Trennung

Beiträge zum Thema Trennung

Kultur
Schloß Wittringen, bei Gladbeck... VOR dem Unwetter am Pfingstmontag 2014
3 Bilder

Dauerhafte Schäden...

-Lyrische...Erzählung... Dauerhafte Schäden wie nach einem Unfall ein schwerer Aufprall peng! benommen irgendetwas ist anders... angeschlagen vielleicht auch verletzt nein, nicht äußerlich... höchstens ein paar Falten mehr, oder graue Haare... enttäuscht, aber und tief verletzt... aus einer kleinen, zugegeben fiesen Behauptung vor langer Zeit so niemals wirklich ernst gemeint... wurden viele böse Worte der Gegenseite... viele Lügen die dann ... als Boomerang...

  • Essen-Ruhr
  • 22.06.14
  •  11
  •  9
Ratgeber

Immer mehr Ehen werden geschieden - Neues Beratungsangebot in Werne

Mehr als jede dritte Ehe in Deutschland endet früher oder später mit der Scheidung - davon sind pro Jahr mehr als 100.000 Kinder betroffen. Die meisten Kinder erleben die Trennung ihrer Eltern mit, wenn sie zwischen drei und dreizehn Jahre alt sind, also in den besonders ungünstigen Altersstufen. „Wenn Eltern sich trennen, verändert sich für Kinder und Jugendliche ihre bisherige Lebenssituation gravierend. Das Auseinandergehen ist oftmals für alle Beteiligten eine leidvolle Lebenserfahrung...

  • Lünen
  • 20.06.14
Ratgeber
Dr. Annette Frenzke-Kulbach, Anette Nitschmann-Mares (Teamleiterin Pflegekinderdienst), Sabrina Kranemann (Gruppenleiterin Sozialer Beratungsdienst Sodingen) und Ulrich Klonki (v. li.) freuen sich über das gedruckte Hilfswerk.Foto: A. Thiele

Ein Handbuch für die gute Beratung

Nehmen die Probleme in den Familien überhand, suchen Eltern wie Kinder Hilfe beim Jugendamt. Um die Ratsuchenden bestmöglich betreuen zu können, steht den Mitarbeitern nun das brandaktuelle Qualitätshandbuch zur Verfügung. „Die Idee stammt aus dem Jahr 2008“, verrät Ulrich Klonki, Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses. Die nun vorliegende Version wurde „überarbeitet, verbessert und praxisnäher gestaltet“. Der Hintergrund ist ganz einfach. Wer beim Jugendamt Hilfe sucht, zum Beispiel...

  • Herne
  • 28.02.14
Überregionales
„Kein Paragrafenwirrwarr“ enthält die neue Broschüre zum Thema „Trennung, Scheidung, Neuanfang“; sie bietet den Betroffenen vielmehr einen praxisnahen Leitfaden für dieses schwieriege Thema.

Neue Broschüre im Kreis Kleve - Praktischer Leitfaden für schwierige Zeiten

Trennung und Scheidung sind ein tiefer Einschnitt in das Leben. Umso wichtiger ist es, dass Frauen in dieser Situation Zugang zu vielen wichtigen Informationen haben. Deshalb haben die 14 Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Kleve erstmals gemeinsam eine Broschüre herausgegeben, die diese Informationen übersichtlich und praxisnah bündelt. Mit 5.000 Exemplaren geht die erste Auflage ab sofort an den Start. Denn auch der Kreis Kleve passt sich sozusagen an den bundesweiten Trend an und...

  • Goch
  • 19.02.14
Politik
Landrat Wolfgang Spreen ist auch Vorsitzender der gesellschafterversammlung der Lebenshilfe.
2 Bilder

Lebenshilfe will alle Kindertagesstätten aufgeben

Die Lebenshilfe sieht sich nicht länger in der Lage, die Verantwortung für die von ver.di herbeigeführte und für alle Beteiligten unerträgliche Situation zu tragen. Aus der Verantwortung gegenüber den Kindern und deren Eltern ist die Lebenshilfe, um hier zu einer Lösung zu kommen, ab sofort bereit, die Trägerschaft für ihre Kindertagesstätten in Kranenburg, Bedburg-Hau und Uedem auf einen anderen oder auf mehrere Träger, die hierzu bereit sind, zu übertragen. Wir werden alles uns Mögliche...

  • Kleve
  • 01.02.14
  •  1
Ratgeber
Wenn Eltern sich trennen, leiden die Kinder. Foto: privat
2 Bilder

Bei Trennung: "Kinder im Blick"

Morgens vor der Schule hat Nina (11) oft Bauchschmerzen. Mit ihren besten Freundinnen hat sie neuerdings ständig Ärger. Mit Max, ihrem jüngeren Bruder, gibt es dauernd Streit. Auch mit ihrer Mutter liegt sie sich viel schneller als früher in den Haaren. Reden will Nina mit niemandem darüber. Offensichtlich ist: Seit der Trennung der Eltern hat sie sich verändert. Im Elterngespräch mit der Lehrerin bekommt ihre Mutter eine wertvolle Hilfestellung: Der Elternkurs „Kinder im Blick“ bietet genau...

  • Kamen
  • 31.07.13
Kultur
Marion Sturm wählt für ihre Bücher mit Bedacht das Pseudonym Luise Hope (Hoffnung). Foto: Bernhard W. Pleuser

Luise Hope: Gedichte schaufeln ihre Seele frei

„Ein Lächeln für jeden, das kommt ihr vom Herzen, hält es bereit zu jeder Zeit.“ Das schreibt Luise Hope alias Marion Sturm in ihrem Gedicht „Die Hexe in ihr“. Viele Menschen, die sie gut kennen, haben gesagt: „Das bist aber du!“ Doch eine „Hexe“ ist die attraktive und eine geballte Ladung Optimismus ausstrahlende Autorin ganz sicher nicht. Wohl aber eine Frau von unbändiger Kraft, die in ihrem dritten Buch, dem Gedichtband „Wenn die Sehnsucht im Herzen brennt“, unter anderem die Themen...

  • Herne
  • 12.07.13
Kultur
Blick... (OHNE) Ende...?! An der Lippe/Niederrhein

ALLES ... ENDE... AUS und VORBEI...

ALLES hat ein Ende... Alles hat ein Ende sagt man Alles geht einmal vorbei so ist es nun mal´ Alles ist doch dabei ganz "normal" sagt man Alles kommt und geht ob Du willst oder nicht Alles wird sich finden sagen Manche Anderes aber bleibt unverändert... ein Leben lang... Manches tut sehr weh, anderes weniger und doch ist ein Ende immer ein Schnitt Einschnitt Alle Träume sind irgendwann zu Ende es kommen Neue sagt man, und auch die, ziehen vielleicht bald...

  • Essen-Ruhr
  • 11.07.13
  •  15
Politik

Umgangsrechte für Väter . Theorie und Praxis lieben weit auseinander, vater aus Düsseldorf kämpfte erst in Bochum jetzt in Kassel um das Umgangsrecht für seine Kinder und Sich...

Es ist eigentlich klar geregelt und sollte nicht wirklich ein Problem darstellen, leider gehen aber Vorgaben und Verhalten des Einen Elternteiles oft andere Wege, in einem Fall , verweigert die Mutter Post Anrufe erfindet Geschichten und schreckt sogar vor falschen eidesstattlichen Aussagen nicht zurück um Opferschutzanträge Annäherungen des Vaters zu unterbinden. Kein schlechter Trick sagt der Vater nur mal sehen wie lange die Kathi mit diesen Mitteln bestand hat , die Kinder werden Älter und...

  • Bochum
  • 17.06.13
Kultur

...GEH NICHT...

( ich kann keine Gedichte, ich weiß, aber ich schreibe es dennoch... für mich... aber eigentlich diesmal... für Dich...und auch für Dich, und vielleicht Dich... für einen Freund, eine liebe Freundin...weil ich nicht anders kann... es nicht anders kann, und ich meine es ernst... BITTE ... geh nicht ... ) GEH NICHT was ist denn nur los? was geschehen? was hat verletzt, was war sooo falsch... was tut so weh... ach, ich ahne es kann es denn sein... doch will ich ´s nicht...

  • Essen-Ruhr
  • 15.06.13
  •  19
Kultur
Hanna Schwab. Foto: Erler
3 Bilder

theaterkohlenpott: Wenn Frederike schweigt

Frederike redet nicht mehr. Dazu hat sie keine Lust, seitdem sich ihre Eltern trennen wollen. Sie versteht ihre Eltern einfach nicht, die nur sich selbst sehen. Früher war doch alles prima. Mama und Papa sagen, es ist etwas kaputt gegangen. Aber dann muss man es doch reparieren! Weil ihre Familie auseinander bricht, erfindet sich Frederike eine eigene Welt. Mit Eltern, die tun, was sie will. Der niederländische Autor Theo Fransz hat mit „Du, Du & Ich“ ein Stück mit Humor und Gespür für die...

