Beiträge

Beiträge zum Thema Beiträge

Ratgeber
Foto: Jörg Vorholt

Zahlungsaufschub für Miete, Kredite, Strom oder Telefon läuft aus
Was tun bei weiterhin knapper Kasse?

Viele Oberhausener Haushalte müssen infolge der Corona-Pandemie finanzielle Einbußen verkraften. Bundestag und Bundesrat hatten deshalb ein Gesetz beschlossen, das von der Corona-Krise betroffene Verbraucher unterstützt. Dies ist jedoch am 30. Juni ausgelaufen. „Wer zum Beispiel seinen Job verloren hat oder in Kurzarbeit ist, musste von April bis Juni ständige Rechnungen wie Strom, Gas, Wasser oder Telefon erst mal nicht zahlen. Auch bei der Miete gab es einen Zahlungsaufschub und...

  • Oberhausen
  • 04.07.20
  • 1
  • 2
Politik

Kindertagesbetreuung/Offenen Ganztagsschule
Halbe Beitragszahlungen für Juni und Juli 2020

Eltern von Kindern in der Kindertagesbetreuung und in der Offenen Ganztagsschule müssen in den Monaten Juni und Juli 2020 nach einer Einigung der Landesregierung und der kommunalen Spitzenverbände nur die Hälfte der Beiträge entrichten. Den Einnahmeausfall teilen sich das Land und die Kommunen zu gleichen Teilen. In Schwerte muss der Rat der Stadt die dafür notwendige Rechtsgrundlage in seiner Sitzung am 10. Juni schaffen. Denn die derzeit noch geltende Satzung der Stadt Schwerte über die...

  • Schwerte
  • 03.06.20
Kultur
Dem Direktor der VHS in Wesel, Andreas Brinkmann, fiel die Entscheidung nicht leicht, viele Kurse nicht stattfinden zu lassen. Doch die Auflagen auf Grund der Corona-Pandemie lassen nur wenige Kurse parallel stattfinden. Priorität legt die VHS daher auf Abschlussprüfungen (Schulabschlusskurse und Kurse des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge).
2 Bilder

Frühjahrssemester-Kurse fallen aus / Bereits gezahlte Gebühren werden automatisch anteilig erstattet
VHS Wesel richtet Spendenkonto für Kursleitungen ein - auf Wunsch der Kurs-Teilnehmer

"Es sind gute Nachrichten, die die Politik veranlasst haben, das öffentliche Leben langsam wieder zu stärken. So, wie es die gesundheitliche Lage erlaubt, können wieder Schritte zu mehr Gemeinsamkeit in den Kommunen gegangen werden. Hierzu gehört auch, dass, nach der Coronaschutzverordnung in der ab dem 7. Mai gültigen Fassung, die VHS in Wesel wiederöffnen kann. Bereits seit vergangener Woche finden die Schulabschlusslehrgänge unter Wahrung eines strengen Hygienekonzeptes (u.a....

  • Wesel
  • 12.05.20
Kultur

Unterricht in Voerde noch nicht möglich
Musikschule muss abwarten

Die Musikschule Voerde e.V. hat keine eigenen Räumlichkeiten und muss die Entscheidung am Donnerstag, 7. Mai, abwarten, ob sie als Drittnutzer wieder in die Schulen dürfen. Denn der Musikschulunterricht findet üblicher Weise in Kooperation mit der Stadt Voerde seit 2001 in der Realschule Voerde und Comenius Gesamtschule Voerde statt. Es könne auch sein, dass der Unterricht noch länger ausfalle. Der Vorstand der Musikschule Voerde e.V. wägt in der Zwischenzeit räumliche Möglichkeiten ab und...

