Gerhard Schröder

Beiträge zum Thema Gerhard Schröder

Politik
Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder und Monika Griefahn beim gemeinsamen Termin am Flughafen.
3 Bilder

Gerhard Schröder unterstützt Monika Griefahn im Wahlkampf
Alt-Kanzler auf Stippvisite

In Wahlkampfzeiten versichern sich Kandidaten der Kommunalwahlen gerne prominenter Schützenhilfe aus ihren Parteien. So sprach schon FDP-Bundesvorsitzender Christian Lindner und seine Stellvertreterin Katja Suding in Mülheim, Monika Griefahn hat Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und Hamburgs Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher auf ihrer Liste. Am Donnerstag holte sie ein weiteres politisches Schwergewicht nach Mülheim: Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder versicherte der SPD-Kandidatin...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.08.20
  • 6
Politik

LINKEN-Stammtisch
„Rückt die SPD nach links?“

Unter dem Motto „Trinken mit der LINKEN“ lädt die Bottroper LINKE zum Stammtisch in die Rathausschänke: Am Donnerstag kann man die Bottroper Sozialistinnen und Sozialisten ab 19 Uhr in lockerer Runde in der Rathausschänke, Kirchhellener Straße 21, kennenlernen. In ungezwungener Atmosphäre wird ohne Tagesordnung und Formalien über die aktuelle politische Lage in Deutschland diskutiert: „Rückt die SPD nach links? Neue Chancen für eine fortschrittlichere Politik?“ Seit vorletztem Wochenende...

  • Bottrop
  • 20.02.19
  • 1
Politik

Genosse der Bosse in Putins Diensten

Was hier in diesem Land abgeht, kann der normale Hirnbesitzer nicht mehr fassen. Ganz allgemein bekannt ist es ja schon, dass wir von den teuren Marionetten in Berlin nicht viel „Gewissenhaftes“ zu erwarten haben. Eingezwängt zwischen Parteiengehorsam, Wirtschaft, Bankenkonsortium und Lobbyflut kommen so Entscheidungen, Gesetze und Anträge zustande, die mit Volkeswohl und Volkeswille nicht mehr vereinbar sind. Das aber vernichtet mehr und mehr die Demokratie. Schon heute sorgt der ungehinderte...

  • Gladbeck
  • 03.10.17
  • 6
  • 5
Politik
SPD von der Rolle?

SPD völlig von der Rolle?

. UPDATE am 28.09.2017 (Anm. d. Verf. : "Das ursprüngliche unkommentierte Video wurde heute im Laufe des Tages auf YouTube entfernt und musste ersetzt werden") Noch am Abend der BTW, dem 24.09.2017, kam es in der sogenannten "Elefantenrunde" der öffentlich rechtlichen Sendeanstalten durch den SPD Kanzlerkandidaten Martin Schulz zu einem Déjà-vu. Bereits 2005 war der Auftritt des ehemaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder nach der Wahlniederlage der SPD, ebenfalls in der...

  • Lünen
  • 28.09.17
  • 2
  • 2
Politik

Wilhelm Neurohr: „FÜHRUNGSPERSONAL DER SPD KOMPLETT AUSTAUSCHEN“

Zur Wahlberichterstattung über die Niederlage der SPD „FÜHRUNGSPERSONAL DER SPD KOMPLETT AUSTAUSCHEN“ Wie ernst meint es die „Volkspartei“ SPD - nach der dritten herben Wahlniederlage in Folge mit Ergebnissen um die 20% - mit ihrer angekündigten „kritischen Neuaufstellung“? In zwei Punkten kann man den Aussagen des zerknirschten Martin Schulz sicherlich zustimmen: „Die Fehler von 2009 und 2013, die Niederlagen nicht aufzuarbeiten, dürfen sich nicht wiederholen“. Und: „Der Schwerpunkt...

  • Recklinghausen
  • 26.09.17
  • 2
  • 1
Politik

Mit 66 Jahren fängt’s Flaschensammeln an!

Niemand ist gezwungen den Regierungsparteien zu glauben, dass eine Änderung in der Sozialpolitik nicht möglich wäre. In der Regierungserklärung von Bundeskanzler Gerhard Schröder verkündete dieser am 14. 03.2003: „Wir werden Leistungen des Staates kürzen“ Und als Angela Merkel am 30.11.2005 Kanzlerin wurde, trieb sie die Politik gegen die "kleinen Leute" weiter voran: „Ich möchte Bundeskanzler Schröder ganz persönlich dafür danken, dass er mit seiner Agenda 2010 mutig und entschlossen...

