Alles zum Thema Management

Beiträge zum Thema Management

Politik

Eppinghofen
Neue Stadtteilmanagerin

Die 26-jährige Geografin Lena Spörl ist neue Stadtteilmanagerin in Eppinghofen. Damit tritt die gebürtige Fränkin die Nachfolge Alexander Grüter. "Dass die vorhandenen Netzwerke und Projekte weiterhin so gut funktionieren und vielleicht auch noch ausgebaut werden können", hat sich die Neue im Stadtteilbüro an der Heißener Straße 16-18 vorgenommen. So ganz neu ist Spörl in Eppinghofen gar nicht. Denn sie lebt mit ihrem Freund, den sie während des Studiums in Bayreuth kennen lernte, bereits...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.12.18
Überregionales
Henning Eichhorst.

Krankenhaus vergibt Führungsposition

Neuer Kaufmännischer Direktor für das KKH Er ist zwar „der Neue“, aber kein Unbekannter in der Region – Henning Eichhorst ist ab sofort der neue Kaufmännische Direktor des Katholischen Krankenhauses in Hagen (KKH) und der Katholischen Kliniken im Märkischen Kreis (KKiMK). „Ich freue mich sehr über diese Herausforderung und bin gespannt auf alles, was kommt“, sagt Henning Eichhorst. Schwerpunktmäßig wird der 34-Jährige die Zentralverwaltung in der Bandstahlstraße im Hagener Lennetal leiten....

  • Hagen
  • 07.03.18
Überregionales
Noch bis zum 21. Oktober haben im Rahmen des Projektes "ALDI Filiale in Azubi-Hand" insgesamt 20 Auszubildende des Unternehmens das Sagen in der ALDI-Filiale an der Horster Straße 55 b in Gladbeck-Mitte. Unser Foto zeigt die engagierten jungen Damen und Herren gemeinsam mit Sebastian Kiel (rechts), Regionalverkaufsleiter der "ALDI Nord Regionalgesellschaft Herten". Foto: Kariger

Ausbildungsprojekt: In der ALDI-Filiale in Gladbeck-Mitte haben nun die Azubis das Sagen

Gladbeck. "Machtwechsel" in der ALDI-Filiale an der Horster Straße 55b in Stadtmitte: Seit Anfang der Woche haben dort die Auszubildenden des Discount-Unternehmens das Sagen. Insgesamt zwölf Arbeitstage wird der Markt bis zum 21. Oktober von den 20 Azubis geführt. Das Projekt, das den Titel "ALDI Filiale in Azubi-Hand" trägt, ist fester Bestandteil des Ausbildungsprogramms von ALDI Nord. Sind die Regale aufgefüllt? Ist das Obst und Gemüse frisch und ordentlich angeordnet? Und haben wir...

  • Gladbeck
  • 09.10.17
Überregionales

Neue Pflegedirektorin im Elisabeth-Krankenhaus

Zum 1. Januar 2017 hat Frau Herma Osthaus die Position der Pflegedirektorin im Elisabeth-Krankenhaus übernommen und ist damit Mitglied des Direktoriums der Elisabeth-Krankenhaus GmbH. Zuletzt war Frau Osthaus als kommissarische Pflegedirektorin im Sankt Marien-Hospital Buer tätig, wo sie in den Jahren von 1988 bis 2016 mit Unterbrechungen insgesamt 21 Jahre beschäftigt war. Auf ihre neue Aufgabe im Elisabeth-Krankenhaus freut sich Herma Osthaus, sieht diese aber zugleich als große...

  • Gelsenkirchen
  • 20.01.17
Politik
3 Bilder

5 Jahre Dauerbaustelle Kosterstraße L705 zwischen Bochum und Hattingen

Seit November 2011 wird gebuddelt. Ende 2013 war als Fertigstellung geplant. Jetzt wurde die voraussichtliche Fertigstellung auf den 28.10.2016 verschoben. Knapp 13.000 Autofahrer pro Tag stehen vor der roten Ampel auf der Kosterstraße L705. Interessant wäre zu wissen, ob das Budget von 8,3 Millionen Euro eingehalten werden kann. Dazu schreibt Straßenbau NRW im Frühjahr 2016: "Die Stadt Bochum ist in der Baumaßnahme eingebunden und mit ca. 650.000,- € an den Baukosten beteiligt." Den...

  • Hattingen
  • 02.05.16
  •  2
Politik

Krise bei VW ! Doch wer trägt das Risiko ?

Im September gerieten die Aktienkurse ins Purzeln. Die Gründe sind bekannt. Nachdem in den USA groAuhe im Management Es folgten Sitzungen des Aufsichtsrat, Der höchste Chef räumte seinen Schreibtisch. Und Unruhe und aufsteigende Angst bei den Verkäufern. Was bringt die Zukunft? Klar, wenn die Umsätze einzubrechen drohen und die Zukunft in den Autosalons ungewiss ist. VW, dies ist ja auch Audi, Porsche, Seat - insgesamt 19 Unternehmen. Alle Unternehmen haben gemeinsam verunsicherte Kunden in...

  • Hattingen
  • 12.10.15
  •  3
Politik
Fazit: Kein Konzept zur Risikominderung für die Rhein- und Maasmetropole

Öffentliche Auslegung des HochWasserRisikoManagementPlan Niederrhein

Die Öffentlichkeit hat bis zum 30.06.2015 die Möglichkeit, den Entwurf der Bezirksregierung Düsseldorf einzusehen und dazu Stellung zu beziehen. Grundlage ist die EU-Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie aus dem Jahre 2007. Wir, die HochWasserSchutz-Initiative vom Niederrhein (HWS), haben von dem umfangreichen Entwurf einen Auszug erstellt damit die relevanten Texte für Jedermann leichter zu erkennen sind. Hierzu der entsprechende Link:...

  • Xanten
  • 15.05.15
Politik
Mitglieder der Betrieblichen Kommission Ideenmanagement sowie die Geschäftsführung der Kommission.

Neue Ideen bei der Stadtverwaltung

Das neue betriebliche Vorschlagswesen bei der Stadtverwaltung hat einen gelungenen Start hingelegt. Verschiedene Informationsveranstaltungen und damit verbundene Werbemaßnahmen machen auf die seit dem 1. Januar geltenden Regelungen aufmerksam. Bereits in den ersten Wochen gingen über 80 Vorschläge ein. Sie sind buntgemischt und reichen von Vorschlägen zur Kostensenkung, Einnahmesteigerung, Umweltgesichtspunkten bis zur Erhöhung der Kundenfreundlichkeit. Wie viele Vorschläge davon...

  • Dortmund-City
  • 26.02.15
Überregionales
Gilt als einer der profiliertesten Führungsexperten Deutschlands: Dr. Reinhard Sprenger wird vom Marketing Club Ruhr zum Kopf des Jahres gekürt. Fotos: Marketing Club Ruhr
2 Bilder

Kein Mainstream: Zum „Kopf des Jahres“ kürt der Marketing Club Ruhr Autor Dr. Reinhard Sprenger

Er ist einer der gefragtesten Fachleute für Managemententwicklung, zu seinen Kunden gehören internationale Konzerne sowie nahezu alle Dax-100-Unternehmen. Deshalb wählte der Marketing Club Ruhr e.V. den Querdenker Dr. Reinhard Sprenger im Rahmen des „Tacken 2015“ zum „Kopf des Jahres“. Zugleich verlängert der Essener Verein die Bewerbungsfrist für die übrigen Preise bis zum 23. Januar. Der Marketing Club Ruhr ist Marketing- und Vertriebs-Netzwerk im mittleren Ruhrgebiet und Plattform für...

  • Essen-Nord
  • 20.01.15
Kultur
Schlagersänger Johnny Bach
3 Bilder

Johnny Bach: Schlager-Export aus Holland mit neuem Management

Der Schlagerstar aus den Niederlanden erweitert sein Team. Seit Neuestem werden die Interessen von Johnny Bach durch einem neuen Management vertreten. Ingo Kussauer, auch Gründer des Musikpreises „Deutschmusik Song Contest“, wird wegweisend für den Künstler aktiv werden. Nach seinem Comeback im Juli 2013 hat sich Johnny selbst viel um seine Karriere gekümmert, möchte sich aber jetzt weitgehend vertreten lassen, um sich musikalisch freier entfalten zu können. „Ich freue mich sehr über das...

  • Gladbeck
  • 18.12.14
Überregionales
Diese Bachelorstudenten haben Grund zur Freude: Nach sieben Semestern Lernen neben der Arbeit sind sie an der privaten Universität zu Experten für betriebswirtschaftliche Fragen mit staatlich anerkanntem Abschluss geworden.
2 Bilder

250 FOM-Absolventen feiern ihren Bachelor- oder Masterabschluss

Wer neben der Arbeit oder Ausbildung studiert, der braucht Durchhaltevermögen und Einsatz. Beides haben die Abgänger der privaten Uni für Ökonomie und Management bewiesen. Die FOM Hochschule hat ihren sechsten Absolventenjahrgang feierlich verabschiedet. Rund 250 Berufstätige und Auszubildende aus Dortmund und der Region haben ihr berufsbegleitendes Bachelor- und Master-Studium erfolgreich beendet. In der Handwerkskammer feierten sie ihren Studienabschluss zusammen mit Vertretern der...

  • Dortmund-City
  • 08.12.14
Sport
Das Ziel fest vor Augen! Susanna Schumann empfahl sich für das Stipendium unter anderem durch gute, sportliche Leistungen mit der Startgemeinschaft Gelsenkirchen.
2 Bilder

Susanna Schumann: Mit einem Sportstipendium in Wyoming

Um 5 Uhr aufstehen, bis 7 Uhr Training und ab 9 Uhr Uni: Wenn die „normalen“ Berufstätigen in ihren Tag starten, hat Susanna Schumann schon ein echtes Programm abgespult. Die Gelsenkirchenerin studiert im amerikanischen Wyoming Management, kombiniert mit einem Sport-Stipendium. Statt 26.000 US-Dollar (20.000 Euro) pro Jahr, muss Susanna Schumann nur für 5.000 US-Dollar aufkommen. Zwar sind das umgerechnet immer noch 330 Euro pro Monat. Doch verglichen mit den ursprünglichen Kosten schon...

  • Gelsenkirchen
  • 17.11.14
Überregionales
Schon seit ihrer Kindheit ist Ingeborg Neumann Borussia-Fan. Jetzt wurde ihre Dauerkarte Knall auf Fall gekündigt, zwei Tage vor dem Pokalendspiel und nach dem letzten Bundesliga-Spieltag.

"So geht man mit Freunden nicht um!"

Ingeborg Neumann ist traurig - und wütend. Seit ihrer Kindheit geht die 76-Jährige zu Borussia, zuerst mit Vater und Bruder auf Rote Erde, dann ins Westfalenstadion, heute in den Signal Iduna Park. Doch die Liebe zum Verein hat in der letzten Woche einen tiefen Knacks bekommen. "Am Mittwoch (14. Mai) gegen 17 Uhr bekam ich einen Telefonanruf, in dem mir mitgeteilt wurde, dass meine Dauerkarte gekündigt würde. Diese Nachricht hat mich mitten ins Herz getroffen." Am Tag darauf folgte die...

  • Dortmund-City
  • 26.05.14
Überregionales
Mit Spaß dabei: Das Stadtteilmanagement in Eppinghofen AG und SB,  Alexandra Grüter und Sabine Busch (von links).

Stadtteilmanagerin informiert Bürger

Sie mag ihre Arbeit: Eppinghofens Stadtteilmanagerin Alexandra Grüter. Einziger „Nachteil“ ist die nahegelegene kulinarische Meile: „Gefährlich kalorienträchtig. Aber es gibt ja auch Obst.“ Der Weg zu Alexandra Grüter an der Heißener Straße 16-18 kann über die Eppinghofer Straße führen. Dort kriechen von überall her die Gerüche in die Nase, das Wasser läuft im Mund zusammen, die Augen suchen die Ursache. Nur wenige Meter vom Kreisel an der Eppinghofer liegt das Büro von Grüter und ihrer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.01.14
Politik
Der Vorstand verlangt das Aus für die Nachtschicht im Bochumer Opel-Werk.

Opel Bochum: Nachtschicht auf der Kippe?