  • Dinslaken
  • 04.05.20
Vereine + Ehrenamt

Lintorter-Schwimm-Club
Der Lintforter-Schwimm-Club übt außergewöhnliche Maßnahme aus

Lintforter Schwimm Club 1957 e.V., Postfach 1452, 47459 Kamp-Lintfort Außergewöhnliche Zeiten ----- Außergewöhnliche Maßnahmen!!! Liebe Vereinsmitglieder des Lintforter Schwimm Club 1957 e.V. Leider können und wollen wir aufgrund der Corona Krise, den Schwimmbetrieb und unser Vereinsleben nicht aufrecht erhalten. Das stimmt uns traurig , aber wir sehen hier eindeutig unsere Verantwortung für die Gesellschaft. Darum haben wir im Vorstand des Vereins beschlossen,...

  • Kamp-Lintfort
  • 21.03.20
Vereine + Ehrenamt
Im Juli wird kein Beitrag abgebucht. Damit soll Ausfall der Verpflegung ausgeglichen werden.

Keine Mittagsverpflegung, keine Kosten

KiTas und OGS im Ev. Kirchenkreis Unna erlassen Beiträge zum Mittagessen. Seit dem 16. März sind KiTas und Schulen geschlossen. Somit werden die Kinder dort auch nicht mit einem Mittagessen versorgt. Der Evangelische Kirchenkreis Unna hat nun für seine Kindertagesstätten und Offene Ganztagsschulen beschlossen, die Abbuchung des Beitrages für das Mittagessen daher für einen Monat nicht durchzuführen. „Wir werden im Juli keinen Beitrag abbuchen und damit den Ausfall der Verpflegung...

  • Unna
  • 20.03.20
Ratgeber
Das Kreisjugendamt erlässt den Eltern in seinem Jugendamtsbereich die Elternbeiträge für Kita und Kindertagespflege für März und April.

Kreisjugendamt erlässt Elternbeiträge für Kinderbetreuung auch in Balve
Entlastung für Eltern

Das Jugendamt des Märkischen Kreises will Eltern finanziell entlasten, die ihre Kinder aufgrund des landesweiten Betretungsverbots nicht in die Kindertageseinrichtungen (Kitas) oder in Kindestagespflege schicken können. Wie der Kreis weiter mitteilt, sollen Eltern, die im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes (Balve, Halver, Herscheid, Kierspe, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade, Meinerzhagen und Schalksmühle) wohnen, zunächst für die Monate März und April 2020 die Elternbeiträge...

  • Balve
  • 20.03.20
Politik
Corona-Virus: Der SAE (Stab für außergewöhnliche Ereignisse ) in Sundern hat kürzlich auch über eine Aussetzung von Elternbeiträgen beraten, die im Stadtgebiet für die Betreuung von Kindern in Kindertageseinrichtungen, in der Kindertagespflege, in offenen Ganztagsschulen und
in anderen Betreuungsformen an Grundschulen laut Gebührensatzung von der Stadtverwaltung Sundern erhoben werden müssen.

Geschlossene Kitas wegen Corona-Virus: Keine Elternbeiträge in Sundern ?

Der SAE (Stab für außergewöhnliche Ereignisse ) in Sundern hat kürzlich auch über eine Aussetzung von Elternbeiträgen beraten, die im Stadtgebiet für die Betreuung von Kindern in Kindertageseinrichtungen, in der Kindertagespflege, in offenen Ganztagsschulen und in anderen Betreuungsformen an Grundschulen laut Gebührensatzung von der Stadtverwaltung Sundern erhoben werden müssen. Bürgermeister Ralph Brodel und der Leiter des Fachbereichs Bildung, Jugend undFamilie Martin Hustadt möchten...

  • Sundern (Sauerland)
  • 19.03.20
Politik
Corona-Virus: Die Stadt Arnsberg hat eine politische Beschlussvorlage zur Befreiung der Eltern von der Zahlungspflicht der Elternbeiträge erarbeitet.

Corona-Virus: Betretungsverbot für Kitas
Erstattung der Elternbeiträge: Stadt Arnsberg erarbeitet Vorlage zur politischen Beschlussfassung

Da im Zuge der fortschreitenden Ausbreitung des Corona-Virus ein bis zum 19. April 2020 geltendes Betretungsverbot für Eltern und Kinder in Kindertageseinrichtungen und in Kindertagespflegestellen angeordnet wurde, hat die Stadt Arnsberg eine politische Beschlussvorlage zur Befreiung der Eltern von der Zahlungspflicht der Elternbeiträge erarbeitet. Die Vorlage sollte im heutigen (19. März) Haupt- und Finanzausschuss durch die Politik beschlossen werden. Da der Ausschuss nun aber kurzfristig...

  • Arnsberg
  • 18.03.20
Ratgeber
Kitas bleiben geschlossen für Wochen. Eltern zahlen weiter. Hier ein Archivbild der Kita St. Mariae Rosenkranz in Mülheim / Ruhr.

Stadt klärt über Rechte für Rückerstattungen auf. Griefahn fordert Entlastung.
Eltern fragen nach Erstattung für Kita-Gebühren

Die Stadt bekommt viele Nachfragen von Eltern, ob ein rechtlicher Anspruch auf Rückerstattung der Kita-Elternbeiträge bestehe, da die Betreuung der Kinder für Wochen ausfällt. Die Rechtslage sieht folgendermaßen aus: Eine anteilige Rückerstattung von Elternbeiträgen für die Zeit einer Schließung besteht gemäß § 8 Abs. 2 der Elternbeitragssatzung nicht. Kein Rechtsanspruch auf Gebühren-ErstattungObwohl kein Rechtsanspruch besteht, wird sich die Stadtverwaltung mit Vertretern der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.03.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Die Kitas bleiben derzeit geschlossen. Die Stadt Hagen nimmt jetzt den finanziellen Druck von den Eltern und setzt die Beiträge für den kommenden Monat aus. Foto: Faber

Finanzielle Hilfe für Eltern:
Hagen setzt Beiträge für alle Kitas aus

Eine gute Nachricht für alle Eltern, die sich angesichts der momentanen Ausnahmesituation finanzeille Sorgen machen: Die Stadt Hagen setzt alle Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, Großtagespflegestellen und die Offene Ganztagsschule (OGS) für den Monat April aus. Bei bestehenden Einzugsermächtigungen wird die Abbuchung seitens der Stadt für den Monat April nicht durchgeführt. Eltern, die selbst die Beiträge überweisen, werden gebeten, diese im April...

  • Hagen
  • 18.03.20
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Danke
Nur ein kleines Dankeschön

Ich muss nur etwas los werden: Es waren nette Schnappschüsse, nette Beiträge und Witziges (auch Interessantes und Informatives) in den letzten Tagen im Lokalkompass. Da für möchte ich Dank sagen. Angeregt von Frühlingswünschen habe ich mir den Frühling ins Haus geholt, kam nicht daran vorbei und möchte meine Freude an der Blume mit euch teilen.

  • Bochum
  • 06.02.20
  • 9
  • 4
Natur + Garten
Zum Auftakt des Geschichten-Schreib-Wettbewerbs "Kallis Abenteuer auf der Landesgartenschau" besuchte das Maskottchen "Kalli" mit Hilfe einiger Freunde und Unterstützer von LesArt und der Laga die Ebertschule.

Viertklässler schreiben Geschichten: Was wird Maskottchen Kalli wohl auf der Landes-Gartenschau erleben?
"Kalli ist verliebt"

Sie sangen voller Inbrunst das Steigerlied, kuschelten mit Maskottchen "Kalli" und zum Ende der Veranstaltung tanzten die Kinder aus den 4. Klassen der Ebertschule mit Kalli durch die Turnhalle eine Polonaise. Anlass war der offizielle Auftakt des ersten Kamp-Lintforter Geschichtenwettbewerbs, den LesArt, die Mediathek Kamp-Lintfort und die Laga Kamp-Lintfort gemeinsam initiieren. Schatzsuche mit Kalli, Gespenster im Kloster, die Kohle, der Bergbau und seine Geschichte, Erdmännchen, Kallis...

  • Kamp-Lintfort
  • 21.01.20
Politik

FDP Alpen begrüßt Entscheidung zu den Straßenbaubeiträgen
FDP-Fraktionschef Thomas Hommen: „Mit der Reform der Straßenbaubeiträge sorgt die Landesregierung für eine deutliche Entlastung der Bürgerinnen und Bürger in Alpen“

Thomas Hommen begrüßt die Modernisierung beim Kommunalabgabengesetz: „Die Reform der Straßenbaubeiträge berücksichtigt sowohl die Interessen der Beitragszahler als auch der Kommunen. Das Land stellt 65 Millionen Euro für Straßenbaubeiträge bereit. Damit werden die Bürger entlastet und die daraus resultierenden Mindereinnahmen für die Kommunen kompensiert.“ Die Neuregelung sieht eine Halbierung der Straßenbaubeiträge für Anlieger und eine verpflichtende zeitlich vorgelagerte Bürgerbeiteiligung...

  • Alpen
  • 03.07.19
Wirtschaft
Was ist mit dem Geld der Rütgers-Sterbefallselbsthilfe geschehen?

Ehemaliger Betriebsrat nimmt Stellung zur Rütgers-Sterbefallselbsthilfe
"Gibt es denn keine Kontrolle mehr?"

Die Kasse der Rütgers-Sterbefallselbsthilfe ist leer. Seit geraumer Zeit erhalten Anspruchsberechtigte nach dem Tod eines Angehörigen kein Geld mehr. Über den Gesamtbetriebsrat Ulrich Sternemann hatte das Unternehmen die Mitglieder der Sterbefallselbsthilfe mit einem Schreiben vom 22. Februar darüber informiert (Stadtanzeiger berichtete). Offensichtlich aber nicht alle Mitglieder. Jetzt meldete sich Ulrich Hörmann mit weitergehenden Fragen in der Redaktion. Er war von 1981 bis 2003 bei...

  • Castrop-Rauxel
  • 31.03.19
LK-Gemeinschaft
Das ist die Seite 3 unserer kommenden Samstagsausgabe.

Samstag erscheinen mehrere BürgerReporter-Beiträge in der Stadtspiegel-Druckausgabe
Von Online in Print ...

Kreis. Dass der Stadtspiegel regelmäßig Berichte der BürgerReporter aus dem Lokalkompass in seine Printausgabe übernimmt, das ist schon eine liebe Gewohnheit.  Für unsere am Samstag, 30. März, erscheinende Ausgabe haben wir diesmal aber sogar eine ganze Anzahl von LK-Berichten auf einer Seite zusammengefasst. So gibt's einen kurzweiligen Überblick über die BürgerReporter-Aktivitäten.

  • Menden (Sauerland)
  • 28.03.19
Politik
Der Stand der Volksinitiative am Werdener Markt war umlagert. 
Foto: Henschke

Volksinitiative des Bundes der Steuerzahler möchte die Straßenbaubeiträge abschaffen
„Die Menschen gehen auf die Barrikaden“

Wohnen Sie am Beutelschneiderei-Weg? Oder gar an der Zahlemannstraße? Dann wird es Ihnen ans Portemonnaie gehen. So will es nämlich das Kommunalabgabengesetz: es zwingt Städte und Gemeinden in NRW, bei Bauprojekten mit Erneuerung, Verbesserung oder Erweiterung der Straßen die Beitragsbelastungen der Anlieger festzusetzen. Kritiker meinen jedoch, dass oft nach Gutdünken berechnet werde. Die Kostenanteile für die betroffenen Grundstückseigentümer seien definitiv zu hoch. Sie können durchaus...

  • Essen-Werden
  • 17.11.18
Kultur

SICHT Nr. 78 im Netz

Der Winter kommt, - und somit kommt auch bereits die Winter-Ausgabe des Arnsberger Generationen Magazins SICHT für unsere Leser ins Netz. Die Print-Ausgaben werden momentan in der städtischen Druckerei vorbereitet und gedruckt und kommen pünktlich Anfang Dezember in die bekannten Ausgabestellen. Hier im Netz aber jetzt bereits zu lesen - und das sogar wie immer in Farbe! Hier der Link zur Ausgabe Nr. 78: https://www.arnsberg.de/zukunft-alter/sicht.pdf Viel Spaß bei der Lektüre wünscht das...

  • Arnsberg
  • 13.11.18
  • 11
  • 2
LK-Gemeinschaft

Ändere nie ein System was läuft
Immer noch Probleme

Nachdem ich am ersten Tage nach der Umstellung meinen Unmut über das neue System kund getan habe und ich davon von einigen "Gerügt" wurde, auch aus dem Redaktionsbereich (ich möchte doch bitte erst mal einige Zeit warten bis das System hochgelaufen ist), habe ich es mir nun über eine Woche angeschaut und kann meine Meinung nicht korregieren. Es fehlen immer noch Beiträge von mir, weiterhin werden 0 Schnappschüsse angezeigt, obwohl wenn man sie aufruft viele vorhanden sind. Die Beiträge werden...

  • Kamp-Lintfort
  • 11.11.18
  • 16
Politik
Wenn eine Straße saniert wird, müssen die Eigentümer der anliegenden Häuser und indirekt alle Mieter zahlen. Die GFL will erreichen, dass diese Beiträge abgeschafft werden.

Resolution für Ratssitzung
GFL will Straßenbaubeiträge abschaffen

Die Straßenbaubeiträge sollten abgeschafft werden. Dieser Initiative des Steuerzahlerbundes und dem diesbezüglichen Votum des Verbands Wohneigentum schließt sich die GFL-Ratsfraktion an. Eine entsprechende Resolution bringt die Fraktion in die letzte Ratssitzung dieses Jahres ein. „In unserer Stadt werden Straßenbaubeiträge erhoben, die in der Bevölkerung aus nachvollziehbaren Gründen immer wieder zu Grundsatzdiskussionen führen. Im Kern geht es dabei um die Schaffung gleicher...

  • Lünen
  • 09.11.18
Überregionales
2 Bilder

Es ist geschafft - erreicht - 100

Ja da fragen sich nun viele was ich meine. Ich habe mir mal vorgenommen 100 Beiträge in einem Monat zu schreiben. Beiträge und nicht nur einen Schnappschuss. Nun habe ich es geschafft und in den letzten Tagen, den Lokalkompass mit meinen Beiträgen überflutet. Man hat mich schon angerufen und gefragt was pasiert ist. Nein, alles in Ordnung. Ich hätte noch viele Bildserien, zu denen ich was schreiben könnte, möchte, sollte, aber nun brauche ich eine Pause und ihr wahrscheinlich auch. Das...

  • Kamp-Lintfort
  • 29.09.18
  • 20
  • 4
Politik

Schwerte: Stadt versendet neue Beitragsbescheide

Die Stadt Schwerte versendet die Bescheide für die Elternbeiträge - für Kinder in der Kindertagespflege und in Kindertageseinrichtungen sowie die Finanzierung der außerunterrichtlichen Förder- und Betreuungsangebote der Offenen Ganztagsschule (OGS). Diese gelten ab dem 1. August. Die Beiträge wurden laut Beschluss des Rates um zwei Prozent pauschal auf volle Eurobeiträge aufgerundet. Der Beitragszeitraum ist das jeweilige Kindergartenjahr (1. August bis 31. Juli). Die Beitragspflicht...

  • Schwerte
  • 18.07.18
Politik

Elternbeiträge: Bedburg-Hau hat auf einmal ganz viele "Spitzenverdiener"

Einig ist sich die Politik in Bedburg-Hau nur in diesem Punkt: Die Elternbeiträge für die Betreuung der Offenen Ganztagsschule waren bisher zu niedrig. Einen Fehlbetrag von rund 100.000 Euro musste die Gemeinde - also alle Steuerzahler - Jahr für Jahr ausgleichen. Seitdem die Schwarz-Grüne Mehrheit im Rat eine neue Staffelung der Elternbeiträge für die ganztägige Betreuung durchgesetzt hat, ist die Empörung groß. Eine 300-prozentige Beitragserhöhung beklagt eine Elterninitiative und hat schon...

  • Bedburg-Hau
  • 19.06.18
  • 5
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.