Steuer

Beiträge zum Thema Steuer

Politik
Atilla Cikoglu, Vorsitzender der SPD Fraktion im Rat der Stadt Moers

SPD Moers „ansprechBar“
Haushalt Moers 2020 - SPD lehnt eine erneute Erhöhung der Grundsteuer B entschieden ab!

Gefragt sind Fakten und keine Schaufensterreden Eigentlich gilt, dass es bei der Einbringung des Haushalts zu keiner Aussprache kommt, macht ja auch Sinn, erst einmal den Vorschlag des Bürgermeisters, wie er sich seinen Haushalt 2020 vorstellt, zur Kenntnis zu nehmen und die Fakten auf sich wirken zu lassen. Der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion und Landratskandidat sprang dennoch in die „Bütt“, um, anders als interfraktionell abgesprochen, eine wenig hilfreiche Schaufensterrede, mit schon...

  • Moers
  • 08.10.19
Fotografie
Jörg Schubert / schubertj73 - Fotografie zur Story:
"Unsoziale Wirtschaft Steuer Politik Nachricht: Erfolg von Firmen auf Kosten Steuerzahler in Deutschland?
Soli, hohe Steuern für Gewinn Weniger in Deutschland? Sozial? Gerechtigkeit? Bundesregierung Sponsor von Firmen?"

Unsoziale Wirtschaft Steuer Politik Nachricht: Erfolg von Firmen auf Kosten Steuerzahler in Deutschland?
Soli, hohe Steuern für Gewinn Weniger in Deutschland? Sozial? Gerechtigkeit? Bundesregierung Sponsor von Firmen?

Neulich beim Bummeln in der Iserlohner Innenstadt. Beim Anblick der Skulptur kam mir der Gedanke: Ist Soli, Gewinn, Steuer Wirtschaft Politik der Bundesregierung Deutschland unsozial? Soziale Gerechtigkeit mit Erfolg von Firmen auf Kosten Steuerzahler Deutschland erkauft? Ist Bundesregierung Sponsor von Firmen? Warum vereiteln, die Bundesregierung gerechte Steuer Politik in Europa? Beflügelnde Fragen der ich in einer Recherche nachgegangen bin. Aussagekräftigen Post dazu auf Instergram...

  • Iserlohn
  • 18.08.19
Politik

Blitz-Umfrage der IHK Arnsberg
CO²-Bepreisung: Unternehmen lehnen deutschen Alleingang ab

Mit großer Skepsis blicken die Unternehmen der Region Hellweg-Sauerland auf die politisch diskutierte Einführung einer CO²-Bepreisung. Diese soll als Anreiz für mehr Klimaschutz dienen. In einer Blitz-Umfrage hat die IHK Arnsberg die Unternehmer in ihren Gremien befragt. 83 Prozent der Umfrage-Teilnehmer lehnen einen nationalen Alleingang Deutschlands für den Fall ab, dass sich kein europaweites Vorgehen abzeichnet. Sie fürchten, dass die Strompreise in Deutschland weiter steigen, obwohl...

  • Arnsberg
  • 16.08.19
Politik

Zweit-niedrigster Gewerbesteuer-Hebesatz in NRW
Steuersenkungspaket in Langenfeld offiziell beschlossen

Traditionell steht die erste Sitzung des Rates der Stadt Langenfeld im März im Zeichen der Haushaltsberatungen und des Beschlusses für den Haushalt des begonnenen Jahres. In drei Stufen Am Dienstag stand die Sitzung unter besonderen Vorzeichen, denn mit dem Haushalt 2019, der mit den Stimmen von CDU, FDP und BGL beschlossen wurde, brachte die Politik auch das von Bürgermeister und Stadtkämmerer im Dezember mit dem Haushalt eingebrachte Steuersenkungspaket auf den Weg, das die Grund- und...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 28.03.19
Politik
Das Aktionsbündnis lädt ein, Flagge gegen Entgeltungleichheit vorm Rathaus zu zeigen.

Sie zeigen vorm Rathaus Flagge gegen große Gehaltsschere
Frauen feiern "Equal Pay Day"

Gleiches Entgelt für Männer und Frauen wird am "Equal-Pay-Day" gefordert. Am 18. März steht dabei das deutsche Steuersystem im Fokus, welches mit dem Ehegattensplitting dazu beiträgt, dass die Gehaltsschere zwischen Frauen und Männern soweit auseinander geht, wie in kaum einem anderen Land der EU. Am Equal Pay Day gibt's um 17 Uhr einen Marsch durch die City und um 18 Uhr ein Red-Dinner im Rathaus, wo der Dortmunder Kurzfilm zum Equal Pay Day gezeigt wird. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmelden...

  • Dortmund-City
  • 15.03.19
Ratgeber
Dank vieler Änderungen im Steuerrecht werden 2019 viele Menschen entlastet. Was günstiger wird und welche Kosten steigen, haben wir zusammengefasst.

Steuerinfo zum Jahreswechsel
2019 mehr im Portmonee? Das ändert sich 2019 bei Mindestlohn und co.

Der Bund der Steuerzahler hat alle relevanten Neuerungen im Steuerrecht ab 2019 zusammengefasst. So steigt zum Beispiel der Mindestlohn und ab Juli gibt es mehr Kindergeld. Lesen Sie hier, ob auch Sie von den Neuerungen profitieren werden. Der Mindestlohn steigt ab 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro/Stunde (vorher 8,84 Euro/Stunde). Das gilt auch für Minijobber, die in Privathaushalten tätig sind. Da der höchstmögliche Monatslohn von 450 Euro für Minijobber aber gleich bleibt, wirkt sich der...

  • Hagen
  • 02.01.19
Politik

Vorschlag von Bürgermeister Frank Schneider in der jüngsten Ratssitzung
Grund- und Gewerbesteuer in Langenfeld sollen gesenkt werden

Eine "Weihnachtsüberraschung" hatte Bürgermeister Frank Schneider am vergangenen Dienstagabend bei der letzten Ratssitzung des Jahres im Gepäck.Mit der Einbringung des städtischen Haushaltes für das kommende Jahr schlug er gemeinsam mit dem neuen Kämmerer Thomas Grieger eine  Senkung der Steuersätze in Sachen Grundsteuer und Gewerbesteuer vor. Steuersenkung in drei Schritten Im Einzelnen bedeutet dies, dass beide Steuern künftig bei einem Satz von 299 liegen sollen. Der Bürgermeister wies...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 05.12.18
Überregionales
Für rund fünf Millionen Hunde in Deutschland fällt sie an: Die Hundesteuer.

Frage der Woche
Sollte die Hundesteuer abgeschafft werden oder nicht?

An dieser Abgabe scheiden sich die Geister: Die Hundesteuer wird in Deutschland nahezu flächendeckend erhoben. Je nach Wohnort unterscheidet sich die Höhe allerdings enorm.  Fast fünf Millionen Hunde halten wir Deutsche. Was deren Herrchen und Frauchen jährlich berappen müssen, entscheiden weder Land noch Bund, sondern nur die Kommunen. Dabei gibt es deutschlandweit enorme Unterschiede, wie die Stiftung Warentest hier anschaulich zeigte (Stand 2015). So wird schnell klar, dass größere Städte...

  • Herne
  • 09.11.18
  •  26
Überregionales
Trotz Ankündigung erwischte die Polizei am Kontrolltag noch 87 Fahrer mit Smartphone am Ohr. Foto: LK-Archiv

Bilanz im Kreis Unna: 87 Autofahrer mit Handy am Steuer

Im Rahmen des Aktionstages "sicher.mobil.leben - Ablenkung im Blick" haben am gestrigen Donnerstag 60 Polizeibeamte an 31 Kontrollstellen im Kreis Unna 1605 Autofahrer kontrolliert und dabei 200 Verkehrsverstöße festgestellt, darunter 87 Fahrer mit Handy am Steuer. Wegen Fahrens unter Alkohol-, Drogen- oder Medikamenteneinfluss wurden zudem insgesamt neun Blutproben genommen. Drei Führerscheine wurden eingezogen.

  • Kamen
  • 21.09.18
Politik

Haltt: "Neugestaltung der Grundsteuer darf nicht zu Mehrbelastungen führen."

FDP Bochum fordert grundlegende Reform der Kommunalfinanzen. "Die durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts notwendige Neugestaltung der Grundsteuer darf nicht zu Mehrbelastungen bei den Bürgerinnen und Bürgern führen", warnt Felix Haltt. stellvertretender Kreisvorsitzender der FDP Bochum. "Ein neues Grundsteuermodell muss einfach und nachvollziehbar sein." Die Freien Demokraten fordern außerdem, die Kommunalfinanzen insgesamt auf eine neue Basis zu stellen. Haltt: "Bei der Reform der...

  • Bochum
  • 07.05.18
Politik

IHK Düsseldorf zum städtischen Haushalt Langenfeld: Konsolidierung mit kräftigen Überschüssen in Sicht

„Die Stadt Langenfeld plant ihren Haushalt für das Jahr 2018 mit einem strukturellen Ausgleich. Im laufenden Jahr soll laut Entwurf des Haushalts ein Ergebnisüberschuss von rund 1,9 Millionen Euro erzielt werden. Für das vergangene Jahr zeichnet sich zudem ein Rekordüberschuss in knapp zweistelliger Millionenhöhe in Langenfeld ab. Ein wesentlicher Treiber für diese erfreuliche Entwicklung sind die hohen Gewerbesteuereinnahmen und damit die Stärke der Langenfelder Wirtschaft“, so lautet das...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 02.03.18
Sport
2 Bilder

Müssen Wettgewinne in Deutschland versteuert werden?

Sportwetten sind für die meisten ein guter Zeitvertreib mit etwas Nervenkitzel. Die Gewinne sind meist nicht allzu groß, weshalb auch das Thema Steuer in seltenen Fällen eine Rolle spielt. Doch wie sieht es aus, wenn die Gewinne größer sind? Müssen Wettgewinne versteuert werden und wenn ja wie? Was muss dabei beachtet werden? Gibt es Unterschiede in welchem Land die Gewinne erzielt werden? Steuerfreiheit für Wettgewinne Wer gelegentlich einen Gewinn bei Sportwetten erzielt, muss sich um...

  • Weeze
  • 26.02.18
  •  1
Ratgeber
Ein offenbar harmonisches Beratungsgespräch bei der Agentur für Arbeit. Wie sind eure Erfahrungen mit deutschen Behörden?

Frage der Woche: Wie gut ist der Service bei deutschen Behörden?

Wer in Deutschland lebt, der muss auch mal zum Amt. Denn fast alle Bereiche unseres Lebens werden beaufsichtigt und unterliegen der Zuständigkeit einer oder mehrerer Behörden. Entsprechend gut sollte das Verhältnis zwischen Mensch und Amt sein. Ist es das? Ich erinnere mich noch gut an die ersten Tage im Leben meiner Tochter. Es war ein schöner Sommertag in 2012 – wir kamen gerade als frischgebackene Familie aus dem Krankenhaus – als das Finanzamt Herne (Bezirk 002) sich per Post meldete. Und...

  • Lünen
  • 26.01.18
  •  17
  •  9
Ratgeber

Die Übervorteilung bei der Brennelementesteuer

Ich möchte hier mal meinen Gedanken zur Brennelementesteuer freien Lauf lassen. Außerdem würde mich eure Meinung dazu interessieren. Alle nennen sie die Brennelementesteuer, aber in Wirklichkeit heißt sie Kernbrennstoffsteuer. Als man sich vor einigen Jahren über die Laufzeitverlängerung von Kernkraftwerken unterhielt, brachten die Bundestagsfraktionen von CDU/CSU und der FDP einen Entwurf zur Besteuerung von Kernbrennstoffen ein in den Deutschen Bundestag ein. Jahre zuvor hatten dieses...