Die Nachricht schlug doch wie eine Bombe ein. Am Rand der Vorstellung des Programms des großen Opel-Solidaritätsfestes am 3. März in der Bochumer Innenstadt erklärte Betriebsratsvorsitzender Rainer Einenkel, dass die Nachtschicht schon zur zweiten Jahreshälfte 2013 abgebaut werden soll. „Der Betriebsrat soll zustimmen, dass 700 Opelaner mit einer Abfindung nach Hause geschickt werden. Falls nicht, droht der Opel-Vorstand mit betriebsbedingten Kündigungen und dem Abbruch der Gespräche.“ Montag...

  • Bochum
  • 20.02.13
Überregionales
„Ein gutes Gefühl“ spürt die Preisträgerin Annegret Schaber.

Starke Frau ausgezeichnet

Was als Chaos angekündigt wurde, verwandelte sie mit ihrem Team in eine beispiellose Erfolgsgeschichte: Für das gelungene Management der A40-Vollsperrung von Juli bis September 2012 zeichnete die Privatbrauerei Moritz Fiege die aus Herne stammende Bauingenieurin Annegret Schaber vom Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen am Freitag mit der begehrten „Moritz Fiege Bierkutschermütze“ aus. Die Projektleiterin ist die erste Frau, die, stellvertretend für ihr gesamtes Projektteam, den mit...

  • Herne
  • 08.02.13
Politik
Hatten die Opelander schon 2004 eine Vision? MIt diesem Transparent zogen die Opelander vor das Schauspielhaus, um gegen die Schließungspläne zu demonstrieren. Damals erfolgreich, hoffentlich auch 2013.
2 Bilder

Ein Schlag ins Gesicht: Soli-Fest nicht vor Tor 1 - Opel verweigert Genehmigung

„Wir bedanken uns für die tausendfache Solidarität von allen Seiten. Das macht stark. Gelingt die Schließung von Bochum, kann sich kein Werk mehr sicher fühlen“, erklärt der Bochumer Opel-Betriebsrat. „Scheinbar kluge Entschuldigungen für die Drohungen der Unternehmensleitung sind kontraproduktiv und schädlich. Da gibt es nichts zu entschuldigen. Verhandlungen ja - aber im Sinne des Tarifvertrages und nicht mit dem Messer an der Kehle.“ Wie schwierig das Verhältnis zwischen Management und...

  • Bochum
  • 28.01.13
  •  2
Politik
Nach der spontanen Betriebsversammlung stellte sich Rainer Einenkel den Fragen der Journalisten vor dem Werkstor 4.

Opel: Lohnverzicht oder das Werk Bochum schließt Ende 2014

Als „Erpressung“ und „Kriegserklärung“ charakterisierte Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel die im Renaissance-Hotel gelaufenen Verhandlungen vor den Opelanern bei einer spontanen Betriebsversammlung am Tor 4. „Der Vorstand verlangt, dass wir auf alle Tariferhöhungen verzichten. Dann dürfen wir zwei Jahre länger (bis 2016) den Zafira bauen. Und solange Opel Verluste schreibt soll es deutschlandweit keine Tariferhöhungen geben.“ Auf diese Forderungen wolle man nicht eingehen. Rainer Einenkel...

  • Bochum
  • 22.01.13
  •  1
Ratgeber
Mobile Hundeschule & Verhaltenspraxis Heike Hillebrand, wünscht Allen Zwei- und Vierbeinern, ob mit Fell, Panzer oder Gefieder, einen ruhigen, gesunden Jahreswechsel.

Silvester mit Hund - Und Nun?

Managementmaßnahmen an Silvester Silvester kommt- unaufhaltbar und jedes Jahr zur gleichen Zeit. Wie kann man trotzdem jedes Jahr aufs Neue überrascht, empört und unvorbereitet sein? Für ein greifendes Training ist es leider viel zu spät, das hätte man unter professioneller Anleitung spätestens im August diesen Jahres starten müssen. Was kann man nun noch tun, um seinem Tier zu helfen? Im Folgenden finden Sie einigen Managementmaßnahmen, die natürlich kein Ersatz für ein greifendes Training...

  • Bönen
  • 09.12.12
Überregionales
22 Kräfte der Caritas wurden in einem speziellen Förderprogramm von Mentoren fit gemacht für Führungsaufgaben.

Kirche fördert ihre Talente

Das vor eineinhalb Jahren begonnene Projekt „In Führung gehen“, gefördert vom Europäischen Sozialfonds, endete jetzt mit einer Abschlussveranstaltung im Katholischen Centrum. Mit dem Projekt „In Führung gehen“ ist bei der Dortmunder Caritas ein Talentmanagementsystem eingeführt worden. Damit soll der derzeitige und zukünftige Bedarf an Fach- und Führungskräften im eigenen Unternehmen gedeckt werden. Für die Dienste und Einrichtungen zeichnete sich bereits seit längerer Zeit ab, dass freie...

  • Dortmund-City
  • 09.10.12
Kultur
Markus Haas (l.) ist jetzt Center-Manager  im Allee-Center Altenessen. Andrea Schwenke wechselt ins Rheinpark-Center Neuss, wo Haas zuletzt tätig war. Zu den Gästen beim Empfang gehörte Bürgermeister Rudi Jelinek.

Stabwechsel im Allee-Center Altenessen

Im Allee-Center Altenessen fand ein Stabwechsel statt. Andrea Schwenke, die fünf Jahre lang die Geschicke leitete, wechselt nach Neuss. Vom dortigen Rheinpark-Center kommt Markus Haas. Es waren nicht die leichtesten fünf Jahre der fast 40-jährigen Center-Geschichte in Altenessen, auf die Andrea Schwenke zurück blickte: „Ich wusste nicht, wie erlebnisreich es werden würde.“ Diese Erfahrung bezieht sich vor allem auf die Anfang 2009 erfolge Schließung des Hertie-Hauses und die nachfolgenden...

  • Essen-Nord
  • 07.08.12
Politik
Betriebsratsvorsitzender Rainer Einenkel (r.) und sein Stellvertreter in dem neuen T-Shirt "Wir bleiben Bochum!"
18 Bilder

Opel-Betriebsratschef: „Wir sind frech: Mit unserem Lohnverzicht die Jobs retten!“

„Schließt das Werk Bochum verliert man nicht nur Marktanteile. Das wird die Marke Opel nicht überleben“, so der Bochumer Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel nach der Betriebsversammlung im RuhrCongress. 2.500 Opelaner kamen am Samstag zusammen, um gemeinsam mit NRW-Arbeitsminster Guntram Schneider die schwierige Lage des Unternehmens und die drohende Werksschließung zu diskutieren. „Es war eine von großem Selbstbewusstsein getragene kämpferische Stimmung. Bisher konnten wir schon sechsmal...

  • Bochum
  • 02.04.12
  •  1
Sport
Jean-Marc Mormeck: Gegen Klitschko hoffnungslos unterlegen

Klitschko-Kampf: Dreiste Box-Show ohne Ehre

Financial Times Deutschland kritisiert Wladimir Klitschko als „dreist“, weil der sich einen Boxer holte, der seit zwei Jahren keinen Kampf mehr gemacht hat und sich auf erbärmlichste Art und Weise präsentierte. (TNN) "Wahrscheinlich ist er der beste Gegner, den ich je gehabt habe", sagte Klitschko vor seinem Kampf. In Wahrheit aber war es sein „Schlechtester“, sagt FTD. Ex-Europameister Luan Krasniqi sprach gar von einer „Hinrichtung“ und keiner der zahlenden Zuschauer sah etwas vom...

  • Düsseldorf
  • 06.03.12
Sport
Screenshot / RTL

Klitschko-Kampf: Ohrfeige und Anspucken als Auftrag?

Klitschko-Management weiter in der Kritik Man kennt es eigentlich nur von „DSDS“ und „Supertalent“-Veranstaltungen, wo die Großmeister der Scripted Reality zu Werke sind und Storyliner im Auftrag von RTL die besten Plots kreieren, um eine eigentlich fade, wie langweilige Veranstaltung aufzupeppen und am „köcheln“ zu halten. (TNN) So geschehen nun scheinbar auch im Boxsport und das zur besten Sendezeit am Samstag-Abend des vergangenen Wochenendes. Die drei Hauptdarsteller: Insel-Großmaul...

  • Düsseldorf
  • 22.02.12
  •  1
  • 1
  • 2