Alles zum Thema sepa

Beiträge zum Thema sepa

Ratgeber

Tschüs, Kontonummer: Ab 1. Februar ist die IBAN für alle verpflichtend

Firmen, Vereine und öffentliche Hand nutzen sie schon seit spätestens 1. August 2014 völlig reibungslos. Nun sind die Verbraucher und privaten Haushalte dran: Ab dem 1. Februar werden die SEPA-Regeln - und somit die 22-stellige IBAN - für alle zur Pflicht. Wer bisher Kontonummer und Bankleitzahl für Überweisungen innerhalb Deutschlands verwendet hat, muss spätestens dann umdenken: Die IBAN gilt dann für den kompletten inländischen Zahlungsverkehr und im Europäischen Währungsraum EWR....

  • Heiligenhaus
  • 21.01.16
Überregionales

Leser moniert Schreiben der MEG zur SEPA-Umstellung

Als „ziemlich unverschämt“ empfand ein Leser der Mülheimer Woche (Name der Redaktion bekannt) ein Schreiben der Mülheimer Entsorgungsgesellschaft (MEG), das ihm Ende Januar zugestellt wurde. Darin geht es um die Umstellung der bestehenden Lastschrifteinzüge auf das SEPA-Lastschriftverfahren. Eigentlich ein Brief von vielen, die auf das neue standardisierte System im Euro-Zahlungsverkehrsraum hinweisen. „Da diese Umstellung durch uns erfolgt, brauchen Sie nichts weiter zu unternehmen“, heißt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.02.14
Überregionales

Weiter auf Erfolgskurs

„Das genossenschaftliche Modell setzt sich nachhaltig durch“, betonte Ulrich Hackl, Vorstandsmitglied der Mendener Bank, als er auf der Bilanzpressekonferenz gemeinsam mit Klaus-Dieter Knecht die Zahlen des vergangenen Jahres vorstellte. „Wir hatten wieder ein sehr gutes Ergebnis.“ Stolz über junge Neukunden Die Zahlen können sich in mehrerlei Hinsicht sehen lassen: Die Kundeneinlagen stiegen um 3,2 Prozent auf 208,4 Millionen Euro. Und es konnten 563 Neukunden gewonnen werden, ein...

  • Menden (Sauerland)
  • 07.02.14
  •  1
Ratgeber
So sehen die Überweisungsformulare aus, die nun Gültigkeit besitzen. Noch bis zum 1. August 2014 räumt die „Volksbank Ruhr-Mitte“ ihren Kunden aber eine Übergangsfrist ein, gewährt zwei Ausnahmen.

Mit kurzer Übergangsfrist ins SEPA-Zeitalter

Gladbeck. Auch für die „Volksbank Ruhr Mitte“ erfolgt am 1. Februar 2014 der Start ins SEPA-Zeitalter. Denn der am 9. Januar 2014 vorgelegte Verordnungsvorschlag der EU-Kommission sieht, anders als in den Medien vielfach dargestellt, keine generelle Verschiebung des Endtermins der SEPA Migrationsfrist für Unternehmen und Vereinskunden (Nicht-Verbraucher) vom 1. Februar 2014 auf den 1. August 2014 vor. Vielmehr bleibt es bei diesem Kundenkreis beim in der ursprünglichen SEPA-Verordnung...

  • Gladbeck
  • 30.01.14
Ratgeber
Überlastet sind die Dortmunder Bürgerdienste.

Bürgerdienste: Telefone völlig überlastet

Eine Flut von Anrufen erreicht zurzeit die Stadtverwaltung Dortmund. Betroffene Bürger wollen sich über den zugestellten Grundsteuerbescheid und über das Sepa - Verfahren informieren. Dies legte die Telefonanlage lahm. Die Grundbesitzabgabenbescheide über Abwasser-, Straßenreinigungs- und Abfallentsorgungsgebühren sowie der Grundsteuer für die rund 160.000 Grundstücke und Eigentumswohnungen in Dortmund werden in diesen Tagen zugestellt. Allein am Montag versuchten mehr als 13.000 Dortmunder...

  • Dortmund-City
  • 28.01.14
Ratgeber

"Sepa kommt trotzdem"

Viele Länder haben die Sepa-Umstellung noch nicht abgeschlossen. Die EU-Kommision erwartet deshalb erhebliche Probleme im Zahlungsverkehr. Deshalb soll eine Übergangsfrist bis 1. August gelten, in der Nicht-Sepa-Formate akzeptiert werden. Die Entscheidung, dass Sepa erst ab dem 1. August gilt, ist noch nicht abgeschlossen. Eine endgültige Aussage der EU-Kommission wird Ende Januar, Anfang Februar, erwartet. Beschlüsse des EU-Parlamentes sowie des Bundestages stehen noch aus. „Ich kann...

  • Bottrop
  • 28.01.14
Ratgeber
Niemand muss sich von SEPA überfordert fühlen, im Notfall helfen auch Banken und Sparkassen weiter.
2 Bilder

SEPA kommt - Aber Fristverlängerung auch im Kreis Unna

SEPA hier, SEPA dort - fast täglich findet man in den Medien Berichte über das neue europaweit einheitliche Überweisungsverfahren. Dabei ist Otto Normalverbraucher kaum von Neuerungen betroffen. Die allerdings, die sich aktiv bemühen müssten wie Vereine und kleine und mittlere Unternehmen, sind nun froh, durch eine Fristverlängerung nicht am 1. Februar in Schwierigkeiten zu kommen . Nach dem Vorschlag der EU-Kommission soll es zwar offiziell beim 1. Februar bleiben, in der Praxis würden die...

  • Unna
  • 10.01.14
Ratgeber
Achtung! SEPA-Umstellung ruft Kriminelle auf den Plan.

Achtung! SEPA-Umstellung ruft Kriminelle auf den Plan.

Achtung! SEPA-Umstellung ruft Kriminelle auf den Plan. Ab dem 01. Februar 2014 wird das neue SEPA-Verfahren (Single Euro Payments Area = einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum, Vereinheitlichung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs in Europa) eingeführt. Diese SEPA-Umstellung ruft nun verstärkt Kriminelle auf den Plan. Wer hat sie noch nicht erhalten, die Briefe von Banken, Versicherungen oder Versandhäuser, in denen auf die SEPA-Umstellung im Zahlungsverkehr hingewiesen wird. In diesen...

  • Dorsten
  • 09.01.14
  •  25
  •  6
Ratgeber

SEPA - Umstellung verzögert sich

"Die EU-Kommission verlängert die Frist zur Umstellung auf das neue Zahlungssystem Sepa. Laut EU-Kommissar Michel Barnier soll ein mögliches Chaos vermieden werden. " Das Handelsblatt schreibt: "Angesichts der schleppenden Umstellung auf das neue SEPA-Zahlungssystem hat die EU-Kommission entschieden, die Übergangsfrist um sechs Monate bis zum 1. August zu verlängern ..." Ich habe mit einigen Unternehmen und Vereinen gesprochen, die tatsächlich noch nicht bereit sind. Denen hilft die...

  • Wesel
  • 09.01.14
Politik
„Kredite in Höhe von 170 Millionen Euro“: Sparkassen-Vorstandschef Hans-Jürgen Mulski.Foto: Erler

Sparkassen-Bilanz: Kunde geht auf Nummer sicher

„Das Ziel ist derzeit Kapitalerhalt und nicht Kapitalvermehrung.“ Mit dieser für Anleger ernüchternden Erkenntnis wartet Sparkassen-Vorstandschef Hans-Jürgen Mulski während seines Berichts über das abgelaufene Geschäftsjahr der Herner Sparkasse auf. Der Kunde gehe auf Nummer sicher und flüchte vermehrt in Immobilien. In Herne selbst seien die zu erzielenden Immobilienpreise allerdings nach einer neuen Studie um etwa 22 Prozent gesunken. „Lebhafte Dynamik“ meldet Mulski vom...

  • Herne
  • 30.12.13
Ratgeber
Mit dem Jahreswechsel treten wieder für die Verbraucher zahlreiche Änderungen in Kraft. Die Verbraucherzentrale NRW hat die wichtigsten Neuerungen zusammengefasst. Foto: GG-Berlin/pixelio.de

Verbraucherzentrale fasst die wichtigsten Neuerung für 2014 zusammen

Das nächste Jahr bringt für Verbraucher gleich zu Beginn und in späteren Monaten zahlreiche Neuerungen. Die Verbraucherzentrale NRW hat wesentliche Änderungen zu Geld und Kredit, Energie und Verkehr, Pflege und Gesundheit, Lebensmittel und Ernährung, Internet und Kommunikation, Steuern und Recht sowie Einkommen und Abgaben zusammengestellt. Zum 1. Februar des nächsten Jahres enden europaweit viele nationale Zahlungssysteme. Das betrifft vor allem Überweisungen und Lastschriften; ab dem...

