Test

Beiträge zum Thema Test

Ratgeber
Die Westfalenhallen können als große, gut an den öffentlichen Nahverkehr angebundene und mit vielen Parkplätzen ausgestattete Hallen, die Anforderungen als Impfzentrum in Dortmund erfüllen. Doch noch hat die Stadt mehrere Objekte in der engeren Wahl. Über den Standort des Impfzentrums, welches im Dezember seine Arbeit aufnehmen soll, ist noch nicht entschieden.

Dortmunder Gesundheitsamt muss täglich Corona-Todesfälle melden
Der Winter liegt noch vor uns

Ganz vorsichtig positiv äußerte sich gestern der Dortmunder Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank renken zur Corona-Pandemie. Aber er betonte auch: "Die Botschaft, wir haben den Impfstoff und das Problem ist gelöst, dem muss ich widersprechen."  196 weitere positive Testergebnisse meldete sein Amt gestern Nachmittag sowie einen Inzidenz-Wert von 201,8 und drei weitere Covid-19-Todesfälle.  Aktuell sind 2271 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 157...

  • Dortmund-City
  • 25.11.20
Ratgeber
159 an Covid-19 Erkrankte werden in Dortmunder Krankenhäusern aktuell behandelt, 33 liegen auf Intensivstationen.

Zahl der positiven Corona-Tests sinkt in Dortmund auf 79
159 Covid-19-Patienten in Kliniken

Gesunken ist am Wochenende die Zahl der neuen positiven Corona-Tests in Dortmund. Am Sonntag sind 79 weitere Testergebnisse hinzugekommen, Samstag waren es noch 122. Der Inzidenz-Wert sank von 215 auf 205. Auch die Zahl der aktuell infizierten Dortmunder sank laut Gesundheitsamt von 2278 auf 2219 bekannte Fälle.  Zurzeit werden in Dortmund 159 Corona-Patienten stationär behandelt, am Samstag waren es noch 147. Die Zahl der Patienten auf Intensivstationen stieg von Samstag auf Sonntag von 31...

  • Dortmund-City
  • 23.11.20
Ratgeber
265 positive Tests, fast so viele wie der Negativrekord vor 15 Tagen, meldete gestern das Dortmunder Gesundheitsamt.

Nordstadt führt Corona-Fall-Liste: Dreimal mehr Fälle auf 100.000 Einwohner als in Aplerbeck
Das Dortmunder Nord-Süd-Corona-Gefälle

Dreimal so viele bekannte Coronavirus-Fälle wie in Aplerbeck beklagt die Nordstadt. Der kinderreichste und jüngste Stadtbezirk führt mit 2.266 aktuellen Fällen pro 100.000 Einwohnern diese Woche wieder die Liste der Stadtbezirke mit den meisten Ansteckungen mit Covid-19 an. Vor einer Woche waren es im Stadtbezirk Innenstadt-Nord alleine 1.351 Infektionsfälle, einen Monat zuvor nur 522. Deutlich zeichnet sich ein Nord-Süd-Gefälle der Corona-Fallzahlen ab: Eving ist statistisch mit 1.790...

  • Dortmund-City
  • 20.11.20
Ratgeber
205 positive Corona-Tests meldete gestern das Dortmunder Gesundheitsamt. Auch Senioreneinrichtungen sind betroffen: Das Pflegeheim St. Barbara und das Altenheim am Volksgarten.

Krisenstab: Viel zu hohe 7-Tages-Inzidenz
Gestern 248 neue Corona-Virus-Fälle in Dortmund

Gestern zählte das Gesundheitsamt 248 neue Coronavirus-Fälle, vorgestern wurden 205 in Dortmund bekannt. Von 189 kletterte der Inzidenzwert in der größten Stadt des Reviers auf 203. "Wir befinden uns auf einem Hochplateau mit einer viel zu hohen 7-Tages-Inzidenz", sorgt sich Krisenstabsleiterin Birgit Zoerner, da bislang keine Freihaltepauschalen vom Bund angekündigt wurden, um die Lage in den Krankenhäusern.  "Dem exponentiellen Anstieg konnte Einhalt geboten werden aber es ist nicht...

  • Dortmund-City
  • 19.11.20
Ratgeber
Auf den Schutz vor dem Corona-Virus machten am Dortmunder Westenhellweg auch elektronische Anzeigetafeln aufmerksam.

5 Corona-Todesfälle an einem Tag in Dortmund: Viele Erkrankte kommen erst sehr spät ins Krankenhaus
"Covid 19 ist keine harmlose Diagnose"

Am Montag meldete das Gesundheitsamt 64 neue positive Coronavirus-Testergebnisse, Sonntag waren es 139 und am Samstag 199. Der Inzidenz-Wert liegt bei 186,8 (Fälle in einer Woche pro 100.000 Einwohner). Viele Corona-Patienten in Dortmund kommen laut Gesundheitsamtsamtsleiter Dr. Frank Renken erst sehr spät, schwer erkrankt, ins Krankenhaus, so dass sie oft direkt auf Intensivstationen aufgenommen werden müssen. "Manche meinen noch, dass Covid 19 eine harmlose Diagnose ist, doch leider ist das...

  • Dortmund-City
  • 17.11.20
Politik
Rot leuchten nachts Oper, Theater und der Schriftzug "#alarmstuferot" am Platz der alten Synagoge: Das Dortmunder Theater unterstützt so  den Aufruf #SangUndKlanglos #AlarmstufeRot der Kultur und der kulturellen Veranstaltungswirtschaft in Deutschland, die still ihre Stimmen erheben. Denn das bunte und vielfältige Veranstaltungswesen, vom Soloselbstständigen und Einzelunternehmer, über mittelständische Unternehmer und öffentliche Theater sind hart vom Teil-Lockdown getroffen. Sie alle gewährleisten mit ihren Aktivitäten eine ökonomische, geistige und kulturelle Vielfalt, stärken die Wirtschaft und bereichern die  Gesellschaft. Damit diese Vielfalt gerettet wird, dafür setzen sie sich gemeinsam und solidarisch ein.
2 Bilder

Corona: Dortmunder Krisenstab will im Notfall vorbereitet sein / Schul- soll Vereinssport gleichgeschaltet werden
Pläne für Behelfs-Krankenhaus

Über 2.000 akute Fälle meldet der Dortmunder Krisenstab und weist darauf hin, dass dies nur die dem Gesundheitsamt bekannten Fälle sind. "Die Dunkelziffer ist größer geworden", weiß Leiterin Birgit Zoerner. Immer mehr Dortmunder erkranken schwer am Coronavirus. Immer mehr Covid 19-Patienten, 128 aktuell, müssen in Krankenhäusern behandelt werden.29 liegen auf der Intensivstation, 19 werden beatmet. Am Dienstag sind 146 positive Tests hinzugekommen, am Montag 86, am Sonntag 190, am Samstag...

  • Dortmund-City
  • 04.11.20
Ratgeber
Aktuell sind in Dortmund 1482 Infektionen mit dem Coronavirus bekannt. 10 Dortmunder sind laut Gesundheitsministerium so schwer an Covis-19 erkrankt, dass sie beatmet werden müssen.

Dortmund zählt 208 neue Corona-Fälle und 110-Covid-19-Patienten in Krankenhäusern
Inzidenz-Wert klettert auf 175

208 weitere positive Corona-Testergebnisse meldete gestern das Dortmunder Gesundheitsamt. 41 Fälle davon 17 Familien zuzuordnen. Neun sind Reiserückkehrende. Die restlichen 158 Fälle sind Einzelfälle. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 4022 positive Tests vor. 2516 Menschen haben die Erkrankung bereits überstanden und gelten als genesen. Derzeit sind in Dortmund 1482 Menschen infiziert. 18 Patienten auf der IntensivstationNach der Berechnung der Stadt...

  • Dortmund-City
  • 29.10.20
Politik
96 Corona-Patienten werden derzeit stationär behandelt, auch im Klinikum Dortmund.

15. Corona-Todesfall in Dortmund: Bei 1353 Infizierten kommen immer mehr Patienten in Krankenhäuser
Kliniken behandeln 96 Covid-19-Kranke

Eine 82-jährige Dortmunderin verstarb heute an Covid-19. Sie ist der 15. Todesfall, den die Pandemie in Dortmund forderte. Der schnelle Anstieg der Coronavirus -Infektionen hat in Dortmund auch Auswirkungen auf die Krankenhäuser. Derzeit werden 96 Corona-Patienten stationär behandelt, darunter 23 intensivmedizinisch, davon wiederum 13 mit Beatmung. Mit Blick auf die Intensivbetten spricht Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank nicht von einer Auslastung durch Covid-Patienten, aber von einer Belastung....

  • Dortmund-City
  • 27.10.20
Ratgeber
Der Krisenstab entschied, die Bundeswehr um weitere Unterstützung bei der Verfolgung der Kontakte Corona-Infizierter im Dortmunder Gesundheitsamt zu bitten, um wieder tagesaktuell mögliche Infizierte zu informieren. Angesichts 202 neuer Fälle an einem Tag bittet die Stadt um 20 zusätzliche Soldaten, auch Mitarbeiter der Verwaltung aus anderen Ämtern helfen jetzt im Schichtbetrieb.

202 Corona-Fälle an einem Tag: 926 Infizierte aktuell / Stadt bittet Dortmunder um Hilfe
Appell: Regeln einhalten und Kontakte über 5 Tage dokumentieren

Angesichts des rasanten Anstiegs der positiven Corona-Tests in Dortmund, 202 Fälle wurden gestern gemeldet, verweist der Krisenstab dringend darauf, die Schutzregeln einzuhalten, verschärft die Kontrollen und  bittet alle Dortmunder ihre Kontakte der vergangenen fünf Tage zu dokumentieren. 926 Dortmunder sind laut Gesundheitsamt aktuell infiziert, rund 3.000 befinden sich in Quarantäne.   Wie ernst die Lage ist, mache die Inzidenz von 100 neuen Fällen in einer Woche pro 100.000 Dortmundern...

  • Dortmund-City
  • 23.10.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Bei der Verfolgung der Kontakte der 62 neuen Corona-Fälle gestern helfen 40 Bundeswehrsoldaten im Gesundheitsamt. Im Bild Wehrdienstleistende Melissa Fritzenkötter.

Dortmund: 62 weitere positive Corona-Testergebnisse – Inzidenzwert bei 72,8
44 Demenz-WG-Bewohner sind vorsorglich in Quarantäne

10 neue Corona-Fälle in vier Familien sowie 52 weitere voneinander unabhängige Neuinfektionen nach positiven Tests meldete gestern das Dortmunder Gesundheitsamt. 150 Mitarbeiter, darunter 40 Helfer der Bundeswehr rufen hier täglich in zwei Schichten neuinfizierte Dortmunder und alle, zu denen sie engen Kontakt hatten an.       In der vergangenen Woche wurden 4.632 Reiserückkehrende an beiden Dortmunder Teststellen getestet, davon hatten 188 ein positives Testergebnis. Dies entspricht einer...

  • Dortmund-City
  • 21.10.20
Ratgeber
Bei der Nachverfolgung der derzeit vielen neuen Coronavirus-Infizierten helfen im Gesundheitsamt Zeitsoldat Hauptgefreiter Dennis Schlickmann sowie Wehrdienstleistende Obergefreite Melissa Fritzenkötter. Mit 38 weiteren Bundeswehrsoldaten sorgen sie dafür, dass Dortmunder schnell informiert werden, um die Infektionsketten zu unterbrechen.
8 Bilder

623 Infizierte: 40 Soldaten helfen beim Corona-Telefon-Marathon im Dortmunder Gesundheitsamt
Bundeswehr ist angerückt

In Carmouflage-Uniform sitzen sie am Telefon und gehen mit Dortmundern Fragebögen durch. 40 Bundeswehr-Soldaten sind jetzt Teil des Teams im Gesundheitsamt, um die Mammutaufgabe zu stemmen, alle Kontakte von neuen Korona-Infizierten schnell nachzuverfolgen. Und das sind viele. Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank Renken berichtet, dass sich die Zahl der neuen Corona-Fälle derzeit bei einem Inzidenzwert von rund 70 einpendle. Und das war vom aufgestockten, heute rund 110 Kräfte starken, Team des...

  • Dortmund-City
  • 20.10.20
Ratgeber
Die Dortmunder Corona- Inzidenz stieg Sonntag nur leicht auf 66,7, jedoch müssen immer mehr schwer an SARS-Cov-19 Erkrankte in Kliniken behandelt werden.

40 Corona-Patienten werden in Dortmunder Krankenhäusern behandelt
Inzidenzwert klettert auf 67,7

28 weitere positive Testergebnisse meldete am Sonntag das Dortmunder Gesundheitsamt. Zwar ist die Fallzahl im Gegensatz zum Vortag mit 77 positiven Tests deutlich gesunken, doch müssen immer mehr Dortmunder Cov-19-Patienten Im Krankenhaus behandelt werden.  gestern sind stadtweit 28 positive Testergebnisse hinzugekommen.  Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 2784 positive Tests vor. 2140 Menschen haben die Erkrankung bereits überstanden und gelten als...

  • Dortmund-City
  • 19.10.20
Politik
82 positive Coronatests meldete heute das Dortmunder Gesundheitsamt. Im Rathaus wurden vom Krisenstab neue Maßnahmen genannt, um die 2. Corona-Welle einzudämmen.

2. Corona-Welle in Dortmund: Gastronomie-Sperrstunde ab 23 Uhr und mehr Regeln zum Schutz
Steiler Anstieg der Fallzahlen

Mit einer Sperrstunde ab 23 Uhr, einer in die Einkaufszonen ausgeweiteten Maskenpflicht und einer Begrenzung von Feiern auf 25 Personen will der Dortmunder Krisenstab die steile 2. Welle des Coronavirus abflachen. Gesundheitsamtsleiter Dr. Renken spricht von einem exponentiellen Anstieg, der immer mehr SARS-Cov-19 Erkrankte ins Krankenhaus bringt. Krisenstabsleiter Norbert Dahmen war froh, dass er saß, als er die neuen Zahlen sah: "Es hätte mich sonst aus dem Stuhl gehauen", sagt der...

  • Dortmund-City
  • 15.10.20
Politik
Über 50 neue Corona-Fälle in einer Woche in Dortmund sorgen dafür, dass das Feiern zum Schutz vor Ansteckungen weiter eingeschränkt wird. Außerdem plant die Stadt weitere Maßnahmen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

Dortmund: 77 neue positive Coronatests - Inzidenz über 50
Stadt schränkt Feiern auf 25 Personen ein

Mit 77 gestern neu gemeldeten Coronavirus-Fällen überschreitet Dortmund den Inzidenz-Wert 50  und es treten, wenn sich der Wert bestätigt, Maßnahmen in Kraft, die das Land für diesen Fall vorsieht. Die Coronaschutz-Verordnung sieht dann vor, dass bei privaten Feiern, die nicht daheim gefeiert werden, die Zahl der Personen von 50 auf 25 beschränkt wird.   Die höchste an einem einzelnen Tag gemeldete Zahl von Neuinfektionen wurde gestern vom Gesundheitsamt bekannt gegeben: 77 positive Tests....

  • Dortmund-City
  • 15.10.20
  • 1
Ratgeber
Noch bis zum 25. Oktober können sich Reisende, die aus Corona-Risikogebieten zurückkehren, am Dortmunder Flughafen auf das Virus testen lassen.

Corona-Fälle in Dortmunder Kita: RuFa bis 8. Oktober geschlossen
Auch eine Kolleg-Klasse ist betroffen

 Coronavirus: 13 weitere positive Testergebnisse meldete das Gesundheitsamt am Montag, elf am Sonntag. Aufgrund der Tests bei zwei Kindern der Kita RuFa e.V. in Niedereving bleibt die Einrichtung bis zum 8. Oktober geschlossen. Gleiches gilt im Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg für eine Klasse bis zum 3. Oktober. Samstag starb ein 94-Jähriger im Marien-Hospital an Covid-19. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 2018 positive Tests vor. 1773 Menschen gelten als...

  • Dortmund-City
  • 29.09.20
Politik
Erstmals durften am Wochenende wieder Dortmunder Fans im Signal Iduna Park  live den Sieg ihren BVB-Teams erleben, ob  und wie dies beim nächsten Heimspiel auch wieder möglich sein wird, beraten BVB und Stadt. Anfang nächster Woche soll dies abhängig von den Corona-Fallzahlen entschieden werden.

Dortmund kontrolliert zum Corona-Schutz Hochzeiten und will Fallzahlen vorm nächsten BVB-Heimspiel abwarten
Inzidenz bei 17-18 im Gegensatz zu anderen Städten

Angesichts in Dortmund bekannter springender Corona-Fallzahlen, während im Umkreis die Infektionszahlen steigen, beschäftigte sich heute der Verwaltungsvorstand mit den Themen Inzidenz und Tests, Hochzeiten und Fußball sowie Weihnachtsstadt und Bordellen.   Die europaweit verschärfende Situation und Reisewarnungen haben den Dortmunder Corona-Krisenstab zusätzlich sensibilisiert. Von einem anspringenden Inzidenz-Wert, der bei 17  bis 18 positiven Corona-Tests in der vergangenen Woche pro...

  • Dortmund-City
  • 22.09.20
Ratgeber
Einige Menschen waren bereits mit Corona infiziert, ohne es zu wissen. Die Sachlage ist klar, sobald Antikörper im Blut nachgewiesen werden können. Daher bietet die Blutspende des Klinikums Dortmund im September für alle Spender kostenlose Antikörper-Testungen an. Einzige Voraussetzung neben den bestehenden Spendekriterien ist,  Eine Terminabsprache unter Tel. 0231 953 19999, damit unser Labor den Mehraufwand einplanen kann.

Dortmunder Klinikum bietet kostenlosen Test auf Covid-Antikörper für Blutspender
Corona-Check zeigt überstandene Infektion

Hatte ich bereits Corona und habe es nicht bemerkt? Ein Test auf Antikörper könnte die Antwort liefern: Die hauseigene Blutspende des Klinikums bietet vom 31. August bis zum 30. September eine kostenlose Antikörper-Testung für alle Neu- und Dauerspender an. Voraussetzung für die Zusatzleistung ist lediglich eine Terminabsprache unter Tel. 953 19999. Die Aktion hat keinen Einfluss auf die Aufwandsentschädigung: Nach wie vor gibt es für jede Vollblut- oder Plasmaspende 20 Euro, für jede...

  • Dortmund-City
  • 31.08.20
Politik
Nur fünf positive Corona-Tests meldete das Gesundheitsamt am Wochenende in Dortmund.  Nach Einschätzung des Krisenstabes ist die Stadt bislang verhältnismäßig glimpflich durch die Pandemie gekommen.

Corona-Fallzahlen sinken in Dortmund: Sonntag nur ein positiver Test
Keine Situation wie in anderen Städten

Nur ein weiteres positives Coronavirus-Testergebnis meldete die Stadt Dortmund am Sonntag.  Es handelt sich dabei um einen Reiserückkehrer. Und schon am Samstag meldete das Gesundheitsamt nur vier neue positive Testergebnisse, einer davon ein Reiserückkehrer, zwei gehören zu einer Familie.   Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 1640 positive Tests vor. 1469 Menschen haben die Erkrankung bereits überstanden und gelten als genesen.  Zurzeit werden in Dortmund 10...

  • Dortmund-City
  • 31.08.20
Politik
Schüler amten auf: Ab Dienstag, 1. September, können auch die älteren Schüler ab der 5. Klasse ihre Maske im Unterricht abnehmen. Die Corona-Auflagen werden gelockert.

Schüler atmen auf: Ab 1. September dürfen sie im Unterricht ihre Maske absetzen
Coronavirus fordert 13. Todesfall in Dortmund

Die viel kritisierte Maskenpflicht im Unterricht in NRW für alle Schüler ab der 5. Klasse entfällt ab Dienstag. Ab dem 1. September können auch Schüler der weiterführenden Schulen nach einer Entscheidung der 16 Länderchefs ihren Mund-Nasenschutz an ihrem Platz in der Klasse absetzen.    Allerdings gilt die Maskenpflicht weiter auf dem Weg in die Klasse. Mit Kanzlerin Merkel einigten sich die Ministerpräsidenten bundesweit bis Ende des Jahres Großveranstaltungen, bei denen die Corona-Schutz-...

  • Dortmund-City
  • 28.08.20
Ratgeber
Bis zum 27. August bliebt die Grundschule Kleine Kielstraße nach einer Entscheidung der Schule geschlossen.

Corona-Verdachtsfall an Schulen in Dortmund: Berufskolleg- und Grundschul-Klasse geschlossen
Kita Zwergenland wegen Virus zu

Das neue Schuljahr ist erst wenige Wochen alt, doch trotz aller Coronavirus Hygiene- und Schutzmaßnahmen gibt es im Dortmunder  Robert-Bosch-Berufskolleg einen bisher unbestätigten Verdachtsfall. Eine Klasse wurde daraufhin geschlossen. An der Nordmarkt Grundschule befindet sich nun eine Klasse in Quarantäne. Und die Leitung der Grundschule Kleine Kielstraße hat beschlossen, die Schule bis 27. August zu schließen. In der Kinderstube Nordstadt-Krokodile sowie in der Kita Erbpachtstraße in...

