Teufel

Beiträge zum Thema Teufel

Sport
Hamborn 07-Vorsitzender Ernst Schneider und die weiteren Verantwortlichen im Verein hätten den Landesliga-Aufsteiger gerne in höheren Tabellenregionen verortet.        Foto: Markus Oeste

Heute steigt ein "Sechs-Punkte-Spiel" für die Sportrfreunde Hamborn 07 in Essen-Steele
Löwen gegen Teufel

Der Begriff des „Sechs-Punkte-Spiels“ wurde schon oft bemüht und ist zuweilen recht abgegriffen. Gleichwohl beschreibt er die nächste Aufgabe der Sportfreunde Hamborn 07 in der Fußball-Landesliga äußerst treffend, denn am heutigen Sonntag, 13. Oktober, muss die Mannschaft von Trainer Michael Pomp beim Mitaufsteiger und Tabellenschlusslicht Spielvereinigung Steele antreten und ist irgendwie zum Siegen verdammt. Niederlagen gegen etablierte und ambitionierte Ligakonkurrenten wie die...

  • Duisburg
  • 13.10.19
Überregionales
Eine Teufelsgestalt zu Füßen des heiligen Antonius. Die Skulptur im StiftsMuseum Xanten entstand um 1500.

Wenn man vom Teufel spricht...

Am Samstag, den 27. Mai, wagt es die Kunsthistorikerin Susanne Rupprecht aus Münster im Stiftsmuseum Xanten vom Teufel zu sprechen. Xanten. In ihrer neuen Themenführung „Ungeheuerlich. Monster und Mischwesen im Stiftsmuseum“ geht sie den bildlichen Darstellungen dieser rätselhaften und bedrohlichen Wesen nach. Auf Goldschmiedeobjekten, Messgewändern, Gemälden oder Pergamenthandschriften begegnet man beispielsweise Drachen, wilden Männern oder gehörnten Gestalten mit schauerlichen Fratzen....

  • Xanten
  • 24.05.17
  •  1
Natur + Garten
Eiche im Winter noch im Laub in Xanten Hochbruch

Eiche, Teufel, armer Knecht und Goldschatz- Ein Wintermärchen

Neben einem Kindergarten in Xanten wächst eine prächtige, knorrige Eiche. Sie fällt auf, weil sie im Winter (Januar 2017) immer noch belaubt ist. Dies im Gegensatz zu den anderen Laubbäumen in Wald und Flur. Der Sage nach spielte hierin der Teufel eine Rolle. Frei nacherzählt nach "Wien in seinen Sagen, Eva Bauer." Ein Bauer am Niederrhein war wegen schlechter Ernten hoch verschuldet. Deshalb wollte er seine einzige, wunderschöne Tochter mit dem zwar garstigen aber reichen Nachbarn...

  • Xanten
  • 27.01.17
Überregionales
Barbara Engelmann bei einer Aufführung in einer alten Wassermühle in Italien.

Theaterstück zum Abschluss der Ausstellung "Hexenwahn und Aberglaube"

In Kooperation mit der Gleichstellungstelle der Stadt Xanten zeigt das SiegfriedMuseum zum Abschluss der Sonderausstellung „Hexenwahn und Aberglaube am Niederrhein“ ein Theaterstück. Xanten. Das Stück mit dem Titel: „Der Teufel soll mich holen, wenn ich eine Hexe bin…“ wird von Barbara Engelmann aufgeführt. Ein Theatermonolog über die Geschichte der Maria Rampendahl aus Lemgo. Der geschichtliche Hintergrund: Es ist das Jahr 1681. Überall im Alten Reich verebben die Verfolgungswellen....

  • Xanten
  • 02.01.17
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Toll aufeinander abgestimmt: Claudia S. und ihr Sohn Noel (5) gruselten im Doppelpack.
15 Bilder

Grüne Hexen und schrumpelige Zombies

Halloween-Feier im Kleingartenverein Essen-West In den USA übertreffen sich Privatpersonen jedes Jahr erneut, wenn es um die Dekoration und Kreativität beim Feiern von Halloween geht. Auch hier ist dieser Trend mittlerweile angekommen und man sieht Skelette, Gruselgeister und Spinnweben an vielen Wänden. Gefeiert wird diese Tradition auch im Kleingartenverein Essen-West (KGV Essen-West), wo vor allem Kinder auf ihre Kosten kommen und sie ein buntes Programm aus Kürbisse schnitzen,...

  • Essen-West
  • 31.10.16
Kultur
Lars Albrecht verwickelt seine Heimatstadt in einen Kampf zwischen Gott und Teufel.

Kampf zwischen Gut und Böse über Gladbeck - Jungautor läßt seine Stadt zum Schauplatz der Mächte werden

Gladbeck.Auch wenn der Titel „Die letzte Stunde der Menschheit“ etwas anderes vermuten lässt, zieht sich die Handlung von Lars Albrechts neuem Fantasy-Roman über eine Zeitspanne von drei Tagen. Titel gebend ist dabei die letzte Stunde dieses Zeitraums, in der ein fast 2000 Jahre währender Krieg zwischen Gut und Böse endgültig zu einer Entscheidung kommen könnte. Wobei die Konsequenzen für uns Menschen verheerend sein dürften, sollte das Böse triumphieren. Da sich Gott und sein ewiger...

  • Gladbeck
  • 20.09.16
  •  3
Kultur
Vorschulkinder von Sankt Paulus Kindergarten im Lahrfeld/Menden.
5 Bilder

Sankt Paulus Vorschulkinder zu Besuch im Teufelsturm

Wenn der Teufelsturm kurzzeitig zum Hexenturm wird, da kann es sich nur in der Fantasie der Vorschulkinder vom Kindergarten Sankt Paulus aus dem Lahrfeld handeln. Mit einiger Mühe und mit Hilfe der Erzieherinnen Frau Jaschinski und Frau Lennighaus konnte der Museumsführer Detlef Albrecht die Kinder dann doch überzeugen, das der Turm nach dem Teufel benannt ist und keine Hexen darin wohnen. Selbstverständlich mußte nach dem mühsamen Treppensteigen und der Besichtigung der vielen...

  • Menden (Sauerland)
  • 05.02.16
  •  1
Sport
Ntl :) beglückwünsche ich auch die Annika aus dem Karsten Kruck-Laufteam sehr, sehr herzlich, und das zu ihrem Sieg gemeinsam mit "Ricci" Schlimnat
42 Bilder

Achtung: Hexen, Vampire, Skelette ...

... und andere "Scheußlichkeiten" im LaPaDu unterwegs!!! Aber all die so erschreckend kostümierten Menschen hatten ein Ziel gemeinsam: Wir möchten den "Imperial Halloweenrun" erfolgreich beenden. Und den meisten von ihnen ist das auch gelungen!!! Dass am Ende der Veranstaltung dann nicht nur die zehn besten Kostüme prämiert, sondern auch die schnellsten drei Läuferinnen und Läufer geehrt wurden, ist unschwer an dieser Fotogalerie zu erkennen. Gratulieren möchte ich zunächst...

  • Duisburg
  • 31.10.15
  •  5
  •  14
Politik
Gewonnen! Thomas Kufen ist OB.   Foto: Gohl

Essen: Oberbürgermeisterwahl: Kantersieg für Thomas Kufen!

Was für ein Sieg: Mit fast 63 Prozent der Stimmen ist Thomas Kufen (CDU) der neue Oberbürgermeister von Essen. Was für eine Schlappe: Mit nur knapp 38 Prozent Stimmanteil wurde der amtierende OB Reinhard Paß (SPD) wie ein geprügelter Hund nach Hause geschickt. Sein Wahlkampf glich der Chronik einer angekündigten Niederlage. Schon als Paß im Vorfeld der Kommunalwahlen 2014 verkündete, er wolle und dürfe (was ja auch richtig ist) sich erst 2015 im Extra-OB-Wahlkampf zu Wahl stellen,...

  • Essen-Nord
  • 27.09.15
  •  7
  •  3
Kultur
Mondphoto vom 29.04.2012/ Quelle der Hexe: www.animaatjes.de/

Walpurgisnacht - die Nacht der Nächte ! :-)

30.04.2015 Von Christel und Hans-Martin Scheibner In der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai, der Walpurgisnacht, gibt es wie in jedem Jahr für den aufmerksamen Beobachter am Nachthimmel ein außergewöhnliches Spektakel zu sehen: den alljährlichen traditionellen Hexenflug. Diese mysteriösen Gestalten benutzen als Transportmittel keine Flugzeuge, sondern Besen, eben Hexenbesen. Wie ich im Laufe der Jahre festgestellt habe, nimmt ihre Anzahl stetig zu. Da sie sehr schnell fliegen, ist es gar...

  • Xanten
  • 30.04.15
  •  12
  •  11
LK-Gemeinschaft

Der Teufel frisst Fliegen

Not macht bekanntlich kreativ, was die Polizeibeamten beim jüngsten Blitzmarathon wieder erleben durften. Versuchte eine Fahrerin noch mit der „Eiliger-Samariter“-Taktik Eindruck zu schinden („Ich muss dringend zu einer Fohlengeburt!“), wurde an anderer Stelle auch schon Mal frech die Flucht nach vorne angetreten: „Ich wollte nur mal testen, ob Ihre Geräte funktionieren und eigentlich auch die 100 schaffen, jetzt fehlen mir aber noch 13 km/h“, so die dreiste Antwort des Rasers. Er hatte 23...

  • Bottrop
  • 17.04.15
  •  1
  •  1
Kultur
Nebelmorgen an der Lippe - die richtige Kulisse für sagenhafte Geschichten.
7 Bilder

Geburt des Teufels ist gruselige Lippe-Sage

Hexen, böse Ritter und der Teufel in Person - dunkle Gestalten trieben in alten Zeiten an der Lippe ihr Unwesen. Dirk Sondermann hat die schaurigen Geschichten rund um den Fluss gesammelt. "Lippesagen" heißt das neue Buch des Autors. Wenn der Regen gegen die Scheiben prasselt und die grauen Wolken tief am Himmel hängen, dann ist der Leser schnell mitten in den gruseligen Sagen von weißen Frauen und schwarzen Hunden. Dirk Sondermann ist der "Sagenpapst des Ruhrgebiets". In zwei Büchern hat...

  • Lünen
  • 09.11.13
  •  1
  •  1
Überregionales

Mein heutiger "Witz des Tages",gerade gefunden... Dazu ein kleiner Kommentar

Gott und der Teufel streiten sich. Da sagt Gott "Hör mal Teufel, entweder du unterläßt die Unterstellungen gegen mich, oder ich nehme mir einen Anwalt und verklage dich!" Da fängt der Teufel an zu lachen. "Versuchs doch! Ich glaube kaum dass du in deiner Mannschaft einen Anwalt findest!" .... P.S.: Da könnte wohl wie in vielen Witzen ein wahrer Kern drin stecken? Man staunt manchmal doch welche Strolche von welchen Advokaten mit welchen Tricks verteidigt werden?

  • Bochum
  • 08.11.13
Überregionales
3 Bilder

Julia meets Teufel ("Tanzwut")

Pünktlich zum neuen Album "Höllenfahrt" bekam Julia eine Audienz beim Teufel höchst persönlich. Es wurde über das neue Album gesprochen, über Konzerte, Mittelalter und... auch über Alkohol. Zudem erklärte uns der Teufel, was es mit dem mexikanischem Schnaps mit dem Wurm auf sich hat. Viel Spaß beim Lesen! Julia: "Vor "Tanzwut" warst du Mitglied bei "Corvus Corax" und im Internet steht, dass ihr von den mittelalterlich-anmutenden Instrumenten weg wollt…" Teufel (blickt...

  • Düsseldorf
  • 23.09.13
  •  1
Kultur
Mit Gusto kostet Joseph Bunn (links) seine Rolle als Teufel aus
5 Bilder

Ballett im Revier betanzt neue Wege

"Die Geschichte vom Soldaten / Orpheus" ist ein Doppelballettabend der Gegensätze; er erstaunt, polarisiert - und begeistert. Getanzt wird dabei eher modern, Freunde des klassischen Balletts seien also vorgewarnt. Wer sich jedoch auf dieses Experiment einlässt, wird mit einer neu erwachten Euphorie für das Ballett belohnt werden. Im ersten, längeren Stück "Die Geschichte vom Soldaten" wird durch ein für das Ballett ungewohnt aufwändiges, sich stetig veränderndes Bühnenbild unterstützt. Von...

  • Gelsenkirchen
  • 24.06.13
Überregionales

ANARCHIE der LIEBE

Das, was man unter Liebe versteh, kann man weder einklagen noch verhindern. Weder mit "Gott" noch dem "Teufel". Denn die Liebe und der Sex bleiben immer irgendwie anarchistisch. Damit hatten schon immer die beinharten Ideologen, ob nun von der religiösen oder militärischen Fraktion, ihre Schwierigkeiten. Denn die Liebes-Anarchie entzieht sich jeder Gängelung. Und das ist gut so. Gott und dem Teufel seien Dank! Oder, um sich am Zitat festzuhalten: "Das Herz hat seine Vernunft, die der...

  • Arnsberg
  • 12.01.13
LK-Gemeinschaft
So ist's recht: Keine Kerzen, sondern Kügelchen und Lichtlein aus der Steckdose an Tannen und Gesteck benutzen.

Advent, Advent, wenn's brennt, dann rennt

Advent, Advent, das nunmehr dritte Lichtlein brennt - dann das Gesteck, die Decke und der Tisch, bis letztlich alles großflächig zischt. Doch gut, dass Sie den lokalkompass haben, der Ihnen ein paar hilfreiche Tipps für ein unfallfreies Weihnachten mit auf den Weg gibt. Denn: die vorweihnachtliche Zeit ist aufregend, erlebnisreich, ja, nicht selten sogar brandspannend. Doch manchmal, das sagt zumindest das feuerrote Handbuch der wackeren Wasserschlepper, sollte man die festlichen...

  • Marl
  • 14.12.12
Politik

Bettensteuer: Teufelskreis droht

Der Düsseldorfer Stärkungspakt fordert seinen Tribut. Nun kommt das Thema „Tourismus- beziehungsweise Bettensteuer“ wieder auf den Tisch. 2010 war dies schon einmal der Fall und wurde abgeschmettert. Es geht darum, eines der nicht gerade zahlreichen blühenden Pflänzlein in dieser Stadt weiter wachsen zu lassen. Ohne Frage: Tourismus bietet für Oberhausen eine Perspektive und Arbeitsplätze. Die Tourismusmanager sind natürlich wenig begeistert von einer Steuer, die Hoteliers fürchten um ihren...

  • Oberhausen
  • 30.03.12
Ratgeber

Tarot. Karten für Dortmund gelegt zum Frühlingsbeginn. Was bringt uns die Zukunft?

Als Bürger-Reporter wird man manchmal auch mit den skurrilsten Absurditäten konfrontiert. Beispielsweise Geister, Hexen, Wahrsager und Konzernvorstände. Hat man nicht leicht, die passenden absurditäten für seine Nachbarn fachgerecht aufzubereiten und gekonnt und Leserfreundlich umzusetzen, aber man gibt sich Mühe. Dieses Mal wurde das Tarot befragt, um Dortmunds Schicksal zu ermitteln. Als Bürger-Reporter eine spannende Sache! Der Teufel: Der Teufel steht für Versklavung und Abhängigkeit....

  • Dortmund-City
  • 20.03.12
Überregionales
23 Bilder

Weiberkarneval in der Ruhrtalhalle Warmen

Da war ja wieder der Teufel (im wahrsten Sinn des Wort - schaut Euch die Fotos an) los in der Schützenhalle Warmen. Das muss der Neid lassen, feiern können die Mädels. Da bleibt kein Auge trocken. Und Kostüme tauchten da auf, vom Feinsten.

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 17.02.12
  •  6
Kultur

Sascha Klaar - Der Teufel am Piano kommt!!!

Der „35. Steeler Weihnachtsmarkt“ sorgt weiterhin für Programm-Überraschungen. So wird am kommenden Donnerstag (22. Dezember, 18 Uhr) der Gospelchor „Vayrocana“ aus Düsseldorf auf der Bühne am Kaiser-Otto-Platz auftreten. Und als traditioneller Überraschungsgast zum Ende des Marktes hat Organisator Léon Finger ein besonderes As im Ärmel: Sascha Klaar, der „Teufel am Piano“ und in Steele schon oft umjubelt, will am Freitag, 23. Dezember, 18 Uhr, an den Tasten Vollgas geben. Foto:...

  • Essen-Steele
  • 19.12.11
Überregionales
Geschockt vom Kaninchenmörder, der nachts in der City zuschlug: Tierschützerin Erika Scheffer.

Tierschützer entsetzt: Wer tötete die Kaninchen?

Mit großem Entsetzen reagiert Erika Scheffer, Vorsitzende des Tierschutzvereins, auf die brutale Tötung von vier Kaninchen in der Innenstadt. In der Nacht von Samstag, 10. Dezember, auf Sonntag waren die Tiere in einem Garten in der Poststraße umgebracht worden. "Besonders tragisch ist, dass diese Tiere einem zehnjährigen Jungen gehörten, den dieses schreckliche Ereignis noch lange beschäftigen wird", setzt Erika Scheffer jetzt zur Ergreifung der Täter eine Belonhnung aus. Denn die Tierschützer...

  • Dortmund-City
  • 14.12.11
Überregionales

Tatort: Einbruch in das Weihnachtspaket-Lager. Der Weihnachtskrimi.

„Haben wir etwa schon Karneval?“ fragt sich der Weihnachtsmann. Er sieht lauter als Teufel verkleidete Figuren durch die Gegend laufen mit großen Rucksäcken auf dem Rücken, denkt sich aber nichts dabei. Wenige Stunden vor seiner großen Fahrt zu den vielen Menschen, denen er die Weihnachtsgeschenke bringen soll, möchte er sich im Weihnachtsmann-Bistro noch schnell etwas stärken. „Einen schönen großen, heißen und starken Kaffee und ein Riesen-Bagett bitte mit Salat, Schinken und Käse“ bestellt...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 09.12.11
Überregionales

„Löwes Lunch“: Der Teufel hat den Schnaps gemacht... Sind wir alle Alkoholiker?

Na supi, es war mal wieder soweit. Nach Harald Juhnke hat sich nun auch Volksschauspielerin Christine Hörbiger in die Rolle eines alkoholkranken Menschen versetzt. Und einmal mehr schreckte die Nation auf: Sind wir alle Alkoholiker? Morgen ein zwei Sektchen zur royalen Traumhochzeit. Am Samstag Pils zum Bundesliga-Grillen mit den Jungs und beim „Tanz in den Mai“ darf’s ruhig einmal eine „Pina“ oder ein „Caipi“ sein. Gegen den Brummschädel gibt’s dann am „Tag der Arbeit“ die traditionelle...

  • Essen-Steele
  • 28.04.11
  •  19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.