RadEntscheid Essen

Beiträge zum Thema RadEntscheid Essen

Vereine + Ehrenamt
46 Bilder

„Tour de Verkehrswende“ von Essen nach Haltern am 22.08.2021
Der Eiffelturm kommt auf Touren, per Rad von Essen nach Berlin

Die Initiative Radentscheid beteiligt sich an der „Tour de Verkehrswende“ heute waren wir auf einem Teil der Etappe Essen...Haltern mit dabei, das Endziel lautet Berlin Tour de Verkehrswende – wir bringen Paris nach Berlin In 13 Etappen mit dem Rad durch Deutschland Vom 21. August bis zum 2. September wollen wir mit einer Fahrraddemo von Essen nach Berlin zeigen, dass die Verkehrswende möglich und machbar ist. Als Teil der bundesweiten Protestaktion Ohne Kerosin nach Berlin werden Hunderte von...

  • Marl
  • 22.08.21
Politik
2 Bilder

Tour de Verkehrswende ( @changingcities) führt am 22.8. von Essen nach Marl

Marl wird  Station der bundesweiten #Fahrraddemo von @changingcities , die bis zum Bundestag nach Berlin führt. Vom 22. August bis zum 2. September wollen sie  mit einer Fahrraddemo von Essen nach Berlin zeigen, dass die Verkehrswende möglich und machbar ist. Als Teil der bundesweiten Protestaktion Ohne Kerosin nach Berlin werden Hunderte von Radfahrer*innen in Deutschland unterwegs sein. In 11 Etappen mit dem Rad durch Deutschland Pünktlich zum Bundestagswahlkampf 2021 fahren sie in 11 Etappen...

  • Marl
  • 14.07.21
Politik
Sehr erfreulich ist aus Sicht des RadEntscheids Essen der Beschluss, in den nächsten Jahren 28 neue Planstellen zu schaffen, um die notwendigen Radverkehrsplaner für die Umsetzung des RadEntscheids einzustellen.

Umsetzungsstrategie erfordert intensive Begleitung
RadEntscheid begrüßt Ratsbeschluss

Genau sieben Monate nach dem Ratsbeschluss zum RadEntscheid Essen, dem Bürgerbegehren für ein besseres Radwegenetz, hat der Stadtrat in der vergangenen Woche die Umsetzungsstrategie zum RadEntscheid beschlossen. Der RadEntscheid nimmt jetzt dazu Stellung. Sehr erfreulich ist aus Sicht des RadEntscheids Essen der Beschluss, in den nächsten Jahren 28 neue Planstellen zu schaffen, um die notwendigen Radverkehrsplaner für die Umsetzung des RadEntscheids einzustellen. Qualität vor...

  • Essen
  • 30.03.21
Politik
Da die notwendigen Grundlagen für die Bauprogramme zum Lückenschluss des Radhaupt- und -ergänzungsroutennetzes noch nicht abgeschlossen sind, kann aktuell noch keine lückenlose Auflistung aller Projekte bis zum Jahr 2030 erfolgen.
2 Bilder

In einer Sitzung vom 24. März
Umsetzungsstrategie des RadEntscheids verabschiedet

Mit großer Mehrheit hat sich der Rat der Stadt Essen in seiner Sitzung im August 2020 für den Beitritt zum RadEntscheid Essen ausgesprochen, um den Radverkehr im Essener Stadtgebiet nachhaltig weiterzuentwickeln. Zentrale Aspekte des RadEntscheids sind zum einen der durchgängige und beleuchtete Ausbau des Radnetzes gemäß den Empfehlungen für Radverkehrsanlagen auf einer Länge von 80 Kilometern ab dem Jahr 2022 bis 2030 sowie der Ausbau von insgesamt 24 Kreuzungen des Haupt- und Ergänzungsnetzes...

  • Essen
  • 25.03.21
Politik
6 Bilder

Stadtradeln: RadEntscheid-Team Sieger in Essen
Team-Rekord gelungen: 407 Teilnehmer*innen mit 129.379 Kilometern!

Stadtradeln: Rekord des RadEntscheid-Teams gelungen:  407 Teilnehmer*innen mit 129.379 km! Dreimal um die Erde in nur 3 Wochen! Beim Stadtradeln wurden drei Wochen lang Kilometer gesammelt. Es radelten Teams gegen Teams, Städte gegen Städte und alle für das Klima. Ende Oktober endete auch in der letzten Kommune Deutschlands der Stadtradel-Zeitraum und nun stehen endlich die offiziellen Endergebnisse fest. Hier in Essen haben die Gewinnerteams der vergangenen Jahre dieses Jahr auf den Sieg in...

  • Essen
  • 10.11.20
Politik
RadEntscheid Essen auf der Schurenbachhalde

RadEntscheid Essen ruft Stadtradel-Challenge aus
Rekordversuch: RadEntscheid hat bereits die Hälfte der Kilometer eingefahren

Beim STADTRADELN werden drei Wochen lang Kilometer aufgeschrieben. Es radeln Teams gegen Teams, Städte gegen Städte und alle für das Klima. Die Gewinnerteams der vergangenen Jahre haben dieses Jahr auf den Sieg in ihrem Namen verzichtet: Sie radeln alle zusammen im offenen Team „RadEntscheid Essen“. Ohne Konkurrenz haben sie aber doch ein ehrgeiziges Ziel. Sie wollen das größte und kilometerstärkste Team im Wettbewerb werden! Teamkapitän Hilmar von dem Bussche: „Unsere Teilnehmer wollen zeigen:...

  • Essen
  • 16.09.20
  • 1
Politik
Ein roter Teppich wurde für Radfahrer auch am Montag vor dem Rathaus ausgelegt. Die vom RadEntscheid Essen gesammelten Unterschriften wurden übergeben.

RadEntscheid Essen sammelt über 20.000 Unterschriften
Ein stolzer Stapel Papier

Es war ein dicker Packen Papier sein, den Oberbürgermeister Thomas Kufen überreicht bekam. Der RadEntscheid Essen hat über 20.000 Unterschriften gesammelt und diese  vor dem Rathaus übergeben.  Auf ausgerolltem rotem Teppich wurden mit Lastenfahrrädern die Kisten voller Unterschriften überbracht und die mit Spannung erwartete genaue Zahl enthüllt. Das Besondere: Die Initiatorinnen des RadEntscheid Junior – dem ersten Junior-Radentscheid in Deutschland – waren auch mit dabei. Sie übergaben...

  • Essen-Borbeck
  • 25.08.20
  • 1
Ratgeber
Am Samstag wird in Essen der rote Teppich für Radfahrer ausgerollt.

RadEntscheid Essen: Kundgebung am Samstag auf der Huyssenallee
Roter Teppich für Essens Radfahrer

„Danke, dass ihr euch dafür einsetzt“, bekommt das Team rund um den RadEntscheid Essen ganz oft zu hören, wenn es auf Essens Straßen unterwegs ist, um auf die Situation der Radfahrenden aufmerksam zu machen. Dieses Ziel verfolgt auch die Aktion am kommenden Samstag (18. Juli), wenn der RadEntscheid Essen den Radfahrern den roten Teppich ausrollt. „Wir wollen gesehen und beachtet werden“, erklärt Sophie Lattke die Aktion. „Radfahrer sind Teil der Mobilität in der Stadt, werden aber viel zu oft...

  • Essen-Borbeck
  • 16.07.20
  • 2
  • 2
Politik
Der RadEntscheid Essen rollt für Radfahrer den roten Teppich aus.

40 Meter roter Teppich
RadEntscheid Essen lädt zur Kundgebung auf der Huyssenallee

Der RadEntscheid Essen rollt am Samstag, 18. Juli, für Radfahrer den roten Teppich aus. Auf der Huyssenallee, stadtauswärts im Abschnitt zwischen Freiheit und Baedeckerstraße, ist eine Kundgebung zwischen 14.30 und 17.30 Uhr geplant. „Danke, dass ihr euch dafür einsetzt“, bekommt das Team rund um den RadEntscheid Essen oftmals zu hören, wenn es auf Essens Straßen unterwegs ist, um auf die Situation der Radfahrer aufmerksam zu machen. Dieses Ziel soll auch die Aktion am Samstag verfolgen, wenn...

  • Essen-Süd
  • 16.07.20
  • 1
  • 1
Politik
Adrian Micke vom RadEntscheid (links) nimmt die gesammelten Unterschriften von Christian Schneider und Michael Giesler (rechts) entgegen.

Verkehrswende
Volt hat 435 Unterschriften für den RadEntscheid Essen

Das Essener Lokalteam der paneuropäischen Partei Volt hat für den RadEntscheid Essen 435 Unterschriften gesammelt und am 26. Juni 2020 auf dem Europaplatz in Essen an das RadEntscheid-Team übergeben. Für Volt Essen ist das auch der Auftakt für den beginnenden Kommunalwahlkampf. Besonders die Schwerpunkte Bürger*innenbeteiligung und Verkehrswende sind Aspekte, die sich auch die junge Partei Volt auf die Fahne schreibt. Volt möchte 2020 in den Essener Stadtrat und das Ruhrparlament einziehen und...

