Tierschutzpartei Essen

Beiträge zum Thema Tierschutzpartei Essen

Politik
Elisabeth Maria van Heesch, Generalsekretärin der Tierschutzpartei NRW und Ratsfrau der Ratsgruppe Tierschutz / BAL im Rat der Stadt Essen bei einer Demonstration (mit Megaphon)
2 Bilder

Widerliche 'Fleischindustrie' und die Skandale ihrer Tötungsfabriken
Tierschutzpartei: Schlachthöfe brauchen hohen Kontrolldruck

Und der nächste Skandal in der sogenannten 'Fleischindustrie', dem Verarbeitungsarm der Massentierhaltung. Arbeitsschutzkontrollen in dreißig Großschlachthöfen in NRW erbrachten das wenig überraschende Ergebnis katastrophaler Arbeitsbedingungen von Arbeitnehmern aus Südost- und Osteuropa. Die Tierschutzpartei - Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Landesverband NRW prangert seit Jahren die Zustände in den NRW-Großschlachthöfen an. Auch die Arbeitsbedingungen der Arbeiterkolonnen wurden und werden...

  • Essen
  • 17.10.19
Politik
Ratsfrau Elisabeth Maria van Heesch, Ratsgruppe Tierschutz / BAL im Rat der Stadt Essen (am Rednerpult)
4 Bilder

Zum Klimaschutz gehört zwingend eine Verkehrswende
Tierschutzpartei Essen: Radschnellweg Ruhr muss zur Chefsache werden

Dass 2014 gestartete Projekt 'Radschnellweg Ruhr' - es hängt. Es geht nicht voran. Ein fehlendes Voranschreiten der Fahrradmobilität ist aber genau das, was eine ernst gemeinte Verkehrswende für den Klimaschutz nicht gebrauchen kann, zumal nicht im bevölkerungsstarken Ruhrgebiet  mit seinem hohen Verkehrsaufkommen. Von 101 km Planungsstrecke zwischen Essen und Rheinhausen sind 3 km fertig "101 km Radschnellweg Ruhr sollten bis 2019 fertiggestellt sein, ein wichtiges Großprojekt, quasi eine...

  • Essen
  • 16.10.19
  •  1
Politik
4 Bilder

Bisherige Pro-NRW-Ratsmitglieder tarnen sich als Tierschutzpolitiker - bar jedweder Tierschutz-Aktivität
Tierschutzpartei Essen: Beschwerde beim Oberbürgermeister über neue Ratsgruppe 'Tierschutz hier!'

Als schlechten Witz könnte man es auch bezeichnen. Tatsächlich handelt es sich wohl um den Versuch der bisherigen Pro-NRW-Ratsmitglieder Christine Öllig und Silvana Spiegelhoff, unter dem neuen Namen 'Ratsgruppe Tierschutz hier!' ihre bisherige Politik zu vertuschen. In einer Pressemitteilung sowie in den sozialen Medien hat die bisherige Pro-NRW-Ratsgruppe, zuletzt führte man den kuriosen Namen 'FIG', nunmehr erklärt, man nenne sich ab jetzt 'Ratsgruppe Tierschutz hier.' Beschwerde beim...

  • Essen
  • 14.10.19
  •  5
Politik
Fotoquelle: janrye by pixabay, genehmigter Download
4 Bilder

Ruhrgebiets-Städte im Krieg gegen Wildgänse? Zwischen nervösem Flattern und Aktionismus...
Tierschutzpartei: Kampagne gegen Wildgänse-Abschuss

Die Tierschutzpartei NRW - Partei Mensch Umwelt Tierschutz legt nach in ihrem hartnäckigen Kampf gegen den gezielten Beschuss und Abschuss von Wildgänsen sowie tierschutzwidrige Vergrämungsmethoden in den Ruhrgebietsstädten. "Zur Kommunalwahl 2020 rufen wir landesweit eine Kampagne gegen den Abschuss von Wildgänsen in den Ruhrgebietsstädten aus und fordern alle TierschützerInnen auf, sich an die OberbürgermeisterInnen und BürgermeisterInnen ihrer Städte zu wenden und gegen den Abschuss der...

  • Herne
  • 07.10.19
Politik
3 Bilder

MAXIT: Ausstieg aus der Massentierhaltung - auch für den Klimaschutz
Tierschutzpartei: Neue 'Nutztierstrategie' der NRW-Landesregierung völlig falscher Kurs

Und sie lernen es nicht - die NRW-Landwirtschaftsminister. Mit diesen Worten könnte man die Reaktion der Tierschutzpartei auf von der NRW-Landesregierung aktuell neu vorgestellte 'Nutztierstrategie' zusammenfassen. In Düsseldorf präsentierte CDU-Ministerin Heinen-Esser ein Konzept, um den durch hohe Tierschutzauflagen wirtschaftlich immer stärker unter auch finanziellen Druck geratenden Schweineindustriellen zu helfen. "Die NRW-Landesregierung spricht von einem Mehr an Tierschutz in der...

  • Essen
  • 04.10.19
Politik
3 Bilder

"Öko-Kurs" von RWE ein Witz - Hambi-Rodungen gehen munter weiter
Tierschutzpartei kritisiert RWE-Geschäftspolitik in aller Schärfe

Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei NRW reagiert mit scharfer Kritik auf die Mitteilung des RWE-Vorstandsschefs Rolf Martin Schmitz, RWE werde zukünftig einen Öko-Kurs ansteuern. "Es ist ein schlechter Witz, wenn einer der Großverfechter fossiler Brennstoffe, der Kämpfer für den Braunkohletagebau schlechthin und maßgeblicher Motor für die Abholzung des Hambaches Forstes trendmäßig verkündet, es werde zukünftig ein Öko-Kurs angesteuert," empört sich Sandra Lück,...

  • Essen
  • 01.10.19
Politik
2 Bilder

Betreiber plant Verbrennung gefährlicher Klär- und Industrieschlämme
Tierschutzpartei Essen: Widerstand gegen Neueröffnung Müllverbrennungsanlage Bergeborbeck

Die Tierschutzpartei Essen lehnt die geplante Wiederinbetriebnahme der Müllverbrennungsanlage der Firma Hartmuth am Essener Stadthafen, Stadtteil Bergeborbeck entschieden ab.  "Wir sind strikt gegen eine erneute Genehmigung zur Wiedereröffnung der 2014 stillgelegten Müllverbrennungsanlage. Der Bürgerschaft in Bergeborbeck wie auch der angrenzenden Essener und überregionaler Stadtteile drohen nicht nur Belästigungen durch Lärm und Dreck, sondern unseres Erachtens auch gesundheitliche Gefahren,...

  • Essen-Borbeck
  • 01.10.19
Politik
Gabriele Etgeton, Wolfs- und Jagdbeauftragte der Tierschutzpartei Landesverband NRW (links) beim Besuch von Wölfen in einer Wolfsauffangstation. Rechts im Bild Jörg Etgeton, Mitglied des Landesvorstandes und Leiter der Regionalgruppe Gelsenkirchen/Recklinghausen.
3 Bilder

'Entenjagd' mit 'bösem Wolf' in Kettwig stößt auf scharfe Kritik der Tierschutzpartei
Pädagogisches Desaster: Die Stigmatisierung des Wolfes als Kinderbespaßung

Wenn der Lions-Club Kettwig zur alljährlichen "Entenjagd" beim Herbst-Cup der Kettwiger Rudergesellschaft ruft, gilt dies für viele als ein rein sportliches Highlight der Essener Rudersaison. Für die in diesem Jahr erstmalig stattfindenden Deutschen Sprintmeisterschaften hat sich der Lions-Club Cosmas et Damian für seine "Entenjagd" nach eigener Werbung 'etwas Besonderes ausgedacht': In diesem Jahr sprinten die über 1.500 Enten, um einem bösen Wolf zu entfliehen. Entenjagd - Plastik in die...

  • Essen-Kettwig
  • 25.09.19
Politik
2 Bilder

Tierschutzpartei Essen fordert Ausrufung des 'Klimawald' Essen
Kritik an neuem Forstbetriebsplan - Ratsentscheidung noch im September

Die Tierschutzpartei Essen unterstützt die Kritik des Waldforums Essen am neuen Forstbetriebsplan für Essen. Dieser soll Ende September durch den Rat der Stadt Essen beschlossen werden. "Dem jetzt zur Entscheidung durch den Rat der Stadt vorliegenden Forstbetriebsplan werden wir von der Ratsgruppe Tierschutz/BAL nicht unsere Zustimmung geben können. Der Umweltausschuss der Stadt hat trotz der schriftlich angemeldeten Bedenken und Kritikpunkte des Waldsforums, von Greenpeace, dem VCD und anderen...

  • Essen
  • 20.09.19
Politik
5 Bilder

Werdener Ratsmitglieder retten Fische
Löschteich in Schuir mit bedrohlich niedrigem Wasserstand

Friday for Fische - spontane Tierrettung in Schuir. Auf den telefonischen Hinweis der Tierschützerin Janine Gockel aus Schuir wurde die Tierschutzpartei Essen aufmerksam auf die Situation der Fische im Löschteich eines Reiterhofes in Schuir. "Der Teich weist durch die enorme Hitze der Sommer 2019 und 2018 erhebliches Niedrigwasser auf. War der Teich bislang immer wasserreich und bis zum oberen Rand gefüllt,  hat er derzeit nur noch eine Wassertiefe von ca. 20 cm, im wesentlichen bestehend aus...

  • Essen
  • 20.09.19
Politik
3 Bilder

Skandal: Hambacher-Forst-Akten bleiben geschwärzt
Tierschutzpartei prangert Vertuscheritis der Landesregierung an

"Es ist einfach nur ein weiterer Skandal in einer nicht enden wollenden Reihe, sämtlich in Verantwortung des NRW-Innenministers Herbert Reul," findet Sandra Lück, Landesvorsitzende der Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei - NRW deutliche Worte. Hintergrund: Die NRW Landesregierung wird auch weiterhin ihre Akten zur hoch umstrittenen Räumung des Hambacher Forstes nicht voll veröffentlichen. Im vergangenen Herbst hatte die Landesregierung mit hohem Polizeiaufgebot die Baumhausdörfer...

  • Düsseldorf
  • 19.09.19
Politik
4 Bilder

Informativer Familientag mit Vorträgen und Programm
Tierschutzpartei: Wolfstag in Sonsbeck

Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei - Landesverband NRW lädt gemeinsam mit  wolves unlimited, dem Wolfsschutz Deutschland e.V. sowie dem Naturschutzbund zu einem Wolfsinformationstag in Sonsbeck am Niederrhein. "Am 28.09.2019 laden wir Interessierte von 11:00 bis 17:00 zu einem informativen, offenen Wolfstag in die Wolfsauffangstation nach Sonsbeck ein," freut sich Jörg Etgeton, Regionalgruppenleiter der Tierschutzpartei Gelsenkirchen/Recklinghausen und Mitorganisator des...

  • Sonsbeck
  • 18.09.19
Politik
5 Bilder

Aktionstag Klimaschutz - Bürgerpflicht!
Tierschutzpartei: Streit um Schulpflicht am Klimaschutztag falsches Signal

Wenn an kommenden Freitag in NRW so wie in über 2000 Städten weltweit die 'Fridays for future'-Bewegung allein in Deutschland Tausende von Bürgerinnen und Bürgern allen Alters auf die Straßen bringt zum großen Aktionstag für Klimaschutz und nachhaltigen Umweltschutz - dann dürfen Schülerinnen und Schüler aus NRW laut Schulministerium NRW offiziell nicht dabei sein. Falsches Signal des NRW-Schulministeriums "Die Absage des NRW-Schulministeriums, am kommenden weltweiten Aktionstag für...

  • Düsseldorf
  • 18.09.19
Politik
2 Bilder

Geheimabsprachen zwischen Innenministerium und RWE zur Räumung Hambacher Forst
Tierschutzpartei fordert Rücktritt von Innenminister Reul

Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei - Landesverband NRW fordert den sofortigen Rücktritt von Innenminister Herbert Reul als nötige Konsequenz aus dem Skandal rund um die Zwangsräumung von Baumhausdörfern im Hambacher Forst wegen angeblicher Verstösse gegen Bauordnung und Brandschutzbestimmungen im Herbst 2018. "Als Tierschutzpartei haben wir uns von Beginn an solidarisch mit den AktivistInnen gegen die Rodung des Hambacher Forstes gezeigt, waren immer wieder auch mit...

  • Düsseldorf
  • 02.09.19
Politik
Elisabeth Maria van Heesch, Generalsekretärin Tierschutzpartei NRW
2 Bilder

Tierschutzpartei NRW wählt neuen Landesvorstand
Heidhauser Ratsfrau im Amt bestätigt

Am Wochenende trafen sich die Mitglieder der Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei - Landesverband NRW in Bochum zum Landesparteitag. Bei veganen Leckereien arbeiteten die versammelten Mitglieder die umfangreiche Tagesordnung in einer ganztägigen Sitzung ab. Neben dem Thema Rückkehr des Wolfes, einem spannenden Vortrag von Wolfsexperten Jos de Bruine, Zusammenarbeit mit der Umweltgewerkschaft, Erörterungen und Diskussionen rund um die Organisation des Kommunalwahlkampfes, stand...

  • Essen
  • 02.09.19
Politik
Gesunde Kühe auf der Weide (Beispielbild aus Essen)
5 Bilder

Wo bleibt das Lebensrecht der Tiere? Massentötung ganzer Kuhherden nach Herpesbefund in Grenzregion
Tierschutzpartei: Massiver Verstoß gegen Tierschutzgesetz in Aachen

Mit scharfem Protest reagiert die Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei - Landesverband NRW auf die in Aachen geplante Tötung von drei kompletten Rinderherden. Grund ist ein Herpesbefall einiger Tiere innerhalb der Herden. Auch die gesunden Tiere, trächtige Kühe und Kälbchen, sollen nun 'vorsorglich' getötet werden. Das Verwaltungsgericht hat bereits einen Eilantrag abgelehnt, die Halter wollen nun vor das Oberverwaltungsgericht gehen. Verstoß gegen Tierschutzgesetz "Wir wenden...

  • Düsseldorf
  • 19.08.19
  •  1
Politik
4 Bilder

Tierschutzpartei: Privatjagd verbieten - Tiertötung keine Sportart
Schluss mit der Privatjagd als Sport - Tierleid ist kein Vergnügungsobjekt

"Es muss endlich Schluss sein mit unnötigem Tierleid durch Privatjagd als sogenannter Sportart. Von edlem Waidwerk kann beim heimtückischem Auflauern freilebender Tiere in ihrer natürlichen Umgebung, Hatz, Baujagd und Tod als abgefeiertem Ergebnis der Pirsch und Jagdgesellschaft keine Rede sein," so Gabriele Etgeton, Jagdbeauftragte der Tierschutzpartei NRW und Mitglied des Landesvorstandes. Tierschutzpartei fordert ausgebildete Wildhüter und staatliche Ranger "Anstelle von bierseligen...

  • Essen
  • 14.06.19
  •  1
Politik
3 Bilder

Ein schwarzer Tag für den Tierschutz in Deutschland
Tierschutzpartei: Kükenschreddern weiter erlaubt - Skandalurteil durch deutsche Richter

Das Schreddern von männlichen Küken bleibt erlaubt - so die heutige Entscheidung des 3. Senates des Bundesverwaltungsgerichts Leipzig. "Es ist für uns unfassbar, dass die Richterinnen und Richter des 3. Senates am Bundesverwaltungsgericht heute das massenhafte Töten männlicher Küken in der Legehennenzucht erneut als rechtmäßig bestätigt und erlaubt haben," so entsetzt Sandra Lück, Landesvorsitzende der Tierschutzpartei NRW. Blanker Hohn: Abwarten bis Findung alternativer Verfahren "Wenn...

  • Düsseldorf
  • 13.06.19
  •  1
Politik
Elisabeth Maria van Heesch, Ratsfrau Ratsgruppe Tierschutz/BAL im Rat der Stadt Essen (am Rednerpult)
3 Bilder

Tierschutzpartei Essen: Klimanotstand ist ein Faktum - Reaktion auf FDP-Absage an Klimanotstandsbeschluss
Appell an Rat zur Unterstützung des Klimanotstand-Beschlusses für Essen

Die Tierschutzpartei Essen zeigt sich wenig erstaunt, dass die Essener FDP die Ignoranz der im Stadtrat regierenden GroKo aus CDU und SPD bezüglich der dramatischen Klimasituation weltweit teilt. "CDU, SPD und auch FDP stehen auch in Essen generell nicht für die Verteidigung von Klima und Umwelt, daher überrascht die jetzige Solidarisierung der FDP mit den regierenden Klimawandel-Ignoranten nicht," so Elisabeth Maria van Heesch, Sprecherin der Ratsgruppe Tierschutz/BAL im Rat der Stadt Essen....