  • Iserlohn
  • 05.03.17
  • 1
  • 2
Politik
Lange Menschenschlange haben sich in Kuba  für das Kondolenzbuch für Fidel Castro auf dem Platz der Revolution in Havanna gebildet.
5 Bilder

Kuba: Lange Schlangen vor Kondolenzbüchern für Fidel Castro

Das deutschsprachige Internetportal amerika21.de für Nachrichten und Analysen aus Lateinamerika meldet in einem Artikel von Harald Neuber, "dass sich in Kuba nach dem Tod von Fidel Castro lange Schlangen vor Räumlichkeiten gebildet haben, in denen Kondolenzbücher für den verstorbenen Revolutionsführer und langjährigen Staats- und Regierungschef ausliegen. Eintragen konnten sich die Menschen von Montag neun Uhr morgens an bis 22 Uhr abends. Den Büchern vorangestellt war der Auszug aus einer...

  • Dortmund-Ost
  • 03.12.16
Politik
Während der Jubiläumsfeier "50 Jahre NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion" in Berlin hatte die Krayer SPD-Politikerin Agnes Tepperis Gelegenheit zu einem kurzen Gedankenaustausch mit Alt-Kanzler Gerhard Schröder. Foto: privat

Alt-Kanzler Gerhard Schröder in Top-Form - Tipps für Krayerin Agnes Tepperis

Natürlich gab es hochkarätige Vorträge als die NRW-SPD ihr 50-jähriges Jubiläum in der Bundestagsfraktion in der Berliner Landesvertretung feierte. Doch Alt-Kanzler Gerhard Schröder, quasi Überraschungsgast, zeigte einmal mehr, was einen guten Redner und eine gute Rede ausmacht. Mit viel Ironie nahm er sich selbst aufs Korn und bezeichnete seine Einladung als eine weitere Resozialisierungsmaßnahme für sich in seiner Partei. Erleichterung bei Sigmar Gabriel Sigmar Gabriel konnte er...

  • Essen-Steele
  • 03.06.16
  • 4
Kultur
Vor dem enthüllten „Echo des Poseidon“ v.l.n.r.: Erich Staake (Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG), Gerhard Schröder (Bundekanzler a.D.), Markus Lüpertz (Maler, Bildhauer, Grafiker und Dichter), Michael Groschek (NRW-Verkehrsminister), Sören Link (Oberbürgermeister Duisburg)
56 Bilder

Alt Bundeskanzler Gerhard Schröder enthüllte Lüpertz-Skulptur „Echo des Poseidon“

Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder enthüllte vor rund 200 Gästen die Markus Lüpertz Bronze-Statue „Echo des Poseidon“ auf der Duisburger Mercatorinsel. Die zehn Meter hohe Bronzeskulptur des Bildhauers Markus Lüpertz wird künftig die ankommenden Schiffe bei der Einfahrt in den größten Binnenhafen der Welt begrüßen. „Allein schon die Position des Poseidon ist eindrucksvoll“, so Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder. „Von einem fünf Meter hohen Sockel wird er schwebend sein Element, das...

  • Duisburg
  • 27.05.16
  • 3
Kultur
Hafen-Chef Erich Staake, Prof. Markus Lüpertz und Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder bei der Enthüllung der XXL-Skulptur "Echo des Poseidon".
6 Bilder

Poseidon lässt grüßen! Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder hat Großskulptur von Markus Lüpertz in Duisburg-Ruhrort enthüllt

Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder hat am Freitagmittag auf der so genannten Mercatorinsel, der ehemaligen Speditionsinsel in Ruhrort, die Großskulptur "Echo des Poseidon" seines Freundes Markus Lüpertz enthüllt. „Allein schon die Position des Poseidon ist eindrucksvoll“, so Gerhard Schröder. „Von einem fünf Meter hohen Sockel wird er schwebend sein Element, das Wasser, beobachten. Auch bei Hochwasser steht der Meeresgott auf sicherem Posten.“ Schröder wünschte den Duisburgerinnen und...

  • Duisburg
  • 27.05.16
  • 6
  • 3
Überregionales

°Ehrung fällt aus

Sundern. "Die vorgesehene Ehrung der langjährigen Mitglieder der Sunderner SPD am Samstag, 30. April, durch den früheren Bundeskanzler Gerhard Schröder im Sunderland Hotel fällt leider aus" teilt der Vorstand der Sunderner SPD mit. Der Vorstand bittet um Verständnis für den Ausfall und bemüht sich um einen neuen Termin noch in diesem Jahr.

  • Sundern (Sauerland)
  • 25.04.16
Politik

verKOHLt – geSCHRÖDdERt – und ausgeMERKELt - Fast jedem Zweiten droht Altersarmut

Nach WDR-Berechnungen zur gesetzlichen Rente droht ab dem Jahr 2030 fast jedem Zweiten die Altersarmut auf Hartz IV – Niveau. Renten auf Grundsicherungs‐Niveau „Sie alle eint: die Aussicht auf einen finanziell düsteren Lebensabend. Und sie stehen nicht alleine da. Ab 2030 droht aus heutiger Sicht jedem zweiten Neurentner in Deutschland eine Rente vom Staat, die über die Grundsicherung nicht hinausgeht. Dass die gesetzliche Rente nicht mehr für den gewohnten Lebensstandard reichen wird, war...

  • Iserlohn
  • 13.04.16
  • 2
Politik
Kennt die Sorgen der Karnaper Bürger: SPD-Ratsherr Guido Reil. Foto: Müller

Jetzt Integration? SPD-Ratsherr Reil fordert klare Linie

Bis in die bundesweiten Medien schafften SPD-Ratsherr Guido Reil und der Karnaper Ortsverein es auf dem Gipfel der Flüchtlingsdebatte Anfang des Jahres. Ihre These: Der Essener Norden kann so viel Integration nicht leisten. Im Interview mit dem Nord Anzeiger erklärt Reil jetzt, warum Deutschland den Schnitt braucht und wie die Integration funktionieren kann. Nord Anzeiger: Noch vor zwei Monaten hat die Politik sich zwischen Standorten und Nord-Süd-Debatte zerrieben. Wo stehen wir in der...

  • Essen-Nord
  • 02.04.16
  • 1
  • 1
Politik

Als der Martin den Gerhard traf: Die wahre Variante des Schröder-Besuchs in Bislich

Eigentlich war er ja derjenige, der den Schröder-Besuch in Bislich publik machen wollte - weil er den Ex-Bundeskanzler nämlich als Erster entdeckt hatte: Für Martin Dicks aus Bislich war es ein ganz besonderer Moment, als Gerhard Schröder auf ihn zusteuerte! Sein Opa Reinhard war nämlich 65 Jahre lang Mitglied der SPD! Und die entsprechende Urkunde wollte Dicks sich unbedingt vom Polit-Granden unterschrieben lassen. Was ihm auch gelang! Schade bloß, so sagen viele, die‘s mitbekamen, dass...

  • Wesel
  • 12.05.14
  • 1
  • 1
Überregionales
5 Bilder

Gerhard Schröder besucht Bislicher Kirche als Gast einer Hochzeitsfeier

Es gibt Momente da glaubt man der 1 April fällt auf den 3.Mai. So ein Moment war am vergangenen Samstag. Ich konnte es kaum glauben - BUNDESKANZLER AD GERHARD SCHRÖDER weilte mit seiner Gattin in BISLICH in unserer kleinen Dorfkirche auf einer Hochzeitsfeier als Gast. Der "Oberhammer" für mich als als Autographensammler. Auf der Fahrt zur anschließenden Feier: Gerhard Schröder saß in seinem Dienstwagen mit Fahrer und wollte Kolonne fahren mit seiner Frau Doris, die im Privatwagen aus...

  • Wesel
  • 06.05.14
  • 3
  • 3
Politik
In der Kritik: Philipp Mißfelder  Foto: Frank Ossenbrink

Schröder-Geburtstagsfeier in St. Petersburg: Auch Mißfelder in der Kritik

Die Krise in der Ukraine droht zu eskalieren, Amerika und die EU verschärfen ihre Sanktionen gegen Russland, vier deutsche OSZE-Beobachter werden als Geiseln gefangen gehalten und harren einem ungewissen Schicksal. Unterdessen feiert Altbundeskanzler Gerhard Schröder mit Wladimir Putin in Sankt Petersburg seinen 70. Geburtstag nach und zeigt sich auf einem Foto in herzlicher Umarmung mit dem russischen Präsidenten. Ebenfalls unter den Gästen: der heimische Bundestagsabgeordnete und...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.05.14
  • 2
Politik

Gazprom - Das unheimliche Imperium -

aktuelles Buch von Jürgen Roth, zum Verstehen des Verhaltens von Putin in der aktuellen Krise in der Ukraine. Taschenbuch, Sachbuch, Politik & Gesellschaft, Januar 2014, Piper Verlag GmbH München Die Hauptakteure sind Putin und seine Petersburger Freunde. Das Geflecht und das System Gazprom werden beschrieben und belegt. Nord Stream und Altbundeskanzler Schröder fehlen nicht. Die ersten Erwähnungen auf Seite 18, die letzten auf Seite 289 im Jahre 2012. Geschildert und...