  • Herne
  • 17.05.13
Überregionales
Justin Bieber
8 Bilder

Justin Bieber: Kein Comeback mit Selena Gomez --- Mit Bildergalerie

Justin Bieber "Spring Breakers"-Star Selena Gomez (20) sieht laut "Hollywood Life" keine gemeinsame Zukunft mehr mit Teenieschwarm Justin Bieber (19). Nach einer turbulenten On/Off-Beziehung soll nun endgültig Schluss zwischen den beiden Stars sein. Eine Entscheidung, die Justin so angeblich noch nicht akzeptiert: "Im Falle von Justin - er ist noch nicht über sie hinweg. Nicht so, wie sie es ist. Ich denke, er würde es gerne noch mal mit ihr versuchen, aber sie möchte es einfach nicht mehr",...

  • Arnsberg-Neheim
  • 09.04.13
Sport

Roosters: Ardelan und Hock müssen gehen

Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben weitere zentrale Personalentscheidungen getroffen. Manager Karsten Mende und Cheftrainer Doug Mason haben in den vergangenen Tagen mit allen Spielern des aktuellen Kaders Einzelgespräche geführt und die vergangene Spielzeit analysiert. Dabei wurde insgesamt acht Spielern mitgeteilt, dass sie kein neues Vertragsangebot für die kommende Saison erhalten werden. Dazu gehören: Mark Ardelan, Marvin Tepper, Dustin Demuth, Collin...

  • Iserlohn
  • 15.03.13
Überregionales
3 Bilder

Kliniken Essen Süd: „Jetzt wissen wir, in welche Richtung es geht!“

„Das war ein langer Weg und auch ein turbulentes Jahr 2012 für uns. Jetzt wissen wir aber, dass es weitergeht und das ist ein gutes Gefühl“, erklärt Jan Gröber, Vorsitzender der Mitarbeitervertretung des Evangelischen Krankenhauses Essen-Werden. „Wir leisten hier wirklich gute Arbeit“, ergänzt Anette Dorfs vom katholischen St. Josef Krankenhaus. „In Patientenbefragungen haben wir immer gut abgeschnitten. Dieser Standort ist in jedem Fall sehr erhaltenswert.“ Trotz der doch eher...

  • Essen-Werden
  • 12.03.13
Kultur
„Nach Toronto! oder meine Mutter heiratet deinen Vater“ beschäftigt sich mit der Patchworkfamilie.

Gute "Kinderstücke"

„32 Stücke für die Sechs- bis Zwölfjährigen standen im Wettbewerb“, erzählt Oliver Bukowski, Sprecher der Kinder-Stücke-Auswahljury, während der Vorstellung der Kinder-Stücke im Theater an der Ruhr, die im Mai aufgeführt werden. Die Qualität überraschte die Juroren. „Je besser die Qualität der Textvorlage, desto größer die Chance, ausgewählt zu werden“, gibt Bukowski künftigen Autoren mit auf den Weg. In der Auswahl stehen Martin Baltscheits „Die Geschichte vom Löwen, der nicht bis 3...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.03.13
Überregionales

Kliniken gehen getrennte Wege

Was 1998 als ökumenische Zusammenarbeit begann, findet 2013 ein jähes Ende: die Klinken Essen-Süd gehen zukünftig getrennte Wege. Intensive Gespräche mit potenziellen Partnern wurden bereits geführt, um für jedes Krankenhaus den Standort insgesamt zu erhalten. Für die Gesellschafter der beiden Krankenhäuser hat der Erhalt der medizinischen Versorgung am Standort in Werden absolute Priorität. Sie sind sich allerdings einig, dass nur durch die Zusammenarbeit mit anderen Partnern der...

  • Essen-Werden
  • 08.03.13
LK-Gemeinschaft

Der Osten ist dem Westen voraus

Heute erhielt ich eine Fotografie von einem Bekannten aus Görlitz. Auf dieser ist zu sehen, das der Osten im Rahmen der Abfalltrennung dem Westen um einiges voraus ist. Er machte dieses Foto in der Altstadt von Görlitz in einem Lokal, welches er mit seinem Besuch aufsuchte. Sollten wir uns daran ein Beispiel nehmen?? Es ist immer gut^, alles vernünftig zu trennen. Also einfach mal die entsprechenden Gastwirte bei uns ansprechen und sie mal auf die Abfalltrennung hinweisen.

  • Kamp-Lintfort
  • 08.03.13
  •  22
  •  1
Überregionales
Frühlingsblume erwacht...

HEUTE - vor 14 Monaten...

...eigentlich hatte ich aufgehört zu zählen... die Tage , die Wochen und die Monate... die da nun vergangen sind... so, wie die Liebe, diese EINE Liebe, die vermutlich gar keine war... eine einseitige, wenn überhaupt... Heute vor 14 Monaten... glaubte ich, der Himmel stürze´auf mich herab... Wände in Zimmern kämen näher und würden mich zerquetschen... und an Weihnachten 2011 dann... glaubte ich, sterben zu müssen... irgendwann, irgendwie einfach zusammenzuklappen... tat es...

  • Essen-Ruhr
  • 21.02.13
  •  12
Kultur
...ein rosa HERZ...

SO GERNE...

GEDICHT... Januar 2013 SO GERNE was würde ich nicht alles noch einmal SO GERNE... was würde ich doch wirklich ALLES noch einmal SO GERNE machen... was würde ich sagen, was verschweigen noch einmal SO GERNE anvertrauen... was würde ich bloß anders noch einmal SO GERNE machen... und was täte ich wohl noch einmal SO GERNE ganz genauso... wie und wo, würde ich Dich berühren noch einmal SO GERNE... was und auch WIE, würde ich küssen und seufzen noch...

  • Essen-Ruhr
  • 29.01.13
  •  10
Überregionales
Entsorgter Tanne´BAUM... in Essen im Winter 2012/2013

EINFACH entsorgt...

ENTSORGT da liegt er... am Straßenrand ein wenig zerrissen, ein wenig gerupft... nicht mehr so grün wie er mal´war und natürlich auch nicht mehr in seiner ganzen (Nadel-) Pracht... er liegt da einfach achtlos weggeworfen entsorgt zu nichts mehr nütze hat er nicht (mehr) gereicht oder war einfach die Zeit gekommen ihn zu verabschieden ihn zu ersetzen? Kann es wirklich sein, dass er wertlos geworden ist?! da liegt er nun ganz allein im kalten Schnee an einer lauten Ecke am...

  • Essen-Ruhr
  • 23.01.13
  •  32
Überregionales
Ostsee im kalten Winter... HEIßE Gefühle...

NOCH IMMER...

Obwohl so lange her das Gefühl ist da, NOCH IMMER, immer wieder immer wieder einmal´... Ganz deutlich, sehen kann man es dann vor dem inneren Auge, ALLES sieht man schlimmer aber, ist das Spüren...Das Fühlen... ALLES spüren... schönes Spüren, tut auch weh... Immer mal´ wieder schleicht es sich in den Alltag läßt Sehnsucht aufkommen nicht nur nach einer Umarmung... Da war doch was´... oder etwa nicht? Liebe, oder nur Verlangen...?! Deutlich tauchen sie auf, die...

  • Essen-Ruhr
  • 23.12.12
  •  8
Überregionales
Dezember 2011: Ende oder Anfang

HEUTE - Vor einem Jahr

WELTUNTERGANG??? 21.12.2012 Weltuntergang! Dieses Ereignis fand doch längst statt...2011 nämlich! Ja, genau an diesem Tag, 21.12.2011 ging die Welt unter. Ihre, kleine Welt. Alles, von dem sie bisher dachte, es wäre ihre Welt... Es wäre ihre Familie, ihre Zuversicht, ihre Hoffnung... einfach ihr ZU HAUSE!? Wen interessiert es?! Tja, vermutlich nicht sehr Viele! Warum auch! Warum sollten sich Andere darum scheren, in einer Welt, in der JEDER zu kämpfen hatte... für und MIT sich...

  • Essen-Ruhr
  • 21.12.12
  •  24
Überregionales
KERZE

FALLS... die WELT... nun doch...so richtig... UNTERGEHEN...sollte...

Ja, wenn... es nun KEIN MORGEN, kein ÜBERMORGEN mehr geben sollte... WAS dann...!? EINIGE LETZTE WORTE... So VIELES... was noch unerledigt ist... noch nicht zu Ende geträumt, gedacht... erlebt... SIND wir denn nun wirklich FERTIG??? also, nur so... FALLS die Welt nun doch untergehen sollte... LIEBE Kinder... MEINE lieben Kinder... liebe Freunde... LIEBE MAMA ( Du bist und bleibst die Beste...!) Sister Kollegen/Innen Nachbarn und viele mehr... mein lieber...

  • Essen-Ruhr
  • 20.12.12
  •  33
Kultur

Gedicht: Trennung

Heute geht man auseinander, manchmal schon nach einem Jahr. Und es fragen sich die Paare, ob das denn wohl Liebe war. Dereinst waren Schmetterlinge, die besagten an der Stelle wo sie sein soll’n, doch die Dinge änderten sich auf die Schnelle. Heute sucht man von den Fotos, dass ein jeder welche habe. Überlegt bei jedem Teil sich, wer geschenkt wohl einst die Gabe. Zwischendurch da fließen Tränen, und man streichelt einen Hund, den ein jeder haben möchte, ach, die Seele wird...

  • Oberhausen
  • 29.11.12
  •  11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.