Klimawandel

Beiträge zum Thema Klimawandel

Kultur
8 Bilder

Ausstellung in der Dreifaltigkeitskirche
Die Ausstellung " In Noahs Arche " ist aktueller denn je !!

Bewegend ! Herzergreifend! Die Werke der 300 Waltroper Gesamtschüler/innen werden einen noch lange nach dem Besuch der Ausstellung beschäftigen. Mit viel Liebe und  Engangement  haben die Kinder und Jugendlichen auf 500 Metern Papier 600 Tiere geschaffen, die danach auf schwarzen Stoffbahnen zu zwölf 3X 3 Meter großen Collagen zusammengestzt wurden. Sie sollen den Betrachtenden verdeutlichen, wie es in der bedrängenden  Dunkelheit von Noahs Arche ausgesehen haben könnte, wo alle auf das Ende...

  • Essen-West
  • 19.09.21
  • 4
  • 3
LK-Gemeinschaft
Die Übergabe der Bänder in Essen.

Für eine grüne Zukunft
Klimabänder setzen Zeichen - auch in Essen!

In ganz Deutschland und darüber hinaus wehen seit Wochen Bänder als bunte Zeichen gegen den Klimawandel. Monatelang wurden Klimawünsche auf Stoffstreifen geschrieben und gesammelt. Mitgemacht haben unter anderem ganze Schulklassen und Gemeinden. Die "Omas for Future", deren Ursprung in Leipzig liegt, werden bei diesem Projekt von zahlreichen umweltinteressierten Organisationen unterstützt. Nun war es - wie bereits in vielen anderen Städten - auch in Essen soweit: Von unterschiedlichen Gruppen...

  • Essen
  • 30.08.21
  • 1
Politik
Aus Sicht der Fridays for Future-Bewegung ist es für das Einhalten des Pariser Klimaabkommens elementar, dass die Kommunen den Anspruch an sich stellen Klimaneutralität so schnell wie möglich zu erreichen.

Zuvor wurde das Jahr 2050 angestrebt
Fridays for Future Essen begrüßt Klimaneutralität 2030

Fridays for Future Essen begrüßt, dass die Stadtverwaltung sich entschieden hat, die Berechnung zur Klimaneutralität Essens auch für das Jahr 2030 vorzunehmen. "Wir freuen uns, dass die Stadtverwaltung diesen wichtigen Schritt geht. Den neuen Rat der Stadt werden wir daran messen, ob er mutig genug ist, konsequent und nachhaltig gegen die Klimakrise anzugehen. Die Klimaneutralität der Stadt Essen bis 2030 muss dabei das Ziel sein", so die 22-jährige Studentin Hanna Voortmann. Aus Sicht der...

  • Essen
  • 16.02.21
Natur + Garten
8 Bilder

Kranich
Reger Zugverkehr am 1. Advent

Wer an einer Bahnlinie lebt, ist an Zugverkehr gewöhnt :-)). Doch was sich am 1.Advent zwischen 15.00 und 16.00 Uhr am Himmel über dem Essener Westen abspielte, war ein Naturschauspiel, das ich so noch nicht erlebt hatte. Gleich 6 Trupps mit jeweils mehr als 100 Kranichen zogen  trompetend in Richtung Südwesten. Zu rechnen war damit eigentlich nicht. Vor ca. 3 Wochen berichtete ich an dieser Stelle bereits in einem Schnappschuss vom Kranichzug und stellte fest, dass die 1,20m großen Vögel 14...

  • Essen-West
  • 02.12.20
  • 6
  • 4
Politik
Ratsherr Manfred Gunkel, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Ratsfraktion Tierschutzpartei/SLB im Rat der Stadt Essen, Spitzenkandidat für die Bezirksvertretung III.
2 Bilder

Bezirksvertretung III
Tierschutzpartei stellt Ideen und Visionen für Haarzopf vor

Zur Kommunalwahl am 13. September tritt die Partei Mensch Umwelt Tierschutz in allen 41 Wahlbezirken mit eigenen Kandidatinnen und Kandidaten an. Für den Kommunalwahlbezirk 11 Haarzopf/Fulerum kandidiert der Berufschullehrer Manfred Gunkel, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Ratsfraktion Tierschutz/SLB im Rat der Stadt Essen sowie stimmberechtigtes Mitglied im Jugendhilfeausschuss und Integrationsrat. Für den engagierten Umweltschützer und zugleich Mitglied von Initiativen gegen den...

  • Essen-West
  • 02.09.20
Politik

DIE LINKE IM RVR unterstützt Proteste gegen Datteln IV

Inbetriebnahme des neuen Kohlekraftwerkes steht im Widerspruch zur Klimaschutz-Politik Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) unterstützt wie der Landesverband DIE LINKE. NRW die Proteste der Klimabewegung gegen das Steinkohlekraftwerk Datteln IV. DIE LINKE im RVR hatte als einzige Fraktion in den Gremien des RVR gegen die Änderung des Regionalplans gestimmt, die den Weg für den Weiterbau des damals unter der Regie von E.ON zunächst als „Schwarzbau“ gestarteten Kraftwerkes erst...

  • Essen-West
  • 29.05.20
Natur + Garten
7 Bilder

Schnatterente
Es gibt sie wirklich

Wer "Schnatterente" googelt, dem werden Artikel über eine exotische Waffe in einem offenbar bekannten PC-Spiel (The Division 2), eine logopädische Praxis, eine Ferienwohnung, ein Alltagsblog, ein Kinderbilderbuch und .. tatsächlich.. eine Gründelente präsentiert. Bisher hielt  ich Schnatterente für ein Kunstwort und kannte das Verb schnattern nur als Ausdruck für Menschen, die pausenlos schwätzen oder erzählen und dachte nicht, dass es eine reale Schnatterente gibt. Aber es gibt sie wirklich,...

  • Essen-West
  • 30.01.20
  • 6
  • 2
Natur + Garten
10 Bilder

Star
Hat der einsame Star den Abflug verpasst??

Gemeint ist kein C-Promi,den man im Dschungel vergessen hat, sondern  ein Vogel, der offensichtlich den gemeinsamen Abflug in den Süden  verpasst hatte.  So dachte ich zumindest, als ich in der Gartenanlage am Niederfeldsee am 10. November auf einen Star traf, der einsam (und verlassen?) in einem Baum saß. Doch meine Recherche ergab etwas anderes. Mit den Starenschwärmen  verbindet man im Herbst immer den Vogelzug Richtung Süden. Doch der Trend geht in eine andere Richtung. Vielfach sind Stare...

  • Essen-West
  • 16.11.19
  • 4
  • 3
Natur + Garten
11 Bilder

Graugans
Die "Konrad-Lorenz-Gans"

"In Mitteleuropa ist die Graugans sehr selten und vor allem auf die Gebiete östlich der Elbe beschränkt," schrieb Prof. Niehammer noch 1973 in seinem ´Buch der Vogelwelt´. Wie schön, dass Veränderungen, die für sich genommen z.T. mehr als  problematisch sind,  hier einmal positive Auswirkungen haben.   Die Graugänse nehmen inzwischen überall im Bestand zu. Schutzmaßnahmen, starker Aufwuchs auf überdüngten Feldern und auch der Klimawandel haben dazu geführt, dass wir in NRW ca. 5000 Brutpaare...

  • Essen-West
  • 09.11.19
  • 2
  • 1
Natur + Garten
10 Bilder

Nilgans
Eine Gans, die polarisiert

Nil- und Kanadagänse kann man  am Niederfeldsee zu fast jeder Zeit antreffen. Beide Arten sind Neozoen. So bezeichnet man  nach dem Lexikon der Biologie eine "in einen Lebensraum  direkt oder indirekt über anthropogene Aktivitäten eingeführte, eingeschleppte  oder eingewanderte Tierart." Ob diese Neubürger gleichzeitig auch  bei den Menschen  willkommen sind, steht auf einem ganz anderen Blatt. Die Meinungen gehen dabei weit auseinander , wie am Beispiel der Nilgans gezeigt werden soll....

