Krankenhausschließung

Beiträge zum Thema Krankenhausschließung

Politik
Eins von bundesweit 20 im Coronajahr 2020 geschlossenen Krankenhäuser: Das im Jahre 1888 n.u.Z. eröffnete Marienhospital Altenesessen

Gesundheitswesen
Trotz Corona: Weitere Krankenhausschließungen erwartet

Am kommenden Mittwoch bringt die Landesregierung einen Gesetzesentwurf zur Änderung des Krankenhausgestaltungsgesetzes des Landes Nordrhein-Westfalen in den Landtag ein. Die gesundheitspolitische Sprecherin von DIE LINKE NRW, Britta Pietsch, hat sich diesen Entwurf genauer angeschaut und sagt: "Dieser Gesetzentwurf wird zu einer weiteren Schließungswelle unserer Krankenhäuser führen." Zum Hintergrund: Der Gesetzesentwurf, der die medizinischen Leistungsbereiche und Leistungsgruppen in die...

  • Dortmund
  • 19.01.21
Politik
Kleine Collage zur Entwicklung der Krankenhaus Versorgung im Essener Norden unter der Herrschaft der katholischen Contiliagruppe:  Es ist keine zwei Jahre her, da wollte uns diese Firmengruppe u.a. mit breit verteilten Heftchen weissmachen, dass jetzt der positive Aufbruch für die Gesundheit zwischen Stoppenberg, Altenessen und Borbeck anbrechen würde. Leider hat die damalige  Übernahme der "Katholischen Kliniken Essen Nord" nur dazu geführt, dass der Kahlschlag beschleunigt wurde. "Gesund in Essen" bleiben wir tatsächlich nur, wenn wir gegen diese nur betriebswirtschaftlich gesteuerte Firmenpoltik auf die Strasse gehen. Stadtrat und Land NRW müssen dazu drängt werden, auch selbst sozial verantwortlich zu handeln.
4 Bilder

Krankenhausbeerdigung in Stoppenberg
Einladung zum Protest und Trauermarsch zur Schließung des St. Vincenz Krankenhauses

Trotz und gerade während der Corona-Pandemie geben die Menschen im Essener Norden nicht auf, um ihre Gesundheits- und Krankenhausversorgung zu kämpfen. Bisher ist ja gegen die Kahlschlagaktionen der katholischen Contilia Krankenhausbetreibergruppe weder von kommunaler Seite, noch aus der schwarz-gelben Landesregierung heraus, etwas unternommen worden. Selbst der Versuch, zumindest mit einem Bürgerentscheid die Stadt Essen dazu zu bewegen, diesen Abbau der Krankenhausversorgung zu stoppen, wird...

  • Essen-Nord
  • 28.12.20
Politik
Die Intensivbetten werden während der Coronakrise auch knapp, weil im Jahr 2020 bundesweit zwanzig Krankenhäuser wegen des kapitalistischen Schachers im Gesundheitswesen geschlossen wurden.

Gesundheitswesen
Klinikrettung-Bündnis fordert Stopp von Krankenhausschließungen

In einer bundesweiten Videokonferenz hat sich am 21. Dezember 2020 das Bündnis Klinikrettung der Öffentlichkeit vorgestellt. Ziel des Bündnisses ist es, den sofortigen Stopp von Schließungen von Krankenhäusern zu bewirken. In Deutschland werden zum Jahresende zwanzig Krankenhäuser geschlossen sein, doppelt so viele wie im Durchschnitt der letzten Jahre. Betroffen sind im Corona-Jahr 2.144 Betten und circa 4.000 Stellen. "Das Bündnis Klinikrettung hat sich gegründet, um klar machen: Die Menschen...

  • Dortmund
  • 26.12.20
Politik
"Wir fordern, dass die Gesundheitsvorsorge an den Bedarfen der Patient*innen und an guter Qualität orientiert werden muss. Gesundheitsvorsorge ist eine Aufgabe der Daseinsvorsorge.", erklärt die Volksinitiative Gesunde Krankenhäuser NRW.

Volksinitiative Gesunde Krankenhäuser
"Krankenhaus-Schließungen in NRW verhindern"

Am Mittwoch (9.12.20) findet im NRW-Landtag eine Anhörung zur geplanten Änderung des Krankenhausgestaltungsgesetzes im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales statt. "Minister Laumanns Lieblingskind, die Krankenhauslandschaft in NRW weiter auf Marktkonformität zu trimmen, ist im vollen Gange. Wenn er Mumm hat, soll er doch zugeben, welche Krankenhäuser er einstampfen möchte, anstatt von hinten durch die Küche über einen Maßnahmenkatalog die Regelversorgung in der Fläche weiter...

