Alles zum Thema radwegenetz

Beiträge zum Thema radwegenetz

Politik
4 Bilder

Sechster Bauabschnitt
Springorum-Radweg sollte bis in die Bochumer City verlängert werden

Der vierte Bauabschnitt des Springorum-Radwegs wurde diese Woche feierlich eingeweiht (WAZ vom 07.06.19).. Jetzt können die Radler über ein zehn Kilometer langes Asphaltband von Altenbochum bis zum Kreisverkehr der Dr.C.-Otto-Straße in Dahlhausen radeln. Aber im Norden fehlt noch eine Anbindung an die Innenstadt sowie zum Justizzentrum und Nordbahnhof. Dazu haben die STADTGESTALTER einen neuen Vorschlag entwickelt. Fünfter Bauabschnitt sollte Radweg Richtung Kornharpen verlängern Bisher...

  • Bochum
  • 08.06.19
Natur + Garten
BürgerReporter Norbert Rittmann schoss schöne Aufnahmen vom Niederfeldsee. Die Bilderstrecke findet sich in der NachrichtenCommunity des Stadtspiegels unter www.lokalkompass.de/588402.

Ministerin Heinen-Esser besuchte den Niederfeldsee Essen
Projekte steigern die Lebensqualität

Wie Grüne Infrastruktur ganz konkret umgesetzt werden kann, haben sich Umweltministerin Ursula Heinen-Esser und Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender von Emschergenossenschaft und Lippeverband, in Gelsenkirchen und Essen angeschaut. „Die beiden Projekte Stadtteilpark Hassel und Niederfeldsee Essen zeigen einmal mehr, wie kreativ die Menschen im Ruhrgebiet unsere Grüne Infrastruktur stärken wollen. Die Lebensqualität in den Wohnquartieren steigt. Ich hoffe, dass viele Städte folgen...

  • Essen-West
  • 29.05.19
  •  1
Politik

Fahrradklimatest - Hamminkeln wird wieder um 0,2 Punkte schlechter bewertet
Radwegenetz und Oberflächenbeschaffenheit als Bedingung für gute Stadtradelquote

683 Städte haben bundesweit am Fahrradklima-Test teilgenommen. In der Kategorie 20.000-50.000 Einwohner hat Hamminkeln mit einer Note von 3,4 den 34. Platz belegt. "Oberflächlich betrachtet, ist dieser Platz im bundesweiten Vergleich gar nicht so schlecht. Aber zum zweiten Mal in Folge bewerten Fahrradfahrer Hamminkeln um 0,2 Punkte schlechter als im Vorjahr", meint Peter Zelmer, Vorsitzender des ADFC Hamminkeln. Schaue man sich die Ergebnisse im Detail an, fallen zwei Punkte besonders...

  • Hamminkeln
  • 21.04.19
Ratgeber
Radwegenetz soll optimiert werden.

Olfen: Radwegenetz soll optimiert werden

Bis zum 24. März können alle Bürger auf einer interaktiven Karte im Internet ihre Anregungen und Verbesserungsvorschläge zum Alltags-Radwegenetz im Kreis Coesfeld abgeben. Die Online-Beteiligungsplattform mit der Internetadresse www.fahrrad-coesfeld.de ist dazu nun freigeschaltet, denn das Fahrrad spielt im Kreis Coesfeld seit jeher eine große Rolle. Und da mittlerweile immer mehr elektrisch unterstützte Pedelecs unterwegs sind, wird das Fahrrad noch stärker zur kostengünstigen,...

  • Olfen
  • 13.03.19
Politik
Neuer Supermarkt im Stadtteilzentrum
4 Bilder

Drei neue Ideen für Gerthe
Supermarkt an der Hans-Sachs-Straße, Straßenbahnschleife über den Markt und ein dichtes Radwegenetz

“Gerthe ist das Dorf in der Stadt!” zu diesem Ergebnis sind die Bürger in drei Workshops im Jahr 2017 gekommen, bei denen Ideen und Vorschläge für Verbesserungen im Stadtteil gesucht wurden (Handlungsleitfaden Gerthe) Markt und Fußgängerzone sind die größten Baustellen Gerthe hat fast alles, was ein Stadtteil braucht. Vieles erledigen die Menschen im Stadtteil, die Identifikation mit dem Stadtteil ist groß, es gibt eine gute kleinstädtischen und aktive Nachbarschaft. Fußgängerzone und...

