sexuelle Gewalt

Beiträge zum Thema sexuelle Gewalt

Ratgeber
Die Ausstellung "Was du an diesem Tag getragen hast" ist bis zum 27. Oktober im Rathaus-Altbau zu sehen.
2 Bilder

Ausstellung "Was du an diesem Tag getragen hast" im Rathaus
Kleidung mit trauriger Geschichte

Auf den ersten Blick könnte man meinen, in der aktuellen Ausstellung im Rathaus in Heiligenhaus ginge es um gängige Modetrends. Aber tatsächlich erfordert sie etwas mehr Aufmerksamkeit, denn sie befasst sich nicht mit dem Offensichtlichen, also mit Design, Schnitt oder Material der Kleidungsstücke, sondern mit dem, was faktisch in diesen Kleidern steckt. Die Aussage dieser Ausstellung, die durch Bürgermeister Michael Beck eröffnet wurde, soll unter die Haut gehen: Die gezeigten Kleidungsstücke...

  • Heiligenhaus
  • 02.10.19
Ratgeber
"Mein Körper gehört mir!" lautet der Titel des Präventionsprogramms gegen sexuelle Gewalt an Kindern, für das in Gladbeck der "Kinderschutzbund" seit 1999 federführend ist. Unser Foto zeigt den Gladbecker Kínderschutzbund-Vorsitzenden Dr. Peter Fischer gemeinsam mit der lokalen Projektleiterin Nadine Wieschollek.

Mit "Mein Körper gehört mir!" setzt der Kinderschutzbund seit 20 Jahren auf Vorbeugung
Sexuelle Gewalt an Kindern gibt es auch in Gladbeck

In 2018 waren in Deutschland insgesamt 14.606 Kinder von sexueller Gewalt betroffen. Das sind pro Tag im Schnitt 40 Jungen und Mädchen. Diese (offiziellen) Zahlen nennt die polizeiliche Kriminalstatistik. Erschreckend dabei, dass die Zahl der Delikte im Vergleich zum Jahr 2017 um sechs Prozent gestiegen ist. Dagegen blieben im Jahresvergleich die Zahlen zum allgemeinen Kindesmissbrauch nahezu unverändert. Hinzu kommt, dass Fachleute davon überzeugt sind, dass die Dunkelziffer in allen...

  • Gladbeck
  • 12.09.19
Ratgeber
Sie alle möchten Kinder vor Missbrauch schützen: Als Paten oder professionell als Berater.

Arbeiterwohlfahrt kann Projekt gegen sexuelle Gewalt fortsetzen
Paten machen Kinder stark und durchkreuzen die Strategie der Täter

Alle Augen richten sich auf Lügde, wenn es derzeit um sexuellen Missbrauch von Kindern geht. Doch Lügde ist überall. Das Thema sexueller Missbrauch von Kindern ist leider immer aktuell unabhängig von der Konjunktur der medialen Aufmerksamkeit. „Wir wissen aus unserer Beratungspraxis das ein bis zwei Kinder pro Schulklasse von sexuellen Übergriffen betroffen sind“,  sagt die Geschäftsführerin der Arbeiterwohlfahrt Michaela Rosenbaum. Mit ihrer pädagogischen Kollegin Kirsten Schumacher von...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.09.19
  •  1
Fotografie
Jörg Schubert / schubertj73 - Fotografie zum Artikel: Sex Nachricht: Deutschland Eldorado für Pädophile?

Kinder nicht mehr sicher in Deutschland? Gesetze wirkungslos? 
Thema: Kinder Missbrauch - Gesetz - Strafen
2 Bilder

Sex Nachricht: Deutschland Eldorado für Pädophile?
Kinder nicht mehr sicher in Deutschland? Gesetze wirkungslos?

Neulich beim Bummeln in der Stadt kam mir beim Anblick des Kinderwagens mit dem Entsorgungsschild, die Gedanken: Ist für die Sicherheit, der Kinder in Deutschland ausreichend gesorgt? Greifen die bestehenden Gesetze und Strafen? Gerade in letzter Zeit häufen sich wieder die Missbrauchs Fälle. Denke da an hunderte Missbrauchsfälle in Lüdge. Die vielen Missbrauchsfälle im Universitätsklinikum Saarland (Monitor berichtete exclusiv). Wo auch betroffene Eltern jahrelang nicht informiert wurden....