  • Dortmund
  • 08.12.20
Politik
Am 3. Dezember versammeln sich Gegner der Krankenhausschließung zu einer weiteren Protestaktion in Stoppenberg. In St. Vincent ist Ende des Jahres Schluss. Foto: Archiv

Am Donnerstag Demonstration gegen Krankenhausschließung in Stoppenberg
Rute für Contilia: Proteste gehen weiter

Die Notfallpraxis am Marienhospital Altenessen ist geschlossen, zum Jahresende gehen auch im Vincenz-Krankenhaus in Stoppenberg endgültig die Lichter aus. Darum ruft die "Initiative Krankenhäuser retten – Versorgung sichern" am Donnerstag, 3. Dezember, zu einer weiteren Protestdemonstration auf.   Treffunkt ist um 16 Uhr an der Hallo-/Ecke Gelsenkirchener Straße. So kurz vor Nikolaus lautet das Motto: "Der Contilia eine Rute!". Ende des Jahres ist SchlussWährend die Zahl der Coronainfizierten...

  • Essen-Nord
  • 30.11.20
Politik
Im Gustav-Heinemann Sitzungsssaal des Ratshauses Essen mit Blick auf das Nord Viertel und am Horizont auch ein bischen Altenessen: Markus Spitzer-Pachel, am 24.11.2020 in der Sitzung der Bezirksvertretung V zum 2. stellvertretenden Bezirksbürgermeister gewählt und Stephanie Kemper, bereits vorher zur Fraktionsvorsitzenden der Grünen in der BV 5 gewählt. In dieser Sitzung auch gleich Auge in Auge gegenüber der 3-köpfigen AFD-Bezirksfraktion debattierend.
3 Bilder

Grüne Fraktion in der Bezirksvertretung V nimmt Arbeit auf
Neugewählte Bezirksvertretung für Altenessen,Karnap und Vogelheim jetzt mit mehr Grün

Rund anderthalb Monate nach der Kommunalwahl trat am 24. November 2020 die Bezirksvertetung V in neuer Besetzung zu ihrer ersten Sitzung zusammen. Unter den andauernden Corona-Sicherheitsbedingungen geschah das nicht in einem Saal innerhalb des Stadtbezirks V, sondern im  Rathaus Essen. In dieser konstituierende Sitzung der neugewählten Bezirksvertretung 5 für Altenessen - Karnap- Vogelheim wurden erwartungsgemäß auch mit den grünen Stimmen wieder Hans-Wilhelm Zwiehoff von der SPD als...

  • Essen-Nord
  • 24.11.20
Wirtschaft
Durch die Schließung des Marienhospitals zum Ende dieses Monats kann auch die dort angesiedelte Notdienstpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein nicht mehr weiter betrieben werden. Es gibt aber Alternativen in anderen Stadtteilen.

Schließung des Marienhospitals mit weitreichenden Konsequenzen
Neuorganisation für ambulanten Notdienst im Essener Norden ab 1. Dezember

Der ambulante Bereitschaftsdienst der niedergelassenen Vertragsärzte in Essen muss zum 1. Dezember neu organisiert werden. Durch die Schließung des Marienhospitals zum Ende dieses Monats kann auch die dort angesiedelte Notdienstpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein nicht mehr weiter betrieben werden und fällt künftig weg. Die Niedergelassenen, die bisher die Patientinnen und Patienten außerhalb der Sprechstundenzeiten vor Ort ambulant versorgt haben, werden aber weiterhin einen...

  • Essen-Nord
  • 17.11.20
Politik
2 Bilder

Kämpferische Protestaktion gegen die Krankenhausschließungen im Essener Norden
„Sollen wir in Zukunft gleich zum Nordfriedhof gehen?“

Bei herrlichem Herbstwetter demonstrierten am 31.10. nicht weit vom bereits geschlossenen Marienhospital 40 feste Teilnehmer gegen die Schließung der beiden Krankenhäuser im Essener Norden. Während der Auftakt- und Abschlusskundgebung und der Demonstration wurde ein Vielfaches an Menschen erreicht. Man sah viele hochgereckte Daumen, Autofahrer brachten durch Hupen ihre Sympathie für die Aktion zum Ausdruck. „Wir brauchen eine wohnortnahe stationäre Gesundheitsversorgung und ordnen uns nicht der...

