Radwege

Beiträge zum Thema Radwege

Politik
Auf diesem Fußweg an der Kupferdreher Straße/Ecke Fahrenberg könnte ein von der Straße getrennter Radweg entstehen, finden die CDU-Politiker Dirk Kalweit, Marc Hubbert, Wilhelm Kohlmann, Thomas Hertel und Franz Kampmann.

CDU fordert weiteren Ausbau des Radwegenetzes in Kupferdreh, Dilldorf und Byfang
Etappenziel erreicht

Nach gut vier Jahrzehnten Diskussion und Planung soll 2021 mit dem Bau des Rad- und Gehwegs zwischen Holthuser Tal und Kampmannbrücke begonnen werden. Die CDU Kupferdreh/Byfang mahnt aber, dass der Netzausbau weitergehen müsse. Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Essen ebnete in seiner letzten Sitzung mit seinem Baubeschluss nun dazu den Weg. Ab Herbst 2021 werden über das Arbeitsprogramm „Neue Wege zum Wasser“, einem arbeitsmarktpolitischen Projekt zur Beschäftigung, Qualifizierung und...

  • Essen-Ruhr
  • 21.01.21
Politik
Knallrote, breite, sichere Wege werden ab Ende März am Ost- und Schwanenwall angelegt, im Kreuzviertel wird der Radschnellweg gebaut, die ersten Fahrradstraßen werden umgewidmet und ein autofreier Tag ist geplant. Der Stadt-Anzeiger fragte nach, worauf sich Radler 2021 freuen können.
2 Bilder

Das Radfahren soll 2021 sicherer werden: 260 Radbügel, 2 Fahrradstraßen und ein autofreier Tag sind in Dortmund geplant
Im März wird der Radwall gebaut

Immer mehr Dortmunder steigen in der Pandemie aufs Rad. Politiker und Stadtplaner wollen das Radfahren in der Stadt sicherer, einfacher und bequemer machen. Der Stadt-Anzeiger fragte bei Stadt-Sprecher Christian Schön nach, wie und wo die Verkehrsplaner 2021 das Radeln fördern und ob es einen autofreien Tag geben wird. Im Frühjahr soll es mit dem Bau des RS1 im Kreuzviertel losgehen. Gibt es andere Projekte und Planungen, die eher starten? Der Bau des Radwalls am Ost- und Schwanenwall soll Ende...

  • Dortmund-City
  • 16.01.21
Politik

Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer.
Schulterschluss zwischen Friemersheim und Rumeln- Kaldenhausen

Jahrzehnte lang mussten Fußgänger und Radfahrer,  wenn sie über den Mühlenberg von Friemersheim  nach Rumeln-Kaldenhausen oder umgekehrt von Rumeln-Kaldenhausen nach Friemersheim wollten,  auf dem Teilstück zwischen der L 473 n und der Hohenbudbergerstraße auf der Straße am  Mühlenberg lebensgefährlich die Fahrbahn benutzen, da es weder einen Fuß- noch einen Radweg gab. Diese Zeiten gehören bald der Geschieht an, denn zur Zeit erstellt ein Bauunternehmen neben der bisherigen Fahrbahn eine...

  • Duisburg
  • 01.12.20
Politik

Deichradweg zwischen Xanten-Lüttingen und Wardt
René Schneider träumt von unterbrechungsfreiem Radweg entlang des Rheins

Der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider unterstützt die Bemühungen der Xantener Politik um einen Deichweg zwischen Lüttingen und Wardt. „Oberste Priorität hat natürlich immer der Deichschutz. Wenn dieser sichergestellt ist, wirkt ein Deichweg positiv sowohl auf den Tourismus am Niederrhein als auch beim Schutz unserer Natur“, findet Schneider. Ein Radweg könne Mittel zum aktiven Naturschutz sein. Denn die Natur vor der eigenen Haustür erlebbar zu machen, führt zu einem stärkeren Bewusstsein...

  • Xanten
  • 16.11.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Oft entstehen gefährliche Situationen beim Radfahren auf der B229, hier Einmündung Hachener Straße / Hochstraße.
3 Bilder

Radwegbeschilderung noch nicht umgesetzt
Gefährdung von Fußgängern - Gefährdung von Radlern auf B229

Hachen. Bedingt durch die deutliche Zunahme der Radler, sowohl Berufspendler als auch Radtouristen, die die Bürgersteige als Radwege nutzen, kommt es zu gefährlichen Situationen innerhalb der Ortsdurchfahrt Hachen. Hinweise von Geschäftsinhabern zeigen, dass durch Engstellen vor Geschäften, Ein- und Ausfahrten die nicht einsehbar sind und oft sehr schnell fahrende E-Biker ihre Kunden und die Fußgänger gefährdet werden. Wünschenswert wäre es aus Sicht vieler Hachener, dass noch einmal durch die...

  • Sundern (Sauerland)
  • 11.11.20
Politik
6 Bilder

Stadtradeln: RadEntscheid-Team Sieger in Essen
Team-Rekord gelungen: 407 Teilnehmer*innen mit 129.379 Kilometern!

Stadtradeln: Rekord des RadEntscheid-Teams gelungen:  407 Teilnehmer*innen mit 129.379 km! Dreimal um die Erde in nur 3 Wochen! Beim Stadtradeln wurden drei Wochen lang Kilometer gesammelt. Es radelten Teams gegen Teams, Städte gegen Städte und alle für das Klima. Ende Oktober endete auch in der letzten Kommune Deutschlands der Stadtradel-Zeitraum und nun stehen endlich die offiziellen Endergebnisse fest. Hier in Essen haben die Gewinnerteams der vergangenen Jahre dieses Jahr auf den Sieg in...

  • Essen
  • 10.11.20
LK-Gemeinschaft
 Das Hauptroutennetz der Essener Radwege ist bereits seit vielen Jahren mit einer Wegweisung ausgestattet, für das Ergänzungsnetz fehlte diese bislang. Das ändert sich gerade.

Auch Ergänzungsnetz erhält jetzt Wegweiser - 2021 soll alles fertig sein
Essener Radwege bald komplett ausgeschildert

Radfahrer können sich freuen. Mussten sie sich bislang zwischenzeitlich bei ihren Touren auf Orientierungssinn und Ortskunde verlassen, können sie alsbald einer einheitlichen Beschilderung folgen. Denn auch der Teil des Essener Radverkehrsnetzes, der bislang nicht mit Wegweisern ausgestattet war, wird nun "beschildert". Das Essener Radverkehrsnetz, 2010 vom Ausschuss für Stadtentwicklung und Stadtplanung beschlossen, besteht aus einem Hauptrouten- und einem Ergänzungsnetz. Das Hauptroutennetz...

  • Essen-Borbeck
  • 22.10.20
Politik
6 Bilder

Mehr Platz fürs Parken und viele weitere Nutzungen
Ein Quartiersparkhaus mit Hockeyfeld auf dem Dach

In Quartiersparkhäusern kann man Fahrzeuge platzsparend zentral da abstellen, wo sie nicht stören und gewinnt im Viertel so Flächen für wichtigere Nutzungen. Aber ein Quartiersparkhaus kann man nicht nur als Parkhaus nutzen, es kann um viele weitere Nutzungen ergänzt werden. Ein großer Teil städtischer Flächen wird zugeparkt. Dabei fehlt an vielen Orten in der Stadt Platz zum Leben, Verweilen, Bewegen und Spielen, für Radwege, Grünflächen und andere Nutzungen. Leblose Autos, die häufig 23...

  • Bochum
  • 19.09.20
  • 1
Politik
Harald Tizziani fordert eine schnellere Umsetzung seitens der Stadt.
4 Bilder

Radwege in Hamminkeln
Anwohner moniert: „Es wird nichts getan“

Seit langem ist Anwohner Harald Tizziani empört: Seit Anfang des Jahres, als in Hamminkeln an drei Stellen in der Ortschaft Fahrradwege falsch eingezeichnet, die Markierungen nach kurzer Zeit teilweise wieder entfernt, dabei die Straßenoberflächen beschädigt und aus seiner Sicht Gefahrenstellen geschaffen wurden, habe sich nichts getan. Tizziani wirft der Stadt Nichtstun vor und fragt sich, was passieren muss, damit gehandelt werde. „Meiner Meinung nach wird hier seitens der Stadt mal wieder...

  • Hamminkeln
  • 13.09.20
  • 1
Ratgeber
19 Bilder

Der erste Pfeiler
Neues von der RS1 Brücke über den Berthold-Beitz-Boulevard

Der erste Brückenpfeiler ist in Beton gegossen und ausgeschalt worden. Jetzt werden Bodenplatten (Fundamente) für die Brückenstützen gegossen. Der zweite Pfeiler wird zurzeit eingeschalt und mit Bewehrungseisen bestückt. In den nächsten Tagen wird der zweite Brückenpfeiler mit Beton vergossen und verdichtet. Auch die Brückenteile haben Bewehrungseisen und einen Betonkranz bekommen. Die Bilder stammen vom 24.07.20 bis 24.08.2020.

  • Essen-West
  • 25.08.20
  • 1
  • 1
Politik
4 Bilder

Radwegenetz und Mobilitätszentrum
Radwegenetz erweitern - Mobilitätszentrum Bahnhof Sundern entwickeln

Mit einer rund einstündigen Sternradfahrt aus den verschiedensten Ortsteilen Sunderns in Richtung Innenstadt wurde jetzt nicht nur darauf aufmerksam gemacht, dass es zurzeit eine deutliche Zunahme von Radfahrern gibt, sondern dass der weitere Ausbau von Radwegen zügig innerhalb der Stadt und über die Stadtgrenzen hinaus mit aller Kraft weiter erfolgen muss. Rund 30 Radlerinnen und Radler waren der Einladung der Sunderner Sozialdemokraten zu dieser Sternfahrt gefolgt. Ihr Ziel war es dabei, auf...

  • Sundern (Sauerland)
  • 17.08.20
Reisen + Entdecken
19 Bilder

Freizeit in NRW
Auf nach Essen - zum Eiffelturm des Ruhrgebietes

Die Erzbahnstraße in Bochum war eine Eisenbahnstrecke zur Versorgung der Hochöfen des Bochumer Vereins. Nun beginnt hier für uns der Start zu einer kleinen Fahrradtour.  Es ist kein Wunder, dass dieser Radweg auf der Erzbahntrasse so beliebt ist. Als Bahntrassenweg ist dieser sehr steigerungsarm und nahezu kreuzfrei und deshalb wunderbar für ungeübte Radler oder auch Anfänger geeignet.  Was darf es denn heute sein? Von Bochum nach Gelsenkirchen oder Richtung Essen? Eine weitere Möglichkeit...

  • Bochum
  • 30.07.20
  • 37
  • 7
Politik
Mitten durchs Gewerbegebiet an der Westfaliastraße soll zukünftig ein neuer Fuß- und Radweg auf einer alten Trasse führen.
2 Bilder

Fördermittel für „Grünen Korridor“ durch das Dortmunder Gewerbegebiet Westfaliastraße
Alte Gleis-Trasse wird grüner Weg

Im Rahmen der Ruhr-Konferenz fördert das Land NRW mit dem „Aktionsprogramm Grüne Lückenschlüsse“ die Grüne Infrastruktur im Revier. Umweltministerin Ursula Heinen-Esser übergab den Förderbescheid in Höhe von rund 2,2 Mio. Euro jetzt an den Regionalverband Ruhr (RVR). Auch Dortmund hat sich erfolgreich am Programm beteiligt. Mit der bewilligten Maßnahme „Grüner Korridor" für einen Flächenankauf im Gewerbegebiet Westfaliastraße verfolgt das Amt für Stadterneuerung das Ziel, einen Fuß- und Radweg...

  • Dortmund-City
  • 30.07.20
Ratgeber
8 Bilder

Rhein-Herne-Kanal
Radwege am Rhein-Herne-Kanal

Stadtteil Wanne - Unser Fritz erwacht Der Zwischenstopp für Radler an der Papageienbrücke (Alleestraßen-Brücke Nr. 350) mit dem Aufenthalt bei „Oskar am Kanal“ oder nur wenige hundert Meter weiter, auf der anderen Kanalseite, beim Heimatmuseum mit „Fritzchen das Gleiscafè“ haben diesen Ortsteil in nur wenigen Wochen aus dem Dornröschenschlaf erweckt. Beide Zwischenstopps haben ihren persönlichen eigenen Scharm und bieten somit dem Radler eine willkommene unverwechselbare Pause!!!

  • Herne
  • 22.07.20
  • 7
  • 3
Politik

Barrierefrei durch die Stadt
Ein Wegenetz für Elektromobile für ältere und gehbehinderte Menschen

In den Niederlanden sieht man sie überall. Ältere Menschen, die sich mit Elektromobilen oder Elektroscootern durch die Stadt bewegen. In Bochum ist das bisher oft nicht möglich. Es fehlt ein Radwegenetz und Bordsteinabsenkungen, auch sind viele Kreuzungsbereiche so zugeparkt, dass die E-Mobile nicht durch kommen. Senioren-Elektromobile und Krankenfahrstühle ersetzen die Beine immer dann, wenn die Füße nicht mehr wollen. Sie werden nicht nur von Senioren genutzt, sondern auch von Menschen mit...

  • Bochum
  • 20.07.20
  • 1
Politik

Truppenübungsplatz Lavesum
CDU-Forderung : Weg endlich freigeben

Haltern-Lavesum. Mit Schmunzeln hat die CDU Haltern am See die jüngste Berichterstattung in der Nachbarstadt Dülmen über die Forderung nach Öffnung des ehemaligen Truppenübungsplatzes Lavesum aufgenommen. „Als erste Partei in Haltern haben wir im Mai 2015 – also vor mehr als fünf Jahren – den Wunsch der Menschen in Haltern am See aufgegriffen, das Gebiet unter Aufrechterhaltung des Naturschutzes für die passive Naherholung freizugeben“, so der Landtagsabgeordnete Josef Hovenjürgen....

  • Haltern
  • 10.07.20
Politik
12 Bilder

Freizeitsport
Vom Drahtesel zum Pedelec

Fluch und Segen zu gleich Covid-19 löste einen Fahrrad-Boom aus. Wer hätte vor Monaten noch geglaubt das zuerst das Klopapier (kurzfristig) und anschließend das Fahrradangebot mit seinem Ersatzteilbedarf so eine Nachfrage erfährt! Fahrrad fahren wird unter der Bevölkerung zum Freizeitsport Nummer 1. Stetige Zuwachsraten verzeichnen die vielen schönen Radwege in Nordrhein-Westfalen und in den Fahrrad-Fachgeschäften werden die Wartezeiten rund um das Fahrrad immer länger. ÖPNV bleibt auf dem...

  • Herne
  • 08.07.20
  • 8
  • 1
Politik
Düsseldorf: Das Amt für Verkehrsmanagement der Landeshauptstadt nutzt die verkehrsärmere Zeit der jetzt anstehenden Sommerferien, um die städtischen Verkehrswege auf Vordermann zu bringen.

Düsseldorf: Sommerbaustellen 2020
Arbeiten an Radwegen, Brücken, Straßen und Tunneln

Das Amt für Verkehrsmanagement der Landeshauptstadt nutzt die verkehrsärmere Zeit der jetzt anstehenden Sommerferien, um die städtischen Verkehrswege auf Vordermann zu bringen. In diesem Jahr werden im Zuge der so genannten Sommerbaustellen zwei Radwege-, zwölf Straßen- und vier Brücken- und Tunnelbaustellen angegangen. Rund fünf Millionen Euro werden investiert. Von V. Paulat "Während der Sommerferien werden neue Straßenbaustellen eingerichtet und an schon bestehenden Baustellen die Arbeiten...

  • Düsseldorf
  • 25.06.20
LK-Gemeinschaft
In Sachen Fahrradinfrastruktur tut sich in Essen gerade einiges. Für den Großraum Borbeck sieht der SPD Ortsverein Bochold allerdings Nachholbedarf.
2 Bilder

SPD Bochold sieht Nachholbedarf in der lokalen Fahrradinfrastruktur
Fahrräder auf der Überholspur: Doch Borbeck hängt zurück

Die Essener Kommunalpolitik hat das Rad für sich entdeckt. Die Initiative des RadEntscheid Essen sammelt seit Mitte Mai Unterschriften für ein Bürgerbegehren, mit dem Ziel, eine gute und sichere Radinfrastruktur aufzubauen. Und zuletzt hat der Rat die erste Protected Bike Lane auf der Schützenbahn beschlossen. Doch die Bilanz für den Großraum Borbeck und insbesondere Bochold fällt nach Ansicht des dortigen SPD Ortsvereins nicht gut aus. Nur rudimentär ausgeprägt und völlig unzureichend: so...

  • Essen-Borbeck
  • 24.06.20
  • 1
Politik
Der Waldradweg führt von der Dormagener Straße zum ehemaligen Bergwerksgelände AV 3/7. Foto: Stadt Marl / Pressestelle

Stadt Marl will Waldradweg ausbauen

Der Waldradweg entlang der alten Bahntrasse zum ehemaligen Bergwerksgelände Auguste Victoria 3/7  soll ausgebaut werden. Der Waldradweg ist etwa eineinhalb Kilometer lang und führt von der Dormagener Straße zum Haupteingang des alten Bergwerkes. Für die Stadt Marl ist der Ausbau außerdem ein wichtiges Element. Jetzt ist ein größerer Teil der Verwaltung auf dem ehemaligen Zechengelände untergebracht. Erst kaufen, dann ausbauen Die Verwaltung will den Waldradweg in einem ersten Schritt käuflich...

  • Marl
  • 24.06.20
Politik

Mobilitätskonzept Kreis Wesel
SPD-Landratskandidat Peter Paic will einfachen und schnellen Nahverkehr

Die Menschen im Kreis Wesel sollen sich einfacher und schneller ohne eigenes Auto fortbewegen können. Dieses Ziel verfolgt der SPD-Landratskandidat Dr. Peter Paic und schlägt dafür vor, mehr Busse und Bahnen auf direkte Nachfrage (On Demand) fahren zu lassen. Die Wir4-Städte Moers, Kamp-Lintfort, Rheinberg und Neukirchen-Vluyn machten zur Zeit vor, wie es gehen könnte: „Die Städte planen eine App, mit der sich verschiedene Fortbewegungsmittel koordinieren lassen. Busse fahren dann, wenn sie...

  • Wesel
  • 22.06.20
  • 1
Ratgeber
Kunst erleben, sich bewegen und dabei die eigene Stadt kennenlernen – all das macht das neue Modul der kostenlosen CityApp Herten möglich: Mit den „Kultur-Radtouren“ können Interessierte ab Juni Kunst im öffentlichen Raum erleben – mit dem Fahrrad, Roller oder auch zu Fuß. Auswählen kann man zwischen drei verschiedenen Routen.

Kultur-Radtouren in der CityApp Herten
Neues Angebot verbindet Kunst und Bewegung

Kunst erleben, sich bewegen und dabei die eigene Stadt kennenlernen – all das macht das neue Modul der kostenlosen CityApp Herten möglich: Mit den „Kultur-Radtouren“ können Interessierte ab Juni Kunst im öffentlichen Raum erleben – mit dem Fahrrad, Roller oder auch zu Fuß. Auswählen kann man zwischen drei verschiedenen Routen. „Ich freue mich, dass die CityApp Herten damit noch eine weitere Funktion für die Nutzerinnen und Nutzer bietet“, so Bürgermeister Fred Toplak. Eine Tour ist einfach und...

  • Herten
  • 16.06.20
Politik
Sceenshot von der Homepage des Kreises Wesel.

Konzept soll Rad- und Fußverkehr sowie öffentlichen Personennahverkehr steigern und Kfz-Verkehr verringern
Mobil im Kreis Wesel: Klimafreundlich. Flexibel. Vernetzt.

Das Mobilitätskonzept unter dem Leitmotiv "Mobil im Kreis Wesel: Klimafreundlich. Flexibel. Vernetzt." stellte kürzlich Kai Pachan, von einem Büro für Verkehrs- und Stadtplanung aus Kamp-Lintfort, den Mitgliedern des Weseler Kreistages im Rahmen einer Informations- und Diskussionsveranstaltung vor. Neue Antriebstechnicken, technische Entwicklungen zur Steuerung von Verkehrsabläufen und ein verändertes Klimabewusstsein der Menschen führen allerorten zu einem tiefgreifenden Wandel der Mobilität....

  • Wesel
  • 13.06.20
Politik
Abenteuer Radfahren ( in Hilden, ein ausgewähltes Beispiel)

Auf dem Weg in Richtung Hildener Westen, die erste Unterführung unter der Strecke nach Solingen, Die Anfahrt...
17 Bilder

Vor 2 Tagen war ja der Tag des Radfahrens
Abenteuer Radfahren ( in Hilden, ein ausgewähltes Beispiel)

Vor einigen Tagen gab es hier in dieser Ausgabe ja den Artikel über den Gedanken der Hildener CDU  Hildens (falls überhaupt vorhandene) Radwege besser zu nutzen. Eine durchaus hehre Idee, wie ich bereits in meinem dazu verfassten Kommentar erwähnte. Dort erwähnte ich auch die beiden äußerst prekären Gegenbeispiele die sich beide am Fuß&Radweg von Hilden nach Benrath - und retour - befinden. Nun war ich selbst ein wenig mit dem eigenen Fahrrad unterwegs und bei dieser sich bietenden Möglichkeit...

  • Hilden
  • 05.06.20
  • 15
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.