  • Iserlohn
  • 23.07.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
 Die Frauenberatungsstelle startete die Kampagne mit Schirmfrau Birgit Jörder.

Kampagne gegen sexualisierte Gewalt
Nein heißt Nein!

Die Frauenberatungsstelle startet eine Kampagne gegen sexualisierte Gewalt. Schirmfrau ist Bürgermeisterin Birgit Jörder. Die Kampagne „Nein heißt Nein“ will Frauen Mut machen und für das Thema sexualisierte Gewalt sensibilisieren. Im Sinne einer solidarischen Bewegung soll mit verschiedenen Akteuren ein Zeichen gegen sexualisierte Gewalt gesetzt werden. Unternehmen, Vereine und Einrichtungen können mit einem Logo gegen sexualisierte Gewalt Position beziehen. Zentraler Bestandteil ist die...

  • Dortmund-City
  • 23.05.19
  •  1
  •  1
Blaulicht

Nach dem Raub an der Raststätte der A 43 Täter gefasst

Am 13.5. , gegen 2.45 Uhr, kam ein Mann mit nacktem Oberkörper in die Raststätte an der A43 (Lavesumer Straße) und forderte von der 49-jährigen Angestellten Bargeld. Er nahm dann selber Geld aus der Kasse und nahm weiterhin Dosen Red Bull, Coca Cola und Bier aus der Auslage. Mit der Beute verließ er die Raststätte und stieg vermutlich in ein wartendes schwarzes Auto. Der Täter wird als etwa 40 Jahre alt und 1.80 Meter groß beschrieben. Er trug einen schwarzen Schal, eine Kappe und eine...

  • Marl
  • 15.05.19
Blaulicht
Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Tatverdächtigen machen?

Öffentlichkeitsfahndung nach sexuellem Missbrauch von Kindern in Marl

Die Polizei sucht einen bislang unbekannten Mann, der bereits im Jahr 2012 und 2013 die Kinder seiner damaligen Lebensgefährtin in Marl sexuell missbraucht hatte. Bereits in den Jahren 2012 und 2013 kam es zu sexuellen Übergriffen gegenüber zwei Mädchen, die zur damaligen Zeit 8 bzw. 9 Jahre alt waren. Der Tatverdächtige war zur Tatzeit mit der Mutter befreundet, die in Marl lebte. Die Taten ereigneten sich in Abwesenheit der Mutter in deren Wohnung. Erstmalig polizeilich bekannt wurden die...

  • Marl
  • 03.05.19
Blaulicht
2 Bilder

Täter schwerer Sexualdelikte zum Nachteil von Kindern, Jugendlichen und Frauen in Untersuchungshaft

Die Staatsanwaltschaft Bochum und die Polizei  führen zurzeit ein umfangreiches Ermittlungsverfahren gegen einen 54-jährigen Mann aus Datteln. Er steht im Verdacht, seit mehreren Jahren Frauen, Jugendliche und Mädchen im Kindesalter betäubt und sexuell misshandelt zu haben. Die Ermittlungen gegen den Mann wurden aufgenommen, nachdem sich die Eltern eines Kindes an die Polizei gewandt hatten. Die Eltern gaben an, dass das Kind nach einer Übernachtung bei dem Tatverdächtigen über Schwindel...

  • Marl
  • 16.04.19
Ratgeber
Mitglieder der "Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück" präsentierten im Familienzentrum "Oase" das neue Projekt "Die große Nein-Tonne".

Neues Präventionsprojekt gegen sexuellen Missbrauch
Die "Nein-Tonne" für alle Gladbecker Kinder

Gladbeck. In Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung ein neues Präventionsprojekt für Kinder im Vorschulalter auf den Weg gebracht hat der "Kinderschutzbund Gladbeck". Peter Fischer, Vorsitzender des Kinderschutzbundes, verweist auf die erschreckenden Zahlen aus der Kriminalstatistik der Polizei für das Jahr 2017. Bundesweit wurden 11.547 Fälle von sexuellem Missbrauch von Kindern angezeigt, 990 Missbrauchsfälle gab es an Jugendliche und in 403 Fällen wurde minderjährige Schutzbefohlene...

  • Gladbeck
  • 11.04.19
Vereine + Ehrenamt
Dorfaktivisten auf einer Wellenlänge!

Kultur des Hinsehens in Vereinen stärken – erfolgreiches Seminar in Ginderich
Förderer des Dorfschulvereins kümmern sich um effektive Aufklärungsarbeit

Vertreter Gindericher Vereine stellten sich am vergangenen Freitag in der Dorfschule Ginderich einem Thema vor dem niemand die Augen verschließen darf. Wie kann Prävention sexualisierter Gewalt im Verein aussehen? Referent Christian Hoverath vom Landessportbund gab Antworten auf diese Frage. Jeder Verein sollte passende Präventionsmaßnahmen in den eigenen Strukturen verankern. Zur Prävention gehören alle Maßnahmen, die ein Klima für sexualisierte Gewalt gar nicht erst entstehen lassen....

  • Wesel
  • 25.03.19
  •  1
Ratgeber

Traumatherapeutische Gruppe der Frauenberatung Essen
Gruppe für Frauen, die sexuellen Missbrauch in der Kindheit erlebt haben

Die Frauenberatung Essen bietet nach den Osterferien eine traumatherapeutische Gruppe für Frauen an, die sexuellen Missbrauch in der Kindheit erlebt haben. Die Gruppe wird von der Therapeutin Yansa Schlitzer - Dipl.-Sozialpädagogin, Heilpraktikerin (Psychotherapie) - geleitet. Sie findet an 10 Abenden jeweils mittwochs von 19 bis 20.30 Uhr statt (Kosten: 40 Euro, Ermäßigung auf 25 Euro auf Anfrage möglich). Die Gruppe bietet unter therapeutischer Anleitung Unterstützung, mit den Folgen...

  • Essen-Süd
  • 25.03.19
Ratgeber
Das Plakat zur Kampagne "Luisa ist hier". V.l.: Stephanie Walbrunn (Einrichtungsleitung), Dr. Bernd Kwiatkowski (Geschäftsführer AWO Kreis Wesel), Antje Peter und Anja Krebs Mitarbeiterinnen der AWO-Anlaufstelle gegen sexuelle Gewalt Dinslaken.

"Luisa ist hier" eine Kampagne gegen sexuelle Gewalt auch in Dinslaken
AWO bringt "Luisa" nach Dinslaken

Es ist Wochenende. Zeit zu feiern, auszugehen, Freunde zu treffen und zu flirten. Doch wann wird dabei eine Grenze überschritten? Wer hilft Frauen in der Kneipe oder der Diskothek, wenn sie sich belästigt fühlen? "Luisa ist hier" ist ein neues Angebot der AWO. In teilnehmenden Gastro-Betrieben hängen Plakate und liegen Flyer mit der Aufschrift "Laus. Die Mitarbeiter der Betriebe sind von den Ansprechpersonen der AWO-Anlaufstelle gegen sexuelle Gewalt informiert worden. Frauen die sich...

  • Dinslaken
  • 13.03.19
Blaulicht
Beweise über die eigene Aussage sind notwendig, um die persönliche Glaubwürdigkeit zu untermauern.

Gleichstellungsstelle der Stadt wirbt mit Kampagne für anonyme Spurensicherung
Sexuelle Gewalt aufdecken

Die Gleichstellungsstelle der Stadt Bochum startet eine Kampagne für die anonyme Spurensicherung nach Fällen von sexueller Gewalt. Die anonyme Spurensicherung ermöglicht die Feststellung von Beweisen für eine Straftat, ohne dass automatisch ein Anzeigenverfahren eingeleitet wird. Die Kampagne informiert auf Plakaten im Stadtgebiet, mit Postern und Postkarten sowie in einem Kinotrailer, der im Casablanca, Metropolis, Capitol, im Kino Endstation und im Union-Kino läuft, über diese Option für...

  • Bochum
  • 05.12.18
Überregionales

Sexuelle Gewalt ansprechen: Zwei Gottesdienste widmen sich dem brisanten Thema

Am 16. September thematisieren zwei Gottesdienste die Frage nach dem richtigen Umgang mit Opfern von sexueller Gewalt. „Tamar muss nicht länger schweigen – sexuelle Gewalt zur Sprache bringen“ lautet der Titel für zwei Gottesdienste zum Mirjam-Sonntag, die die Evangelische Kirchengemeinde Frohnhausen am Sonntag, 16. September, um 9.30 Uhr in der Markuskirche, Postreitweg 80, und um 10.45 Uhr in der Apostelkirche, Mülheimer Straße 72, feiert. Die Bibel berichtet im 2. Buch Samuel über Tamar,...

