Bürgerstiftung Duisburg

Beiträge zum Thema Bürgerstiftung Duisburg

Kultur
Die Künstler Saskia Schenk, Stephan Haas und Ronja Leberer präsentieren stolz die vier Brückenpfeiler unter der A59 in Meiderich, die mit Graffiti neu in Szene gesetzt wurden. Bauministerin Ina Scharrenbach machte sich ebenfalls ein Bild von der Aktion.
3 Bilder

Heimat aus der Dose
Vier Graffiti-Kunstwerke zieren die A59-Brücke in Meiderich

Im Rahmen des Kunstprojektes „Heimat Graffiti“ wurde vier Brückenpfeiler unter der A59 Höhe Meiderich farbenprächtig umgestaltet. Sie zeigen nun Motive, die die Duisburger Bürger mit dem Thema „Heimat“ verbinden. Das Besondere: Auch die beiden Künstlerinnen kommen aus Duisburg. Von Sascha Mangliers Graffiti. Brückenpfeiler. Duisburg. Wer bei diesen drei Schlagworten zuerst an „Kunstwerke“ denkt, die in illegalen Nacht-und-Nebel-Aktionen auf den Beton unter der A59 gesprüht wurden, ist...

  • Duisburg
  • 07.01.22
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Jörg Löbe, Vorsitzender der Bürgerstiftung, Stefan Trautmann, Erlebnispädagoge im Schifferkinderheim, und Heiko Schmidt, Leiter des Schifferkinderheims, mit dem Schwungtuch. In die Einrichtungen soll wieder mehr Bewegung kommen.

Bürgerstiftung spendet Spiel-und Sportgeräte
„Die Freude war überall riesengroß“

Da leuchten Kinderaugen…Der Coronatopf der Bürgerstiftung Duisburg macht’s möglich. Mit rund 5.500 Euro wurden neue Spiel-und Sportgeräte für Kinder, die in Duisburger Kinderheimen und Jugendwohngruppen leben, angeschafft. Seit dem Sommer wurden die Tischtennisplatten, Boxsäcke, Balancebretter, Spikeballspiele, Schwungtücher, Softfußbälle und vieles mehr an die Einrichtungen verteilt. „Die Freude war überall riesengroß“, so Heiko Schmidt, Leiter des Schifferkinderheims. „Durch die...

  • Duisburg
  • 16.12.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Jörg Löbe (Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung), Uli Bartkowiak (Buchpate der Bücherzelle), Desiree Fels (Projektleiterin der Bürgerstiftung Duisburg) und Norbert Broder (Zweiter Vorsitzender des Bürgervereins Großenbaum/Rahm) freuen sich darüber, dass die Lesezelle wieder genutzt werden kann.
4 Bilder

Lesezelle in Rahm nach Brandschaden repariert
Wiedereröffnung nach Brandstiftung

Anfang Mai erreichte die Bürgerstiftung die Nachricht, dass eine der Bücherzellen Opfer von Brandstiftung wurde. Die Lesezelle in Rahm wurde erst vor einem knappen Jahr eingeweiht und erfreut sich großer Beliebtheit. Umso ärgerlicher, dass sie beschädigt wurde. Die Werkstatt Duisburg hat die Zelle wieder ordnungsgemäß repariert und steht allen Bürgern wieder zur Verfügung. Bei der gemeinsamen Wiedereröffnung waren Jörg Löbe (Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung), Uli Bartkowiak (Buchpate...

  • Duisburg
  • 24.08.21
Vereine + Ehrenamt
Besonderen Besuch empfing Palliativ-Patientin Sabine Bongartz im AWOcura-Seniorenzentrum Im Schlenk in Wanheimerort. MSV-Maskottchen Ennatz war zu Gast und besuchte die Bewohner der Einrichtung. Sabine Bongartz streifte für den Besuch ihren MSV-Pullover über und sorgte dafür, dass die weiß-blaue Bettwäsche aufgezogen worden ist.