  • Essen
  • 29.06.20
  • 2
Politik

Kandidatur für Die PARTEI
Mirko Sehnke greift bei der Kommunalwahl Direktmandat in Altenessen Süd

Mirko Sehnke, beruflich in der IT-Branche tätig, greift bei der Kommunalwahl am 13.09.2020 nach dem Direktmandat und tritt für den Wahlkreis Altenessen-Süd kräftig in die Pedale. Der passionierte Radfahrer engagiert sich in seiner Freizeit im Vorstand für den Verband ADFC Essen. Der ADFC Essen wurde 1984 gegründet und hat derzeit mehr als 800 Mitglieder. Ein maßgeblicher Tätigkeitsschwerpunkt ist die Radverkehrspolitik, erklärtes Ziel ist dabei eine fahrradfreundlichere Ausgestaltung von...

  • Essen-Nord
  • 29.06.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
In Sachen Fahrradinfrastruktur tut sich in Essen gerade einiges. Für den Großraum Borbeck sieht der SPD Ortsverein Bochold allerdings Nachholbedarf.
2 Bilder

SPD Bochold sieht Nachholbedarf in der lokalen Fahrradinfrastruktur
Fahrräder auf der Überholspur: Doch Borbeck hängt zurück

Die Essener Kommunalpolitik hat das Rad für sich entdeckt. Die Initiative des RadEntscheid Essen sammelt seit Mitte Mai Unterschriften für ein Bürgerbegehren, mit dem Ziel, eine gute und sichere Radinfrastruktur aufzubauen. Und zuletzt hat der Rat die erste Protected Bike Lane auf der Schützenbahn beschlossen. Doch die Bilanz für den Großraum Borbeck und insbesondere Bochold fällt nach Ansicht des dortigen SPD Ortsvereins nicht gut aus. Nur rudimentär ausgeprägt und völlig unzureichend: so...

  • Essen-Borbeck
  • 24.06.20
  • 1
Politik

Unterschriftenlisten übergeben
Die PARTEI unterstützt den Radentscheid in Essen!

Der RadEntscheid ist ein Bürger*innenbegehren, mit dem sich die Initiatoren für eine Verbesserung der Radwege-Infrastruktur in Essen einsetzen. Damit das gewünschte Bürgerbegehren durchgeführt werden kann, werden mindestens 15.000 Unterschriften von Essener Bürgern*innen benötigt. Dem Vernehmen nach, wird das Bürgerbegehren zum Radentscheid nicht nur von Die PARTEI Essen unterstützt sondern dem Vernehmen nach auch von den Parteien von CDU / SPD / Grüne und Linke. Wir fordern deshalb die...

  • Essen-Borbeck
  • 15.06.20
  • 1
Politik
Kupferdreh. Aktuell sammeln die Mitglieder der CDU Kupferdreh/Byfang Unterschriften zum „RadEntscheid Essen“. Zuletzt beim traditionellen Kupferdreher-Wochenmarkt-Infostand! Natürlich unter strengen Hygienevorschriften.
Das Bild zeigt v.l.: Kathrin Albrecht, Annegret Klein, Klaus Klein, Thomas Hertel, Dirk Kalweit

CDU Kupferdreh/Byfang unterstützt „Bürgerbegehren RadEntscheid Essen“

Kupferdreh. Am heutigen Brücken-Freitag des verlängerten Fronleichnamswochenende fand in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr der traditionelle monatliche KLARTEXT-Bürger-Dialog-Infostand der CDU Kupferdreh/Byfang am Kupferdreher-Wochenmarkt statt, und unter strengen Pandemie-Hygiene-Schutzvorkehrungen sammelten die örtlichen Christdemokraten Unterschriften für das aktuelle Bürgerbegehren zum „RadEntscheid Essen“. Ziel des Radentscheides, welches von einer Gruppe begeisterter Alltags- und...

  • Essen-Ruhr
  • 12.06.20
LK-Gemeinschaft
Seit Mitte Mai werden Unterschriften gesammelt. Am Donnerstag soll die Marke von 1000 gesammelten Unterschriften an einem Tag geknackt werden.

RadEntscheid Essen sammelt an Fronleichnam im ganzen Stadtgebiet
1000 Unterschriften an einem Tag

15.000 Unterschriften sind notwendig, damit der Bürgerbegehren zugelassen wird. 1.000 sollen es am Fronleichnamstag werden. Es ist ein ehrgeiziges Ziel: Bei einer stadtweiten Sammelaktion will der RadEntscheid Essen am Donnerstag  die Marke von 1000 Unterschriften an einem Tag knacken. Weil wegen der Coronabeschränkungen aktuell keine größeren Sammelaktionen möglich sind, wird am Feiertag zwischen 11 und 18 Uhr mit Maske und Abstand allein oder in Zweierteams gesammelt – dafür aber in vielen...

