Impfaktionen in Essen
Bilanz der zweiten Januarwoche

In der zweiten Januarwoche nutzten viele Bürger*innen die gebotenen Impfmöglichkeiten.
  • In der zweiten Januarwoche nutzten viele Bürger*innen die gebotenen Impfmöglichkeiten.
  • Foto: Sikora/Pixabay
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen

Die Stadt Essen organisiert weiterhin ein umfangreiches Impfangebot. In der zweiten Januarwoche nutzten viele Bürger*innen die gebotenen Möglichkeiten zur Erst-, Zweit- oder Boosterimpfung:

Die Stadt Essen verzeichnete insgesamt 7.812 Impfungen, wovon 708 auf Erstimpfungen entfielen. In der Woche vom 10. bis 16. Januar führten die Impfteams 6.074 Auffrischungsimpfungen durch.

Über 5.000 Impfungen in den temporären stationären Impfstellen

In den vier temporären stationären Impfstellen (TSI) der Stadt Essen führten die Mitarbeiter*innen vom 10. bis 16. Januar insgesamt 5.170 Impfungen durchgeführt, darunter 235 Erstimpfungen: Altenessen-Nord (Marienhospital): 1.661 Impfungen, davon 91 Erstimpfungen, Werden (Kardinal-Hengsbach-Haus): 849 Impfungen, davon 37 Erstimpfungen, Innenstadt (Theaterpassage): 1.371 Impfungen, davon 62 Erstimpfungen, Frohnhausen (LIGHTHOUSE Essen): 1.289 Impfungen, davon 45 Erstimpfungen.

Impfaktionen für Kinder gut angenommen

Darüber hinaus fanden zwei Impfaktionen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren statt, bei denen insgesamt 815 Impfungen erfolgten, 382 davon waren Erstimpfungen: Werden (Kardinal-Hengsbach-Haus): 400 Impfungen, davon 14 Erstimpfungen, Frohnhausen (LIGHTHOUSE Essen): 415 Impfungen, davon 368 ErstimpfungenZusätzlich fanden bei der AOK in der Friedrich-Ebert-Straße an drei Tagen öffentliche Impfaktionen statt: Das Personal vor Ort führte 999 Impfungen durch, davon 58 Erstimpfungen.

Und auch die Sonder-Impfaktion auf der Zeche Carl nutzten Bürger*innen, um sich die Coronaschutzimpfung abzuholen. 828 Personen ließen sich insgesamt impfen, davon 33 zum ersten Mal.

Insgesamt wurden bei sämtlichen bisherigen Impfaktionen in den Stadtteilen, die allen impfberechtigten Bürger*innen zugänglich waren und im Vorfeld von der Stadt Essen angekündigt wurden, 82.725 Impfungen durchgeführt, davon 21.550 Erstimpfungen. Davon entfallen insgesamt 3.492 Impfungen auf die Kinder-Impfaktionen mit 2.647 Erstimpfungen.

Impfangebote in dieser Woche

Auch diese Woche sind Bürger*innen eingeladen, die Impfangebote in den temporären stationären Impfstellen sowie bei der AOK im Essener Zentrum und für Kinder in der Grugahalle in Rüttenscheid zu nutzen.

Interessierte finden alle Termine sowie weitere Informationen auf essen.de/coronavirus_impfen. Die Stadt Essen bietet zudem auf essen.de/coronavirus_vaccination ein Informationsangebot in mehreren Sprachen.

Autor:

Lokalkompass Essen aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.