  • Recklinghausen
  • 27.12.13
  •  1
Ratgeber
Achtung! Betrügerische E-Mails im Umlauf - Abzocke im Namen von „SEPA“ und „IBAN“

Achtung! Betrügerische E-Mails im Umlauf - Abzocke im Namen von „SEPA“ und „IBAN“

Achtung! Betrügerische E-Mails im Umlauf - Abzocke im Namen von „SEPA“ und „IBAN“ Ab dem 01. Februar 2014 wird das neue SEPA-Verfahren (Single Euro Payments Area = einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum, Vereinheitlichung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs in Europa) eingeführt. Hierüber unterrichten zurzeit alle Unternehmen, Banken, Vereine, Vermieter ihre Kunden schriftlich. Sollten Sie zu denen gehören die in den letzten Tagen eine E-Mail zum Thema „SEPA“ und „IBAN“ Umstellung...

  • Dorsten
  • 23.11.13
  •  16
  •  3
Ratgeber
Ab dem 1. Februar gelten beim bargeldlosen Zahlungsverkehr nur noch die neuen IBAN- und BIC-Nummern. Foto: Thiele

Auch Vereine müssen auf SEPA umstellen

Keine 80 Tage sind es, bis SEPA, der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum, eingeführt wird. Überweisungen und Lastschriften sind dann ab 1. Februar 2014 nur noch mit IBAN und BIC möglich sind. Auf die neue Zahlungsweise müssen sich auch Vereine vorbereiten, wenn sie künftig weiterhin Mitgliederbeiträge einziehen wollen. Laut Rainer Kruck, Direktor der Sparkasse Castrop-Rauxel, liegt die Umstellungsrate aller Vereine und Institutionen bei der Sparkasse Recklinghausen Vest allerdings bisher...

  • Castrop-Rauxel
  • 14.11.13
Ratgeber
Die IBAN ersetzt in Zukunft die Kontonummer und die Bankleitzahl. In Deutschland umfasst sie 22 Stellen, enthalten sind ein Länderkennzeichen und eine Prüfziffer.

SEPA, Teil 2: Was Geschäftsleute und Vereine wissen müssen

Mit dem 1. Februar endet das Zeitalter nationaler Überweisungen und Lastschriften. Dann ist SEPA Trumpf. „Vor allem Geschäftsleute und Vereine müssen jetzt schnellstens alles auf links drehen und gucken, wo sie davon betroffen sind“, sagen Corinna Prange von der Sparkasse Bottrop und Tobias Janert von der Volksbank Kirchhellen. Denn gerade für sie drängt - anders als bei Privatleuten - die Zeit. So muss zum Beispiel geklärt sein, ob die Lohnbuchhaltung für die mit SEPA verbundenen Änderungen...

  • Bottrop
  • 25.10.13
  •  1
  •  1
Ratgeber
Sparkassen-Chef Hans Martz.

IBAN die Schreckliche? Sparkasse informiert:

Ab dem 1. Februar 2014 werden bargeldlose Zahlungen ins europäische Ausland genauso einfach und sicher wie innerhalb Deutschlands. Die Umstellung auf das internationale Zahlverfahren „SEPA“ (Single Euro Payments Area) erfordert jedoch eine sorgfältige Vorbereitung – vor allem für Firmen und Vereine. Wie man den Übergang sicher bewerkstelligt, erklärt Hans Martz, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Essen. Was ist SEPA überhaupt? Hans Martz: SEPA bedeutet übersetzt nichts anderes als...

  • Essen-Süd
  • 25.10.13
Ratgeber
Die IBAN ersetzt in Zukunft die Kontonummer und die Bankleitzahl. In Deutschland umfasst sie 22 Stellen, enthalten sind ein Länderkennzeichen und eine Prüfziffer.

SEPA kommt - und so funktioniert es

Europa wächst immer mehr zusammen - doch bei Überweisungen und Lastschriften innerhalb der Gemeinschaft ist die Einigkeit schnell vorbei. Um dies zu beenden, haben Politik und Kreditwirtschaft einheitliche Regelungen für den nationalen und europäischen Zahlungsverkehr eingeführt. Der einprägsame Titel für dieses Projekt lautet „SEPA“. Das Wort steht für Single Euro Payments Area (Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) und hat die Vereinheitlichung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs in...

  • Bottrop
  • 18.10.13
Ratgeber
Frank Faltin (Sparkasse Essen, links) und Fred van Führen (Vorstandsmitglied der Bürgerschaft Kupferdreh) wollten mit einer gemeinsamen Infoveranstaltung dazu beitragen, dass die Kupferdreher fit für SEPA sind.

Kupferdreher fit für SEPA

Sehr viel Zuspruch fand die Informationsveranstaltung der Bürgerschaft Kupferdreh zum Thema "SEPA". Zahlreiche Geschäftsleute, Vereinsvertreter und Privatpersonen informierten sich über die Neuerungen, die das einheitliche europäische Zahlungsverkehrsverfahren mit sich bringt. Referent Frank Faltein, Electronic-Banking-Berater und Zahlungsverkehrsexperte der Sparkasse Essen, erläuterte zunächst, wie der Überweisungsverkehr unter SEPA funktioniert. Dabei werden in Wesentlichen Kontonummer und...

  • Essen-Ruhr
  • 11.10.13
Kultur

Vielseitiges Herbst-Programm der Bürgerschaft Kupferdreh

Im Herbst gibt es zahlreiche weitere Angebote der Bürgerschaft Kupferdreh. Der Veranstaltungskalender ist prall gefüllt mit den unterschiedlichsten interessanten Angeboten für ganz unterschiedliche Zielgruppen. Aktuell läuft der Malwettbewerb "Kinder malen Kupferdreh". Einsendeschluss ist der 16. Oktober. Es gibt tolle Preise und für alle Teilnehmer eine schöne sportliche Überraschung. Sind Sie sepa-ready? fragt die Bürgerschaft und bietet einen Infoabend an, in dessen Rahmen ein Experte ...

  • Essen-Ruhr
  • 29.09.13
Ratgeber

SEPA ersetzt bald Bankleitzahl und Kontonummer

Die Volksbank Ruhr-Mitte in Gladbeck rät vor allem Mittelständlern und Vereinsverantwortlichen, sich umgehend um das Thema SEPA zu kümmern. SEPA ist der Titel der neuen Zahlungsverkehrsvorgaben in Europa: Ab Februar 2014 ersetzen BIC und IBAN die bekannten Bankleitzahlen und Kontonummern. Noch viel bedeutender sei aber für Unternehmen und Vereine, dass diese eine Gläubiger-Identifikationsnummer beantragen. „Nur dann können wir auch in Zukunft entsprechende Lastschriftaufträge...

  • Gladbeck
  • 26.08.13
Ratgeber
Uwe Haddenhorst

Was man über SEPA wissen muss!

SEPA löst nationalen Zahlungsverkehr ab Ein Interview mit Uwe Haddenhorst, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Duisburg In der Presse, aber auch hier in Ihrer Sparkasse begegnet man im Zusammenhang mit dem Zahlungsverkehr immer wieder der Abkürzung SEPA. Was verbirgt sich dahinter? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area und ist die Region, in der es einheitliche Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften in Euro gibt. SEPA ist ein weiterer wichtiger Schritt...

  • Duisburg
  • 28.06.13
Ratgeber

SEPA belastet ab 2014 die Vereine

Informationsabend des Bürger- und Verkehrsvereins Frintrop für VereineAb dem 1. Februar 2014 müssen beauftragte Zahlungen von Firmen und Vereinen anhand der dann national wie international gültigen Zahlungsinstrumente und deren Regelungen erfolgen. All dies ist unter dem Begriff "SEPA" (Single Euro Payment Area – einheitlicher Euro Zahlungsverkehrsraum) zusammen gefasst. Zahlungsaufträge werden ab diesem Zeitpunkt von den Banken nur noch mit der internationalen Kontonummer ( = IBAN) und...

  • Essen-Borbeck
  • 23.02.13
  •  2