  • Essen-Borbeck
  • 09.06.20
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Unterschriftenübergabe in Rüttenscheid. Auf dem Foto: Maria Lüttringhaus, Melina Brinkmann, Björn Ahaus (RadEntscheid).

Parents for Future übergeben Unterschriften - Bürgerbegehren braucht 15.000
Zwischenbilanz beim RadEntscheid Essen: Doch gesammelt wird weiter

Der RadEntscheid Essen geht in die nächste Runde. Das Bürgerbegehren, macht sich für eine Verbesserung der Radwege-Infrastruktur in Essen stark. "Wir wollen, dass Menschen jeden Alters und jeder Fitness die Möglichkeit haben, in Essen sicher Rad zu fahren" erklären die Organisatoren. Damit der Stadtrat sich mit den Forderungen beschäftigt, werden 15.000 Unterschriften benötigt. Ab dem Wochenende wird eine Zwischenzählung vorgenommen. Deshalb bitten die Organisatoren, die bisher gesammelten...

  • Essen-Borbeck
  • 04.06.20
  • 1
  • 1
Politik
Ulrich Malburg, SPD-Ratskandidat für Burgaltendorf

SPD-Ratskandidat für Burgaltendorf sammelt Unterschriften
Malburg unterstützt den RadEntscheid

Der SPD-Ratskandidat für Burgaltendorf, Ulrich Malburg, unterstützt den RadEntscheid Essen und sammelt dafür Unterschriften. Als Unterstützer konnte er das Radsportgeschäft HTB in der Kohlenstraße gewinnen. Geschäftsführer Arndt Rödiger erklärte sich spontan bereit, als offizielle Sammelstelle zu fungieren. "Über diese Zusage freue ich mich sehr, denn der Radentscheid verdient eine breite Unterstützung, um die Bedingungen für ein sicheres und attraktives Radfahren in Essen zu verbessern",...

  • Essen-Ruhr
  • 02.06.20
Politik
In der Messehalle 5 wurden in weiträumiger Distanz der Fraktionen viele Ratsentscheidungen gefällt. Neue, umweltgerechte  Wege z.B. für den Radverkehr wurden durch die GroKo dort leider nicht beschlossen. Daß die Coronakrise zeitweise auch die Verkehrsbelastung in der Stadt gesenkt hat, wurde von Schwarz-Rot nicht als Chance und Testmöglichkeit für ökologischere Verkehrsbewältigung begriffen. Tatsächlich mehren sich jetzt die Versuche, auch die Vergleiche mit der Deutschen Umwelthilfe zur Reduktion der Luftschadstoffe an den Essener Hotspots mittels der Corona bedingten Reduktion platzen zu lassen.
3 Bilder

GroKo gegen Pop-up-Rad- und Fußwege in Essen
Mehrdad Mostofizadeh: Lippenbekenntnisse zum Radentscheid ersetzen keine konkrete Politik

Am 28. Mai haben die Fraktionen von SPD und CDU den Vorschlag der grünen Ratsfraktion abgelehnt, insbesondere an Schulen zur Wahrung von Corona-Sicherheitsabständen temporäre Fuß- und Radwege (sogenannte „Pop-up-Fuß- und Radwege“) zu errichten. Dazu erklärt Mehrdad Mostofizadeh, Oberbürgermeisterkandidat der Essener Grünen: „Die Halbwertzeit der Bekenntnisse von SPD und CDU zum Radentscheid war extrem kurz. Ganze drei Tage, nachdem die CDU eine scheinbare Wende ihrer radverkehrsfeindlichen...

  • Essen-Nord
  • 29.05.20
Politik
In der Marktkirche unterzeichnete die Essener Superintendentin das Bürgerbegehren RadEntscheid. Ab sofort liegen die Unterschriftenlisten dort montags bis freitags von 12 bis 16 Uhr (ab 1. Juni 12 bis 18 Uhr) für weitere Unterstützer bereit.

INITIATIVE FÜR FAHRRADFREUNDLICHKEIT UND KLIMASCHUTZ
Evangelische Kirche in Essen unterstützt Bürgerbegehren RadEntscheid

Die Evangelische Kirche in Essen unterstützt die Initiative RadEntscheid: Das Bürgerbegehren kann ab sofort auch in der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, unter Einhaltung der aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregelungen unterschrieben werden; die entsprechenden Listen liegen dort montags bis freitags von 12 bis 16 Uhr, ab dem 2. Juni von 12 bis 18 Uhr, aus. Erste Unterzeichnerin war die Essener Superintendentin Marion Greve. „Ich unterstütze den RadEntscheid Essen, weil er das Anliegen...

  • Essen
  • 19.05.20
  • 1
  • 1
Politik
Bürger*innengespräche zwischen Karnaper Markt und dem Parkplatz Rand. Das Lastenrad kann hier noch einige Spenden an Hygieneartikeln - Shampo, Seife, Duschgeld oder Mundschutzpakete aufnehmen.  Hier als Grüne aktiv sind Gerda Kassner und Markus Spitzer
5 Bilder

Doppelt sammeln - für Radentscheid und obdachlose Jugendliche
Aktion der Grünen am Karnaper Markt

Der Radentscheid, also ein Bürger*innenbegehren" der die rot-schwarze Stadtratsmehrheit endlich dazu bewegen soll, konseqeunt einen leistungsfähigen Radverkehr auch im Alltag zu ermöglichen wurde am Freitag dem 15. Mai mit einer größeren Auftaktveranstaltung ( zumindest soweit es die Coronaverordnungen erlaubten) am Berliner Platz gestartet.  Dieser Radentscheid wurde nicht von  den Grünen ins Leben gerufen, aber er wird natürlich intensiv unterstützt, da er bei Erfolg wichtige Bestandteile...

  • Essen-Nord
  • 16.05.20
Politik
2 Bilder

Serie
Altenessen neu denken – Teil 1

„Die dringenden und für die Bewohnbarkeit der Stadtteile wichtigen Aufgaben liegen in der Humanisierung der Wohnbedingungen an den vielen Hauptstraßen im Bezirk. Hauptverkehrsstraßen sind auch Hauptwohnstraßen und somit Lebensraum für viele tausend Menschen. Die Wohnsituation im Bezirk kann grob als eine Zweiklassengesellschaft bezeichnet werden. Auf der einen Seite die „verkehrsberuhigten Bereiche“, die sich ausschließlich in ohnehin ruhigen Bereichen befinden, auf der anderen Seite die...

  • Essen-Nord
  • 28.04.20
  • 3
  • 1
Politik
Foto: RadEntscheid Essen
24 Bilder

Bürgerinitiativen wollen Radverkehrsentwicklung in der Metropole Ruhr beschleunigen

Im Ruhrgebiet gibt es frischen Wind in Sachen Radverkehr. Nach dem Radentscheid Marl, der im Januar 2020 als erster Radentscheid im Ruhrgebiet an den Start ging, reichte nun auch der RadEntscheidEssen sein Bürgerbegehren offiziell ein. Damit gibt es jetzt schon zwei Bürgerbegehren, die sich für mehr, bessere und vor allem sichere Radmobilität in der Metropole Ruhr einsetzen. Gemeinsamer Messestand auf der "FAHRRAD ESSEN" Die beiden Initiativen waren  an einem gemeinsamen Stand auf der Messe...

  • Marl
  • 02.03.20
  • 2
  • 3
Politik
2 Bilder

RadEntscheid Essen geht an den Start
Offizielle Übergabe am 28.2. vor dem Rathaus

Am Freitag, den 28. Februar, um 16 Uhr wird es offiziell: Das Bürger*innenbegehren RadEntscheid Essen wird vor dem Rathaus an OB Thomas Kufen und Baudezernentin Simone Raskob übergeben und betritt somit die offizielle Bühne der Stadtgeschichte. Nach der Übergabe wird die Kostenschätzung durch die Stadt Essen erstellt. Noch ist der RadEntscheid Essen ein sehr junges Projekt und doch liegen schon mehrere Monate intensiver Arbeit hinter den Aktiven: ein großer Teil davon war die Formulierung der...

  • Essen
  • 24.02.20
Politik

Zweites Gesamt-Treffen 2020 zum RadEntscheid Essen
Viele neue Unterstützer

Auch beim zweiten Treffen am 6.2.2020 waren im Fachgeschäft für Stadtwandel in Holsterhausen wieder etwa 50 Interessierte versammelt, davon etwa die Hälfte erstmals dabei und voll motiviert zu unterstützen. Diesmal moderierten Klara und Björn. Die beliebte Vorstellungsrunde „Fahrrad gut, weil …“ erzeugte wieder viel Zustimmung und Lacher. Die Ziele stehen kurz vor dem Abschluss, dies geschieht in erfreulich guter Zusammenarbeit mit den Zuständigen in der Stadtverwaltung. Daher ist mit der...

  • Essen
  • 10.02.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.