Seniorin empfing das Zebra Maskottchen Ennatz in weiß-blauer Bettwäsche
Ein Besuch für die Fan-Seele

Ennatz erfüllte einen Herzenswunsch. Das Maskottchen des MSV besuchte Sabine Bongartz, eine Palliativ-Patientin des AWOcura-Seniorenzentrums Im Schlenk. Um das Zebra, benannt nach der MSV-Legende Bernard Dietz, würdig zu empfangen, hatte sich die Bewohnerin als Fan des Spielvereins eigens einen MSV-Pullover anziehen und die weiß-blaue Bettwäsche aufziehen lassen. Für einen bewegenden Fußball-Moment war Sabine Bongartz nicht mehr eine schwer kranke Frau, sondern einzig und allein eine Anhängerin...

  • Duisburg
  • 25.06.21
Vereine + Ehrenamt
Aus einer grauen Wand wurde in kürzester Zeit ein Farbenmeer. Künstler aus der Streetart-Szene haben die Farbdosen zum Glühen gebracht und ihrer Kreativität freien lauf gelassen. Die Kunst soll das Erscheinungsbild der Stadt aufwerten.
2 Bilder

Die Sprühköpfe liefen heiß
Kreatives Warm up

An der Essenberger Straße 59 in Neuenkamp gibt es jetzt einen ersten Vorgeschmack auf die Kunstwerke, die demnächst an Autobahnpfeilern prangen. Die Bürgerstiftung Duisburg lud zum kreativen Kennenlernen ein. Künstler der Streetart-Szene haben eine triste graue Wand in eine Farbenmeer umgewandelt. Die Teilnehmenden konnten sich auf zuvor zugewiesenen Flächen frei ausleben und ihren persönlichen Ansatz der „Geschichten auf Beton“ verwirklichen. Entsprechend vielfältig in Stil und Gestaltung ist...

  • Duisburg
  • 24.05.21
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Freuen sich auf die Ideen der jungen Autoren, vl. Ariela Cataloluk von der Bürgerstiftung Duisburg sowie Christoph Berteld und Martina Raguse vom Suchthilfeverbund Duisburg.
2 Bilder

„DU schreibst!“ sucht Kinder und junge Erwachsene, die kreativ und neugierig sind
An die Tastatur, fertig, los!

„DU schreibst!“ Was schreibst DU denn? Amüsante Kurzgeschichten, gefühlvolle Gedichte, fantasievolle Märchen oder hast du einfach nur tolle Ideen für Texte, weißt aber nicht, wie du sie umsetzen sollst? Perfekt! Dann bist du in der neuen Schreibwerkstatt für 12- bis 25-jährige Kinder und junge Erwachsene genau richtig. Diese wird von der Bürgerstiftung Duisburg gemeinsam mit dem Projekt „geSucht: KulturRaum“ des Suchthilfeverbundes Duisburg angeboten. Nach den Osterferien startet die Werkstatt...

  • Duisburg
  • 05.04.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Bei der gemeinsamen Spendenübergabe, von links: Dr. Joachim Bonn, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Duisburg, Jörg Löbe, Vorstand Bürgerstiftung, und Silas Pascher, Musiker.

Sparkasse spendet 80.000 Euro für den Coronafonds der Bürgerstiftung
Dankbar und optimistisch

Die Sparkasse Duisburg spendet 80.000 Euro in den Coronafonds der Bürgerstiftung. „Wir sind besonders in diesen Coronazeiten ständig auf der Suche nach Möglichkeiten zu helfen“, erläutert Dr. Joachim Bonn, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Duisburg: „Ein Coronafonds ist genau das Richtige und hilft da, wo es aktuell mangelt.“ Ideen gibt es viele, wie und wo das Geld eingesetzt werden kann. So ist zum Beispiel geplant, für die Seniorenwohnheime in Duisburg Hofkonzerte zu veranstalten. „Hier...

  • Duisburg
  • 12.03.21
LK-Gemeinschaft
Jörg Löbe, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung, Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels, Schulleiter Ralf Buchthal und Leyla stellten den neuen Rucksacküberzieher vor.
3 Bilder

„Haltet Abstand zu radelnden Kindern“ - Rucksacküberzieher soll die Kleinsten im Straßenverkehr besser schützen
Cooler neongelber Hingucker

Leyla (10) fühlt sich mit ihrem neuen Rucksacküberzieher im Straßenverkehr gleich schon etwas sicherer. „Es ist eine tolle Idee“, wie die Fünftklässlerin findet. „Hoffentlich schützt sie vor vielen Gefahren.“ Die neongelben, reflektierenden und vor Nässe schützenden Rucksacküberzieher weisen auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zum Rad hin und sind wahrlich nicht zu übersehen. 1000 Stück verschenkt das Verkehrssicherheitsnetzwerk „Duisburg. Aber sicher!“ jetzt an alle Fünftklässler der Stadt....

  • Duisburg
  • 09.02.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Familie Kaya gehörte zu den ersten Gastarbeiterfamilien im Ruhrgebiet
2 Bilder

Migrantinnen in Marxloh – Bürgerstiftung Duisburg stellt Gülperi Karas Studie zur ersten Generation vor
Stadtteil-Historikerin gibt Frauen der erste Stunde eine Stimme

In einer Studie zur Ruhrgebiets Aktion „Stadtteil-Historiker“ der GLS Treuhand stellte die Bürgerstiftung Duisburg, welche das Projekt auf Duisburger Gebiet begleitet, die Studie von Gülperi Kara vor, die das Leben der ersten Generation türkischer Migrantinnen der alevitischen Gemeinde im Stadtteil Marxloh beleuchtet. „Heimat“, ein Begriff, der oft mit dem Ort verbunden wird, in dem man geboren ist. Das ist bei vielen der ersten nach Deutschland gekommenen türkischen Gastarbeiter die Region...

  • Duisburg
  • 02.12.20
LK-Gemeinschaft
V.l.: Jörg Löbe von der Bürgerstiftung Duisburg, Norbert Broda vom Bürgerverein Großenbaum/Rahm und Desiree Felz, ebenfalls Bürgerstiftung Duisburg, haben die neue Bücherzelle in Rahm eröffnet.

Bücherzelle zieht vom Forum nach Rahm
Patenschaft durch Förderverein St. Hubertus e.V.

Die Idee, auch in Duisburg Bücher der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung zu stellen, kam vor Jahren von einem Ruhrorter. Er baute ein Regal zur Präsentation von Büchern, welche sich jeder Bürger kostenlos ausleihen, aber auch den Bestand durch eigene gelesene Literatur ergänzen konnte. Jörg Löbe, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Duisburg, erinnert sich, „Da das Forum in Duisburg einen Raum frei hatte, kam es zu einer WinWin Situation, indem dieser Raum für die Unterbringung der...

  • Duisburg
  • 27.11.20
LK-Gemeinschaft
Was bedeutet Heimat für Sie? So oder ähnlich könnten die Betonpfeiler an der A59 im kommenden Jahr aussehen. Bunt statt grau lautet hier die Devise.

Jetzt wird’s bunt: Bürgerstiftung sucht Ihre Ideen für Graffiti-Kunst auf Betonpfeilern der A 59
Was bedeutet Heimat für Sie?

Heimat ist bunt, Heimat ist Leben und von jedem Menschen ganz individuell erfahrbar. Jetzt sind die Gefühle und Gedanken der Duisburger gefragt! Denn: Ihre Ideen zum Thema Heimat werden in Sprühdosen gesteckt und durch Profikünstler auf Pfeiler der A59 gebracht. So werden die betongrauen unschönen Brückenpfeiler bald zu besonderen Kunstorten. Und Sie können mitmachen! Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung in Nordrhein-Westfalen, war derart vom neuen Projekt...

  • Duisburg
  • 24.11.20
LK-Gemeinschaft
Traumberuf gefunden. Rabia Kilic Möchte Krankenpflegerin werden. Hier übt sie, indem sie Karin Ressel, der Geschäftsführerin des Technik Zentrum Minden-Lübbecke e. V. einen Verband anlegt
3 Bilder

Bürgerstiftung Duisburg stellt Berufsorientierungstraining an der Gottfried-Wilhelm-Leibnitz-Gesamtschule vor
Schülerinnen und Schüler erkennen ihre Talente und probieren aus, was ihnen Spaß macht

Level up your skills,unter diesem Motto stellte die Bürgerstiftung Duisburg am Mittwoch ihr Berufsorientierungstraining für Schülerinnen und Schüler an der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesamtschule in Duisburg-Hamborn vor. Das Training ermöglicht den Lernenden, anhand von praktischen Übungen ihre Talente zu entdecken und schon früh Selbstvertrauen für ihren Weg ins Berufsleben zu gewinnen. Die teilnehmenden Schulklassen, durchlaufen 16 Stationen, an denen ihnen Coaches zur Seite stehen,...

  • Duisburg
  • 28.10.20
Ratgeber
Die Mitarbeiter des DRK haben die Bücherzelle etwas umfunktioniert. Beratungsangebote und Beschäftigungsmöglichkeiten können Interessierte nun darin finden.

Hilfsangebote sind von jetzt an in der alten Telefonzelle zu finden
Von der Bücher- zur Infozelle

Schon lange betreut das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Duisburg e.V. in der Bayreuther Straße 40 in Bruckhausen einen Öffentlichen Bücherschrank. Seitdem dafür von Seiten der Bürgerstiftung Duisburg eine ehemalige Telefonzelle zur Verfügung gestellt wurde, wird das Angebot noch intensiver genutzt. Regelmäßig werden gespendete Bücher von den Mitarbeitern des DRK Familienhilfezentrum nachgefüllt. In Zeiten von Corona hat sich die „Bücherzelle“ nun zur „Infozelle“ entwickelt. Neben hilfreichen...

  • Duisburg
  • 08.06.20
LK-Gemeinschaft
Die Bürgerstiftung Duisburg richtet ein Plaudertelefon ein, damit Duisburgerinnen und Duisburger nicht nur während der Corona-Krise und der geltenden Kontaktsperre im Gespräch bleiben können.

Bürgerstiftung Duisburg richtet Plaudertelefon ein
In Verbindung bleiben

Die Bürgerstiftung Duisburg bietet ein Plaudertelefon für Menschen an, die momentan oder dauerhaft unter Einsamkeit leiden, kaum jemanden oder gar niemanden zum Reden haben. Kaum Kontakt, kaum mehr ein Miteinander, kaum noch ein munterer Plausch mit Freunden, Bekannten, Nachbarn. Darunter leiden nicht nur, aber ganz besonders viele Ältere. Und leider nicht nur in Zeiten der Corona-Krise. So ist die Idee zum Plaudertelefon auch nicht dem aktuellen Anlass geschuldet. "Es war schon Ende letzten...

  • Duisburg
  • 07.04.20
Sport
Das Integrationsteam-DU beim offiziellen Training. Die Fahrer werben für ein gemeinsames Zusammenleben aller Bevölkerungsgruppen in Duisburg.
2 Bilder

24-Stunden-Mountainbike-Rennen im Landschaftspark Duisburg-Nord
Radfahren ohne Grenzen - Bikerteams treten für guten Zweck an

Die Reifen sind aufgepumpt, die Ketten gefettet und die Strecke ist bekannt. Die acht Fahrerinnen und Fahrer aus Deutschland, Afghanistan und China bilden eine ambitionierte Gruppe, die sich freut, beim 24-Stunden-Mountainbike-Rennen von Samstag, 3. August, 12 Uhr, bis Sonntag, 4. August, 12 Uhr, im Landschaftspark Nord teilzunehmen. Das Integrationsteam-DU ist eine Mannschaft, die sich 2017 aus einer gemeinsamen Initiative von ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club), AWO-Integrations gGmbH...

  • Duisburg
  • 30.07.19
Natur + Garten
Der kleine Zaunkönig beim Sandbad.

Vorfreude auf viele Garten-Gäste
Initiative Kants Garten lädt zum Picknick ein

Der kleine Zaunkönig nimmt sein Sandbad unter dem Insektenhotel in Kants Garten und die Mitglieder der Initiative laden am Samstag, 6. Juli, ab 14 Uhr herzlich ein zu einem gemeinsamen Picknick in Kants Garten! "Bitte bringt alle etwas Leckeres mit. Wir packen diesmal unsere Espressomaschine aus und vielleicht findet sich ja jemand, der die Hängematte mal wieder aufhängt", heißt es in der Einladung. Kants Gärtnerinnen und Gärtner freuen sich auf die erste Zucchini-Ernte und auf einen heiteren...

  • Duisburg
  • 05.07.19
Kultur
Jörg Löbe und die Ehrenamtlerinnen des Kultur.Pott Ruhr, vl: Ingrid Marx, Marie-Cécile Duclercq (stellvertretende Vorsitzende des Kultur.Pott Ruhr), Waltraud Aßelmann, Martina Stecker und Hildegard Bergmann.

KulturPott.Ruhr vermittelt Karten an Menschen mit kleinem Einkommen
Kultur für alle

„Die Teilhabe am kulturellen Leben ist ein Menschenrecht und sollte keine Frage des Geldes sein“. In diesem aussagekräftigen Statement sind sich die Ehrenamtlerinnen des KulturPott.Ruhr einig. KulturPott.Ruhr? Was ist das eigentlich? 2010 entstand die gemeinnützige und ehrenamtlich getragene Organisation, die sich seitdem aktiv dafür einsetzt, den im Ruhrgebiet lebenden Menschen den Zugang zu Kunst und Kultur zu erleichtern. Und das sollte für jeden Geldbeutel erschwinglich sein. Was die...

  • Duisburg
  • 28.03.19
Kultur
„DU liest!“ besonders gerne.

Sieben neue Lesezellen für Duisburg

Die Bürgerstiftung Duisburg stellt in den nächsten Wochen sieben weitere Lesezellen im Stadtgebiet auf. „DU liest!“ liegt auf dem Spitzenplatz NRW-weit. Ausrangierte Telefonzellen bieten die Grundlage für Duisburg-weites Lesevergnügen. Die Bürgerstiftung hat diese gekauft und sie mit Unterstützung der Gesellschaft für Beschäftigungsförderung umgestalten lassen. Wetterfest und blau lackiert sowie mit robusten Regalen versehen, werden die Zellen in Kürze aufgestellt. Eine wird im Forum Duisburg...

  • Duisburg
  • 20.09.18
  • 2
Überregionales
v.l.: Janine Albrecht (Projektkoordinatorin Bürgerstiftung), Oleg Beridze, Nino Wijnbergen-Shatberashvili und Jörg Löbe (Vorsitzender Bürgerstiftung) Foto: Frank Preuß

Das Gefühl nicht allein zu sein: Bürgerstiftung sucht Flüchtlingspaten

„Patenschaften für Geflüchtete“: Mit diesem neuen Projekt möchte die Bürgerstiftung Duisburg Interessierte, die in Duisburg lebenden Flüchtlingen bei der Bewältigung des Alltags helfen möchten und Geflüchtete zusammen bringen und die Patenpaare als Schnittstelle, Netzwerk und Begleitung unterstützen. Ein Lächeln oder das Gefühl, nicht allein zu sein: Bei der Begleitung Geflüchteter können schon Kleinigkeiten viel ausmachen. „Die Botschaft: Ich bin für dich da, bewirkt so viel“ sagt die...

  • Duisburg
  • 16.07.16
  • 1
Ratgeber
37 Bilder

Machbarkeitsstudie zeigt - das Mercatorhaus kann gebaut werden

Historisches Mercatorhaus – Ein Haus für Duisburg, für Wissen, für Zukunft und Integration So ist die Studie über die Möglichkeiten des Nachbaus überschrieben, die nun von der Bürgerstiftung Duisburg vorgestellt wurde. Wo sich heute noch die alte kaufmännische Berufsschule an der Oberstraße in Duisburg befindet soll der Nachbau des alten Wohnhauses von Gerhard Mercator errichtet werden. Im Rahmen der Präsentation wurde eine Zeichnung des Nachbaus an OB Sören Link überreicht. Zunächst stellte...

  • Duisburg
  • 09.07.14
  • 2
Kultur

Zweites Duisburger Rathausgespräch: Im Dickicht der Städte – in welcher Stadt wollen wir leben?

Der Auftakt der Reihe „Duisburger Rathausgespräche“ im März war überaus erfolgreich. Sie wird gemeinsam von der Volkshochschule und der Bürgerstiftung Duisburg veranstaltet und wurde vom bedeutenden Mediziner Prof. Dr. Wilhelm Sandmann initiiert. Beim zweiten Termin am Sonntag, 23. Juni, von 11 bis 13 Uhr im Ratssaal des Rathauses am Burgplatz 19 wird wieder einer der wichtigsten Lebensräume der Menschen im Mittelpunkt stehen: die Stadt Fast alle Städte haben in den vergangenen Jahrzehnten...

  • Duisburg
  • 13.06.13
Ratgeber
Am 13. Mai 1943 starben rund 300 Duisburger im Bombenkrieg
2 Bilder

Keine Erinnerung an die Toten vom 13. Mai 1943 in Duisburg - Zeitzeugen fordern Gedenkstätte

Siebzig Jahre war es am vergangenen Montag her, als bei dem bis dahin schwersten Luftangriff auf Duisburg und überhaupt auf eine deutsche Stadt, gut 300 Duisburger ihr Leben verloren. Einen Bericht gab es auch hier im LOKALKOMPASS: http://www.lokalkompass.de/duisburg/ratgeber/vor-70-jahren-starb-die-duisburger-altstadt-in-der-nacht-vom-12-zum-13-mai-1943-d295428.html Nicht nur bei der Buchvorstellung in Rheinhausen, sondern auch telefonisch oder per E-Mail gab es zahlreiche Fragen und traurige...

  • Duisburg
  • 18.05.13
  • 6
Kultur
21 Bilder

OB Sören Link wünscht sich Duisburger Altstadt zurück - Wiederaufbau des Mercatorhauses ist machbar

So kann man das Resumee der Veranstaltung, zu der nun die bürgerschaftliche Vereinigung proDuisburg in das „filmforum“ am Dellplatz eingeladen hatte, ziehen. Gut 200 Interessierte waren gekommen, um mit den geladenen Experten über den möglichen Wiederaufbau des Mercatorhauses an alter Stelle sowie über Möglichkeiten zur Finanzierung und einen groben Zeitrahmen zu diskutieren. Man sah den neuen Kulturdezernenten der Stadt Thomas Krützberg, sowie viele Vertreter namhafter Duisburger Vereine und...

  • Duisburg
  • 30.04.13
  • 3
Kultur
Begrüßte die Initiatoren der Duisburger Rathausgespräch im Mercatorzimmer - Bürgermeister Benno Lensdorf (lks)
11 Bilder

„Duisburger Rathausgespräche“ starten am Sonntag 17. März 2013

„Duisburg ist eine großartige Stadt!“ so lautet im großen uns ganzen die Formel für viele interessante Gespräche, die im Duisburger Rathaus in diesem Jahr stattfinden sollen Aktuelle Themen finden in unserer Stadt neue Beachtung und Betrachtung. Die Duisburger Rathausgespräche wurden nun ins Leben gerufen. Das Dialogformat in historischen Räumen soll Bürgerschaft und Fachleute miteinander ins fruchtbare Gespräch bringen. Expertinnen und Experten referieren kurzweilig über ihre Spezialgebiete...

  • Duisburg
  • 03.03.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.