  • Essen
  • 12.06.19
Politik
3 Bilder

Tierschutzpartei fordert Ressourcenschutzgesetz
Maßnahmen gegen Klimabelastung durch Wegwerfgesellschaft

Industrialisierte Massentierhaltung, eine pervertierte AgrarINDUSTRIE, Millionen von Tonnen weltweit weggeschmissener Lebensmittel bei gleichzeitig hungernden Menschenmassen, Mangelernährung auch in Industrieländern, für den schnellen Konsum produzierte Massengüter - die Tierschutzpartei fordert einen klaren und harten Ausstieg aus diesem "Kreislauf des Irrsinns", wie es die Landesvorsitzende der Tierschutzpartei NRW Sandra Lück formuliert. "Wir teilen die Forderung von Greenpeace nach einem...

  • Düsseldorf
  • 11.06.19
Politik
Tierschutzpartei ins Rathaus!
3 Bilder

Tierschutzpartei starker Aufschwung durch EU-Wahl
Klimaschutz - Umweltschutz - Tierschutz: Alternative Konzepte gefragt

Nach einem hochmotiviert geführten Wahlkampf, der die brennend aktuellen Themen des Tierschutzes, des Klimaschutzes und des Umweltschutzes ernst nahm, konnte die Bewegung der Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei - in zahlreichen Wahlbezirken neue Rekorde feiern. "Der sich abzeichnende Klimawandel öffnet vielen Menschen die Augen und lässt sie die größeren Zusammenhänge erkennen. Mensch, Umwelt und Tier sind eine Einheit, mit der wir nun zukünftig endlich verantwortungsvoll...

  • Gelsenkirchen
  • 11.06.19
Politik
2 Bilder

Tier- und Umweltschützer fordern NRW-Bundesratsinitiative gegen Lebensmittelverschwendung
"Containern" straffrei stellen: NRW soll Vorreiter für Gesetzesregelung werden

In aller Schärfe rügt die Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei - die aktuelle Absage der NRW-Landesregierung an eine Legalisierung der Entnahme von 'weggeworfenen' Lebensmitteln aus Supermarkt-Abfallcontainern. NRW-Justizminister Peter Biesenbach - CDU - lehnte die Legalisierung des 'Containerns' auf der aktuellen Justizministerkonferenz der Bundesländer ab. Tierschutzpartei NRW startet Kampagne gegen Lebensmittelverschwendung Einen Wegwerfstopp von Lebensmitteln...

  • Düsseldorf
  • 06.06.19
Politik
2 Bilder

Kohle-Ausstieg: Tierschutzpartei fordert Erhalt von Hambi und bedrohten Dörfern
Landesregierung und RWE müssen endlich liefern - Sofortiger Stop im Hambi

"Trotz der hart errungenen Einigung zum Stop der Rodungen im Hambacher Forst auf massiven Druck der Umwelt- und Klimaschützer, trotz der sich daraus zwangsläufig ergebenden Rettung der bedrohten Dörfer, agieren Landesregierung NRW und RWE so, als ob es im Hambi für sie munter weiter gehe," konstatiert Sandra Lück, Landesvorsitzende der Tierschutzpartei NRW und Hambi-Aktivistin der ersten Stunde. "Die Tierschutzpartei hat von Beginn an massiv gegen die Rodung des Hambacher Forstes gekämpft, war...

  • Düsseldorf
  • 03.06.19
  •  1
Politik
Elisabeth Maria van Heesch, Generalsekretärin der Tierschutzpartei NRW, Ratsfrau in Essen (am Rednerpult)
3 Bilder

Tierschutzpartei: Tiertransporte in Drittländer ausserhalb EU verbieten
"Viehhändler" umgehen Abfertigungsstop in mehreren Bundesländern - NRW genehmigt weiterhin Foltertransporte

Die Tierschutzpartei NRW - Partei Mensch Umwelt Tierschutz - reagiert mit scharfer Kritik auf die Tatsache, dass das Bundesland NRW neben Niedersachen, Brandenburg, Rheinland-Pfalz und Sachsen weiterhin die hochumstrittenen Langzeit-Tiertransporte in Länder außerhalb der EU genehmigt und freigibt. So ein aktuelles Rechercheergebnis des ARD-Politmagazins REPORT Mainz. "Vieh"händler umgehen Abfertigungsstopp "Allein in 2019 sind bislang über 100 Tiertransporte in Länder außerhalb der EU –...

  • Düsseldorf
  • 28.05.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.