Erhalt

Beiträge zum Thema Erhalt

Politik
Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Eickel beschäftigt sich schon seit längerem mit dem Thema „Altes Hallenbad“. In ihrer Sitzung hat die Fraktion kürzlich über die seit kurzem wieder aufgeflammte Diskussion zum Erhalt des Gebäudes beraten. Da ein Abriss des Gebäudes wohl unvermeidlich ist, sollten wenigstens die im Inneren befindlichen Mosaike erhalten bleiben.

SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Eickel beschäftigt sich schon seit längerem mit dem Thema „Altes Hallenbad“
Erhaltenswürdige Mosaike im "alten Hallenbad" im Herner Stadtteil Eickel

Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Eickel beschäftigt sich schon seit längerem mit dem Thema „Altes Hallenbad“. In ihrer Sitzung hat die Fraktion kürzlich über die seit kurzem wieder aufgeflammte Diskussion zum Erhalt des Gebäudes beraten. Da ein Abriss des Gebäudes wohl unvermeidlich ist, sollten wenigstens die im Inneren befindlichen Mosaike erhalten bleiben. Breits am 6. Dezember 2017 hat die Bezirksvertretung Eickel auf Veranlassung der SPD Fraktion bei einem Ortstermin mit...

  • Herne
  • 14.06.21
  • 1
Kultur
Der Kreis Wesel verleiht zum dritten Mal den „Heimat-Preis Kreis Wesel“. Bis Montag, 31. Mai, werden Vorschläge entgegen genommen.

Bis Montag, 31. Mai, werden Vorschläge für den "Heimat-Preis Kreis Wesel" entgegen genommen
Kreis Wesel verleiht „Heimat-Preis Kreis Wesel“

Der Kreis Wesel verleiht zum dritten Mal den „Heimat-Preis Kreis Wesel“. Bis Montag, 31. Mai, werden Vorschläge entgegen genommen. Den „Heimat-Preis“ des Kreises Wesel können Vereine und Institutionen erhalten, wenn ihr Wirken mindestens eines der drei Preiskriterien „Verdienste um die Heimat“, „Pflege und Förderung von Bräuchen“ und „Erhalt von Kultur und Tradition“ erfüllt. Der Verein oder die Institution muss sich also im Kreisgebiet engagieren und außerdem überwiegend mit Ehrenamtlichen...

  • Wesel
  • 29.04.21
Natur + Garten
Screenshot Video / Privat

Ist es die Wölfin GLORIA?
Erste Wolfssichtung in Dingden–Berg

Hamminkeln: Vor einigen Tagen machte der Landwirt aus Dingden-Berg, eine erschreckende Sichtung. Ein ausgewachsener Wolf stolzierte über sein Feld. Ist es die Wölfin Gloria? (Auch bekannt unter dem Namen GW954f) Gloria soll seit 2018 unzählige Schafe getötet oder verletzt haben, im Januar kam es zu einer Tötungen zweier Shetlandponys. Ein ganzer Rudel soll sich mittlerweile im Wolfsgebiet Schermbeck aufhalten. Der Erhalt oder Entnahme der Wölfe, wird heiß diskutiert!

  • Hamminkeln
  • 03.03.21
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft

Prägend für das Unnaer Stadtbild
500.000 Euro für den Erhalt der ev. Stadtkirche

2018 - der Schock nach dem Sturm „Friederike“ war groß: Besonders schwer traf es die Evangelische Stadtkirche Unna. Dort stürzte eine circa vier Meter hohe Steinsäule („Fiale“) vom Turm in den Dachstuhl der Kirche und beschädigte ein Gewölbe. Dies war der größte Sturmschaden an einem Denkmalgebäude in Westfalen. Nun erhält die Kirchenretter weitere 500.000 Euro zum Erhalt des Denkmals.  Unna. Bereits in 2018 und 2019 bewilligte die Landesregierung Nordrhein-Westfalen Finanzmittel für die...

  • Stadtspiegel Unna
  • 27.11.20
Vereine + Ehrenamt
Anke Eich, Präsidentin des Lions Club Marl-im-Revier und Peter Weiler, Vorstandsvorsitzender des Volksbad Marl e.V. mit dem Spendenscheck in Höhe von 2.000 € vor dem Kinderbecken des Volksbades. Foto: GESSER.biz

Zum Erhalt des Freibades
Lions-Spendenübergabe an das Guido-Heiland-Bad bei sommerlichen Temperaturen

Das Thermometer zeigt im tiefsten November fast sommerliche 20 Grad an. An diesem Wochenende also fast das perfekte Wetter für einen Besuch im Freibad Alt-Marls. Doch Anke Eich, Präsidentin des Lions Club Marl-im-Revier, hatte keine Badekleidung für den Besuch im Guido-Heiland-Bad mitgebracht, sondern einen Spendenscheck in Höhe von 2.000 €. Marl. „Mit diesem Betrag wollen wir das bürgerschaftliche Engagement zum Erhalt des Freibades in Alt-Marl unterstützen,“ so Anke Eich. „Wir wissen, dass...

  • Stadtspiegel Herten / Marl
  • 13.11.20
LK-Gemeinschaft

Privates Engagement
8.000 Euro für den Erhalt der Moerser Zwerge

Eine Rindfleischsuppe kocht auf dem Kohleofen der kleinen Küche und duftet verführerisch. Die alte Messingkanne auf dem Regal und ein mächtiger, rustikaler Schrank im Wohnzimmer versprühen den Charme der 1920er Jahre. Hier wurde einige Zeit später Maria Consten geboren, als die Küche und das Nachbarzimmer vermutlich noch eine damals übliche Wohnküche bildeten. Moers. Heute lebt sie immer noch in dem rund 200 Jahre alten Stadthaus in der Fieselstraße. Anlass eines Besuchs von Bürgermeister...

  • Wochen-Magazin Moers
  • 13.11.20
Wirtschaft
Am morgigen Mittwoch werde über die Zukunft des Karstadt Sporthauses in Dortmund verhandelt.
3 Bilder

Morgen Gespräche zu Karstadt in Dortmund/ Betriebsrat: Es wird noch verhandelt
"Hoffnung, bis das letzte Paket rausgetragen wird"

Über die Zukunft des Karstadt Sporthauses in Dortmund werde morgen, 5. August, noch einmal verhandelt, informiert der Dortmunder Karstadt-Betriebsratsvorsitzender Gerhard Löpke. Dabei gehe es um den Nutzungsvertrag, die Miete und somit um die Zukunft des Hauses. "Wir müssen diese Woche etwas Konkretes haben", betont Löpke, "der Zustand ist für die Kollegen unerträglich." Im Nervenkrieg für die Mitarbeiter um die Zukunft von Galeria Kaufhof und Karstadt Sports in Dortmund sagt Gerhard Löpke zu...

  • Dortmund-City
  • 04.08.20
Wirtschaft
Im Karstadt Sporthaus am Alten Markt in Dortmund wären  50 Beschäftigte von einer drohenden Schließung des Standortes betroffen.

Karstadt: Noch keine Rettung für Dortmunder Sporthaus in Sicht
Heute trifft sich Runder Tisch im Rathaus

"Wir hängen noch immer in der Luft", berichtet Kornelia Selchow-Kersching, Betriebsratsvorsitzende von Karstadt Sports, von der Sorge der Mitarbeiter angesichts der drohenden Schließung zum 31. Oktober. Kollegen seien durch Gerüchte über die Rettung des Sporthauses verunsichert. "Die sind am Boden", berichtet sie von der psychischen Belastung der Mitarbeiter. Eine Rettung des Hauses am Alten Markt sei derzeit nicht in Sicht. Die Betriebsrätin hofft auf die Sitzung des Runden Tisches am Montag,...

  • Dortmund-City
  • 27.07.20
Vereine + Ehrenamt
Kreis Wesel verleiht zum zweiten Mal den „Heimat-Preis Kreis Wesel“. Einsendeschluss für Vorschläge ist 29. Mai 2020.

Lokales Engagement soll gewürdigt werden: Vorschläge bis 29. Mai 2020 einreichen
„Heimat-Preis Kreis Wesel“ wird zum zweiten zweiten Mal verliehen

Zum zweiten Mal verleiht Kreis Wesel den „Heimat-Preis Kreis Wesel“. Diesen können Vereine und Institutionen erhalten, wenn ihr Wirken mindestens eines der drei Preiskriterien „Verdienste um die Heimat“, „Pflege und Förderung von Bräuchen“ und „Erhalt von Kultur und Tradition“ erfüllt. Der Verein oder die Institution muss sich also im Kreisgebiet engagieren und außerdem überwiegend mit Ehrenamtlichen tätig sein. Mit der Verleihung des „Heimat-Preises“ würdigt der Kreistag das lokale Engagement...

  • Wesel
  • 01.05.20
Politik
So könnte das Hiesfelder Freibad wiederbelebt werden. Bei der letzten Mitgliederversammlung war Architekt Wolfgang Hein zu Gast und stellt eine Möglichkeit für das Freibad vor. Bein einem Heben oder Senken des Beckens kann bei diesem Modell die Schwallwasserinne mittels Stellschrauben justiert werden.

"Wir brauchen das Freibad Hiesfeld"
Weitere Vorwürfe des Freibadvereins gegen die Stadtwerke - Petition gestartet - Crowdfunding geplant

von Jana Perdighe Lange, sehr lange ist das Hiesfelder Freibad bereits Thema in der Stadt. Jetzt werden seitens des Freibadvereins neue Mängel in der Handhabung mit dem leerstehenden Becken laut. "Wir brauchen das Freibad Hiesfeld", sagt Lilo Wallerich vom Freibadverein. "Es ist ein Bad für Dinslaken", meint Thomas Giezek, Vorsitzender des Vereins. Zwei der drei Punkte des letzten Ratsbeschlusses - Voraussetzungen, um eine Sanierung überhaupt vorantreiben zu können - habe man erfüllt. Der...

  • Dinslaken
  • 25.06.19
Vereine + Ehrenamt

Historisches Stellwerk in Gladbeck-Zweckel
Für Gastronomie keine Chance!

Das historische Stellwerk an der Haydnstraße ist ein Stück Zweckel. Und soll es bleiben, auch wenn in dem Backsteinbau längst kein Personal mehr seinen Dienst leistet. Das erledigt schon längst hochmoderne Technik. Vorbei sind leider aber auch die Zeiten, in denen das Stellwerk mit seinem üppigen Blumenschmuck jeden Betrachter in seinen Bann zog und als Motiv für zigtausende Fotos diente. Doch wie geht es nun weiter? Vorgeschlagen wurde bereits eine Nutzung als Museum für historische...

  • Gladbeck
  • 02.04.19
  • 3
Politik
Symbolisch für den Kampf zum Erhalt des Freibades in Hiesfeld haben die Mitglieder des Freibadvereins einen Baum gepflanzt, den sie im Rahmen einer WDR-Aktion gewonnen hatten.

Befürworter des Freibades Hiesfeld suchen rechtlichen Beistand
Kampf um Erhalt geht weiter

Den Kopf in den Sand zu stecken, dieser Gedanke kommt den Initiatoren des Bürgerbegehrens zum Erhalt des Freibades Hiesfeld ganz und gar nicht. Im Gegenteil. Heute um 14 Uhr hat Reinhard Claves einen Termin bei einem Fachanwalt für Verwaltungsrecht, der vor allem auf Bürgerbegehren spezialisiert ist. Die Entscheidung, es auf einen Bürgerentscheid ankommen zu lassen, hatten die Mitglieder schon vor Jahren getroffen. Im Jahr 2017 allerdings, nachdem der sogenannte "Bäderkompromiss" in Aussicht...

  • Dinslaken
  • 22.03.19
  • 1
Politik
Die Schulpflegschaft und der Förderverein kämpfen um den Erhalt der FAS.

Kampf um Erhalt der FAS: Appell der Schulpflegschaft und des Fördervereins an Dinslakener Politiker - Gespräche mit Realschule: Bürgerbegehren soll vorbereitet werden

In einem Schreiben, das dem NA vorliegt, macht Isabell Hochstrat im Namen und Auftrag der Schulpflegschaft und des Fördervereins der Friedrich-Althoff-Schule ihrem Ärger Luft. "Nach umfangreichen Überlegungen und Berücksichtigung aller Interessen der Schülerinnen und Schüler nicht nur unserer Schule, der FAS, sondern auch der der anderen Schulen Dinslakens möchten wir nun auf einige, äußerst strittige - wenn nicht gar skandalöse – Punkte um die aktuelle Gemengelage in der Schuldiskussion...