  • Bochum
  • 22.12.18
  •  5
  •  1
Politik

WAZ-Bericht vom 17. Novemer 2018
Stadt will Radverkehr stärker fördern.

WAZ-Bericht vom 17.Nov. 2018 - Stadt will Radverkehr stärker fördern. Aussage lt. WAZ: Wir brauchen in Herne eine Verkehrswende, sagt Syberg der auch Bundesvorsitzender des ADFC ist oder Aussagen anderer: Der größte Teil der Bevölkerung würde aufs Rad umsteigen, wenn die Rahmenbestimmungen stimmten. Welcher Bürger glaubt solchen Argumentationen? Wann hören die Sprücheklopfer endlich auf gegen den unzumutbaren Straßenverkehr zu hetzen, den Radverkehr ständig positiv als Alternative zu...

  • Herne
  • 17.11.18
  •  3
Überregionales
Die Lücken im Radwegenetz entlang der B 235 will die Stadt schließen. Die Lange Straße soll Fahrradstraße werden. Bildquelle: Stadt

Lange Straße soll zur Fahrradstraße werden - und Autoverkehr zulassen

Habinghorst soll fahrradfreundlicher werden. Dazu soll die Lange Straße in Castrop-Rauxels erste Fahrradstraße umgewandelt werden, die auch Autoverkehr zulässt und wieder zur B 235 geöffnet werden soll. Zudem sollen Lücken im Radwege- und Schutzstreifen-Netz entlang der B 235 geschlossen werden. Diese Idee stellten am Donnerstag (27. September) Bürgermeister, Stadtverwaltung, Vertreter der Interessen- und Werbegemeinschaft (Inwerb) Habinghorst sowie der Vorsitzende des Bürgerausschusses,...

  • Castrop-Rauxel
  • 29.09.18
LK-Gemeinschaft
5 Bilder

Radeln nach Zahlen in Marl und im Ruhrgebiet

In Marl wurden jetzt Schilder des neuen  Radwegenetzes Ruhrgebiet aufgestellt.  Dank eines gut ausgebauten Radwegenetzes wird diese umweltfreundliche Art der Fortbewegung immer komfortabler. Der Regionalverband Ruhr (RVR) ergänzt seit einem Jahr die bestehende und landesweit einheitliche Fahrradwegweisung um eine Knotenpunktwegweisung nach niederländischem Vorbild. Zurzeit sind diese  zusätzlichen Wegweiser in Marl  zu sehen.  Wegweiser sind durchnummeriert Mehr als 250 rote „Knotenpunkte“...

  • Marl
  • 23.08.18
Ratgeber
Georg Gabriel (stellvertretender Fachbereichsleiter Wirtschaftsförderung) und Simon Vogt (Koordinator Nahmobilität) haben das neue Knotenpunkt-System getestet.

Recklinghausen: Mit dem Rad durchs Revier - Neue Knotenpunkte

Mit dem Rad quer durchs Ruhrgebiet - dank eines gut ausgebauten Radwegenetzes wird das Radfahren auch als Freizeitbeschäftigung immer komfortabler. Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat seit einem Jahr die bestehende und landesweit einheitliche Fahrradwegweisung um eine Knotenpunktwegweisung nach niederländischem Vorbild ergänzt, nun ist auch Recklinghausen zum Zuge gekommen. An vier Stellen im Stadtgebiet finden Radfahrerinnen und Radfahrer die Orientierungspunkte als Einstieg in das regionale...

  • Recklinghausen
  • 13.08.18
  •  2
Politik
Quelle: pixabay.com

Antrag von Bündnis 90/Die Grünen auf Bericht über die Pläne des RVR für regionales Radverkehrsnetz in Wesel

Am 18.05.2018 hat der Regionalverband Ruhr im Rahmen eines teilregionalen Arbeitskreises Pläne für ein regionales Radwegenetz vorgestellt. Die Förderung des Radverkehrs ist die effektivste Methode, die aus dem privaten Verkehr resultierenden CO2-, Stickoxid-, Feinstaubemissionen und Lärm zu reduzieren. Aus diesem Grunde wird das Anliegen von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen ausdrücklich unterstützt. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen beantragt einen Bericht der Verwaltung im...

  • Wesel
  • 05.06.18
Politik

Oberhausener Grüne begrüßen Ausbau des Regionalen Radwegenetzes

Der Regionalverband Ruhr (RVR) will zwecks Verbesserungen der Alltagsmobilität das Regionale Radwegenetz von derzeit 1200 auf eine Gesamtlänge von 1900 Kilometern ausbauen. Die Entwürfe des RVR sehen unter anderem vor, dass Oberhausen mit einem Radschnellweg, der durch den westlichen und südlichen Teil der Stadt verläuft, mit allen seinen Nachbarstädten verbunden wird. „Wir begrüßen diese Initiative des RVR sehr, da sowohl durch attraktive städteübergreifende Radwege als auch intelligente...

  • Oberhausen
  • 26.02.18
Politik

Städtebauliche Rahmenplanung für Berghausen

Im Ausschuss für Planung und Umwelt vom 23. November 2017 brachte die CDU einen Prüfauftrag zur Städtebaulichen Rahmenplanung als Gesamtkonzept für Berghausen ein. Da Planung Zeit braucht, soll eine Rahmenplanung für den Ortsteil Berghausen, vor allem westlich der Bahngleise angestoßen und möglichst alle planungsrelevanten Aspekte berücksichtigt werden. „Es geht hierbei um keine Bebauung und schon gar nicht kurzfristig,“ so die CDU-Ratsfrau Andrea Meybom. „Bei dem Antrag handelt es sich um...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 30.11.17
Politik
Die Bäuminghausstrasse in Altenessen - eine der bisher noch viel zu wenigen Fahrradstrasse in Essener Norden
2 Bilder

Mehr Fahrradstraßen für den Stadtbezirk V - grüner Antrag für die Bezirksvertretung

Um den Radverkehr im Stadtbezirk sicherer zu machen, beantragen die GRÜNEN im eine Prüfung zur Einrichtung weiterer Fahrradstraßen Stadtbezirk V. Zur Novembersitzung der BV V hat Christiane Wandtke, grüne Bezirksvertreterin aus Altenessen, einen Prüfauftrag für mehr Fahrradstraßen im Bezirk V eingebracht. Danach wird die Verwaltung gebeten, 13 Straßen daraufhin zu untersuchen, wie und ob die Voraussetzungen geschaffen werden können, sie künftig als Fahrradstraßen auszuweisen: In Karnap die...

  • Essen-Werden
  • 12.11.16
Politik
©Regionalverband Ruhr, CC BY 4.0; Bearbeitung: Birgit Bödeker
2 Bilder

Grüne fordern Lückenschluss zwischen Asseln und Kurl

Bei einem Ortstermin an der Asselner/Kurler Straße haben sich Vertreter von Bündnis ‘90/Die Grünen mit Verkehrsexperten davon überzeugt, dass der rasche Bau der fehlenden 800 m Fuß- und Radweg dringend geboten ist. Mit Anträgen in den kommenden Bezirksvertretungssitzungen Brackel und Scharnhorst wollen die Grünen Druck machen. Ein Schildbürgerstreich? Der Fuß- und Radweg an der Asselner Straße Richtung Kurl endet bei Haus-Nr. 164. Dann heißt es, sich am Straßenrand entlangzudrücken. Das ist...

  • Dortmund-Ost
  • 07.11.16
Politik
Ohne Maschendrahtzaun wärs besser. Die Altenessener Seite der Brücke ist noch ordentlich versperrt und zugewuchert. Dabei würden sich Fußgänge rwie Radfahrer freuen, hier bequem und schnell über die Gladbecker Straße nach Vogelheim zu kommen.
10 Bilder

Fußgänger- und Radwegsbrücke von Altenessen-Nord nach Vogelheim wiederbeleben

Viel ist in den vergangenen Jahren bereits für die Verbesserung des Radverkehrsnetzes in Essen getan worden. Auch die geplante sogenannte "Magistrale Vogelheim" über die Zangenstrasse und später dann mit einem kreuzungsfreien Überweg endlang der nicht mehr für den Bahnverkehr gebrauchten Seitenbereiche der Bahnbrücke westlich des Altenessener Bahnhofs kann hier ganz neue Qualitäten für den Radverkehr bringen. Trotzdem bleibt für einen möglichst störungsfreien Alltagsgebrauch dieser Radwege...

  • Essen-Nord
  • 04.11.16
Politik
Umstrittenes Flüchtlingsheim an der Münchener Strasse, dass der ehemals (SPD) Ratsherr Gabriel zum einträglichen Kurs der Stadt verpachtet hat.
2 Bilder

Stammtisch der Grünen im Westen: Grundschulentwicklung und Projekte der Grünen Hauptstadt 2017

Am 12.Oktober ab 19:00 Uhr machen die Grünen im essener Westen den goldenen Oktober in der Gaststätte Nefeli zeitweilig zum grünen Oktober. Beim politischen Stammtisch für die BV III (Altendorf, Frohnhausen, Fulerum, Holsterhausen, Haarzopf und Margarethenhöhe ) kann vieles angesprochen werden. Besonders vorbereitet sind aber aktuelle Probleme der Grundschulen im Stadtbezirk III, die ja kurzfristig erheblich mehr SchülerInnen versorgen müssen, als eigentlich in der Planung vorgesehen...

  • Essen-West
  • 06.10.16
Politik
2 Bilder

Mehr Sicherheit auf der Erzbahntrasse: Notfallbeschilderung für Radfahrer und Fußgänger

„Schilder mit genauen Positionsangaben entlang der Erzbahntrasse erhöhen die Sicherheit auf der Erzbahntrasse“, so Dirk Schmidt, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion. Dem städtischen Ausschuss für Mobilität liegt am Dienstag ein Antrag dazu vor. „Wie soll der Notarzt dann gerufen werden?“ fragt der Verkehrspolitiker, wenn es keine Straßenschilder und Häusernummern gibt. „Ein Handy haben viele dabei. Und dann?“ Wie so ein Schild aussehen könnte, zeigt Dirk Schmidt: Ein...

  • Bochum
  • 29.05.16
  •  2
LK-Gemeinschaft

Startschuss zum Stadtradeln

Oberhausen. Im Rahmen des Stadtradelns vom heutigen 21. Mai an bis zum 10. Juni, für das sich schon rund 260 Radler in 44 Teams angemeldet haben, lobt der Kreisverband Oberhausen/Mülheim des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs e.V. (ADFC) in Zusammenarbeit mit dem Bereich Umwelt der Stadt Oberhausen einen Sonderpreis für Kinder- und Jugendgruppen aus. Sabine Lauxen, Umweltdezernentin der Stadt Oberhausen: „Unser Ziel ist es, möglichst viele Kinder und Jugendliche für die Aktion zu begeistern...

  • Oberhausen
  • 20.05.16
Politik
Mitglieder des Initiativkreises Naturlehrpfad "Alte Körne" und Vertreter der Bezirksvertretung bei der Begehung des geplanten Radwegs.

Mit dem Rad von Kurl bis nach Hörde? // Initiativkreis "Alte Körne" macht sich für Verbindung stark

Seit Jahren kümmern sich die Aktiven im Initiativkreis Naturlehrpfad "Alte Körne" auch um eine besondere Dortmunder Radwege-Verbindung: den so genannten Gartenstadt-Radweg. "Eine neue Idee bewegt uns", erklärt indes dessen Pressesprecher Rof Sobottka." Wir würden gerne eine Verbindung schaffen vom Naturlehrpfad ,Alte Körne' bis zur Gartenstadt-Radstrecke." Folgenden Verlauf hat der Initatitivkreis dafür im Kopf: An der Flughafenstraße, am Boxerklub, endet der Naturlehrpfad "Alte Körne"....

  • Dortmund-Ost
  • 29.02.16
Politik
Trafen sich zum 1. Spatenstich für den neuen Radweg (v.l.): Lars Hittscher (Vertretung für Graf vom Hagen-Plettenberg), Hermann Gömping (Kreis Coesfeld), Wilhelm Sendermann (Bürgermeister von Olfen), Mario Löhr (Bürgermeister von Selm), Uta Schneider (Regionale 2016), David Steudter (Bezirksregierung Münster), Michael Augustin (Baufirma Siering)
Foto: Werner Zempelin
2 Bilder

Neuer Radweg zwischen Olfen und Selm - „Ternscher See“ rückt für die Olfener näher

Olfen/Selm - Ein neu gestalteter Radweg zwischen den Städten Olfen und Selm, „unter dem Dach der Regionale 2016“, wie Bürgermeister Wilhelm Sendermann (Olfen) extra betonte, soll die beiden Nachbargemeinden schon ab diesem Frühjahr noch besser verbinden. Im Rahmen des Regionale-Projektes „Wasserwege Stever“ sei es laut Sendermann gelungen, die vielen verschiedenen Fachbehörden in zwei unterschiedlichen Bezirksregierungen (Münster/Arnsberg) von der Notwendigkeit der Verkehrsverbindung zu...

  • Olfen
  • 04.02.16
  •  3
Politik
2 Bilder

GRÜNE: 1 Million für Radwegeoffensive!

Einen deutlichen Schwerpunkt setzt die GRÜNE Ratsfraktion bei den zur Zeit stattfindenden Haushaltsberatungen auf das Thema Radverkehr. „Gelsenkirchen braucht dringend eine Radwegeoffensive“, stellt Dennis Melerski, Stadtverordneter der GRÜNEN fest. „Trotz der Bemühungen der letzten Jahre klafft immer noch eine riesige Lücke im Radwegenetz und die vorhandenen Radwege weisen oft Mängel auf. Auch die vielen Bürgerhaushalts-Anträge zum Thema zeigen, dass diese Problematik den Menschen unter den...

  • Gelsenkirchen
  • 10.09.15
  •  1
Politik
SPD Ratsherr Manfred Teppris

SPD-Fraktion begrüßt den Ausbau des Metropolradruhr-Netzes

Die Betreiberfirma Nextbike plant weitere 23 Ausleihstationen im Stadtgebiet und möchte verstärkt mit Unternehmen zusammenarbeiten. Das Angebot wird rund um den Hauptbahnhof und in Rüttenscheid gut angenommen. Geringe Nachfrage im Essener Norden. Station am Borbeck Bahnhof und auf der Zeche Zollverein soll geschlossen werden. Dazu erklärt Manfred Tepperis, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion: „Wir begrüßen den geplanten Ausbau des Metropolradruhr-Netzes. Wir wollen u. a. das...

  • Essen-Nord
  • 27.03.15
Politik
3 Bilder

Rat der Stadt Marl fordert klare Aussagen zur Schulsozialarbeit

Der Rat der Stadt Marl hat „dringlich" an die Bundes- und Landesregierung appelliert, eine Lösung zu finden, damit auch Stärkungspaktkommunen wie Marl in die Lage versetzt werden, die Schulsozialarbeit weiterzuführen. Bund und Land sollen Kompetenzstreit beenden In dem Appell, den der Ausschuss für Schule und Sport angeregt hatte, werden Bund und Land aufgefordert, „den Kompetenzstreit zur Weiterführung der Schulsozialarbeit zu beenden und klare Aussagen zu treffen, damit auch Städte wie...

  • Marl
  • 26.09.14
Politik

Vorbei an Gladbeck

Die Pläne liegen vor, haben schon für Aufsehen gesorgt: Auf einer Länge von rund 100 Kilometer soll quer durchs Ruhrgebiet zwischen Hamm und Duisburg der „Radschnellweg Ruhr“ entstehen. Aber an Gladbeck, wo man sich doch so gerne mit dem Titel „Fahrradfreundliche Stadt“ schmückt, führt die geplante Strecke weit vorbei. Und die Baukosten für den „Radschnellweg Ruhr“ werden zudem mit satten 184 Millionen Euro angegeben. Na ja, wenn es dabei bleibt. In der Regel wird die Sache am Ende...

  • Gladbeck
  • 16.09.14
  •  2
  •  1
  • 1
  • 2