Moers, Duisburg und Bahn planen gemeinsam den Abriss der Cölve-Brücke
„Sicherheit war das oberstes Gebot"

Die Cölve-Brücke ist in einem furchtbaren Zustand und seit kurzem auch für Radfahrer und Fußgänger gesperrt. Die Bahnverbindungen unter der Brücke wurden eingestellt. Jetzt soll zügig der Abriss erfolgen.
  • Die Cölve-Brücke ist in einem furchtbaren Zustand und seit kurzem auch für Radfahrer und Fußgänger gesperrt. Die Bahnverbindungen unter der Brücke wurden eingestellt. Jetzt soll zügig der Abriss erfolgen.
  • Foto: Rainer Hoheisel / Funke Foto Services
  • hochgeladen von Marcel Faßbender

Die Stadt Moers hat gemeinsam mit ihrer Tochter ENNI Stadt & Service Niederrhein AöR mit den Planungen für den sofortigen Abriss der Eisenbahnbrücke An der Cölve begonnen. Das marode Bauwerk verbindet Moers-Schwafheim und Rheinhausen.

Die Brücke wurde wegen des schlechten Zustands am Freitag, 1. Oktober, komplett gesperrt. Der Zugverkehr ist seit Dienstagabend, 5. Oktober, eingestellt. „Sicherheit war das oberstes Gebot bei diesen Entscheidungen“, sind sich Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link und der Moerser Bürgermeister Christoph Fleischhauer einig. Moers kooperiert bei der Abrissplanung eng mit der Stadt Duisburg, den Wirtschaftsbetrieben Duisburg und der Deutschen Bahn. „In Anbetracht der Bedeutung der Bahnverbindung arbeiten alle Beteiligten gemeinsam an dem Ziel, möglichst schnell einen gesicherten Zustand herzustellen - ungeachtet der Zuständigkeiten“, erläutert Fleischhauer. „So können wir wegen der bereits bestehenden Sperrung sofort tätig werden und dann die Flächen auch lastenfrei übertragen“, ergänzt er mit Blick auf die Nachbarstadt. Duisburg plant nach einer Gebietsübertragung den Neubau. Der genaue Zeitplan für den Abriss wird derzeit noch erarbeitet. Ein erstes Treffen mit möglichen Abrissunternehmen hat bereits stattgefunden. „Die Zusammenarbeit ist ausgezeichnet“, lobt Fleischhauer. „Und das in der Kürze der Zeit in einer schwierigen Situation.“

Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

30 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen