unionviertel

Beiträge zum Thema unionviertel

Kultur
Um auf ihre schwierige Situation in der Corona-Krise aufmerksam zu machen, starten zwei Dortmunder Kulturorte eine Kunstaktion: Sie werden zu Fußballclubs, denn die interessierten in Dortmund immer. Im Bild Julian Gauda als Jörk Trenner, Trainer des SpvG Rekorder bei der Präsentation der Teams, die Sonntag erstmals spielen.

Kunstprojekt der von der Pandemie getroffenen Dortmunder Kulturorte
„Dann spielen wir halt auch Fußball“

Trotz Sommerpause wird in Dortmund endlich wieder Fußball gespielt. Nicht der große BVB startet in die Saison, sondern zwei Kulturinstitutionen, der Rekorder in der Nordstadt und das Salon Atelier im Unionviertel, treten am Sonntag, 26.Juli, um 15 Uhr gegeneinander an. Eigentlich bereichern die beiden Institutionen das Kulturleben der Stadt mit Ausstellungen, Konzerten und anderen Formaten. Doch aufgrund der Corona-Pandemie können sie ihre Türen gerade nicht öffnen. Um auf die schwierige...

  • Dortmund-City
  • 27.07.20
Kultur
Ein beliebter Treffpunkt ist der Westend-Sommer.

Ferienausklang wird gemeinsam im Grünen gefeiert
Samstag zum Westend-Sommer

Am letzten Sommerferien-Sonntag, 25. August, wird der Westend-Sommer im Westpark gefeiert. Von 11 bis 17 Uhr verwandelt sich der Westpark wieder in ein Paradies für Familien. So verwundert es kaum, dass sich der Sonntag des Westend-Sommers zum beliebten Treffpunkt nach dem Urlaub vor dem Start in den Alltag gemausert hat. Hier trifft sich mittlerweile nicht nur das Union- und Kreuzviertel. Auf den Spielplätzen und Wiesen toben die Kinder, die Eltern flanieren über den großen Trödelmarkt und...

  • Dortmund-City
  • 21.08.19
Politik
Auszubildende der Grünen Schule in der Friedrichstraße verlegten einen Stolperstein für Flora und Frieda Rosenthal.

Auszubildende verlegten Erinnerungsstein in der Friedrichstraße
Stolperstein erinnert an Flora und Frieda Rosenthal

Mit Bezirksbürgermeister Ralf Stoltze und Rabbiner Baruch Babaev verlegte Klaus Schlamann und Auszubildende der Grünen Schule an der Friedrichstraße 31 einen Stolperstein für Flora und Frieda Rosenthal. Sie wurde mit fast 800 anderen Menschen von Dortmund nach Zamość deportiert und wenig später in Sobibor ermordet. Die Initiative für den Erinnerungsstein ging aus von Petra Paplewsky und Ursula Maria Wartmann aus dem Unionviertel. In der Adlerstraße, nicht weit von ihrem Haus entfernt, lebte...

  • Dortmund-City
  • 25.02.19
Politik
Der ehemalige Hoesch-Verwaltungssitz an der Rheinischen Straße.
5 Bilder

SPD-Ratsvertreter besuchen die westliche Innenstadt

In regelmäßigen Abständen touren die Ratsherren und -frauen der SPD-Fraktion durch die Stadtbezirke. Vor einigen Wochen besuchten die Poiltiker die westliche Innenstadt. Die Probleme und Aufgabenstellungen in der westlichen Innenstadt sind dabei so unterschiedlich und vielfältig wie die einzenen Quartiere. Das reicht von der Parkplatznot im Kreuzviertel über die Entwicklung des Union-Viertels und den Bau des Radschnellwegs, der mitten durch den Bezirk führen würde, bis zu den städtebaulichen...

  • Dortmund-City
  • 19.12.16
Politik
Eine Gemeinschaftsaktion von Stadt, Spar- und Bauverein und DEW21 sorgt ab sofort für sonnige Aussichten.

Kreislauf im Unionviertel

Durch die Zusammenarbeit der Stadt mit dem Spar- und Bauverein und der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21 konnte jetzt auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses im Unionviertel eine neue Photovoltaikanlage installiert werden. Möglich gemacht haben das Projekt die Allianz-Umweltstiftung und die Stadt, nachdem sie mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Großstädte in der Kategorie „Politik/Verwaltung“ ausgezeichnet wurde: „Wir haben 20 000 Euro des Preisgelds in den Bau der...

  • Dortmund-City
  • 16.12.15
Politik

Neue Ideen für das Unionviertel

Im Rahmen des Projektes „Unionviertel.attraktiv – Gestalte dein Quartier“ hat das Quartiersmanagement Rheinische Straße im Frühjahr und Sommer 250 Bewohnervorschläge für bauliche Maßnahmen gesammelt, die den öffentlichen Raum aufwerten sollen. Von der Vielzahl der eingegangenen Ideen war die Quartiersmanagerin Helga Beckmann beeindruckt: „Es ist toll zu erleben, wie groß die Bereitschaft ist, sich für das Unionviertel einzusetzen.“ In den anschließenden Wochen hatten das...

  • Dortmund-City
  • 10.11.15
  • 1
Überregionales

Mitkochen beim Quartiers-Dinner im Unionviertel

Die kleine Schwester des Nordstadt-Dinners, das Quartiers-Dinner im Unionviertel, kommt gut an. Schon zum sechsten Mal treffen sich Nachbarn im Viertel, um gemeinsam zu kochen und zu essen. Der nächste Termin ist am Samstag, 31. Oktober, ab 18 Uhr, also direkt nach dem BVB-Auswärtsspiel. Wer mitkochen und -essen möchte, meldet sich jeweils zu zweit an und ist einmal Gastgeber und zweimal Gast. Da alle Tische gemischt werden, hat jeder am Ende des Abends 14 Personen getroffen bei einem...

  • Dortmund-City
  • 13.10.15
Politik
Die neue Jugenddezernentin Daniela Schneckenburger (r.) besuchte jetzt das  im Jugendkulturcafe an der Rheinischen Straße. Vor Ort sind dort (v.l.) Niclas Meier, Johanna Stöckler, Elisabeth Hoppe und  Stefan Woßmann tätig.

Ein Platz für die Jugend

Das JKC an der Rheinischen Straße 135 hat vor vier Monaten seine Arbeit aufgenommen. Es ist eine Anlaufstelle für die jungen Leute im Unionviertel, mit Angeboten für 14- bis 27-Jährige. Das Haus ist offen für die jugendkulturellen Szenen im Viertel, und legt einen besonderen Fokus auf den Bereich HipHop mit den Spielarten Rap, DJing und Graffiti.Neben dem Jugendcafé JKC ist auch das Respekt-Büro der Stadt untergebracht. Es organisiert seine stadtweiten Angebote vom neuen Standort aus. ...

  • Dortmund-City
  • 04.08.15
  • 1
Ratgeber

Unionviertel geht online

Im März fiel der offizielle Startschuss für das Projekt Unionviertel.kreativ. Zwischen Königswall im Osten und Emscher im Westen sollen Angebote für Künstler und kreative (Jung-)Unternehmer weiter ausgebaut werden. Mit der Veröffentlichung der neuen Website „unionviertel.de“ wurde jetzt ein weiterer Meilenstein des Projektes erreicht. Neben aktuellen Berichten, Reportagen und Terminen aus dem Viertel liefert das Online-Angebot vielfältige und breitgefächerte Informationen, etwa zu...

  • Dortmund-City
  • 14.04.15
Kultur
Beim Rundgang erleben Teilnehmer Gorskis Welt der Wunder. Hier tritt an der Kurze Straße das Orakel Olenka aus Polen auf:
2 Bilder

Neue Kolonie entführt in die Welt der Wunder

Wer dem Ruf des Frühlings folgen will, den lädt der Verein Neue Kolonie West am Samstag (21.) in Dortmund erstmals zum neuen Rundgang unter dem Motto „Welt der Wunder“ ein. Zu entdecken gibt es Ausstellungen, Verstiegerungen, Schmuck und Orakel, die sich an überraschenden, meist unerwarteten Orten finden, deren Türen sich ab 14 Uhr öffnen. Im Hinterhaus an der Kurze Straße 30 gibt es zwei Varianten, sich in dieses kleine Abenteuer zu begeben: Individuell mit dem Plan in der Hand und einem...

  • Dortmund-City
  • 20.03.15
Politik
Kreative und Stadt rücken zusammen, um das Unionviertel und die Rheinischestraße für Start-Ups interessant zu halten: Die Gründer von Tapir Media (l.) und Stadtdirektor Jörg Stüdemann (r.).
3 Bilder

Frischzellenkur im Viertel - Neues Projekt Unionviertel.Kreativ holt mit 1.3 Millionen Euro weitere Kreative ins Dortmunder Quartier

Das sich verändernde Viertel zwischen Dortmunder U und Dorstfeld ist als ein Quartier für Künstler und Jungunternehmer mit über 30 Kreativschmieden bekannt. Nun pusht das Projekt „Unionviertel.Kreativ“ die Aufbruchstimmung weiter. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen Wirtschaftsförderung, Kulturbüro, dem Dezernat Umwelt, Planen und Wohnen der Stadt Dortmund mit der neugegründeten Genossenschaft „InWest“. Unterstützt durch 1.3 Millionen Euro aus Mitteln des Landes und Bundes (80%) und der...

  • Dortmund-City
  • 12.03.15
Vereine + Ehrenamt
Das Kunsthandwerkermarkt findet bereits das vierte Mal im Westpark statt und wird eingebunden in das Programm des "Westendsommers 2015".

Aufruf für Künstler zu Ausstellung und Markt im Dortmunder Westpark

Künstler, die am Kunsthandwerkermarkt im Westpark am 1. August teilnehmen möchten und ihre Werke vor dem Schneckenhaus präsentieren möchten, sind aufgerufen sich bei der Veranstalterin Janine Despaigne unter  0177 37 32 167 oder via Mail an janine.despaigne@gmx.de anzumelden. Gesucht werden Maler, Fotografen, Grafiker, Bildhauer, Modedesigner, Schmuckgestalter und Kunsthandwerker. Der vierte Kunsthandwerkermarkt ist eingebettet in die städtische Veranstaltung „Westendsommer“ mit...

  • Dortmund-City
  • 18.02.15
  • 2
Überregionales
In der ehemaligen Schule an der Adlerstraße werden Flüchtlinge willkommen geheißen. Orientierung für Bürger, Kritiker und Unterstützer soll eine Homepage bringen, die nun online gegangen ist.

Info nun online zur Dortmunder Flüchtlingsunterkunft in der Adlerstraße

Seit Eröffnung der Flüchtlingsunterkunft Adlerstraße 44 am 10. November werden dort aktuell 112 Flüchtlinge (Stand 23. Januar) durch den Betreiberverein VMDO und viele ehrenamtliche Helfer betreut. Eine Internetseite, die alle wichtigen Informationen rund um die Einrichtung beinhalten soll, ist nun online unter http://www.adlerstrasse44.de zu erreichen.

  • Dortmund-City
  • 28.01.15
  • 1
Kultur
Ein nächtlicher Blick in das Foyer der 44309streetartgallery und ihrer aktuellen Ausstellung von Mad C.

Urbane Kunst rockt die Straßen Dortmunds - Mit der 44309streetgallery beim Spaziergang Street Art entdecken

Street Art ist das Thema des nächsten „Dortmunder Spaziergangs zur Kunst im öffentlichen Raum “ des Museums für Kunst und Kulturgeschichte am 1. Februar. Treffpunkt ist die „44309streetartgallery“ an der Rheinischen Straße 16 um 14 Uhr. Während des eineinhalbstündigen Besuchs sehen die Teilnehmer die aktuelle Ausstellung „Night and Day“ der Künstlerin Claudia Walde alias Mad C. Galeristin Daniela Bekemeier erzählt über ihre Arbeit mit Street Art-Künstlern und erläutert die Herausforderungen,...

  • Dortmund-City
  • 28.01.15
  • 1
Vereine + Ehrenamt
28 ausgezeichnete Projekte freuen sich über die Ehrung mit dem Agenda-Siegel 2014.

Agenda-Siegel 2014 für engagierte Dortmunder Bürger

Oberbürgermeister Ullrich Sierau zeichnete bürgerschaftliche Projekte mit den Agenda-Siegel aus. Die teilweise mit zwischen 2500 Euro und 1700 Euro dotierten Auszeichnungen wurden an 28 Schulen, Initiativen, Projekte und Privatpersonen verliehen, die sich für Stadt und Mitbürger verdient gemacht haben. Zu den Gewinnern gehörten u.a. das Aquaponik-Projekt der Urbanisten, die Initiative „Kraftstoff aus Kaffeesatz“ von jungen Forschern und der Lernbauernhof Schulte Tigges. Im Bereich Schule...

  • Dortmund-City
  • 19.01.15
Kultur
Die Stolpersteine wurden im Rahmen einer Gedenkfeier eingelassen. Bezirksbürgermeister Friedrich Fuß (am Mikrophon) mahnt das persönliche Erinnern an die stillen Helden und Opfer des Nationalsozialismus an.
2 Bilder

Den Opfern einen Namen: Verlegung von Stolpersteinen für Dortmunder Auschwitz-Deportierte Familie Neugarten

Am ehemaligen Wohnort Rheinische Straße 29 wurden für die deportierte Familie Neugarten personalisierte Steine in den Gehweg zur Erinnerung an ihr Schicksal, die Nazi-Verbrechen und ihre vielen Opfer eingearbeitet. Mit der Aktion des Künstlers Gunter Demnig soll den Vergessenen des Nazi-Terrors ihren Namen zurückgeben und die einzelnen Lebens- und Leidensgeschichten nachvollziehbarer gemacht werden - auch für die nachfolgenden Generationen. Die Steine wurde im Rahmen einer Gedenkfeier im...

  • Dortmund-City
  • 17.12.14
Kultur
So farbig wird der Zugang zur Nordstadt. Thomas Weiß, Kerstin Furert, Martin Dippel., Marc Suski, Heike Lindenblatt und Susanne Linnebach (v. l.) freuen sich über die Gestaltungsvorschläge und ihre Umsetzung.

Farbe für Tor zur Nordstadt - Schmuddelpassage zwischen Unionviertel und Nordstadt wird farblich erneuert

Es ist Farbe in Sicht an der Brinkhoffstraße! Nach zahlreichen Initiativen startete der Erneuerung mit frischen Bodenbelägen und wärmeren Licht. Nun wird die Unterführung mit freundlicher Farbe gestaltet. Mit der Renovierung der zentralen Brückenanlage zwischen Innenstadt-West und Nordstadt soll eines der „Tore zur Nordstadt“ zu einer angenehmer Passage werden. Buntes Gesicht Der Dortmunder Designer Marc Suski wird der historischen Anlage zu einem neues Gesicht verhelfen. „Die Motive...

  • Dortmund-City
  • 15.12.14
Kultur

Noch ein letztes Mal "Auf der Kippe"

Die kritisch-heitere Tanzsatire „Auf der Kippe“ ist am 13. Dezember um 20 Uhr im Tanztheater Cordula Nolte ein letztes Mal zu sehen. Damit endet auch die aktuelle Spielzeit auf der privaten Studiobühne in der Paulinenstraße 2. Weiteres unter www.tanztheater-cordula-nolte.de.

