Alles zum Thema Menschen mit Behinderung

Beiträge zum Thema Menschen mit Behinderung

Sport
8 Bilder

1. Handicap Schwarzgurt Prüfung Taekwondo in NRW

Am 16.09.2018 haben 2 Sportler mit Handicap in Dortmund die Prüfung zum 2. Dan abgelegt. In kleinem Kreis haben sie die Möglichkeit genutzt, an der ersten Prüfung für die Gruppe der Taekwondoin mit Handicap teilzunehmen. Bisher mussten Sportler an Prüfungen teilnehmen, an denen auch nicht gehandicapte teilgenommen haben. Durch das neue Format hat die NWTU mit Landesprüfungsreferenten (LPR) Richard Solarski Geschichte geschrieben. Der LPR hat schon mit dem Prüfungsformat Ü 40 Geschichte...

  • Dortmund-West
  • 24.09.18
Ratgeber
Spielen mit viel Platz: Eine Bewohnerin des Kinderhauses auf dem Trampolin im Garten (Foto: Bernd Röttgers) 


Das Kinderhaus hat ganze Familien gerettet

Einrichtung der Diakonie Ruhr für junge Menschen mit schwerer Behinderung feiert ihr Zehnjähriges Bevor es das Kinderhaus gab, hatten Bochumer Eltern von Kindern mit schwerer Behinderung nur zwei Optionen: Pflege und Betreuung innerhalb der Familie selbst zu übernehmen und zu organisieren oder das Kind schweren Herzens einer Einrichtung außerhalb des Ruhrgebiets anzuvertrauen. 2008 eröffnete die Diakonie Ruhr mit dem Kinderhaus Bochum an der Wasserstraße 435c ein maßgeschneidertes Angebot...

  • Bochum
  • 18.09.18
Überregionales

Vielfältige Einstiegschancen für Berufsanfänger

Der Fachliche Direktor, Herr Ströbele, begrüßte 27 junge Frauen und Männer, von denen derzeit drei ein Jahrespraktikum im Rahmen des Besuches der Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen, fünf ein Freiwilliges Soziales Jahr bzw. einen Bundesfreiwilligendienst, eine Auszubildende zur Kauffrau im Gesundheitswesen, sieben eine praxisintegrierte Heilerziehungspflegeausbildung und 11 das Berufspraktikum, den letzten Abschnitt ihrer Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin, zum...

  • Bedburg-Hau
  • 14.08.18
Vereine + Ehrenamt
14 Bilder

Komm an Bord! Herzenswunsch Niederrhein und Michel van Dam laden ein und hier gibt's 2x2 Tickets zu gewinnen

Was macht der Niederrheiner im Sommer besonders gerne? Genau, es zieht in immer mal wieder an den Rhein, am liebsten mit einem gut gefüllten Picknickkorb und einem kleinen Radio. Und dann: Seele baumeln lassen und Schiffe gucken. Aber das ist ja noch gar nichts! Denn jetzt laden Michel van Dam und Herzenswunsch Niederrhein zu einem ganz besonderen Event ein. Jeweils am 25.08.2018 und am 22.09.2018 ab 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) stechen sie mit dem großen Fahrgastschiff Germania ab Emmerich...

  • Emmerich am Rhein
  • 10.08.18
  •  6
  •  11
Überregionales
Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) feiert in diesem Jahr zehn Jahre Integrationsagentur. Es war ein Jahrzehnt, das mit Herausforderungen, aber auch vielen Erfolgen gefüllt war.
2 Bilder

10 Jahre AWO-Integrationsagentur: "Gemeinsam wuppen wir das"

Seit zehn Jahren setzt sich die AWO-Integrationsagentur (IA) für ein vielfältiges Miteinander in Gelsenkirchen und Umgebung ein. In dieser Zeit konnten mit hunderten Maßnahmen tausende Menschen erreicht werden. GE. Es sind vor allem drei Bereiche, in denen sich die IA engagiert: dem bürgerschaftlichen Engagement von zugewanderten Menschen, der interkulturellen Öffnung und Orientierung sowie dem der sozialraumorientierten Arbeit.In den fast hundert Jahren, die die AWO schon existiert, hat...

  • Gelsenkirchen
  • 01.08.18
Überregionales
Die Hemeraner Bürgerstiftung "Wenn's im Leben brennt" und die "Hardcore Help Foundation" aus Lüdenscheid haben eine Kooperation gestartet. In einem ersten Projekt sollen gebrauchte Rollstühle gesammelt werden, die per Container nach Kenia verschickt  werden.
4 Bilder

Hemeraner Bürgerstiftung und die Hardcore Help Foundation rufen zu Rollstuhl-Spenden für Kenia auf

Kampf gegen die soziale Ausgrenzung von Behinderten in dem afrikanischen Land In hinteren Teil der Deilinghofer KEA am Apricker Weg hat seit einigen Tagen ein riesiger, orangener Überseecontainer seinen Platz gefunden. Von Christoph Schulte Hemer. Dabei hat die überdimensionale "Blechkiste" nur indirekt etwas mit die der Kommunalen Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge zu tun. Das Bindeglied ist der städtische Flüchtlingskoordinator Daniel Braun, der seit kurzem auch den Vorsitz der...

  • Hemer
  • 30.07.18
Überregionales
Die Beuchergruppe der Grünen mit Walter Körsgen (mit Hut) vorm Hauptgebäude des Christopherushofes
6 Bilder

Der Christopherushof – ein Lichtblick für die Inklusion

Grüne besuchten mit ihrem Landesvorstandssprecher Felix Banaszak am 19. 7. den Christopherushof, um mehr über die Arbeit der Wohn- und Lebensgemeinschaft mit Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen zu erfahren. Auf dem bäuerlichen Gelände mit Herrschaftshaus entstand das Projekt 1983. Damals gab es neben dem Hauptgebäude eine Unterkunft in einem umgebauten Stall, das Birkenhaus – heute sind es sieben Gemeinschaftshäuser. Dort wohnen 70 Menschen in Hausgruppen, die betreut...

  • Witten
  • 24.07.18
Überregionales
Frauen und Männer beim Minigolf-Turnier in Twisteden

Ein Jahrzehnt Minigolf

Eine schöne Tradition wird 10 Jahre alt! Bereits zum 10. Mal in Folge lud der LVR-HPH-Wohnverbund Stauffenbergstraße in Geldern zum Minigolf ein. Bei schönstem Wetter trafen sich Frauen und Männer mit und ohne Behinderung am Minigolfplatz in Twisteden. Die Gesichter der Teilnehmenden strahlten mit der Sonne um die Wette. Nach einer geselligen Spielrunde wurde bei Leckereien vom Grill die eine oder andere Geschichte aus den letzten 10 Jahren erzählt. „Wir sind gespannt, ob wir in 10 Jahren...

  • Bedburg-Hau
  • 24.07.18
Überregionales
Trommeln beim Sommerfest

Sommerfest in der Pionierstraße

Viel Abwechslung wurde den Gästen beim jährlichen Sommerfest des LVR-HPH-Wohnverbundes Pionierstraße in Emmerich geboten. Nach der Eröffnung durch die Kindertanzgruppe „Fly in the sky“ gab es eine Auswahl an kulinarischen Spezialitäten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LVR-HPH-Wohnverbundes sparten nicht an selbstgemachten Salaten und stellten sich auch persönlich an den Grill. Während in gemütlicher Runde viele Gespräche geführt wurden, konnten einige Frauen und Männer der...

  • Bedburg-Hau
  • 23.07.18
Überregionales
Artistengruppe des Zirkus Schnick Schnack beim LVR-HPH-Wohnverbund Lilienweg

Sommerfest im Lilienweg

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Alles Zutaten die man für ein gelungenes Sommerfest braucht. Der LVR-HPH-Wohnverbund Lilienweg hatte zunächst nicht so viel Glück mit dem Wetter. Doch pünktlich zum Start ließ sich die Sonne blicken und der Regenverzog sich. Ganz zur Freude der Gäste und dem Programmhöhepunkt: dem Zirkus. Im Garten des LVR-HPH-Wohnverbundes begrüßte die Teamleiterin Marianna Ebbers die zahlreicherschienenen Gäste. Neben Verwandten und Bekannten kamen auch Zahnarzt „Dr....

  • Bedburg-Hau
  • 12.07.18
Überregionales
Feuerwehrübung beim LVR-HPH-Netz Niederrhein

Es brennt! - Feuerwehrübung beim LVR-HPH-Netz Niederrhein

Was tun, wenn es brennt? Jacke schnappen und raus aus dem Haus! Das dachte sich jedenfalls ein Bewohner aus dem LVR-HPH Wohnverbund Uedemer Straße in Vynen-Marienbaum. Sehr vorbildlich. Doch leider nicht der Normalfall. Um aber im Ernstfall so ruhig und richtig zu handeln, gab es für die Frauen und Männer der Uedemer Straße eine umfassende Probeübung mit der Feuerwehr. Die Übung diente allerdings nicht nur den Frauen und Männern des LVR-HPH-Wohnverbundes sowie des Ambulant Betreuten Wohnen,...

  • Bedburg-Hau
  • 06.07.18
Überregionales
Die Frauen und Männer des LVR-HPH-Netzes Niederrhein hatten sichtlich Spaß beim Bouleturnier

Die Kugeln rollen wieder

„Die Kugel kann rollen“ lautete die Überschrift in einer Emmericher Tageszeitung, als der LVR-HPH-Wohnverbund Emmerich-Stadt vor zwei Jahren seine Boulebahn einweihte. Und die Kugel rollt fleißig. Jetzt gerade wieder, bei einem großen Turnier, zu dem auch der Freizeittreff der Lebenshilfe mit einem Team anrückte. Zwischen Wohn-verbund und Freizeittreff gibt es eine enge Verbindung: Frauen und Männer aus dem Haus nutzen regelmäßig diese Angebote. Für das Turnier galt: Dabei sein war alles,...

  • Bedburg-Hau
  • 19.06.18
Überregionales
Frohnleichnamsprozession
2 Bilder

...denn wir sind Teil der Gemeinde!

Als die Küsterin der Gemeinde Grieth den LVR-HPH-Wohnverbund Schlossstraße um Hilfe für die Gestaltung eines Altares bat, wurde nicht lange überlegt: Schnell stand für die Frauen und Männer des Wohnverbundes fest: „Da machen wir gerne mit, denn wir sind ein Teil der Gemeinde!“ Der Altar sollte für die Fronleichnamsprozession der Gemeinden Wissel, Hönnepel und Grieth gestaltet werden. Unterstützt von Mitarbeitenden und ehrenamtlichen Helfern wurde ein farbenfroher Altar – mit Kerzen, einem...

  • Bedburg-Hau
  • 18.06.18
  •  1
Überregionales

Behinderte Menschen dürfen nicht vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen werden!

Der Landschaftsverband erklärt heute, der Kreis Wesel sei für alle Leistungen zuständig, da Leistungseinschränkungen nicht zu einem Zuständigkeitswechsel führen. Den Betroffenen ist die Zuständigkeit mit Sicherheit egal. Sie wollen am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Doch der Kreis Wesel hat nun bisher gewährte Fahrten für Menschen mit Behinderung, die stationär in Heimen untergebracht sind, zum Jahresbeginn ersatzlos gestrichen. Das heißt, sie werden sie werden vom gesellschaftlichen...

  • Dinslaken
  • 08.06.18
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Zur Einstimmung auf's große Herzenswunsch-Sommerfest ♡♡ am 30.06.18 im Kirmeszelt in Hau

Aus dem Leben einer Herzenswünscherin oder "Wer ist bloß dieser W.H."? Eines schönen Frühlingstages sammele ich meine Ma ein, um zusammen mit ihr zum Grillen bei Freunden zu fahren. Wir düsen also los. Interessierte Blicke fokussieren schon bald das schöne rote Herz, das mich seit dem Stadtfest stets im Auto begleitet und beschützt. Jawoll, daran glaube ich! :-) Voll auf den Verkehr konzentriert, bekomme ich davon jedoch erstmal gar nichts mit.  Nach einiger Zeit vernehme ich ihre Stimme:...