  • Essen-West
  • 11.09.18
Überregionales
Von links: Cornelia Schuischel (Sag‘s e.V.), Alexandra Thomas (Esprit), Katja Früh (Sag‘s), Angelika Staehler (Schirmherrin Sag‘s) und Kate Deckman.

Esprit spendet an Sag's

Einen angenehmen Sommervormittag verbrachten Angelika Staehler (Schirmherrin Sag‘s e.V.), Cornelia Schuischel und Katja Früh (Sag‘s e.V.) beim Modeunternehmen Esprit in der Firmenzentrale in Ratingen. Gegen sexuelle Gewalt Alexandra Thomas und Kate Deckman von Esprit gaben dem Sag‘s-Frauen nicht nur interessante Einblicke in ein internationales Modeunternehmen, sondern auch eine Spende von 2890 Euro für die Beratung- und Präventionsstelle gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen....

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 23.07.18
  •  1
Überregionales

Joggerin überfallen und vergewaltigt - Tatverdächtiger gefasst und in Untersuchungshaft

 Am Samstagmorgen (14.7., 08:00 Uhr) informierten Zeugen die Polizei in Münster über eine offensichtlich überfallene Joggerin. Nach ersten Ermittlungen hatte ein 25 jähriger Mann die Frau zunächst auf der Straße Grafschaft angesprochen und dann unvermittelt in ein Gebüsch gezogen. Dort nötige er die Frau mit Gewalt zu sexuellen Handlungen. Als sich auf der Straße ein Auto näherte, konnte die Joggerin auf sich aufmerksam machen. Der Täter flüchtete. Aufgrund der guten Täterbeschreibung und...

  • Marl
  • 15.07.18
Überregionales
Ein 30-Jähriger Tatverdächtiger wurde wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauches festgenommen.

Mann soll Frau vergewaltigt haben - Verdächtiger (30) in U-Haft

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten, wurde am Mittwoch (18.1.) ein 30-jähriger Tatverdächtiger unter dem Verdacht des sexuellen Missbrauches festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt. Er befindet sich in Untersuchungshaft. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der 30-jährige Asylbewerber in der Nacht zu Sonntag eine 31-jährige Dortmunderin in seiner Wohnung in Marten vergewaltigt haben. Laut Staatsanwältin Sonja Frodermann hätten sich Opfer und Verdächtiger wohl erst kurz...

  • Dortmund-City
  • 19.01.17
Ratgeber
Anne Reichert (mitte) ist die neue Mitarbeiterin der Fachstelle sexualisierte Gewalt in der Frauen- und Mädchenberatungsstelle. Karin Gottwald, Leiterin der Beratungsstelle (links), und Birgit Unger, Geschäftsführerin des Frauenforums (rechts), hoffen, dass die Stelle bestehen bleibt.

Ausbau der Fachstelle zu sexualisierter Gewalt des Frauenforums – Land NRW fördert mehr Personal

In der Fachstelle zu sexualisierter Gewalt der Frauen- und Mädchenberatungsstelle wird seit dem 01.Oktober 2016, vorerst befristet bis 31. Dezember 2018, eine zusätzliche Vollzeit-Stelle vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter (MGEPA) finanziert. „Die Ereignisse zu Silvester in Köln haben massiv aufmerksam gemacht auf die immer schon erlebte sexuelle Gewalt gegen Frauen,“ berichtet die Leiterin der Beratungsstelle, Karin Gottwald. „Nach der bundesgesetzlichen Verschärfung...

  • Unna
  • 01.12.16
Überregionales
Wer kennt diesen Mann? Phantombild: Polizei

Polizei fahndet mit Hochdruck nach Sexualstraftäter

Am vergangenen Mittwoch, 16. November, kam es gegen 16.45 Uhr in einem Waldstück im Bereich der Laerholzstraße/Schinkelstraße in der Nähe der Universität zu einem Sexualdelikt. Zum Tatzeitpunkt befand sich eine junge Frau auf dem Heimweg von der Universität zu ihrer Wohnanschrift. Auf der Überführung der Max-Imdahl-Straße (Zubringer zur Universitätsstraße) wurde sie überraschend von hinten von einer unbekannten männlichen Person umklammert und in das dortige Waldstück gezogen. Nach...