  • Dortmund-City
  • 10.12.14
Überregionales
Entlang der Rheinischen Straße beginnt das bunte Leben zu blühen. Nicht nur das „Straßencafé“, sondern auch Galerien, Gastronomie, gute Vinylschallplatten und Grünanlagen laden zum Verweilen ein.

Pulsierende Urbanität: Dortmunds Unionviertel blüht weiter auf

Das Unionviertel ist in aller Munde. Grund dafür ist sicher nicht allein die Imagekampagne der Stadt. Die Anwohner gelten als jung und weltoffen, heißen Flüchtlinge in der Adlerstraße willkommen und stemmen ein höchst interessantes Projekt nach dem anderen aus dem Boden. Es sind die Menschen, die hier den urbanen Groove im Herzen haben. Lange Zeit geprägt durch Leerstand, ist das Viertel zwischen Westpark, der bei Studierenden zu einer der beliebtesten Grünanlagen der Stadt zählt, dem...

  • Dortmund-City
  • 26.11.14
Kultur
Clown am Boden, Ausstellung obenauf: die HMKV-Schau„Böse Clowns“ lockt viele Beuscher ins Dortmunder U. Im Bild: Cacophony Society "The Cacophony Society".
5 Bilder

Stimmung im Dortmunder U: „Böse Clowns“ gehört jetzt schon zu den Ausstellungserfolgen der Kulturjahres

Für die einen sind sie bunte Spaßbringer, für die anderen umheimliche Fratzen: Clowns. Fest steht jedoch, dass die Ausstellung „Böse Clowns“ des Hartware MedienKunstVerein (HMKV) im Dortmunder U ein großer Erfolg bei Fachpresse und Publikum ist. Der ambivalenten Figur geht die Ausstellung noch bis zum 8. März in der dritten Etage des Dortmunder U auf die Spur. Von Clowngestalten in Werbung und Antiwerbung, im politischen Aktivismus, in Hollywoodfilmen und Fernsehserien sowie in der Popmusik...

  • Dortmund-City
  • 26.11.14
Politik
Bald sollen hier blühende Lernlandschaften sein: die beiden Berufskollegs am Fuß des Dortmunder U sollen im März 2016 eröffnet werden.

6000 Kollegschüler lernen bald am Dortmunder U

Das Robert Bosch- und Robert Schumann-Berufskolleg hat Richtfest gefeiert. Der Bau der neuen Schulen ist das größte Bauprojekt seiner Art in Europa. Ab März 2016 sollen 210 Lehrer 6000 Schüler am Fuß des Dortmunder U auf den Berufseinstieg vorbereiten. Durch die beiden Kollegs soll auch das Unionviertel weiter mit Leben gefüllt werden. Die Kolleggebäude werden, nach Entwurf von Gerber-Architekten, wie ein Campus um einen zentralen Hof gebaut. Der Neubau umfasst über 50 000 Quadratmeter,...

  • Dortmund-City
  • 26.11.14
Kultur

Graffiti von der South Bronx ins Dortmunder Unionviertel: 44309 Street Art Gallery mit Sen2-Ausstellung

Zu Zeiten, in denen Streetart-Sticker in Kunstmagazinen verkauft werden, ist es für Streetart-Protagonisten der ersten Stunde nicht leicht. Die Street Art Gallery in der Rheinischen Straße 16 hat nie Authentizität verloren und erinnert sich mit der aktuellen Ausstellung „New York City Classic“ an die Graffitikunst von Sen2 aus der legendären Tats Cru und damit an einen absoluten Ausnahmekünstler der Szene. Die abstrakten Bilder und Designs von Sen2 wurden weltweit ausgestellt. Seine neueste...

  • Dortmund-City
  • 26.11.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.