FDP-Fraktion Essen
Gesundheitsversorgung im Essener Norden neu denken

Dr. Karlgeorg Krüger (FDP)

Schließungspläne der Contilia-Gruppe stoßen auf breite Ablehnung

Die FDP-Ratsfraktion bekräftigt ihre Kritik an den Schließungsbeschlüssen des Klinikbetreibers Contilia im Essener Norden und fordert wie ursprünglich angedacht und mit 93 Mio. Euro an Anschubfinanzierung des Landes gefördert, den Neubau eines Smart Hospitals als Leuchtturm der Gesundheitsversorgung in den betroffenen Stadtbezirken. „Die Vorstellung der Geschäftsführung der Contilia-Gruppe in der gemeinsamen Sitzung von Haupt- und Gesundheitsausschuss dieser Woche als unbefriedigend zu bezeichnen, grenzt an Untertreibung“, erklärt Dr. Karlgeorg Krüger, Ratsherr der Essener FDP. „Fehlende Angaben zu Bauplanungen und den damit verbundenen Zeitschienen und sehr dürftige Antworten auf klare Fragen der Kommunalpolitik beheben in keiner Weise den immensen Vertrauensverlust der letzten Monate.“

Die Liberalen schlagen anstelle des drastischen Abbaus des klinischen Angebotes, einhergehend u.a. auch mit dem Verlust zahlreicher Arbeitsplätze, die Erarbeitung eines Smart Hospital-Projektes bspw. in Kooperation mit der Universitätsmedizin Essen vor. „Nicht die Errichtung eines, wenn auch kleinen, kommunalen Krankenhauses stellt eine zukunftsorientierte Gesundheitsversorgung im Essener Norden dar, sondern die Chancenergreifung modernster digitaler Medizintechnik. Der sogenannte Nord-Süd-Konflikt verlöre auch damit einen Teil seiner Grundlage, wenn zentral im Essener Norden das modernste Krankenhaus in NRW und darüber hinaus gebaut würde mit einer zu erwartenden hohen Attraktivität und zahlreichen Sekundäreffekten. Beste Qualität modernster Medizin für ambulante wie stationäre Behandlungen muss für die Bürgerinnen und Bürger im Essener Norden nach Schließungen von insgesamt 4 Krankenhäusern in den letzten Jahrzehnten gesichert werden und darf kein Almosen sein“, so Dr. Krüger.

Autor:

Martin Weber aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen