Tierschutzpartei Essen
Kommunalwahlprogramm: Forderung nach eingezäunten Hundewiesen für alle Stadtteile

Tierschutzpartei Essen - die Spitzenkandidatinnen zur Kommunalwahl am 13.09.2020. V.l.n.r. Elisabeth Maria van Heesch-Orgass, Rechtsanwältin aus Heidhausen und Simone Trauten-Malek, Erzieherin aus Werden.
  • Tierschutzpartei Essen - die Spitzenkandidatinnen zur Kommunalwahl am 13.09.2020. V.l.n.r. Elisabeth Maria van Heesch-Orgass, Rechtsanwältin aus Heidhausen und Simone Trauten-Malek, Erzieherin aus Werden.
  • hochgeladen von Elisabeth Maria van Heesch Tierschutz Essen

Anliegen der Hunde und ihrer Halterinnen und Halter
Die Tierschutzpartei Essen fordert seit Jahren die Schaffung von eingezäunten Hundewiesen für alle Stadtteile von der Stadt. Ebenso eine Überarbeitung der völlig veralteten Hundesteuersatzung sowie der nicht zeitgemäßen Rasselisten, wonach die Höhe der Steuer pauschal entlang von Rassen festgelegt wird ohne Blick auf die Individualität des einzelnen Tieres.
"Im Stadtrat stehen wir bei Anträgen zum Tierschutz da wie die Rufer in der Wüste. Die Reaktionen der übrigen Parteien schwanken zwischen Desinteresse und strikter Ablehnung. So wurde unser Antrag zur Überarbeitung der städtischen Hundesteuersatzung im Rahmen der Haushaltsberatungen von allen anderen Parteien abgelehnt," erläutert Elisabeth Maria van Heesch-Orgass, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Tierschutzpartei Essen und Spitzenkandidatin zur Kommunalwahl.

Eingezäunte Hundewiesen für alle Stadtteile - hier ist die Stadt gefragt
Die Tierschutzpartei fordert in ihrem Kommunalwahlprogramm von der Stadt Essen das Anlegen von Hundewiesen in allen Stadtteilen, soweit noch nicht vorhanden, sowie die Finanzierung und Erstellung von geeigneten Einzäunungen. "Diese sind wichtig, damit Hundehalterinnen und Halter ihre Tiere tatsächlich frei toben und spielen lassen können, ohne dass sie Sorge haben müssen, es könnte zu Konflikten mit Radlern, Joggern, spielenden Kindern oder Spazierenden kommen," erklärt Simone Trauten-Malek, Kreisvorsitzende der Tierschutzpartei Essen und Ratskandidatin auf Listenplatz 2.

Hundewiesen bieten Tobemöglichkeit für Hunde - und helfen Wildriss vermeiden
Die Tierschutzpartei wird in der kommenden Ratsperiode das Thema erneut forciert in den Rat einbringen. "Vielleicht bieten neue und andere Mehrheitsverhältnisse im Rat eine Chance, endlich etwas für die Hunde in der Stadt zu bewegen," so van Heesch-Orgass. Die Tierschützer sehen in den eingezäunten Hundewiesen auch einen wichtigen Beitrag gegen den immer wieder zu beklagenden Wildriss durch unangeleinte Hunde in Wald und Feld.

Tierschutzpartei zur Kommunalwahl

Die Tierschutzpartei Essen wird bei der Kommunalwahl im September in allen 41 Kommunalwahlbezirken antreten. Tierschutz Essen wird zudem für sieben der neun Bezirksvertretungen kandidieren, lediglich in den Bezirken V (Altenessen) und VI (Katernberg) erfolgt keine Teilnahme an den Wahlen der Bezirksvertretungen.
Bei der Ratsreserveliste setzen die Tierschützer auf zwei Frauen als Spitzenkandidaten: Auf Listenplatz 1 wählten die Mitglieder der Partei die derzeitige Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz/SLB, Dr. Elisabeth Maria van Heesch-Orgass, 52, verheiratet, Rechtsanwältin aus Heidhausen. Die Kreisparteivorsitzende Simone Trauten-Malek, 51, verheiratet, Erzieherin aus Werden, kandidiert auf Listenplatz 2.

Ratsfraktion Tierschutz/SLB
Im Rat der Stadt arbeitet die Tierschutzpartei Essen zusammen mit dem SLB in einer gemeinsamen Fraktion. Zur Kommunalwahl treten beide Parteien mit jeweils eigenen Listen und Kandidaten getrennt zur Wahl an.

Kommunalwahl 13.09.2020
(x) Tierschutzpartei - für Tierschutz die ERSTE Wahl

Autor:

Elisabeth Maria van Heesch Tierschutz Essen aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen