Bebauungsplan

Beiträge zum Thema Bebauungsplan

Politik
Das ehemalige Zechengelände an der Schieferbergstraße soll bebaut werden.

Verschattete Grundstücke
Neubaugebiet in Dingen besorgt Anwohner

Mehrgeschossige Gebäude, die nur vier Meter von ihren Grundstücken entfernt stehen und diese verschatten – so lauten die Befürchtungen der Anwohner der Schieferbergstraße, sollte der Investor das Gelände der ehemaligen Zeche Graf Schwerin Schacht 3/4 bebauen. Um einen Eindruck von den Bedenken der Anwohner zu erlangen, hatten die Grünen am Dienstag (29. Oktober) zum Ortstermin eingeladen. "Wir sind nicht grundsätzlich gegen eine Bebauung", betonte André Schuster, "aber die Frage ist, in...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.10.19
Politik
Aktivist Johannes sitzt seit Anfang vergangener Woche in der alten Eiche.

Alte Eiche bleibt weiterhin besetzt
Aktivist Johannes (21): "Der Baum bleibt"

"Der Baum bleibt", sagt Johannes über die Zukunft der alten Eiche auf dem geplanten Wohnbaugebiet an der Heerstraße. Seit Anfang vergangener Woche sitzt der Aktivist in der Eiche. "Entweder der Baum wird nicht gefällt oder ich sitze darin. Es gibt keine andere Option", so der 21-Jährige, der auch unter dem Namen HambiPotter bekannt ist. "Außerdem bin ich nicht die einzige Person, die klettern kann." Bisher ist Johannes jedoch der einzige, der hoch oben in der Hängematte die Stellung hält....

  • Castrop-Rauxel
  • 09.10.19
  •  1
Politik
Der landschaftsarchäologische Park Henrichenburg soll aufgewertet werden.

Anwohner sind in Sorge
Erste Idee eines Wohnbauprojekts in Dingen im Bauausschuss vorgestellt

Dingener Bürger sind besorgt über ein mögliches Neubaugebiet auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Graf Schwerin. Rund 20 Bürger kamen am Donnerstag (19. September) in den Bauausschuss, um mehr darüber zu erfahren. Noch gebe es jedoch nur eine grobe Idee des Investors, erklärte Philipp Röhnert, Bereichsleiter Stadtplanung und Bauordnung. Ein neuer Investor plane eine Siedlung aus Einzel-, Doppel- und Reihen- sowie zwei Mehrfamilienhäusern auf der Fläche, für die seit den 1970er Jahren ein...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.09.19
Politik
Der Stadtverwaltung liegt für das ehemalige Tankstellengelände an der Bahnhofstraße eine Bauvoranfrage für einen Nahversorger und eine Wohnbebauung vor.

Einkaufen und wohnen
Pläne für altes Tankstellengelände in Rauxel im Bauausschuss vorgestellt

Schon lange existiert der Wunsch von Politik und Stadtverwaltung, auf dem ehemaligen Tankstellengelände an der Ecke Bahnhof-/Schulstraße nicht nur einen Lebensmittelmarkt, sondern auch Wohnbebauung anzusiedeln. Jetzt könnte der Wunsch Wirklichkeit werden. Nachdem der Grundstückseigentümer in der Vergangenheit Wohnungen zusätzlich zu einem Supermarkt für nicht realisierbar hielt, hat er nun eine entsprechende Bauvoranfrage gestellt. Damit reagiert er auf den im November 2018 gefassten...

  • Castrop-Rauxel
  • 29.06.19
  •  2
Politik
Der Technische Beigeordnete Heiko Dobrindt.

Ausblick auf die Themen im morgigen Bauausschuss
Neuer Rettungsversuch für die alte Eiche

Anträge verschiedener Ratsfraktionen dominieren die Tagesordnung des Bauausschusses, der am Donnerstag (27. Juni) tagt. Einmal mehr werden das Bauprojekt "Wohnen an der Emscher" und die Fällung der rund 250 Jahre alten Eiche auf dem Gelände nördlich der Heerstraße Thema sein. Grüne, FWI und Linke stellen den Antrag, den Bebauungsplan so zu ändern, dass die Eiche erhalten und ihr Bestand dauerhaft gesichert wird. Erst am 4. April wurde während der Ratssitzung der Bebauungsplan, der die...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.06.19
Politik
Die 250 Jahre alte Eiche an der Emscher wird wohl der Wohnbebauung weichen müssen.

Bauausschuss stimmt für Bebauung
Ende der alten Eiche scheint besiegelt

Die etwa 250 Jahre alte Eiche auf dem geplanten Baugebiet "Wohnen an der Emscher" nördlich der Heerstraße wird wohl nicht mehr viel älter werden. Im Bauausschuss wurde am Donnerstag (28. März) der Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan gefällt, der das Fällen der Eiche und der übrigen rund 300 Bäume vorsieht. Endgültig wird der Rat am Donnerstag (4. April) entscheiden. Im B3 sorgte das Thema wie in den Monaten zuvor für Diskussionen. Anwohner der Heerstraße bezweifelten, dass Bürger...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.03.19
Politik
Im Alternativentwurf der Grünen werden die Erschließungsstraße nach Norden verschwenkt und einige Wohnhäuser um 90 Grad gedreht.

Grünen legen Alternative vor
Kampf zur Rettung der 250 Jahre alten Eiche an der Heerstraße geht weiter

Eiche oder Wohnhaus? – Diese Frage sorgt beim geplanten Bauprojekt "Wohnen an der Emscher" nördlich der Heerstraße für Diskussionen. Jetzt legen die Grünen eine Entwurfsskizze als Alternative zum vorgesehenen Bebauungsplan vor. Mit ihrem Vorschlag wollen die Grünen zeigen, wie die alte Eiche erhalten bleiben könnte, und zugleich die Gegenargumente entkräften, dass das Wohnbauprojekt nur ohne den Baum realisiert werden könne. Ihr Entwurf sieht vor, die Erschließungsstraße auf dem Gelände...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.03.19
Ratgeber
Sowohl durch die Baumschutzsatzung als auch durch einen Bebauungsplan kann ein Baum geschützt sein.

Nicht nur Satzung schützt Bäume
Bebauungsplan regelt ebenfalls Fällungen

Bürgerfreundlicher und transparenter sollte die geänderte Baumschutzsatzung sein, die am 6. Dezember 2018 in Kraft getreten ist. Für die Satzung an sich mag das auch gelten, aber Unklarheiten, welche Bäume gefällt werden dürfen, bestehen weiterhin. Gut ein Dutzend Anfragen von Bürgern gingen in den vergangenen drei Monaten beim Bereich Stadtplanung und Bauordnung ein. Denn Bäume werden unter Umständen nicht nur durch die Baumschutzsatzung geschützt. Wie Stadtsprecherin Nicole Fulgenzi...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.03.19
Politik
Marc Friedrich (r.) und Walther Winkelmann von der Bürgerinitiative "Hände weg vom Bolzplatz" sind sehr zufrieden mit der Lösung für den Bolzplatz.

Thomas Krämerkämper hat Areal am Alten Garten gekauft
Der Bolzplatz bleibt

Der Bolzplatz an der Grundschule Alter Garten in Henrichenburg ist gerettet. Der Henrichenburger Thomas Krämerkämper hat das Areal dem Vorbesitzer Ludwig Kloth Ende des Jahres abgekauft. Damit ist das dort geplante Bauprojekt mit mehr als 40 Wohneinheiten in Einzel- und Doppelhäusern hinfällig. Ende April 2018 war im Rat die Aufstellung eines Bebauungsplans für das Gelände beschlossen worden, der auch die Bebauung des Bolzplatzes vorsieht. Vorhergegangen waren viele politische Diskussionen,...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.01.19
Politik
Die SPD Nobelbahn/Rauxel fordert auch Wohnungen am Standort der ehemaligen Tankstelle an der Bahnhofstraße.

SPD fordert Discounter und Wohnungen – Bebauungsplanänderung für Tankstellen-Areal ist möglich

Ein Discounter soll auf dem Tankstellen-Areal an der Ecke Bahnhofstraße/Schulstraße entstehen. Schon in der Vergangenheit hatte die SPD Nobelbahn/Rauxel deutlich gemacht, dass sie die Pläne zwar begrüßt, aber sich auch Wohnbebauung auf dem Grundstück wünscht. Nun fordert der Ortsverein eine Änderung des Bebauungsplans, um dies durchzusetzen. „Wir möchten eine Bebauung, die für den Ortsteil eine nachhaltige Lösung bringt“, erklärt der Vorsitzende Rüdiger Melzner in einer Pressemitteilung. „Wir...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.10.18
Überregionales
Ein Discounter, aber wohl keine Wohnbebauung wird an der Bahnhofstraße entstehen.

