Seniorenbeirat der Stadt Essen

Beiträge zum Thema Seniorenbeirat der Stadt Essen

Kultur

Tag der älteren Generation
Absage: Tag der älteren Generation in Essen

"Schade ist es, dass der Tag der älteren Generation am Mittwoch, den 16. September 2020 nicht stattfindet", so Bernd Schlieper (EBB-FW) Mitglied im Seniorenbeirat der Stadt. Die Absage wurde vom Seniorenbeiratsvorstand und der Verwaltung getroffen. Der Hintergund ist, die Corona-Pandemie. Die gesundheitlichen Risiken sind für die beteiligten Aktiven und Besucher zu groß und sollen somit ausgeschlossen werden. Die Veranstaltung, die in den vergangenen Jahren von allen Besucherinnen und...

  • Essen-Süd
  • 27.06.20
Politik

Seniorenbeirat der Stadt Essen zum Thema Corona
Bitte keine Bevormundung!

Die Corona Pandemie hat den Alltag der Generation 60 plus teils dramatisch verändert. Experten sind sich einig, dass Senioren zur besonders gefährdeten Zielgruppe gehören. Aufgrund des Alters und häufig auch aufgrund von Vorerkrankungen ist das Risiko einer sehr schweren Erkrankung höher als bei jüngeren Menschen. Insoweit sollen Senioren besonders geschützt werden. Jedoch darf dieser Schutz nicht in Bevormundung oder Diskriminierung münden. „In der Tat sollten Senioren besonders kritisch...

  • Essen
  • 04.05.20
  •  1
Politik
Atemschutzmaske

EBB-FW fordert kostenlose Atemschutz-Masken für Senioren und Seniorinnen durch die Stadt
Hemsteeg: "Essener Bürger ab 65 Jahren müssen besonders geschützt werden"

Die Fraktion ESSENER BÜRGER BÜNDNIS - FREIE WÄHLER (EBB-FW) drängt auf eine kostenlose Verteilung von Atemschutzmasken an Menschen im Alter von 65 Jahren durch die Stadt Essen. Neben Einhalten der Abstandsregeln, einer guten Händehygiene und dem Beachten von Husten- und Niesregeln sei das Tragen von Schutzmasken durch die Hochrisikogruppe ab 65 Jahre eine dringend notwendige Maßnahme, um die Ausbreitungsgefahr zu verringern und das öffentliche Leben weiter zu normalisieren. "Seit Montag...

  • Essen-Süd
  • 29.04.20
  •  2
  •  1
Ratgeber

Wegweiser durch die digitale Welt
Kostenloser Ratgeber für erste Schritte im Internet

Das Internet ist für die meisten Menschen aus ihrem Alltag nicht mehr wegzudenken. Und doch sind zwölf Millionen Menschen in Deutschland noch ohne offline - die meisten von Ihnen 50 Jahre und älter. Bernd Schlieper, der das ESSENER BÜRGER BÜNDNIS - FREIE WÄHLER im Seniorenbeirat der Stadt Essen vertritt, weist auf einen interessaten und leicht verständlichen Ratgeber hin, für alle die erste Schritte im Internet machen wollen oder bereits dort unterwegs sind. Die kostenlose Broschüre...

  • Essen
  • 15.02.20
Ratgeber

Bettgitter und Fixiersysteme, Hilfsmittel in der häuslichen Pflege
Freiheitsentziehung in der häuslichen Pflege

Begrüßt hat Bernd Schlieper vom ESSENER BÜRGER BÜNDNIS - FREIE WÄHLER die Forderung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) und der Betreuungsgerichtstag (BGT), dass der Einsatz von freiheitsentziehenden Maßnahmen in der häuslichen Pflege mit höheren Hürden als bisher verbunden sein muss. Die beiden Verbände appellieren an den Gesetzgeber, den Schutz von Pflegebedürftigen vor dem Einsatz freiheitsentziehender Maßnahmen zu Hause zu stärken. Auf keinen Fall dürfen...

  • Essen
  • 09.02.20
  •  1
Ratgeber

Medikationsplan schafft Überblick
Initiative zur Patientensicherheit

Ältere Menschen nehmen häufig dauerhaft mehrere Medikamente und da ist es nicht immer leicht, den Überblick zu behalten. Das gilt für Patientinnen und Patienten ebenso wie für Arztpraxen und Apotheken. Begrüßt hat Bernd Schlieper der das ESSENER BÜRGER BÜNDNIS - FREIE WÄHLER im Seniorenbeirat der Stadt Essen vertritt, die Initative der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Oragnisationen zur Patientensicherheit um damit Patientinnen und Patienten über ihren Anspruch auf einen Medikationsplan...

  • Essen-Borbeck
  • 20.10.19
Politik

Neues Online-Portal für lokale Netzwerkarbeit
Gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Demenz stärken

In Deutschland gibt es derzeit 1,7 Millionen Menschen mit Demenz. Um ihnen und Angehörigen das Leben mit Demenz zu erleichtern, arbeiten an vielen Orten bereits Kommunen, Unternehmen, Vereine und ehrenamtlich Engagierte zusammen. Seit der Woche der Demenz, die Ende September 2019 stattgefunden hat bekommen sie Unterstützung durch ein neues Informationsportal der Netzwerkstelle "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz". Die Internetseite www.netzwerkstelle-demenz.de bietet allen, die sich zum...

  • Essen-West
  • 15.10.19
Politik

Pflegende Angehörige absichern
Verbände fordern bessere Vereinbarkeit von Pflege und Beruf

Berufstätig sein und Angehörige pflegen, muss sich in Zukunft besser vereinbaren lassen: Teilzeitregelungen, Lohnersatzleistungen und Rückkehrgarantie wie beim Elterngeld müssen auch pflegende Familienmitglieder absichern. Diese und weitere Empfehlungen des Beirates der Bundesregierung für die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf müssen nun schnell umgesetzt werden. Begrüßt hat Bernd Schlieper (EBB-FW) Mitglied im Essener Seniorenbeirat die Forderung der Bundesarbeitgemeinschaft der...

  • Essen-Süd
  • 14.10.19
Politik

Zwei Altendorfer im Seniorenbeirat
Bernd Schlieper (EBB-FW) und Friedhelm Börsch (EBB/FW) im Essener Seniorenbeirat gewählt

Der Rat der Stadt Essen hat in der September-Sitzung auf Vorschlag des ESSENER BÜRGER BÜNDNIS - FREIE WÄHLER, Bernd Schlieper als stimmberechtigtes Mitglied und Friedhelm Börsch als Stellvertreter gewählt. Schlieper der fast zehn Jahre Mitglied im Beirat war, wurde im Mai abberufen, da das EBB-FW für eine kurze Zeit keinen Fraktionsstatus im Rat hatte. Nachdem sich im Juli die Ratsgruppe des EBB-FW erneut zur Fraktion bildete, hatte diese laut Satzung des Seniorenbeirates Anspruch auf ein...

  • Essen-West
  • 05.10.19
Politik

48. Sitzung der aktuellen Ratsperiode
Seniorenbeirat der Stadt Essen lädt am 5. Juni ein

Die 48. Sitzung der aktuellen Ratsperiode des Seniorenbeirates der Stadt Essen findet am 5. Juni statt. Dazu lädt der Seniorenbeirat ab 10 Uhr in den Ratssaal des Essener Rathauses ein. Prof. Dr. Boris Suchan, Experte für Neuropsychologe und Leiter des Neuropsychologischen Therapie Centrums an der Ruhr-Universität Bochum stellt in seinem Vortrag „Erfolgreich altern – aber wie?“ Mechanismen vor, die helfen - aber auch hindern - „erfolgreich“ zu altern. Er will unter anderem darüber aufklären,...

  • Essen-Süd
  • 01.06.19
Politik

Gute Nachricht für Gehbehinderte mit Elektromobil

Behinderte die einen E-Scooter (Elektromobil) benutzen, durften erst nicht im Linienbus mitfahren, seit mehr als einem Jahr unter bestimmten Bedigungen nun aber doch. Ein NRW Erlass aus dem Frühjahr 2018 regelt die Vorausetzungen dafür, dass E-Scoooter bis 300 Kilo mit Nutzer, in Linienbusse mitgenommen werden, ohne andere Fahrgäste zu behindern. Geklärt ist nun die Frage, ob in den Bussen der Ruhrbahn die Verordnung umgesetzt wird. Im Bau- und Verkehrsausschusses hatte Kai Hemsteg,...

  • Essen-West
  • 29.09.18
Kultur

Wer erinnert sich an "Nordtreff" im Einkaufszentrum Altenessen

Wer erinnert sich? Vor 38 Jahre, Ende Juni 1980 plante der damalige Altenessener Einkaufs-Center Manager Helmut Koprian ein "Nordtreff". Die NRZ berichtete damals, dass auf dem Parkdeck des Einkaufszentrums im September das größte "Dachterrassen-Cafè" der Welt eröffnet. Damit sollte Altenessen ins "Buch der Rekorde" verewigt werden. Die Planung sah vor, so Bernd Schlieper (EBB), Mitglied im Seniorenbeirat der Stadt Essen, dass 2.500 ältere Essener Bürger*innen von der Arbeiterwohlfahrt abgeholt...

  • Essen-West
  • 19.07.18
Politik

Essener Seniorenförderplan nur wenig bekannt

Der Essener Seniorenförderplan wurde 2016 vom Rat der Stadt Essen beschlossen. Mit dem Programm hat die Verwaltung die Möglichkeit seniorengerechte Projekte für alle Essener Bürgerinnen und Bürger über 65 Jahre zu fördern. Besonders sollen Wohnquartiere durch ein altersgerechtes Umfeld gestärkt werden, um den Verbleib älterer Menschen in ihrer häuslichen Umgebung, so lang wie möglich, zu gewährleisten. Anerkannte Träger der Altenhilfe, Vereine und Organisationen können Mittel aus den...

  • Essen-West
  • 10.03.18
  •  1
Politik

Waltraud Schippmann nicht mehr im Seniorenbeirat

Waltraud Schippmann (CDU), die als stellvertretende Vorsitzende seit 2014 im Seniorenbeirat der Stadt Essen mitarbeitete gibt ihr Mandat aus gesundheitlichen Gründen auf. Dies teilte der Vorsitzende Alfred Steinhoff in der gestern stattgefundenen Seniorenbeiratssitzung mit. Eine Nachwahl für die engagierte Frau Schippmann muss spätestens 3 Monate nach Ausscheiden aus dem Seniorenbeirat erfolgen.

  • Essen-West
  • 07.09.17
Politik

Schutz persönlicher Daten nach dem Tod

Werden persönliche Daten nach dem Tod geschützt? Mit diesem nicht alltäglichen Thema beschäftigte sich ein Kreis von Senioren in Altendorf. In der heutigen Zeit, in der immer mehr ältere Menschen den Computer als Informationsquelle entdecken und nutzen, taugt die Frage auf, ob die Daten Verstorbener vom Datenschutz erfasst werden? Zum Nachlass Verstorbener ist es notwendig, dass das "Digitale Erbe" rechtzeitig geregelt wurde, denn zunehmend werden Daten wie Bilder und Videos, geschäftliche und...

  • Essen-West
  • 10.05.15
Politik

Große und kleine Geschäfte

Jedem ist es schon passiert. Man ist unterwegs. Plötzlich ein gewisser Druck im Magen und schon kündigt sich eine Maläse an, dass Große oder kleine Geschäft, dass bei Nichtbeachtung unglückliche, wenn nicht gar verheerende Folgen haben könnte. Verzweifelnd sucht man eine Örtlichkeit. Wo ist die nächste Toilette? Eine Liste, die im Seniorenbeirat der Stadt Essen den Mitgliedern übergeben wurde, führt die öffentlichen Toilettenanlagen in Essen auf. Dabei fällt auf, so Bernd Schlieper vom...

  • Essen-West
  • 02.06.14
  •  4
  •  1
Kultur

Kirchenbesichtigung

Im Programmheft 2014 Kultur-, Bildungs- und Freizeitangebot "Mach mit - Tipps für Seniorinnen und Senioren" der Stadt Essen, Seniorenreferat sind interessante Angebote zu finden. Es werden Besuche und Führungen in Kirchen, Kapellen und Gebetsräume angeboten. Zu besichtigen sind die vielseitigen Schätze und Kunstwerke und die architektonischen Bauwerke in der Stadt Essen. "Die Innenansichten der Kirchen ermöglicht es, sich über die Vielseitigkeit der christlichen Religion zu informieren°, so...

  • Essen-West
  • 10.05.14
Ratgeber
Das Spaziergangsangebot bietet die Möglichkeit, sich in geselliger Runde fit zu halten.    Foto: Lukas

Willst du mit mir geh'n? Seniorenspaziergänge jetzt auch in Burgaltendorf

Das neue Jahr startet direkt mit einem weiteren Spaziergang der gemeinsamen Initiative von Seniorenbeirat und Gesundheitskonferenz „Mehr Bewegung im Alltag! Willst du mit mir geh’n? - Spazieren gehen im Stadtteil. Nach Angeboten auf der Ruhrhalbinsel in Überruhr, Heisingen und Kupferdreh gibt es jetzt auch Spaziergänge in Burgaltendorf. Start ist am kommenden Mittwoch, 8. Januar. Die Spaziergänge finden immer mittwochs ab 11 Uhr statt. Treff- und Startpunkt ist das Kath. Pfarrheim von...

  • Essen-Ruhr
  • 03.01.14
  •  1
Ratgeber

Ratgeber für Patientenrechte

Wenn man krank ist und zum Arzt geht, Facharzt oder Physiotherapeuten aufsucht und sich im Krakenhaus operieren lassen muss, vertraut man darauf bestmöglich behandelt zu werden. Um die ärztliche Arbeit selbstbestimmt begleiten zu können, so Bernd Schlieper vom ESSENER BÜRGER BÜNDNIS muss man gut informiert und sein Recht kennen. Darum war es richtig und wichtig, dass aus erster Hand vor dem Seniorenbeirat der Stadt Essen im September der Patientenbeauftragte der Bundesregierung Wolfgang...

  • Essen-West
  • 09.10.13
  •  2
Politik

Sind Rentenbezugshöhen Märchen?

"Bei Fragen zum monatlichen Einkommen wird geflunkert, besonders bei der Angabe zum persönlichen Rentenbezugshöhe", dass sagte neulich ein Banker, der die monatlichen Rentenüberweisungen der Deutschen Rentenversicherung an die Bezieher kennt. Zwei Merkmale verwundern, Tiefstapelei und Prahlerei über die Rentenhöhe kann man in Gespräche mit Seniorinnen und Senioren hören. Nun kommt aus Berlin die Nachricht, die Bundesregierung sieht die überwiegende Zahl der Rentner als gut versorgt an....

  • Essen-West
  • 17.10.12
Ratgeber

Pflegestützpunkt Mehrgenerationenhaus

Nun soll auch der Pflegestützpunktstandort Mehrgenerationenhaus St. Anna in Altendorf, in dem bisher die dezentrale Beratung für den Bezirk III Essen West stattfindet, verlegt werden. Das Seniorenreferat im Amt für Soziales und Wohnen hat Chancen und Hindernisse im Zusammenhang mit den Standorten und Terminen der Pflegestützpunkte in Essen erörtert und Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität für ratsuchende Einwohner/innen erarbeitet. Das Ergebnis, neuer Standort ab November 2012 ist, der...

  • Essen-West
  • 26.09.12
Ratgeber

"Thema Pflege und Älter werden", Beratungstermine im Essener Westen

Nachdem vor einiger Zeit der Pflegstützpunkt in der städtischen Altentagesstätte der Gesamtschule Bockmühle in der Ohmstraße aufgegeben wurde, begrüßt Bernd Schlieper, (EBB) Mitglied im Seniorenbeirat der Stadt, dass der verbleibende einzige Pflegestützpunkt im Essener Westen im Mehrgenerationenhaus St. Anna in Altendorf weiter betrieben wird. Mitarbeiter der Stadt Essen und der Kranken- und Pflegekassen beraten auch im Oktober wieder gemeinsam und trägerneutral rund um die Themen Pflege und...

  • Essen-West
  • 24.09.12
Politik

Rentner zurück am Arbeitsplatz

Kuno Kurth aus Essen West hat ein erfülltes Berufsleben als kaufmännischer Angestellter in einer technischen Großhandlung hinter sich. Im Alter von 65 Jahren ging er nach 50 Berufsjahren in den Ruhestand. Doch aufgehört zu arbeiten hat er nicht. Immer noch ist er sechs bis zehn Tage im Monat als Allroundkraft für das alte Unternehmen tätig, verbringt mal drei Tage im Verkauf, mal mehrere Tage im Versand, oder er hilft bei der Warenauszeichnung. Auch der frühere Verkaufs- und Montageleiter, der...

  • Essen-West
  • 13.08.12
  •  2
Politik

Spielhallen und Wettbüros sind ein Ärgernis

Sind Spielhallen und Wettbüros eine Bereicherung des Geschäftsleben in den Vororten von Essen? Mit dieser Frage beschäftigten sich Seniorinnen und Senioren in Altendorf in einem Gespräch zu dem sie Bernd Schlieper vom Essener Bürger Bund eingeladen hatten. Über eine neue Welle Zulassungen von Geschäftlokalen für Spielhallen, Wettbüros und Telefonshops in Frohnhausen, Altendorf und Holsterhausen berichteten die Senioren. Grund der Misere ist, dass immer mehr Eigner von Einzelhandelsgeschäften...

  • Essen-West
  • 11.07.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.