Wilder Automarkt

Beiträge zum Thema Wilder Automarkt

Vereine + Ehrenamt

Bürgerversammlung vom 12.9.19
Freiheit Emscher - Welche Auswirkungen hat das auf unsere Stadtteile?

„Freiheit Emscher - was ist das?“ - war u.a. die Frage, der die 38 ZuhörerInnen der BIGWAM-Bürgerversammlung am 12.9.19 nachgingen. Was passiert dort zwischen Essen und Bottrop? Und hat das Auswirkungen auf unser Leben in den Stadtteilen? Steffen Lenze, Projektleiter der Stadt Essen, versuchte die zahlreichen Fragen der TeilnehmerInnen zu beantworten, wenngleich man fairerweise sagen muss, dass das Projekt sich im Wesentlichen noch in einem Stadium des Konzeptes befindet und nur wenige Dinge...

  • Essen-Nord
  • 19.09.19
Vereine + Ehrenamt
Der neu gewählte Vorstand des BIGWAM e.V. (es fehlt O. Müller)
2 Bilder

„Zusammenarbeit zwischen BV V und BIGWAM“ – anders wär‘s schlecht!
Bürgerversammlung am 14.3.19 mit neuem Vorstand des BIGWAM e.V.

Essen 15.3.2019 59 interessierte Bürgerinnen und Bürger kamen zur ersten Bürgerversammlung mit dem Bezirksbürgermeister V, Hans-Wilhelm Zwiehoff. „Wir freuen uns sehr, dass wir Herrn Zwiehoff und seinen Kollegen Herrn Granitz nun auch offiziell als Gäste und Redner begrüßen dürfen“, so Klaus Barkhofen von BIGWAM. „Wir wollen damit unseren Willen zum Ausdruck bringen, die geführten Gespräche zwischen BIGWAM-Vorstand und der BV V, in eine gemeinsame Richtung, nämlich dem Ziel den wilden...

  • Essen-Nord
  • 27.03.19
  •  2
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Dieses Kennzeichen wurde offenbar für den Weg nach Osteuropa nicht mehr benötigt und fand sein "Ende" im Wäldchen an der Schlackenstr.
3 Bilder

14. SauberZauber, zum 5ten Mal mit BIGWAM
Großartige Nachbarschaftsaktion trotzt dem Wetter beim SauberZauber

Essen 16.3.2019 Für den Termin unseres 5. SauberZauber standen die Zeichen auf Sturm und Regen. Trotzdem sollte der Termin bestehen bleiben, besprachen die Verantwortlichen von BIGWAM, Hundeverein Johann-Ludwig-Hansmann und dem Übergangswohnheim an der Hülsenbruchstr.. Ein „va banque“ Spiel angesichts der Wettervorhersage. Völlig überraschend, wegen des Wetters und der Temperaturen, kamen insgesamt doch über 70 Menschen aus den unterschiedlichsten Nationen zusammen, um dem Müll im Viertel...

  • Essen-Nord
  • 17.03.19
Vereine + Ehrenamt
Frühmorgens stehen bis zu 28 abgemeldete Autos auf der unteren Bottroper Str.

Autokino & Co. auf dem Prüfstand!

Essen 21.9.2018 39 gespannte Bürgerinnen und Bürger fanden sich dieses Mal im Pfarrsaal der Gemeinde St. Maria Rosenkranz zusammen, um über die aktuelle Situation am Autokino etwas zu erfahren. Dazu war der Leiter der Bauaufsicht Dieter Schmitz eingeladen. Der BIGWAM-Vorsitzende Klaus Barkhofen berichtete zunächst über die aus gut unterrichteten Kreisen stammenden Informationen, dass es an der Ripshorster Str. endlich zu konkreten Schritten zur Befriedung des Gebietes kommen soll. Dazu...

  • Essen-Nord
  • 22.09.18
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Schrottfahrzeuge im öfftl. Straßenraum mit Öl-/Benzinverlust. Für die Wasserbehörde alles nicht signifikant.

Einige Schritte sind gegangen, aber es ist noch ein langer Weg!

Das ist das Resümee der rd. 40 Besucher der BIGWAM Bürgerversammlung am Donnerstag. Zu Gast war der Leiter des Ordnungsamtes Jörg Stratenwerth sowie der Leiter des Amtes für Stadterneuerung Stefan Schwarz und seiner für Jugendhilfeplanung zuständigen Kollegin Dr. Gaby Reinhard (auch Gfn der ISSAB der Uni DUE). Der BIGWAM-Vorsitzende Klaus Barkhofen berichtete zunächst über das Antwortschreiben an den MdL Mostofizadeh, das er vom Ordnungsdezernenten Kromberg auf unsere Begehung im Frühjahr...

  • Essen-Nord
  • 20.06.18
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Eher Schrottplatz als Straße!
2 Bilder

BIGWAM trifft sich mit MdL Mostofizadeh zur Ortsbegehung

Essen 17.2.2018 Wir haben letzte Woche den Rahmen unserer politischen Bemühungen auf die grüne Landtagsfraktion ausgeweitet, um u.a. noch einmal auf die Lärmemissionen sowie die unerträglichen Zustände in Bezug auf Altfahrzeuge und deren verursachten Umweltschäden an der Bottroper Str. und im Essener Norden insgesamt aufmerksam zu machen. Am 15.2. gab es deshalb eine Ortsbegehung mit dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der GRÜNEN Landtagsfraktion NRW, MdL Mehrdad Mostofizadeh,...

  • Essen-Steele
  • 21.02.18
Vereine + Ehrenamt
"...und täglich grüßt das Murmeltier" Dieses Mal "nur" Haushaltsmüll, kein Öl oder Benzin!

Dunkle Tage im Essener Norden.

Essen 27.10.2017 Dunkle Zeiten beginnen jetzt wieder. Deshalb haben auf der Bürgerversammlung am 26.10.17 mehr als 40 Bürgerinnen und Bürger aufmerksam den gutgelaunten Ausführungen des Hauptkommissars Müller der Kripo Essen gelauscht, der über technische Kriminalprävention berichtete und einige Lebenshilfe bot. Er hob in seinem Vortrag hervor, „dass der beste technische Schutz nichts nützt, wenn der Faktor Mensch ins Spiel kommt!“ Deshalb sei es unheimlich wichtig, aufmerksam zu sein und...

  • Essen-Nord
  • 04.11.17
  •  2
Vereine + Ehrenamt
PHK Matuschek bei der BIGWAM e.V.

Zusammenarbeit zur Prävention von Straftaten zwischen Polizei und BIGWAM e.V. Essen

Essen, 20.05.2017 Rund 40 Bürgerinnen und Bürger fanden den Weg zur letzten Bürgerversammlung vor der Sommerpause. Gast war dieses Mal der Leiter der Wache Altenessen, Polizeihauptkommissar Frank Matuschek. Zunächst berichtete Klaus Barkhofen, Vorsitzender der BIGWAM, über den Fortgang der Aktivitäten zum internationalen Kunstprojekt „Die Mauer muss weg“. Von den angestrebten 2.000 € sind 1.235 € als Spenden eingegangen. Wer noch für das Projekt mit Schülern, Flüchtlingen und den...

  • Essen-Nord
  • 30.05.17
Vereine + Ehrenamt
abgemeldete Autos fahren auf der Hülsenbruchstr.

Leiter des Ordnungsamtes skizziert neue Strategie der Stadt zum wilden Automarkt

Essen 31.03.2017 Zur Bürgerversammlung am 30.3.2017 kamen 55 interessierte Bürgerinnen und Bürger, um sich unter anderem von dem Leiter des Ordnungsamtes Herrn Stratenwerth, die neue Strategie der Stadt Essen und seines Amtes vorstellen zu lassen. „Nach vielen Gesprächen mit der Stadt konnten wir nun ein einigermaßen befriedigendes Ergebnis erzielen“, sagte Klaus Barkhofen, Vorsitzender der BIGWAM zu Beginn der Veranstaltung. Als neuer Leiter des Ordnungsamtes begann Herr Stratenwerth,...

  • Essen-Nord
  • 09.05.17
  •  2
Politik
2 Bilder

8. AEK: Altenessener sprachen über ruhenden und fließenden Verkehr in Wohngebieten

Im Rahmen der 8. Altenessen-Konferenz kamen rund 45 Interessierte in die Arbeitsgruppe Verkehr im Wohnumfeld, um über Ihre Probleme zu berichten. BIGWAM e.V. war hier als Experte eingeladen worden. Dabei gab es genau die Diskussionen im ruhenden und fließenden Verkehr, die uns bereits seit Jahren bekannt sind und gegen die wir seit einigen Jahren als BIGWAM e.V. kämpfen. Erkennbar war, dass die Raserei, wilde Parkerei mit abgemeldeten Autos kein Phänomen von Altenessen-Süd, Vogelheim...

  • Essen-Nord
  • 07.11.16
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Die Folge von Werkstattarbeiten auf öfftl. Straßen im Wohngebiet.

Bürgernahe Politik !? - Ein offener Brief

"Politiker fühlen sich schlecht informiert" So war in einem WAZ-Artikel vom 21.7.16 zu lesen. Die Politiker gaben sich unzufrieden darüber, was Ihnen von Seiten der Stadt an Informationen zugetragen wird. So weit, so nicht gut. Unter anderem haben wir aber als BIGWAM e.V. auch mal wieder Schelte bekommen, weil "frecherweise" Aktionen, die wir Bürgerinnen und Bürger selber erfolgreich initiiert haben, an der Bezirksvertretung vorbeigingen. Und das geht ja gar nicht, oder!? Zunächst...

  • Essen-Nord
  • 13.08.16
  •  2
Politik

Borbecker Grüne laden ein zum Stammtisch im Gasthof Krebs

Der Termin an jedem dritten Mittwoch im Monat ist nun fix. Dann steht für die Grünen in Borbeck ein politischer Stammtischabend auf dem Programm. Am 15. Juni ab 20 Uhr wird im Gasthof Krebs an der Borbecker Straße 180 über aktuelle politische Initiativen im Stadtbezirk Borbeck und in Essen gesprochen. Herzlich eingeladen sind nicht nur Parteimitglieder, sondern ebenso alle anderen Bürger*innen. Ein gemeinsamer rot-grün-roter Antrag gegen die andauernde Vermüllung der Zinkstraße mit...

  • Essen-Borbeck
  • 09.06.16
Vereine + Ehrenamt
Bürgerversammlung BIGWAM

127 km/h sind einfach zu viel für eine „Tempo30-Zone“

Essen 2.6.2016 Das fanden auch die rd. 45 Besucher der Bürgerversammlung am 2. Juni, die zwar schockiert, aber nicht überrascht waren ob dieses Ergebnisses für die Hülsenbruchstr., das der Leiter des Amtes für Straßen und Verkehr, Dieter Schmitz, der Versammlung vorstellte. „Da muss dringend etwas geschehen, um die „Teststrecke“ für die wilden Autohändler zu entschärfen“, meinte Schmitz. Darüber hinaus war erschütternd, dass nicht nur dieser Spitzenwert erreicht wurde, sondern auch dass...

  • Essen-Nord
  • 05.06.16
  •  1
  •  2
Politik
Aufmerksame ZuhörerInnen der Bürgerversammlung
2 Bilder

Thomas Kufen berichtet von seinen ersten Tagen als OB und dem wilden Automarkt!

Essen, 02.04.2016 „Das war schon etwas positiv Neues, dass der amtierende OB auf einer BIGWAM-Bürgerversammlung erschien“, so Klaus Barkhofen und weiter, „sein Vorgänger Reinhard Paß hatte nie den Mut besessen, sich einmal blicken zu lassen.“ Das honorierten die 83 anwesenden BürgerInnen mit einem großen Wohlwollen. Zumal der OB einige Aussagen im Gepäck hatte, die merken ließen, dass da ein frischer Wind im Rathaus eingezogen ist. Das war auch im Sinne einer Regulierung der prekären...

  • Essen-Nord
  • 04.04.16
  •  1
Politik
mögliches A52-"Kreuz" Vogelheim
8 Bilder

BIGWAM Bürgerversammlung informierte über den Weiterbau der A52!

62 Bürgerinnen und Bürger aus dem Essener Norden informierten sich am 4.2.16 auf der Bürgerversammlung der BIGWAM e.V. im Kreuzer, unter anderem über mögliche Auswirkungen des Weiterbaus der A52 auf die Stadtteile des Nordens und Nordwestens und den wilden Automarkt. Hauptthema des Abends war eindeutig der mögliche Weiterbau der A52 auf das Essener Stadtgebiet. Dabei versorgte Peter Wallutis, Sprecher der Stadtteilkonferenz Vogelheim, die Zuhörer mit dem neuesten Stand der Planungen und...

  • Essen-Nord
  • 05.02.16
  •  2
Politik
Billighotel mit LKW-Stellplätzen- ein Streitpunkt von vielen rund um den Automarkt

Automarkt aufwerten – Ordnungswidrigkeiten bekämpfen

Es war sicherlich eine hervorragende Idee der Bürgerinitiative gegen den wilden Automarkt, die Situation im Stadtteil nicht bloß mit Polizeimaßnahmen verbessern zu wollen. Die neuen Vorschläge von Querdenker Reinhard Wiesemann zur Stärkung der positiven wirtschaftlichen Chancen des Automarktes in Bergeborbeck und zum Gespräch, Kontakt und Ausgleich zwischen Autohändlern und Anwohnern begrüßen die GRÜNEN grundsätzlich. Dazu erklärt Ratsmitglied Walter Wandtke (GRÜNE): „Einerseits geht es...

  • Essen-Nord
  • 10.07.14
Politik
Am wilden Autohandel nehmen Bürger und Politiker im Essener Norden Anstoß. Ein gemeinsames Vorgehen rückt vor der Kommunalwahl im Mai aber in die Ferne. Foto: Gohl

Bürgerinitiative gegen den wilden Automarkt in der Schusslinie

Wer kann schon etwas gegen den Kampf gegen die ausufernden Triebe des Gebrauchtwagenhandels in Bergeborbeck einwenden? Da sitzen Bürger und Politiker doch im selben Boot, oder etwa nicht? Tatsächlich bläst der Bürgerinitiative gegen den wilden Automarkt (Bigwam) Wind entgegen. Gründe sind ein missglückter Auftritt des zweiten Vorsitzenden auf der Altenessen-Konferenz – und die bevorstehende Kommunalwahl. Viele Besucher der Altenessen-Konferenz trauen ihren Ohren nicht. Hat der zweite...

  • Essen-Nord
  • 31.01.14
  •  5
  •  4
Politik
8 Bilder

Wildes Abstellen von Fahrzeugen (8 Fotos)

Rechtsfreier Raum um das Autokino im Essener Norden ? Parkplatz Bottroper / Hafenstraße Das Parken ist für PKWs auf dem Parkplatz für 3 Stunden mit Parkscheibe erlaubt. Keines der abgestellten Fahrzeuge hatte eine Parkscheibe. Hier sollte sofort abgeschleppt werden. Die Stadt geht kein Finanzielles Risiko ein, da der Wert der Fahrzeuge den der Abschleppkosten übersteigt. Aber nicht nur auf dem Parkplatz, sondern im gesammten Umfeld des Autokinos herschen solche Zustände.

  • Essen-Nord
  • 02.12.12
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.