  • Kleve
  • 26.05.18
  •  8
  •  10
Überregionales
Übergabe der 2000. Müllkammerbox in Essen-Heisingen: Christiane Meyer mit Baby Mimi, Beschäftigter Battal Tasar, Ulrich Beier (Gruppenleiter Metallbau), Beschäftigter Kai Eickwinkel, Mats, Philipp und Mira Meyer, Werkstattleiterin Birgit Westphal, Andreas Poth (Abteilungsleiter Metallbau) und Werkstattleiter Michael Dhom (v.l.) 

Werkstatt Constantin-Bewatt liefert 2000. Müllkammerbox nach Essen

Einrichtung für Menschen mit Behinderung gibt am 18. Mai Einblicke in die Produktion des erfolgreichen Eigenprodukts Ein Bochumer Produkt schreibt seine Erfolgsgeschichte fort: Die Werkstatt Constantin-Bewatt hat ihre 2000. Müllkammerbox ausgeliefert. Ein Modell für vier kleine Behälter lässt nun unansehnliche Tonnen aus dem Vorgarten der Familie von Philipp und Christiane Meyer in Essen-Heisingen verschwinden. Seit der Einführung 2008 hat die Werkstatt ihr Designprodukt stets...

  • Bochum
  • 16.05.18
  •  2
Kultur
Königin Brunhilde und König Wilhelm im rasanten und inklusiven Bühnenstück "Arthur und die Liebe". Foto: Kleinkunstakademie
2 Bilder

Inklusiv und einzigartig - Ein Schmusikal in drei Akten

Ein ganzes Jahr künstlerischer Zusammenarbeit liegt hinter der Traumwerkstatt und der Initiatorin der Halben Treppe. Sie proben mit großem Eifer, Spielfreude und ausgefallenen Ideen. Am 17. Juni präsentieren sie ihr erstes großes Programm auf der Bühne es OHG. Im Ensemble spielen sieben Beschäftigte der ASE und vier Ehrenamtliche der Kleinkunstakademie. Das reine Laienensemble wird von Kordula Völker als Theaterpädagogin und Regisseurin geleitet. Kaufrausch, Kartenspiel...

  • Dinslaken
  • 09.05.18
Ratgeber
Matthias Sander, Thomas Kowoll, Sebastian Kitzelmann und Heilerziehungspfleger Alexander Rasch (von links) bei der Arbeit in der speziellen Gruppe der Werkstatt Constantin.

Wo das Recht auf Arbeit das höchste Gut ist

Werkstatt Constantin richtet Gruppe ein, in der Menschen mit geistiger Behinderung und weiteren Einschränkungen Sinnvolles tun Die Vereinten Nationen haben in ihre Behindertenrechtskonvention ausdrücklich das Recht auf Arbeit einbezogen. Werkstätten und Außenarbeitsplätze stellen es auch in Bochum sicher. Doch was ist, wenn zur Behinderung weitere Einschränkungen hinzukommen, der Mensch zum Beispiel Reize nicht gut verarbeiten kann, aber trotzdem sein Recht auf eine sinnstiftende Tätigkeit...

  • Bochum
  • 03.05.18
  •  2
Politik
Die Organisatoren freuen sich auf den Sternmarsch und möglichst viele Bürger, die daran teilnehmen wollen. Sich für Menschenrechte stark machen und Flagge zeigen - jeder hat die Möglichkeit mit zu marschieren.

Menschenrechte stärken: „Wir finden zusammen“ - Sternmarsch am 5. Mai in Wetter

Am Samstag, 5. Mai, laden die Stadt Wetter, die Evangelische Stiftung Volmarstein und das Frauenheim Wengern im Rahmen des Aktionsplanes „Menschengerechte Stadt Wetter“ zu einem Sternmarsch ein. Das Motto lautet „Wir finden zusammen – Inklusion von Anfang an.“ Hintergrund ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.  „Wir wollen mit dem Sternmarsch ein weiteres Signal dafür setzen, wie menschengerecht unsere Stadt Wetter ist“, so Edelgard Spiegelberg,...

  • Hagen
  • 27.04.18
Ratgeber
Das Appartementhaus in Bochum-Weitmar ist ein Modellprojekt der Behindertenhilfe. (Foto: Kuhn)

Diakonie Ruhr erhält Zuschlag für ein weiteres hochmodernes Haus für Menschen mit Behinderung

Landschaftsverband Westfalen-Lippe gibt Entscheidung für Bochum bekannt – Unterschiedliche Zielgruppen als Mieter Das Appartementhaus Weitmar der Diakonie Ruhr gilt als herausragendes Modell für selbstbestimmtes Wohnen von Menschen mit Behinderung – jetzt hat der Träger den Zuschlag für ein ähnliches Projekt in Bochum bekommen. Das bisherige Gebäude an der Ecke Elsa-Brändström-/Hattinger Straße unterstützt Rollstuhlfahrer mit schweren und mehrfachen Behinderungen durch ausgeklügelte...

  • Bochum
  • 25.04.18
Sport
Szene aus dem Spiel Awo Hattingen (rot) gegen Hilda-Heinemann-Schule

Bochumer Frühlingspokal geht nach Dortmund

Beim Fußballturnier der Werkstatt Constantin-Bewatt für Menschen mit Behinderung Die Bochumer Werkstatt Constantin-Bewatt hat beim Frühlings-Cup zahlreiche andere Teams von Einrichtungen für Menschen mit Behinderung aus Bochum und Umgebung begrüßt. Das Fußballturnier gewann die Mannschaft der Werkstätten Gottessegen aus Dortmund. Die Rahmenbedingungen waren optimal: Martin Mennes, der in der Werkstatt Constantin eine Ausbildung zum Heilerziehungspfleger macht, hatte den Kunstrasenplatz...

  • Bochum
  • 16.04.18
  •  1
Ratgeber
Thekla Benker Werner vom FUD berät Familien mit behinderten Kindern auch zum Pflegestärkungsgesetz.

Neues Pflegegesetz hilft nicht nur Senioren

Wie behinderte Kinder und ihre Familien seit gut einem Jahr profitieren Wenn vom Pflegestärkungsgesetz die Rede ist, geht es fast immer um Senioren, die Umwandlung von Pflegestufen in Pflegegrade und die Berücksichtigung von Demenz. Was kaum jemand weiß: Auch Menschen mit Behinderung und ihre Familien profitieren von den seit gut einem Jahr gültigen Regeln. Meike H. aus Bochum hat vier Kinder. Ihr ältester Sohn Bruno ist zehn Jahre alt und hat eine geistige Behinderung. Von zuvor...

  • Bochum
  • 13.04.18
Politik
Foto: Die Hoffotografen GmbH

Heimische Abgeordnete begrüßt neue Beratungsangebote für Menschen mit Behinderung im Märkischen Kreis

Die Lebenshilfe Wohnen NRW gGmbH wird im Märkischen Kreis eine ergänzende unabhängige Teilhabeberatung für Menschen mit verschiedensten Behinderungen einrichten. Geplant ist für dieses neue Angebot der Lebenshilfe Wohnen NRW die Eröffnung zweier Ladenlokale im Märkischen Kreis, je eines in Iserlohn und in Lüdenscheid. Daneben soll auch eine Beratung bei den Ratsuchenden zuhause möglich sein. Darüber hinaus wird das Netzwerk Diakonie eine ergänzende Beratung für „Menschen mit so genannter...

  • Iserlohn
  • 12.04.18
Überregionales
Einrichtungsleiter Reinhard Jäger, Udo Vette, Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, Rüdiger Weiß, Dietmar Müller und Teamleiter Michael Nolte beim Erinnerungsfoto im Bochumer Rathaus

Interview in Leichter Sprache

Redaktionsteam aus dem Wohnheim Wasserstraße trifft Oberbürgermeister Eiskirch zum Gespräch Nicht jeder versteht alles, was so geschrieben steht. Mit Leichter Sprache ist das anders. Menschen mit Behinderung aus dem Wohnheim Wasserstraße haben Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch deshalb so interviewt, dass der Text hinterher besonders gut verständlich ist. Für die „Wohnheim-News“ der Diakonie-Einrichtung in Weitmar hatten Udo Vette Rüdiger Weiß und Dietmar Müller einen Termin im...

  • Bochum
  • 12.04.18
  •  2