  • Essen-West
  • 30.10.19
  • 2
  • 1
Kultur
Die Schüler der Elisabethschule erfuhren auf Einladung der Stadtwerke Essen eine Menge über die Folgen des Klimawandels und die Bedeutung des eigenen Handelns für die Umwelt.

„Fips und Benno“
Theaterstück zum Klimawandel machte Station an der Elisabethschule

Den ersten “Welttag des Meeres” gab es bereits vor über 30 Jahren. Aufgreufen dazu hatte die International Maritime Organisation (IMO). Die Organisation will damit auf die Bedeutung der Ozeane aufmerksam machen, da sie als bedeutend für Ernährungssicherheit, Gesundheit, dem Überleben allen Lebens und für das Klima seien. Die Stadtwerke Essen möchten als lokales Versorgungsunternehmen mit gutem Beispiel voran gehen, wenn es um den bewussten Umgang mit Trinkwasser geht und um die Förderung...

  • Essen-West
  • 14.10.19
Politik

Linke Essen ruft zur Teilnahme an Fridays for future Streik auf
Klimaschutz geht nur gegen Großkonzerne

Die Essener Linke unterstützt den Streik von Fridays for future und ruft alle Essenerinnen und Essener auf, diesen Freitag (20.09) an der Demonstration ab 10 Uhr am Burgplatz teilzunehmen. Die Linke fordert insbesondere die Schulen dazu auf, ihre Schülerinnen und Schüler freizustellen. Dazu Daniel Kerekes, Die Linke Essen Kreissprecher: „Nicht nur die Jungen, wir alle müssen auf die Straße, um die Klimaktastrophe zu verhindern. Das wird uns keiner abnehmen, denn die Wirtschaft denkt nur an ihre...

  • Essen-West
  • 18.09.19
Politik

Wenn selbst die Bild weiter ist, als die Stadt Essen
Wir brauchen den Klimanotstand, jetzt!

Wenn selbst die Bild titelt „Schock-Prognose zur Klimakatastrophe“ und von katastrophalen Umweltbedingungen, bereits im Jahr 2050, spricht, die Stadt Essen den Klimanotstand jedoch vertagt, dann stimmt etwas im Ruhrgebiet nicht. In ihrem Klimareport “Existential climate-related security risk” zeichnen die Wissenschaftler David Spratt und Ian Dunlop ein katastrophales Bild. Bereits im Jahr 2050 soll es laut der Studie über eine Milliarde Klimaflüchtlinge geben, die Nahrung reiche nicht mehr für...

  • Essen-West
  • 06.06.19
  • 3
Natur + Garten
BürgerReporter Norbert Rittmann schoss schöne Aufnahmen vom Niederfeldsee. Die Bilderstrecke findet sich in der NachrichtenCommunity des Stadtspiegels unter www.lokalkompass.de/588402.

Ministerin Heinen-Esser besuchte den Niederfeldsee Essen
Projekte steigern die Lebensqualität

Wie Grüne Infrastruktur ganz konkret umgesetzt werden kann, haben sich Umweltministerin Ursula Heinen-Esser und Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender von Emschergenossenschaft und Lippeverband, in Gelsenkirchen und Essen angeschaut. „Die beiden Projekte Stadtteilpark Hassel und Niederfeldsee Essen zeigen einmal mehr, wie kreativ die Menschen im Ruhrgebiet unsere Grüne Infrastruktur stärken wollen. Die Lebensqualität in den Wohnquartieren steigt. Ich hoffe, dass viele Städte folgen...

  • Essen-West
  • 29.05.19
  • 1
Politik
Die Großstadt Essen kann stolz sein auf diese Prachtkinder. Die Frohnhauser sind sieben- bis neun Jahre alt. Beschämen viele Erwachsene. Denn die Grundschulkinder handeln! Hier Tatsachen...
4 Bilder

"Frohnhausen for Future" - Fortsetzung folgt
Kleine Kinder beschämen Erwachsene

Was haben Greta Thunberg und Frohnhauser Grundschulkinder gemeinsam? Mmmh, manche Frohnhauser Marktbesucher stutzen, als sie von sieben, acht- und neunjährigen Grundschulkindern auf dem Frohnhauser Markt angesprochen werden: „Was machen Sie für den Klimawandel?“. Einige wehren abrupt ab! Andere holen Luft. „Wie meinst’ du das?“ Die engagierten Kinder lassen sich nicht abwimmeln – wie die Schwedin Greta nicht. Bereits seit circa zwei Jahren entmüllen Frohnhauser Kinder Parks und mehr. Wir...

  • Essen-West
  • 19.05.19
  • 2
  • 2
Politik
Aufmerksame Zuhörer im Lüttringhaus. "Warum wird so selten über das Essener Stadtklima gesprochen? Man könnte es so leicht verbessern. Man muss es nur wollen", bilanziert Udo Seibert, BIB Bürger-Initiative Bärendelle.
2 Bilder

Fassungsloses Publikum nach Vortrag von Udo Seibert im Lüttringhaus
Essener Baumfällungen- zum Erschüttern

 Als Ende 2018 Udo Seibert - BIB Bürger-Initiative Bärendelle - erfuhr, dass 99 Bäume gefällt werden, lediglich 15 ersetzt, sah er ROT. Er blieb am Ball – konkret am Baum. Sammelte Fakten, stellte Verheerendes fest – bezüglich Essener Stadt-Klima. Klartext kam und der macht sprachlos! Der engagierte Seibert lud ins Lüttringhaus, Gervinusstraße 6.  Seibert fragte: „Warum wird so selten über das Essener Stadtklima gesprochen? Die Temperatur in der Stadt ist bis zu 8 Grad höher als im Umland....

  • Essen-West
  • 16.04.19
  • 2
  • 2
Politik
Ende einer Markt-Ära? Aus für alle Essener Märkte? Wolfgang Dotten und Ilse Berner zum Hintergrund
3 Bilder

Dieselfahrverbote: Erboste Händler-Debatten mit Kunden
"2019...dann schließen alle Märkte"

Markttag. Eine aufgebrachte Menschentraube am Stand von Wolfgang Dotten, Marktobmann. Der Kartoffelhändler, sonst sehr besonnen - ist erhitzt. Heftige Debatten zur Fahrverbotszone vom Verwaltungsgericht Gelsenkirchen für Essen ab Juli 2019, zu der die A 40 gehört. „Dabei überschreiten vier brennende Kerzen viel stärker die Abgasgrenzwerte“, empören sich Dotten mit Obsthändlerin Ilse Berner, Deborah Kather... Sie berufen sich auf den führenden Lungenfacharzt Professor Dr. Dieter Köhler. Sauer...

  • Essen-West
  • 18.11.18
  • 10
Politik

Essen könnte so richtig grün sein

Wir haben ein Problem: Der Klimawandel schreitet voran und die etablierte Politik hat kein Interesse, schnell und effektiv dagegen zu steuern. Dabei wären kleine Schritte einfach machbar. Selbst größere würden nicht die Lebensqualität zerstören, sondern nur ein anderes Leben bedeuten. Auf allen Straßen Bäume, große Gullideckel bzw. Öffnungen in den Straße, damit der Boden atmen und abkühlen kann und Grünflächen an Häuserwänden und Dächern. Dies sind nur wenige Möglichkeiten, die in Essen sofort...

  • Essen-West
  • 02.08.18
  • 2
  • 1
Natur + Garten
Hans-Bernhard Mann, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Essen, schaut derzeit mehr als genau hin, wenn er durch den Wald geht.
2 Bilder

STADTSPIEGEL auf Waldbrandstreife in Essen

Die langanhaltende Hitze kann im wahrsten Sinne des Wortes akut für brenzlige Situationen sorgen. Vor allem der Wald ist gefährdet, eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe oder auch nur eine herumliegende Glasscherbe können bereits einen Brand auslösen. Grund genug für die Kreisjägerschaft, sogenannte Waldbrandstreifen auf Tour zu schicken. Hans-Bernhard Mann, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Essen, nahm den STADTSPIEGEL zu einem seiner Kontrollgänge mit. Gleich an der zweiten Bank entlang...