  • Bochum
  • 22.11.16
Vereine + Ehrenamt
Die Langenfelder Lions führen zum zweiten Mal eine Kunstauktion durch, deren Erlös für den Langenfeder Verein Sag's e.V. bestimmt ist. Die Kunstwerke sind jetzt auf der Homepage der Lions zu sehen - ab Montag, 21. November, liegen die geprinteten Kataloge in der Sparkasse aus. Auf dem Foto: Elke Tendrich-Velt, Theo Besgen und Alexandra Schneider.Fotos: MdC
2 Bilder

Unterstützung für Sag's

Was gelungen ist, sollte man wiederholen. Getreu dieser Erkenntnis wollen die Langenfelder Lions neuerlich eine Kunstauktion durchführen und den hoffentlich ansehnlichen Erlös dem Langenfelder Verein Sag's e.V. zukommen lassen. 2011 - zum 20-jährigen Jubiläum der Beratungstelle gegen sexuelle Gewalt, konnte eine Spende von 25.000 Euro übergeben werden. Lions organisieren Kunstauktion zugunsten der Beratungsstelle Und natürlich möchte der Langenfelder Lionsclub - auch fünf Jahre später,...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 11.11.16
Politik
Die beschlossene Reform des Sexualstrafrechts ist ein Meilenstein bei der Durchsetzung der Rechte von Frauen, meint Karin Gottwald, Leiterin der Frauen- und Mädchenberatungsstelle.
2 Bilder

Nein heißt Nein - Frauenforum Kreis Unna begrüßt Reform des Sexualstrafrechts

Im Kreis Unna wenden sich jedes Jahr zwischen 60 und 70 Frauen und Mädchen nach erfahrener sexueller Gewalt an die Frauen- und Mädchenberatungsstelle des Frauenforums. Seit langem wünschten sich die Mitarbeiterinnen die Schließung rechtlicher Lücken im Strafrecht und begrüßen daher die über alle Parteigrenzen hinaus beschlossene Reform des Sexualstrafrechts. Das Prinzip "Nein heißt Nein" ist nun festgeschrieben. "Die jetzige Entscheidung ist ein wichtiger und historischer Meilenstein bei der...

  • Unna
  • 28.07.16
Sport
Foto von Wolfgang Schreiber

Radsport gegen sexualisierte Gewalt

In diesem Monat beginnt die neue Straßensaison und die Vorbereitungen sowohl bei den Funktionären wie auch bei den Aktiven sind so gut wie abgeschlossen. Um seine Mitglieder zu schützen, geht der heimische Radbezirk mit seinem Vorsitzenden Andreas Brembeck (RSF Velbert) nun auch einen formellen Weg. Denn mit Daniel Pacheco Calderôn (Musketier Wuppertal) ist jetzt als Ansprechpartner gegen „sexualisierte Gewalt“ ein Fachmann eingesetzt worden. Der 28-jährige, der auf eine erfolgreiche Arbeit...

  • Heiligenhaus
  • 17.03.16
Sport

"Mädchen sind einfach stark!"

Am Wochenende, 12. und 13. März, können Mädchen bei der AWO-Anlaufstelle gegen sexuelle Gewalt, Hünxer Straße 37, etwas über ihre Stärken erfahren, Nein – Sagen und Grenzen setzen. Der gezielte Einsatz der Stimme und einfache Selbstverteidigungstechniken werden vermittelt und geübt. Im Rollenspiel werden Situationen aus dem Alltag der Mädchen aufgegriffen und neue Handlungsmöglichkeiten erprobt. Ziel des Kurses ist es, den Mädchen ein positives Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein zu...

  • Dinslaken
  • 25.02.16
Politik
"STOPP GEWALT GEGEN FRAUEN" (DIDF-Frauengruppe)
25 Bilder

Protestmarsch gegen sexuelle Gewalt - Nein heißt nein!

Heute fand in der Dortmunder Innenstadt ein beeindruckender Protestmarsch gegen sexuelle Gewalt statt. Zu der Kundgebung vor dem Rathaus mit anschließendem Demonstrationszug hatte ein Bündnis von rund 50 Dortmunder Organisationen, vom Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund über Organisationen von Migrantinnen bis hin zu Hochschulen, Gewerkschaften und Parteien unter dem Motto "Da hört der Spaß auf! Nein zu sexueller Gewalt!" aufgerufen. Die Arbeitsgemeinschaft Dortmunder Frauenverbände...

  • Dortmund-City
  • 05.02.16
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.