  • Essen-Nord
  • 06.11.20
Politik
Kettwiger Strasse und der Burgplatz im schönsten Sonnenschein - wer braucht da zur Gesundung ein herkömmliches Krankenhausbett in Altenessen oder Stoppenberg. Irgendwann gibt es dann später auch ein freies Krankenhausbett südlich des Hauptbahnhofs.
9 Bilder

Gesundheitsversorgung im Essener Norden retten
Nord-Patientenwarteschlangen dringen in den Süden vor

Krankenhausabwicklungen der katholischen Contilia Gruppe jetzt stoppen! Am Samstag, dem 19. September starteten wir Altenessener*innen und andere aus Stoppenberg, Katernberg und den Nachbarstadtteilen im essener Norden auf der Kettwiger Strasse eine erste KrankenhausPatientenWarteschlangen Simulation. In wenigen Wochen könnten solche Warteschlangen aber der Ernstfall werden, dann stehen sie aber vor den Toren des Kruppschen Krankenhauses, des Klinikums oder des Huyssensstiftes und verlängern...

  • Essen-Nord
  • 20.09.20
  • 1
Politik

Die Linke für Rettung der nördlichen Krankenhäuser
Gesundheitsversorgung wurde im Essener Norden symbolisch 'beerdigt'

Linke vermeldet erfolgreiche Aktion gegen die Krankenhaus-Schließungen - Gesundheitsversorgung wurde im Essener Norden symbolisch 'beerdigt' Im Zusammenhang der baldigen Schließung der beiden Contilia Krankenhäuser Marienhospital und des St. Vincenz-Krankenhaus im Essener Norden hat sich Die Linke Essen heute mit einer außergewöhnlichen Aktion auf dem Altenessener Markt geäußert und die Gesundheitsversorgung im Essener Norden symbolisch, samt Sarg, "beerdigt". Spitzenkandidatin für die...

  • Essen
  • 25.08.20
Politik

Mahnwache gegen den Gesundheits-Kahlschlag im Essener Norden!
Weniger reden, mehr machen: Mahnwache zur Krankenhausschließung in Altenessen

Mahnwache gegen den Gesundheits-Kahlschlag im Essener Norden! "Wir wollen, dass eine exzellente Gesundheitsversorgung keine Frage der Himmelsrichtung wird. Leider ist genau das durch die neuen Pläne der Contilia zu befürchten. Deshalb haben wir heute eine Mahnwache vor dem „Runden Tisch“ zur Zukunft der Krankenhäuser abgehalten. Gesundheit muss für ALLE nah bleiben! DANKE an alle Vertreter*innen von Parteien, Gewerkschaften, Sozialverbänden – und allen voran an alle Beschäftigten der Kath....

  • Essen
  • 03.07.20
Überregionales
Vom Pflegefall zum Todekandidaten herabgestuft – das Monheimer St. Josef Krankenhaus an der Alten Schulstraße.
2 Bilder

St. Josef liegt im Sterben / Das Monheimer Krankenhaus ist offenbar nicht mehr zu retten

Die Diagnose ist ernüchternd. Zwei Wochen lang hatte man im Rathaus offenbar alles versucht, um das Monheimer Krankenhaus – auch mit Hilfe städtischer Finanzspritzen – doch noch zu retten. Doch nachdem auch externe Wirtschaftsprüfer den Patienten nun nochmal tiefergehend auf Herz und Nieren geprüft haben ist klar: Es gibt keine Hoffnung mehr. St. Josef stirbt. In der Woche vor dem Monheimer Stadtfest hatte der Kplus-Verbund offenbart, keinen interessierten Käufer für das Monheimer Krankenhaus...

  • Monheim am Rhein
  • 25.06.13
Politik
Der Notarzt auf dem Weg zum Monheimer Krankenhaus. Auf diesem Bild ist das Altenheim St. Marien noch im Bau. Dort sollen sich die Zahlen übrigens sehr gut entwickeln. Foto: Thomas Spekowius
2 Bilder

Monheimer Krankenhaus vor einer ungewissen Zukunft

Das Monheimer St.-Josef-Krankenhaus steht mehr denn je vor einer ungewissen Zukunft. Auf einer Pressekonferenz gab der Geschäftsführer des K-Plus-Verbundes Gregor Hellmons am Montagmittag offiziell bekannt, dass sein Haus die Trägerschaft des Monheimer Klinikum bis Ende Mai abgeben möchte. Kurz zuvor wurden die Mitglieder in einer Versammlung an der Alten Schulstraße informiert. Das könnte möglicherweise sogar das komplette Aus für das seit über 100 Jahren bestehende Monheimer Krankenhaus...

  • Monheim am Rhein
  • 25.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.