  • Dinslaken
  • 23.10.18
Politik
2 Bilder

Wussten Sie eigentlich (8)...

Wussten Sie eigentlich, welches Juwel die denkmalgeschützte VHS an der Bergstrasse ist? Sehen Sie sich diese Bilder an: Offener Raum für den offenen Geist. In solch einer Umgebung findet wahre Kommunikation statt, kommt es zu interessanten Begegnungen, finden Kontroversen statt und wird die Fantasie beflügelt. Liebe Mülheimer Bürger, es kann und darf nicht sein, dass ein solcher Schatz, um den uns viele andere Städte beneiden, der Profitgier einiger weniger und der Inkompetenz der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.09.18
  • 1
Politik
CDU-Ratsfraktion Gelsenkirchen 09.04.2018 - Foto Volker Wiciok

Hohe Zustimmung von Bürgern zum Erhalt des Zentralbades

Hohe Zustimmung zum Erhalt des Zentralbades erhielt der Stadtverordnete und Vorsitzende der CDU-Altstadt Frank-Norbert Oehlert bei einer Aktion vor dem Schwimmbad. „Alle Gäste, die zu einer Stellungnahme bereit waren, sprachen sich für den Erhalt aus“, erklärte Oehlert nach der Aktion, bei der für den Plan der CDU-Fraktion 4 + 2 geworben wurde. Die Frage nach der Zukunft der Bäder ist das aktuellste Diskussionsthema in der Stadtgesellschaft. Bereits 2010 hat die CDU-Altstadt angemahnt, dringend...

  • Gelsenkirchen
  • 28.08.18
  • 1
Politik

CDU beantragt Resolution zum Erhalt des Sozialtickets

Kurth: „Hohe Relevanz für Menschen und Verkehrsunternehmen“ Die CDU-Ratsfraktion hat für die Ratssitzung am 14.12.2017 eine Resolution zum Erhalt des Sozialtickets beantragt – dazu erklärt der Fraktionsgeschäftsführer der CDU-Fraktion, Sascha Kurth: „Das Thema ‚Sozialticket‘ hat für die Menschen in Gelsenkirchen genauso wie für die Verkehrsunternehmen in unserer Region eine hohe Relevanz. Deshalb haben wir für die kommende Ratssitzung einen entsprechenden Tagesordnungspunkt beantragt und werden...

  • Gelsenkirchen
  • 21.11.17
Politik

Polizeiwachen in Horst und Erle müssen bleiben

CDU-Mandatsträger schreiben Brief an NRW-Innenminister Jäger Die Entscheidung des Polizeipräsidiums Gelsenkirchen, die Schwerpunktdienste in den Stadtteilen Gelsenkirchen-Horst und Gelsenkirchen-Erle organisatorisch zusammenzufassen und unter die Leitung des Schwerpunktdienstes Gelsenkirchen-Erle zu stellen, sorgt bei den Bürgerinnen und Bürgern in den betroffenen Stadtbezirken weiterhin für große Verunsicherung und Aufregung. Daran konnten auch die Sitzungen der Bezirksvertretung-West und –Ost...

  • Gelsenkirchen
  • 16.11.16
Politik
Mit einer Lichterkette wollen die Gegner der Schließungspläne am 4. November noch einmal nachhaltig für den Erhalt der Geburtshilfe-Abteilung im St. Barbara-Hospital demonstrieren.

Lichterkette für den Erhalt der Gladbecker Geburtshilfe

Gladbeck.Am Freitag, 4. November, soll ein leuchtendes Zeichen für den Erhalt der Gladbecker Geburtshilfe im Barbara Hospital gestartet werden. Mit Kerzen und anderen leuchtenden Dingen soll "NEIN" zur geplanten Schließung gesagt und bekräftigt werden. Eingeladen sind alle Kinder, Eltern, Großeltern, Unterstützer und Sympathisanten. Die Organisatoren der Veranstaltung hoffen natürlich auf viele Teilnehmer. Beginn ist um 18 Uhr auf dem Willy-Brandt Platz vor dem Alten Rathaus in...

  • Gladbeck
  • 25.10.16
  • 2
Politik

Lernwerkstatt Natur soll bleiben

Die Lernwerkstatt Natur soll weiter betrieben werden. Hatte doch die Verwaltung zunächst geplant, den Betrieb einzustellen, nachdem sich die Thyssen-Stiftung Ende des Jahres aus der Finanzierung zurückzieht, um stattdessen einen Wald-Kindergarten einzurichten. Politik und Bürger waren aber gewillt, sich für den Erhalt der Vorzeige-Einrichtung im Witthausbusch einzusetzen. Und so wurde in den letzten Wochen und Monaten hinter den Kulissen eifrig daran gearbeitet, die Finanzierung des Betriebes...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.10.16
Überregionales
Bisher zählt die Interessengemeinschaft zirka 1700 Unterschriften für den Erhalt der Johanneskirche in der Langenfelder Stadtmitte. Foto: Michael de Clerque

Johanneskirche: "Warum der Abriss?"

Langenfeld. Mit einem offenen Brief wendet sich die die Interessengemeinschaft zum Erhalt des evangelischen Johanneskirche an der Stettiner Straße an das Presbyterium. Hintergrund: Zahlreiche Gemeindemitglieder machen sich gegen den Abriss der Kirche und des Gemeindezentrums im Stadtzentrum stark. Laut Beschluss des Presbyteriums soll der letzte Gottesdienst dort Ende Januar stattfinden. Ein Investor beabsichtigt dort Wohnungen zu bauen (wir berichteten). Bisher zählt die Interessengemeinschaft...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 24.08.16
  • 1
Überregionales
Laut Beschluss des Presbyteriums soll der letzte Gottesdienst in der Johannes-Kirche Ende Januar stattfinden.

Johannes-Kirche: Über 1400 Unterschriften für den Erhalt liegen vor

Langenfeld. Eine Menschenkette und über 1000 Unterschriften – die Gemeindemitglieder der evangelischen Johannes-Kirche, Stettiner Straße 10-14, machen sich gegen den Abriss der Kirche und des Gemeindezentrums im Stadtzentrum stark. Wohnbebauung geplant Laut Beschluss des Presbyteriums soll der letzte Gottesdienst dort Ende Januar stattfinden. Ein Investor beabsichtigt dort Wohnungen bauen. Dafür muss das Grundstück zunächst seitens der Stadt zu Wohnbebauung frei gegeben werden. Eine...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 17.08.16
Politik

BV-Mitte: Peter Röttgen spricht sich für den Erhalt des Zentralbades aus

Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Gelsenkirchen Mitte, spricht sich grundsätzlich für den Erhalt des Zentralbades aus. Peter Röttgen, Fraktionsvorsitzender der CDU in der Bezirksvertretung Mitte: „Natürlich ist das Bad mittlerweile in die Jahre gekommen, deshalb spricht vieles für eine Sanierung oder eine grundsätzliche Neukonzeption des gesamten Bades nach modernen Standards. Bei einem Neubau brauchen wir eigentlich einen ganz großen Wurf. Die gesamte „Achse“ vom jetzigen Zentralbad...

  • Gelsenkirchen
  • 11.03.16
Überregionales
Warum sollen wir im Süden keine kinderärztliche Notfallpraxis haben? Diese Frage stellen sich die Mütter einer Pekipgruppe und sammeln Unterschriften. Foto: Michael de Clerque

Kinderärztlicher Notdienst: "Jede Unterschrift zählt"

Um den Kinderärztlichen Notdienst im Südkreis von Mettmann zu retten hat sich eine Gruppe junger Mütter zusammengetan und sammelt Unterschriften in der Bevölkerung. Auch Bürgermeister Frank Schneider hat bereits unterschrieben und unterstützt das Engagement. Langenfeld. Das ist ein Alptraum für jede Mutter und jeden Vater: Es ist Wochenende, plötzlich ist das Kleinkind krank und kein Arzt in der Nähe, der bei Mittelohrentzündung, hohem Fieber oder sonstigen Schmerzen helfen kann. Notdienst noch...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 07.03.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.