  • Kamp-Lintfort
  • 09.08.17
  •  4
  •  1
Kultur
Kommen höhere Steuern auf tierische Produkte, fürchten die Bauern existentielle Probleme. Foto: Kreisbauernschaft Wesel
2 Bilder

"Muh" bald Luxus?

Kreisbauernschaft warnt vor Folgen einer Bevormundung Das Umweltbundesamt fordert höhere Steuern von 19 Prozent auf tierische Lebensmittel. Das ruft Protest bei den Bauern hervor. Der Vorsitzende der Kreisbauernschaft Wesel, Wilhelm Neu, besispielsweise sieht darin eine Bevormundung der Bürger. Mit fatalen Folgen. Denn schließlich seien Fleisch, Milch und Eier nicht nur Lieferanten lebensnotwendiger Nährstoffe und Mikronährstoffe, sondern in ihrer optimalen Zusammensetzung kaum...

  • Dinslaken
  • 19.01.17
Ratgeber
Benno hört nicht nur aufs Wort, er ist auch ordnungsgemäß angemeldet. Dies kann in Dorsten ab sofort auch online erledigt werden.

Hunde können in Dorsten ab sofort online an- und abgemeldet werden

Dorsten. Ein neuer Online-Service steht ab sofort auf der Homepage der Stadt Dorsten zur Verfügung. So lässt sich eine Hund jetzt online bei Stadtsteueramt (Hundesteuer) anmelden. Ein Antrag auf Steuerermäßigung und auf Befreiung der Hundesteuer ist ebenfalls online verfügbar. Auch die Abmeldung eines Hundes von der Hundesteuer ist auf diesem Wege möglich. Eine automatische Anmeldung beim Ordnungsamt erfolgt nur dann, wenn diese auf dem Formular angeklickt wird. Das entsprechende...

  • Dorsten
  • 12.09.16
Ratgeber

Neue Fristen bei der Steuer

Oberhausen. Bürger, die ihre Einkommensteuererklärung 2015 auf elektronischem Wege authentifiziert übermitteln, können sich zwei Monate länger Zeit lassen. Auf Initiative von NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans verschiebt sich die Abgabefrist von Ende Mai auf Ende Juli für all diejenigen, die sich bis Ende Mai 2016 im Internet unter www.elster.de registrieren lassen. „Die Fristverlängerung soll ein Bonus für diejenigen Bürger sein, die ihre Einkommensteuererklärung elektronisch und...

  • Oberhausen
  • 20.05.16
Politik

Stadtkasse muss Millionen zurückzahlen

Gladbeck muss 8,6 Mio. Euro an Gewerbesteuer und 7 Mio. Euro Zinsen erstatten Rund 8,6 Mio. Euro Gewerbesteuer hat die Stadt Gladbeck jetzt einem großen Gladbecker Unternehmen erstatten müssen. Mit der Rückzahlung wird ein seit Jahren zwischen Finanzamt und dem Unternehmen strittiges Verfahren für den Veranlagungszeitraum 1999-2001 beendet. Das Unternehmen zahlte die strittige Gewerbesteuer gegen den ausdrücklichen Willen der Stadt. Damals war die Stadt nach einer Betriebsprüfung des...

  • Gladbeck
  • 20.05.16
  •  1
Überregionales

°Steuern werden fällig

Arnsberg. Am Dienstag, 17. Mai, dem nächsten Hauptsteuertermin im laufenden Jahr, werden wieder Grundbesitzabgaben und Gewerbesteuer fällig. Alle Zahlungspflichtigen werden gebeten, dieses bei ihren Überweisungen zu beachten und fällige Beträge fristgerecht unter Angabe der jeweiligen Kassenzeichen auf das Konto DE16466500050000000026 bei der Sparkasse Arnsberg-Sundern, BIC WELADED1ARN zu überweisen. Eine einfache und bequeme Möglichkeit bietet auch weiterhin das...

  • Arnsberg
  • 06.05.16
Ratgeber

Bescheinigung hilft Rentnern bei ihrer Steuererklärung

Spätestens zum 31. Mai eines Jahres sind viele Rentnerinnen und Rentner verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben. Die Einkünfte des Jahres 2015 sind zum Stichtag gegenüber dem Finanzamt zu erklären. Auch wenn der Großteil der Rentnerhaushalte derzeit steuerfrei bleibt, so entbindet das die allermeisten nicht davon, die Steuervordrucke einzureichen. Damit das Finanzamt den steuerpflichtigen Anteil der gesetzlichen Rente korrekt ermitteln kann, müssen die verschiedenen Anlagen zur...

  • Dorsten
  • 04.05.16
Politik
Grundbesitzer in Hilden müssen mehr Steuern zahlen.

Hilden erhöht Steuer für Grundbesitzer

Die Hildener Stadtkasse leidet unter den steigenden Mehrbelastungen. Deshalb sind Sparmaßnahmen notwendig. Darüber hinaus hat der Rat der Stadt Hilden am 16. März 2016 eine Haushaltssatzung beschlossen, die eine Erhöhung der Steuern für Grundbesitzer rückwirkend zum 1. Januar 2016 vorsieht. „Das ist einer von vielen Schritten, um den städtischen Haushalt langfristig auszugleichen“, erklärt Kämmerer Heinrich Klausgrete. Die Erhöhung betrifft sowohl die Grundsteuer A, Land- und...

  • Hilden
  • 25.04.16
Ratgeber

Steuern bei Wohnsitz im Ausland - Non Dom Status Zypern auf den Spuren von Dubai

Meine persönlichen Gedanken zum Thema Wohnsitz Ausland im Bezug auf Steuern und Erfahrungen mit der schönsten Mittelmeerinsel der Welt. Ich zog vor 2 Monaten in ein wunderschönes Land mit 300 Sonnentage, geringer Kriminalität, schöner Natur und moderaten Einkommenssteuer und einer geringen Körperschaftssteuer, ein Land in dem ich mich sofort wohlfühlte, weil ich mit Englisch bestens hier klarkomme, nicht dran zu denken, wie wenig Menschen in Spanien Englisch konnten ... Zypern geht es...

  • Schwerte
  • 08.02.16
  •  1
Ratgeber
"Und wenn man nicht weiß, ob man trinken will oder nicht, lässt man den Wagen am besten gleich zu Hause stehen und fährt mit Bus und Bahn oder dem Taxi zur Feier.“ - Brauckmann

An Karneval am besten ohne Auto - Landesverkehrswacht NRW rät zu Bus und Bahn

Der Karneval biegt an diesem Wochenende auf die Zielgerade ein. In den Hochburgen an Rhein und Ruhr sowie in Westfalen läuft der Sitzungsmarathon, auf Prunk- und Stunksitzungen wird gelacht, geschunkelt und getrunken. Wer feiert und dabei auf Alkohol nicht verzichten will, sollte sich frühzeitig um eine Rückfahrgelegenheit kümmern. Denn mit Alkohol im Blut sollte sich niemand – auch kein Jeck – ans Steuer setzen. „Wer alkoholisiert Auto fährt, handelt verantwortungslos“, mahnt Professor...

  • Dorsten
  • 03.02.16
Ratgeber

Keine gesonderten Steuerbescheide

Der „Fachbereich Finanzen“ der Stadtverwaltung setzt die Veranlagungen in Grund-, Hunde-, Zweitwohnungs- und Wettbürosteuer aufgrund des Ratsbeschlusses nur noch mit sogenannten Dauerbescheiden fest. Diese behalten nach ihrer erstmaligen Bekanntgabe bis zu einer steuerrelevanten Änderung ihre Gültigkeit. Ein genereller Versand von Jahressteuerbescheiden jeweils im Januar erfolgt nicht mehr. Der „Fachbereich Finanzen“ weist daher zur Vermeidung von Mahn- und Vollstreckungsverfahren vorsorglich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.12.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.