Keine Wohnungen auf dem Tankstellen-Areal an der Bahnhofstraße

Eine Wohnbebauung zusätzlich zum geplanten Discounter auf dem ehemaligen Tankstellen-Grundstück an der Ecke Bahnhof-/Schulstraße wünschen sich viele Rauxeler. Gebaut werden die Wohnungen aber wohl nicht. Dabei hätte die Stadtverwaltung es anscheinend in der Hand gehabt, darauf hinzuwirken, indem sie, bevor sie dem neuen Grundstückseigentümer einen positiven Vorbescheid erteilte, den Bebauungsplan von 1969 geändert hätte. Dieser schreibt maximal vier Geschosse vor, enthält aber keine...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.08.18
Politik

"Wohnen an der Emscher" irritiert Anwohner

Für Irritationen sorgt bei einigen Anwohnern der Heerstraße der vorgesehene Bebauungsplan für das Bauprojekt "Wohnen an der Emscher". "Unsere vier Doppelhäuser sind massiv betroffen", sagte ein Hausbesitzer im Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung. "Die Pläne der letzten Jahre sahen anders aus", so der Anwohner, dem wie einigen anderen das Gartenpachtgrundstück zum Jahresende durch den Besitzer gekündigt wurde. "Ein Haus wird in unserem jetzigen Gärten stehen." Zudem rücke...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.06.18
Überregionales
Die Grünen (im Bild: Ursula Mintrop und Dr. Bert Wagener) stellen den Plänen der Verwaltung zur Wohnbebauung Alter Garten eine Alternativplanung gegenüber.

Geplante Wohnbebauung am Alten Garten in Henrichenburg: Grüne legen Alternativplanung vor

Es knirscht in der Koalition. Die Meinungen zum geplanten Wohnbauprojekt am Alten Garten in Henrichenburg gehen auseinander. SPD und FDP wollen am ursprünglichen Plan festhalten, die Grünen nicht. Wenn die Mitglieder des Bauausschusses (B3) am Donnerstag (22. Februar) zusammenkommen, steht das Thema auf der Tagesordnung. Im B3 soll grünes Licht für die Änderung des Flächennutzungsplans (FNP) gegeben werden. Geschieht dies, könnte dann im nächsten Schritt in der April-Sitzung der...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.02.18
Politik

Wohl keine Öffnung der Lange Straße: Entscheidung am 30. Juni

Eine Öffnung der Lange Straße für den Pkw-Verkehr wird es nicht geben. Die Ampelkoalition bezog im Ausschuss für Kultur, Ordnung, Ausländerwesen und Feuerwehr (B1) deutlich Position und schob der von CDU und FWI beantragten Öffnung einen Riegel vor. Eine endgültige Entscheidung wird der Rat der Stadt dann während der Sitzung am kommenden Donnerstag (30. Juni) treffen. Die Mitglieder des Bauausschusses gaben am Donnerstag (23. Juni) indes kein Votum ab. "200.000 Euro sind eine Hausnummer,...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.06.16
  •  3
Politik

Neuer Wohnraum: Was Hausbesitzer beim Aufstocken beachten sollten

Mehr Wohnraum soll in Castrop-Rauxel geschaffen werden. Wie berichtet, regte die Koalition aus SPD, Grünen und FDP an, auch zu prüfen, inwieweit dazu private Wohngebäude – wie etwa die Flachdachsiedlung in Deininghausen und die Häuser an der Kuopio- und Vincennesstraße – aufgestockt werden können. „Hier gibt es ganze Straßen mit flächenfressenden Flachdachbauten“, kritisierte Dr. Bert Wagener (Grüne) kürzlich. Deswegen zielt der Antrag der Ampelkoalition auch darauf ab, Bebauungspläne so zu...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.04.16
Politik

Wie soll die Siedlung in den Aapwiesen aussehen?

Drei Bebauungspläne gibt es für die ehemalige Zechensiedlung in den Aapwiesen. „Sie weichen aber geringfügig voneinander ab“, so Marc Schulte-Mesum, stellvertretender Planungsamtschef. Daher möchte die Verwaltung einen neuen Bebauungsplan aufstellen, der einheitlich für die gesamte Siedlung gelten soll. Die zurzeit noch gültigen Pläne wurden von 2006 bis 2010 erarbeitet. Während der eine Bebauungsplan jedoch beispielsweise besagt, dass man in einem Abschnitt der Siedlung nur zweigeschossig...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.09.15
Politik

Umstrittene Grenzwerte: Ulrich Häpke (Die Linke) widerspricht Verwaltung

Als besorgniserregend bezeichnet Ulrich Häpke, sachkundiger Bürger für Die Linke im Umweltausschuss, in einem Schreiben an die Stadtanzeiger-Redaktion die Ergebnisse des Bodengutachtens für das Bebauungsplangebiet „Am Hasenwinkel“ (siehe Artikel). Seiner Meinung nach weisen die entnommenen Bodenproben, die zum Teil zu vier Mischproben vermengt wurden, eine zu hohe Konzentration an Blei, Cadmium und Benzo(a)pyren (BaP) auf. Den von Häpke genannten Grenzwerten hatte Philipp Röhnert, Leiter des...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.06.15
Politik

Am Hasenwinkel: Diskussion über Schadstoffe im Boden

Über den Bebauungsplan „Am Hasenwinkel“, wo acht Wohnhäuser in der Nähe des Hammerkopfturms entstehen sollen, wurde am Donnerstag (11. Juni) heftig während der Sitzung des Bauausschusses diskutiert. Knackpunkt waren die gezogenen Bodenproben, da Uneinigkeit bei den Fraktionen darüber herrschte, ob die ermittelten Schadstoffwerte bedenklich seien oder nicht. Den Stein ins Rollen hatte Engelbert Denneborg gebracht, der wie schon zwei Tage zuvor im Umweltausschuss die Fragestunde für Einwohner...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.06.15
Politik
Auf dem Gelände der ehemaligen Barbara-Turnhalle an der Waldenburger Straße soll ein Angebot für suchtkranke Menschen entstehen.

Bebauungspläne sind Thema im Bauausschuss

Eine Wohnbebauung am Europaplatz und ein stationäres Angebot für Suchtkranke an der Waldenburger Straße: Um diese Bauvorhaben realisieren zu können, stehen am Dienstag (27. Januar), 17 Uhr, während der Sitzung des Bauausschusses die entsprechenden Bebauungspläne auf der Tagesordnung. Wie berichtet, plant die Stiftung Bethel auf dem Gelände der ehemaligen Barbara-Turnhalle an der Waldenburger Straße eine Einrichtung für chronisch Suchtkranke. „Zurzeit ist das Gelände noch als...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.01.15
Politik

Anwohner sehen „Send-Bau“ kritisch

Der „Send-Bau“, ein Multifunktionshaus mit Geschäfts- und Wohnnutzung, soll an der Freiheitstraße entstehen. Während der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr (B3) am Mittwoch (30. April) fällten die Mitglieder einstimmig den Beschluss, dass der Bebauungsplan nun einen Monat lang öffentlich ausgelegt werden soll. Zugleich trugen Anwohner der Straßen Gevelskamp und Freiheitstraße noch einmal ihre Bedenken gegen den Bau vor. „Wir fühlen uns durch die Größe des geplanten...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.05.14
Überregionales
Dehner: Hat der Leerstand bald ein Ende?

Dehner-Gebäude: Geht da was?

Das Dehner-Gebäude an der Siemensstraße steht seit rund fünf Jahren leer. Anfragen potentieller Interessenten gab es, aber eben keine Vollzugsmeldung. Laut Bebauungsplan darf entweder ein Baumarkt und/oder ein Gartencenter an den Standort ziehen. Das könnte sich bald ändern. Laut Stadtanzeiger-Informationen soll der Bebauungsplan endlich „angefasst“ werden. „Es gibt Vorüberlegungen“, relativiert Stadtpressesprecherin Maresa Hilleringmann. Und die gab es ja schon länger... Fakt ist:...

  • Castrop-Rauxel
  • 16.10.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.