Feuer: Stadt-Mitarbeiter retten vier Kinder

Feuerwehr und Polizei waren in Lünen-Süd im Einsatz.
  • Feuerwehr und Polizei waren in Lünen-Süd im Einsatz.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Rauch breitet sich in dem Wohnhaus in Lünen-Süd aus, die Küche steht in Flammen! Mitarbeiter des Ordnungsamtes, die in der Nähe zu tun haben, sind noch vor der Feuerwehr vor Ort und holen die Bewohner aus dem Gebäude.

Einsatzkräfte eilen nach dem Notruf mit starken Kräften in den Süden der Stadt, neben der Berufsfeuerwehr sind auch die ehrenamtlichen Kräfte aus Lünen-Mitte und Horstmar im Einsatz. Christoph 8 landet auf dem neuen Bürgerplatz, dazu kommen vier Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei. Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes aber, die bei Ausbruch des Brandes nur rund hundert Meter entfernt sind, sind schneller als alle anderen und evakuieren das Wohnhaus. "Die Bewohner befanden sich bei unserem Eintreffen schon alle im Freien", berichtet Michael Thiel, Einsatzleiter der Feuerwehr. Die Rettungskräfte kümmern sich sofort um sie und weil bei vier Kindern und einem Erwachsenen der Verdacht besteht, dass sie Rauch inhaliert haben, kommen sie in Krankenhäuser. Die Mutter der Kinder, die während der Löscharbeiten nach Hause kommt, erleidet einen Schock, deshalb muss auch sie in eine Klinik. Das Feuer ist bei Eintreffen der Feuerwehr schon fast von selbst erloschen, so führen Feuerwehrleute unter Atemschutz noch Nachlöscharbeiten durch und lüften das Haus. Die Polizei sperrte die Jägerstraße für die Dauer des Einsatzes.

Thema "Brand" im Lokalkompass:

> Feuerwehrmann verletzt sich bei Einsatz

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

Daniel Magalski auf Facebook
Daniel Magalski auf Instagram
Daniel Magalski auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

35 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen