das auf einem...

  • Xanten
  • 19.02.20
Politik
Diane Jägers wurde von CDU und Bündnis 90 / Die Grünen als gemeinsame Kandidatin für das Amt der Mülheimer Oberbürgermeisterin nominiert. 
Foto: Regina Tempel
2 Bilder

CDU und Bündnis 90 / Die Grünen nominierten Diane Jägers als gemeinsame OB-Kandidatin
„Eine Riesenherausforderung"

Zwei Parteien, die sehr selbstbewusst in den Kommunalwahlkampf gehen werden, haben eine wichtige Personalie festgelegt: CDU und Bündnis 90 / Die Grünen nominierten Diane Jägers als gemeinsame Kandidatin für das Amt der Mülheimer Oberbürgermeisterin. Bei der CDU waren es satte 97 Prozent, selbst bei den in ihren Abstimmungen sonst so kontroversen Grünen gab es 75 Prozent Zustimmung für Jägers. Was sagen die Parteien, was die Kandidatin selbst? Die Mülheimer Woche hat nachgefragt. Die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.12.19
  • 2
  • 1
Politik
Sina Breitenbruch-Tiedtke sagt: „Die SPD ist die Klammer unserer Gesellschaft.“
Foto: Andreas Köhring
2 Bilder

Wer soll zukünftig die Mülheimer Sozialdemokratie als Vorsitzender anführen?
Ein fairer Wettstreit der Ideen

Am 28. September wird der Unterbezirksparteitag der SPD Mülheim/Ruhr einen neuen Vorsitzenden wählen. Die Mülheimer Woche hat sich mit den Kandidaten unterhalten. Sina Breitenbruch-Tiedtke und Rodion Bakum stellen sich der Wahl. Die Bewerber schmeißen sich mit aller Kraft in den parteiinternen Wahlkampf und liefern sich einen fairen Wettstreit der Ideen. Die zuletzt so gebeutelte Mülheimer SPD kann durch diese gelebte Basisdemokratie eigentlich nur gewinnen. Vertrauen zurückgewinnen Die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.09.19
Politik
"Der Kapitalismus ist ein komplexes, anpassungsfähiges System, das an die Grenzen seiner Anpassungsfähigkeit gestossen ist.", erklärt Paul Mason.
2 Bilder

Eine Rezension
Postkapitalismus - Grundrisse einer kommenden Ökonomie von Paul Mason

Das bereits im Jahre 2016 im Suhrkamp-Verlag erschienene Buch Postkapitalismus - Grundrisse einer kommenden Ökonomie von Paul Mason ist sicherlich mit seinen 430 Seiten ein interessantes und lesenswertes Buch, das durchaus politischen Optimismus verbreiten kann. Es zwingt einen tatsächlich zum Nachdenken, wie der Philosoph Slavoj Zizek bemerkte. Der Guardian druckte, dass Mason sogar ein würdiger Nachfolger von Marx sei. Die von Naomi Klein vermuteten "heftigen Debatten", die dieses Buch...

  • Dortmund
  • 29.08.19
LK-Gemeinschaft
Stapel vor den Haustüren.
2 Bilder

Papierflut allerorten
Brauchen wir noch Telefonbücher?

Beim Anblick der Telefonbücher vor vielen Haustüren und in unserem Hausflur habe ich mich gefragt, wer noch Telefonbücher braucht. Viele möchten ihren Namen darin gar nicht veröffentlicht sehen. Das wir alle 2 Jahre unaufgefordert die Bücher zugestellt bekommen, wurmt mich. Sie liegen rum und vergammeln. Wie viele  Bäume mussten  dafür gefällt werden? Wieviel Wasser und Strom wurde bei der Herstellung vergeudet? Welche Ressourcen braucht der Transportweg? Meine Fragestellung bezieht sich ebenso...

  • Düsseldorf
  • 02.07.19
  • 58
  • 5
Ratgeber

Wissen.schafft Verstehen
Ökonomie des Fleischkonsums

Im Rahmen der Vortragsreihe „Wissen.schafft Verstehen“ laden wir regelmäßig Wissenschaftler*innen ein, die aus ihrer Forschung und ihren Studien berichten. Das tun sie auf eine leichte und anschauliche Art und Weise. Die Inhalte der Forschung werden auf direktem Wege durch die Wissenschaftler*innen vermittelt. Im Ruhrgebiet gibt es viele Universitäten und wissenschaftliche Institute. An diesen wird in sehr unterschiedlichen Fachbereichen geforscht. Leider schaffen es nicht alle Erkenntnisse in...

  • Bochum
  • 06.06.19
Politik

Menschen-, Tier- und Naturschutz im Einklang - Forschungsprojekt der FH Bielefeld
Tierschutzpartei: Nachhaltige Gemeinwohl-Ökonomie statt kapitalistischer Ellenbogenwirtschaft

Die Tierschutzpartei beschäftigt sich seit langem mit der Thematik der Umsetzung des Tierschutzanliegens über Ernährungsformen, Lebensmittelwahl und Nahrungsmittelindustrie hinaus. Aktuelle Forschungen der Fachhochschule Bielefeld zur Gemeinwohl-Ökonomie finden Zuspruch und Unterstützung bei der Tierschutzpartei Regionalgruppe Ostwestfalen/Lippe. "Nachhaltigkeit sowie ein gesunder und ökologischer Lebensstil zugunsten von Mensch, Tier und Natur beziehen sich für uns natürlich auch auf...

  • Iserlohn
  • 04.04.19
Wirtschaft
Rasmus Beck von der Business Metropole Ruhr (M.) und Dr. Michael Dannebom, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (l.) mit Landrat Michael Makiolla. Foto: Max Rolke/Kreis Unna

Struktur nach dem Wandel
Wirtschaftsförderer besuchen Landrat Michael Makiolla

Die Wirtschaftskraft im Kreis Unna geht rauf, die Arbeitslosigkeit runter. Das ist das Ergebnis eines bisher erfolgreich verlaufenden Strukturwandels. So sieht es Rasmus Beck, Geschäftsführer der Business Metropole Ruhr, der am Mittwoch, 20. Februar, Landrat Michael Makiolla und Dr. Michael Dannebom, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Unna, besuchte. Kreis Unna. Er lobte die äußerst positive ökonomische Entwicklung im Kreis Unna und kann das auch beurteilen, denn er kann...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 24.02.19
Politik
Martin Höpner, geboren 1969, ist Politikwissenschaftler, Forschungsgruppenleiter am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung und außerplanmäßiger Professor an der Universität zu Köln. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Vergleichende Politische Ökonomie.
2 Bilder

Keine Eulen nach Athen: Warum ich die Sammlungsbewegung "Aufstehen" unterstütze - von apl. Professor Dr. Martin Höpner

Die politische Landschaft ist in Bewegung geraten. Derzeit formiert sich, maßgeblich angestoßen von der Linkspartei-Politikerin Sahra Wagenknecht, eine Sammlungsbewegung mit dem Namen „Aufstehen“. Eine Parteigründung wird nicht angestrebt. Vielmehr soll es darum gehen, auf die bereits bestehenden Parteien des Mittelinks-Spektrums einzuwirken – mit dem Ziel, den sozialen Zusammenhalt zurück in das Zentrum progressiver Aufmerksamkeit zu rücken. Dieses Ziel klingt einigermaßen merkwürdig....

  • Dortmund-Ost
  • 01.09.18
Überregionales
Recklinghäuser Agendapreis, vom Hertener Künstler Helmut Heinze gestaltet
3 Bilder

Recklinghäuser Agendapreis 2017 verliehen

Am 2. Februar 2018 wurde zum 16. Mal der Recklinghäuser Agendapreis verliehen. Die Lokale Agenda – eine überparteilich, bürgerschaftliche Gruppe – ehrt damit Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Kindergärten, Schulen, Firmen, Betriebe sowie andere Einrichtungen, die auf dem Gebiet der nachhaltigen, zukunftsfähigen Entwicklung in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales in Recklinghausen Vorbildfunktion übernommen haben. Die Preisträger sind im Geiste der auf der UN-Gipfelkonferenz in Rio de...

  • Recklinghausen
  • 09.02.18
Politik
2 Bilder

Wachstum die neue Gefahr

Den gleichen Ansatz verfolgt Ulrike Hermann. Dies zeigt Ihr Untertitel: „Die Krise der heutigen Ökonomie oder Was wir von Smith, Marx und Keynes lernen können“. Dahinter steht die Erkenntnis: Die nächste Finanzkrise kommt bestimmt. Es ist nur noch unklar, welches Ereignis sie auslösen wird. Die Gesellschaft ist schwer krank. Sie muss aufhören, Ihr Heil im Wachstum zu suchen. Wachstum! Um Schulden abzubauen: Wachstum! Um wiedergewählt zu werden: Wachstum versprechen! Dieses Dogma regiert ohne...

  • Düsseldorf
  • 20.02.17
  • 5
Überregionales

Agendapreis 2016

Bis zum 15. Oktober können Vorschläge für den Recklinghäuser Agendapreis 2016 gemacht werden. Einzelpersonen, Gruppen, Initiativen, Vereine, Kindergärten, Schulen und Betriebe - aber keine politischen Mandatsträger und Parteien - können vorgeschlagen werden. Die Vorgeschlagenen sollen mehrere Jahre Beispielhaftes zur nachhaltigen Entwicklung auf den Gebieten Ökonomie, Ökologie und/oder Soziales in Recklinghausen geleistet haben. Faltblätter mit Infos und Einlegeblätter zum Ausfüllen der...

  • Recklinghausen
  • 02.10.16
Überregionales
Der Eingang zum Hofverkauf der Obstsaftkelterei
9 Bilder

Besuch der Obstsaftkelterei Möller

Im Jahre 1992 wurde auf der in Rio de Janeiro tagenden UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung die Agenda 21 als Leitfaden für die nachhaltige Entwicklung für das 21. Jahrhundert auf den Gebieten Ökonomie, Ökologie und Soziales beschlossen. In den Kommunen sollen die Einwohner gemeinsam mit Politik und Verwaltung daran arbeiten. Seit 1997 ist dies in Recklinghausen der Fall. Die erfolgreiche Umsetzung zeigen die Träger des seit 2002 verliehenen Recklinghäuser Agendapreises. In der Reihe „Agenda...

  • Recklinghausen
  • 20.09.16
Politik
Buchcover  ISBN 978-3-86489-141-0

Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung

Der Untertitel: „Die Krise der heutigen Ökonomie oder Was wir von Smith, Marx und Keynes lernen können“ ergibt sich als Resümee. Dahinter steht die Erkenntnis: Die nächste Finanzkrise kommt bestimmt. Es ist nur noch unklar, welches Ereignis sie auslösen wird. Diese wird der aufmerksame Leser so verinnerlichen, auch ohne, dass er den Fußnoten folgt, die aber für die Vertiefung hilfreich sind. Ulrike Herrmann, studierte Geschichte und Philosophie, seit 2000 Wirtschaftskorrespondentin der...

  • Recklinghausen
  • 06.09.16
  • 1
  • 1
Überregionales

Vorschläge zum Recklinghäuser Agendapreis

Der Recklinghäuser Agendapreis wird seit 2002 jährlich von der Lokalen Agenda 21 verliehen, die sich dem Geiste der auf der UN-Gipfelkonferenz im Jahre 1992 in Rio de Janeiro beschlossenen Agenda 21 verpflichtet fühlt. Die Preisträger sind Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Kindergärten, Schulen, Firmen, Betriebe sowie andere Einrichtungen. Sie haben auf dem Gebiet der nachhaltigen, zukunftsfähigen Entwicklung in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und/oder Soziales in Recklinghausen...

  • Recklinghausen
  • 26.08.16
Politik
"Uns kommt es darauf an, die Debatte über die Zukunft der EU zu fördern, Denkanstöße zu geben und den Dialog unterschiedlicher Sichtweisen in Gang zu bringen. Dies tun wir durch Publikationen und Veranstaltungen – eigene und durch Mitwirkung bei anderen fortschrittlichen Initiativen und
Organisationen. Wir zielen vor allem auf eine Beteiligung an der Debatte in Deutschland, aber natürlich werden wir auch den Austausch mit Initiativen in anderen Ländern pflegen.", erklärt die Initiative EUREXIT.

Initiative EUREXIT: Eine Alternative zum Euro

Eine Alternative zum EURO fordert ein Aufruf von Politikern, Akademikern, Gewerkschaftern und Vertretern Sozialer Bewegungen. Bei der Initiative EUREXIT handelt es sich um keine formale Organisation oder Partei, sondern um eine informelle Diskussionsgruppe, die Denkanstöße geben möchte, um der ökonomischen und sozialen Misere in der Eurozone wirksam entgegenwirken zu können. Zu den Erstunterzeichnern gehören Ökonomen wie die beiden Makroskop-Herausgeber Professor Dr. Heiner Flassbeck und Dr....

  • Dortmund-Ost
  • 08.07.16
Überregionales
Matthias Rottmann, Michiel van Driessche, Klaus-Peter Lorenz, Professor Thomas Fenner, Bürgermeister Thomas Ahls und Claudio Steege freuen sich über einen gelungenen Architekturwettbewerb zur Neugestaltung der Alpener Innenstadt.
2 Bilder

Das Gesicht der Alpener Innenstadt prägen

Alpens Bürgermeister Thomas Ahls zeigt sich beim Pressegespräch zur Bekanntgabe der Gewinner für den Stadtumbauwettbewerb erleichtert. Das Team von Felixx Landscape und DeZwarteHond siegt klar und kann sich auf ein Preisgeld in Höhe von 14.000 Euro freuen. Alpen. Erstmals, so Thomas Ahls, sei ein derart aufwändiges Verfahren durchgeführt worden. Dafür erntete die Gemeinde auch Lob vom Sachpreisrichter Professor Thomas Fenner, der betonte, dass dies eine große Kraftanstrengung für die kleine...

  • Alpen
  • 25.05.16
Natur + Garten

Klimagipfel – ein Erfolg?

Während auf den früheren Klimagipfeln meist heiße Luft produziert wurde, unterzeichneten in Paris 195 Staaten ein Abkommen zum Schutz des Klimas. Dieses historische Ereignis stimmt hoffnungsvoll, ist aber erst der erste Schritt. Auch wenn das Abkommen erst in fünf Jahren in Kraft treten wird, wird niemand daran gehindert, es eher umzusetzen. Nun liegt es an der Politik in den Unterzeichnerstaaten, damit Rahmenrichtlinien geschaffen werden. „Not macht erfinderisch“ heißt ein altes Sprichwort....

  • Recklinghausen
  • 16.12.15
  • 1
  • 2
Überregionales

Recklinghäuser Agendapreis

Seit 2002 verleiht die Lokale Agenda 21 – eine Gruppe überparteilich, bürgerschaftlich engagierter Recklinghäuser – den Recklinghäuser Agendapreis für vorbildliche Tätigkeiten zur nachhaltigen Entwicklung in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales in Recklinghausen. Bis zum 31.10. können Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Kindergärten, Schulen, Firmen, Betriebe sowie andere Einrichtungen vorgeschlagen und die Vorschläge an das Agendabüro Recklinghausen 45655 Recklinghausen gesandt werden....

  • Recklinghausen
  • 05.09.15
Überregionales
Das Insektenhotel hat seinen Standort am Rande der Streuobstwiese
8 Bilder

Förderkreis weiht Insektenhotel ein

Am 18. August hatte Petrus ein Einsehen, denn bei der Einweihung des Insektenhotels am Rande der Streuobstwiese des Paschgrabengeländes war es trocken. Berthold Kalverkamp Förderkreis weiht Insektenhotel ein Am 18. August hatte Petrus ein Einsehen, denn bei der Einweihung des Insektenhotels am Rande der Streuobstwiese des Paschgrabengeländes war es trocken. Berthold Kalverkamp – Vorsitzender des Förderkreises Feuchtbiotop Paschgraben Recklinghausen e. V. und Leiter des Schulbauern- und...

  • Recklinghausen
  • 19.08.15
  • 1
Überregionales
Ewald Zmarsly und Mathilde Storm (3. v. l.) (Lokale Agenda) mit Norbert Pricken-Ulrich (2. v. l.), Tamara Rausch, Christopher Wilmes und Stephan Widera (Repair Café), Werner Burmester (stellv. Vorsitzender des Förderkreises) sowie Anneke Becker und Gudrun Ullrich (Altstadtschmiede) bei der Übergabe des Agendapreises

Weitergabe des Recklinghäuser Agendapreises

Der undotierte Recklinghäuser Agendapreis wird nicht von der Stadt, sondern von der Lokalen Agenda, einer überparteilichen, bürgerschaftlich engagierten Gruppe, verliehen. Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Initiativen, Kindergärten, Schulen und Betriebe, die in Recklinghausen auf dem Gebiet der nachhaltigen Entwicklung in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und/oder Soziales vorbildliche Leistungen erbringen, werden geehrt. Seine Preisträger sind im Geiste der auf der UN-Gipfelkonferenz 1992 in...

  • Recklinghausen
  • 13.06.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.