  • Oberhausen
  • 30.04.14
Politik
Der Europa-Chef der Grünen, Reinhard Bütikofer, hat offensichtlich genug Zeit sonderbare Fotomontagen anzufertigen. Die umstrittene Monatage sorgte bereits für einen Shit-Storm auf seiner Facebookseite.
3 Bilder

Ukraine-Krise: Grüne irrlichtern im Europaparlament - Redeverbot für Gerhard Schröder - peinliche Wagenknecht-Fotomontage

In der vergangenen Woche haben die Grünen im Europaparlament eine Abstimmungsniederlage erlitten, als sie es allen Ernstes dem Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder per Parlamentsbeschluss verbieten wollten, sich zukünftig öffentlich über die Ukraine/Krimkrise zu äußern. Nun irrlichtert der Europa-Chef der Grünen, Reinhard Bütikofer, einmal mehr mit einer Wagenknecht-Fotomontage, in der er ihr und der einzigen Friedenspartei im Deutschen Bundestag vorwirft plötzlich für Auslandseinsätze zu sein,...

  • Dortmund-Ost
  • 16.03.14
  • 1
Politik
Andrea Ypsilanti, Landstagsabgeordnete in Hessen, kommt am 1. Juli nach Marl zu einer offenen politischen Diskussion.

Gerechte Verteilung und soziale Gerechtigkeit

"Finanzkrise, entfesselter Kapitalismus, zunehmende Einkommensspreizung, Niedriglöhne sind negative Schlagworte unserer Zeit“, meinen die Gastgeber einer offenen politischen Diskussion mit spannenden Gästen am Montag in Marl. „Ich freue mich, dass mit Andrea Ypsilanti und Sozialpfarrer Dr. Hans Hubbertz ausgewiesene Experten meine Gesprächspartner sein werden. Juso Melek Aslan wird aus Sicht der Jugend Stellung nehmen“, so der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Groß (SPD). Die...

  • Marl
  • 01.07.13
Politik
Bildschirmschnappschuss Tagesschau 14.3.: Berliner Montagsdemonstranten vor der Jubelveranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung
2 Bilder

Hartz IV und nie vergessen: Wer hat´s erfunden?

10 Jahre „Agenda 2010“: Montagsdemo-Bewegung kämpft weiter Am 14. März 2013, dem 10. Jahrestag der Verkündung der „Agenda 2010“ durch Ex-Bundeskanzler Schröder veranstaltete der „Managerkreis“(!) der (SPD-nahen) Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin eine Jubiläumsfeier zum Thema „Agenda 2010 - Bilanz und Perspektive“. Unter den illustren Podiumsgästen waren nicht nur SPD-Größen wie Frank-Walter Steinmeier und natürlich Ex-Kanzler Schröder, sondern auch der Chefredakteur eines...

  • Essen-Nord
  • 17.03.13
Politik
Philipp Euler

Die LINKE fordert eine Agenda Sozial

Am 14. März 2013 jährt sich zum zehnten Mal die Regierungserklärung von Bundeskanzler Gerhard Schröder, mit der die damalige rot-grüne Bundesregierung ihre „Agenda 2010“ einläutete. Dazu erklärt der Vorsitzende der LINKEN in Gladbeck, Philipp Euler: „Hartz IV hat dazu geführt, dass Erwerbslose drangsaliert werden und Beschäftigte viel leichter zu erpressen sind.“ Dies wäre auch in unserer Region spürbar. Auch hier würden immer mehr Menschen nur noch Niedriglöhne verdienen oder müssen...

  • Gladbeck
  • 11.03.13
Politik
SPD, Grüne und FDP sagten in der Ratssitzung am Donnerstag (21. Juni) "Ja" zum Sparplan. Foto: Michael Staudinger/pixelio.de

Flitzer, Prügelknaben und Schuldenkönig: O-Töne aus der Ratssitzung

Hier einige O-Töne aus der Ratssitzung am Donnerstag (21. Juni): Daniel Molloisch (SPD): - „Der Haushaltssanierungsplan ist ein einziger Hilferuf. Wir befinden uns in einer finanziellen Vergeblichkeitsfalle.“ Hilmar Claus (CDU): - „Der Stärkungspakt ist ein Schwächungspakt. Die politische Haushaltssituation in unserer Stadt ist so dauerhaft nicht in den Griff zu bekommen.“ - „Politische Prügelknaben vor Ort sind die Kommunalpolitiker.“ - „ ‚Völker, hört die Signale! Auf zum letzten...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.06.12
Überregionales

"Löwes Lunch": Die Drei von der Sozi-Stelle...

Ob unsere Bundes-Angie bis 2013 überhaupt noch ruhig schlafen kann? Denn dann wird auch ein Kanzlerkandidat der SPD gegen sie antreten. Bis dahin setzen die Genossen aber voll auf Dreier-Kette. D.h., Steinmeier, Steinbrück oder Gabriel könnten’s werden. Einerseits: Merkel muss ihre Wende in der Energiepolitik, die Euro-Strategie und seltsame Außenpolitik (BW-Einsätze oder nicht, Waffenverkäufe etc.) erklären. Andererseits: Sie hat die unter „Kaschmir-Gerd“ aufgebaute Arbeitslosigkeit...

  • Essen-Steele
  • 19.07.11
  • 4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.