  • Essen-Süd
  • 02.08.18
  • 1
Natur + Garten
Südafrika schimmert durch eine dichte Wolkendecke, im Indischen Ozean braut sich ein Sturm zusammen: Die Erde, unser einziges Zuhause.

Frage der Woche: Was kann man für den Umweltschutz machen?

Die Erde ist ein, soweit bekannt, ziemlich seltenes Exemplar von einem Planeten. Mit einer stabilen Umlaufbahn, einer lebensfreundlichen Atmosphäre sowie einem schützenden Magnetfeld gesegnet, kreist er seit rund 4,6 Milliarden Jahren um seinen Stern und bietet Lebensraum für Milliarden und Abermilliarden Lebensformen. Wir sollten gut auf die Erde aufpassen, denn ein Ersatzplanet ist noch nicht in Sicht. Heute ist uns klar, dass wir Menschen besonders im Laufe der letzten 200 Jahre viel dazu...

  • 24.11.16
  • 72
  • 14
Natur + Garten
7 Bilder

Vom Klimawandel zur Katastrophe? Save the Planet

Nach diesem Orkan von hierzulande bisher ungekannten Ausmaßen und mit desaströsen Folgen fragt man sich, ob die Klimakatastrophe schon kurz vor der Tür steht, oder ob die Menschheit noch genügend Zeit und die Fähigkeit hat, diesen Planeten zu retten. Bilder aus Frohnhausen vom "Tag danach", dem 10.06. 2014

  • Essen-West
  • 12.06.14
  • 10
  • 2
Natur + Garten
9 Bilder

Sturm über Altendorf

Der Sturm über Altendorf Eigentlich wollte ich Bilder vom Unwetter ( vom Dachbodenfenster) aus machen. Aber als ich Stimmen in unserer Rüselstraße hörte, bin ich auf die Straße gegangen. Ein Durcheinander auf unserer Straße. Menschen aus unserer Straße versuchten irgendetwas in die >Reihe zu bekommen. Der Sturm hatte einiges verunstaltet. Meine tollen grünen Bäume (in der Rüselstraße) die ich kurz vorher meinem Schwiegersohn als toll beschrieben habe, haben nun bei diesem Sturm unser 3Jahre...

  • Essen-West
  • 10.06.14
  • 1
Politik
Spannende Bücher über globale Krisen - und mögliche Lösungsvorschläge

BÜCHERKOMPASS: Krieg, Macht und Weltschmerz

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren an jene, die dafür hier eine kleine Rezension über das Gelesene schreiben. Bereits vergeben und rezensiert wurden diese Werke. Diese Woche im Angebot: Bücher über Kriege, Krisen und Machtkämpfe, kurz: die Zukunft unseres Planeten. Jonathan Schnitt: Foxtrott 4 Der Journalist Jonathan Schnitt wollte sehen, hören, spüren, was Krieg aus der Nähe betrachtet bedeutet – jeden Tag, jede Nacht. Er lebte ein halbes Jahr mit einem...

  • Essen-Süd
  • 04.12.13
  • 15
  • 4
Natur + Garten
24 Bilder

GEWINNSPIEL: Auge in Auge mit den Eisbären (BBC-Dokumentation)

Eisbären gehören zu den größten Bären, ihre Heimat sind die Schneelandschaften und Eiswüsten der Arktis. Die zweiteilige Dokumentation "Die Eisbären - Aug in Aug mit den Eisbären" zeichnet ein eindrucksvolles und persönliches Porträt dieser faszinierenden Raubtiere und zeigt die Anpassungsfähigkeit einer Tierart, die durch den Klimawandel wie kaum eine andere vom Aussterben bedroht ist. Wo sollen die Eisbären leben, wenn die Polkappen weiterhin schmelzen? Mitmachen und Eisbären-DVD gewinnen Der...

  • Essen-Süd
  • 12.01.13
  • 17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.