  • Dortmund-City
  • 19.08.20
Politik
Wer verantwortlich handelt, lässt sie hier im Testzentrum am Klinikum Nord direkt kostenlos auf das Corona-Virus testen, wenn er aus einem Risikogebiet zurückkehrt. Doch dies tun laut Gesundheitsamt längst nicht alle Urlauber.

Dortmunder Gesundheitsamt: Längst nicht alle Reiserückkehrer lassen sich testen
Zahlen der Flüge und Tests weichen ab

Mit Reisekrückkehrern, aus Risikogebieten, die sich längst nicht alle testen lassen, einer Schulschließung und gestiegenen Zahlen zum Coronavirus beschäftigte sich heute der Dortmunder Verwaltungsvorstand.  "Wir gehören zu den Städten wo das Infektionsgeschehen hoch ist. Inzidenzen schwanken zwischen 15 und 16 und wesentlicher Anteil sind Menschen aus Risikogebieten, die zukrückkommen", informiert Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank Renken heute in einer Pressekonferenz. "Doch eine erhebliche...

  • Dortmund-City
  • 18.08.20
Ratgeber
Hier im Testzentrum am Klinikum Nord werden Dortmunder getestet, die von einer Reise aus einem Risikogebiet, wozu nun auch Spanien zählt, zurückkehren. Acht positive Tests, die heute in der Dortmunder Statistik hinzu kamen, waren Rieserückklehrer.

16 weitere positive Corona-Testergebnisse am Sonntag in Dortmund
Fall im Lehrer-Kollegium des Mallinckrodt-Gymnasiums

Heute meldete das Dortmunder Gesundheitsamt 16 neue positive Corona-Testergebnisse. Bei den Neuinfizierten handelt es sich um acht Reiserückkehrer aus Risikogebieten sowie einen Fall aus der Lehrerschaft des Mallinckrodt-Gymnasiums. Alle anderen sind unabhängige Einzelfälle. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen bis heute insgesamt 1.486 positive Tests vor. 1.256 Patienten haben die Erkrankung bereits überstanden. Sie gelten als genesen.  22 Patienten im...

  • Dortmund-City
  • 16.08.20
Ratgeber
Corona-Abstriche von Reiserückkehrern aus Risikogebieten werden hier in Dortmund am Testzentrum Klinikum Nord abgenommen. Am heutigen Samstag kamen stadtweit 17 positive Tests hinzu.

Heute 17 neue positive Corona-Tests in Dortmund: 8 Infizierte sind Reiserückkehrer
Drei Patienten werden beamtmet

17 weitere positive Testergebnisse zählte das Gesundheitsamt heute in Dortmund. Bei den CVoronavirus-Neuinfizierten handelt es sich um acht Reiserückkehrer aus Risikogebieten sowie drei Fälle mit gemeinsamem familiären Hintergrund. Alle anderen sind unabhängige Einzelfälle. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 1470 positive Tests vor. 1248 Patienten haben die Erkrankung bereits überstanden. Insgesamt sind derzeit in Dortmund 205 Infektionen bekannt. Zurzeit...

  • Dortmund-City
  • 15.08.20
  • 2
Politik
"Wir werden noch eine lange Zeit vor uns haben", schätzt der Dortmunder Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank Renken die Entwicklung der Corona-Pandemie ein.
2 Bilder

Keine Debatte um 2. Corona-Welle/ Dortmunder Krisenstab zieht Bilanz: vieles richtig gemacht
Gesundheitsamt wurde verstärkt

Die Ferien sind fast vorbei und der Verwaltungsvorstand in Dortmund zog heute ein positives Fazit aus dem Umgang mit dem Corona-Virus. "Das hat uns über die Ferien erheblich beschäftigt", sagt Oberbürgermeister Ullrich Sierau angesichts gestiegener Fallzahlen, "aber nicht in dem Umfang, wie es anderswo der Fall ist." An einer Debatte um eine 2. Welle wolle man sich im Rathaus nicht beteiligen. "Damals, als wird den Krisenstab eingerichtet haben, haben wir gesagt alles zu tun, damit das...

  • Dortmund-City
  • 11.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.