Desinfektion

Beiträge zum Thema Desinfektion

Ratgeber
Die Stadtwerke Dinslaken informieren: Bei einer routinemäßigen Untersuchung des Dinslakener Trinkwassers wurden vereinzelt Keime nachgewiesen, nach der Ursache muss nun geforscht werden.

Vereinzelt Keime nachgewiesen
Trinkwasser in Dinslaken wird vorbeugend mit Chlordioxid versetzt

Bei einer routinemäßigen Untersuchung des Dinslakener Trinkwassers wurden vereinzelt Keime nachgewiesen, nach der Ursache muss nun geforscht werden. Entsprechend dem Procedere in einem solchen Fall meldeten die Wasserwerke Dinslaken den Befund dem Kreis Wesel Fachbereich Gesundheitswesen, der daraufhin eine entsprechende vorbeugende Desinfektion des Trinkwassers anordnete. Seit dem 17. Juli mischen die Wasserwerke Dinslaken dem Trinkwasser in Dinslaken zwischen 0,1 und 0,2 Milligramm pro...

  • Dinslaken
  • 18.07.19
Überregionales
Mitarbeiter des hauswirtschaftlichen Teams Kleve machen den Schwarzlichttest.

Effektive Händedesinfektion

Der Caritasverband Kleve sensibilisiert nicht nur sein Pflegepersonal, sondern auch seine hauswirtschaftlichen Mitarbeiter mittels Schwarzlicht für die Hygienemaßnahmen.Die hygienische Händedesinfektion ist eine der effektivsten Maßnahme zur Verhütung von Infektionen. Die Wirkung einer solchen Händedesinfektion übertrifft die des sonst üblichen Händewaschens nicht nur im Hinblick auf die Ausschaltung und Reduzierung von Krankheitserregern, sie ist darüber hinaus auch hautschonender. Die Hände...

  • Kleve
  • 09.02.18
Ratgeber
Die Frühchen- und Neugeborenenstation an der Uniklinik Essen ist vorübergehend geschlossen. Foto: Archiv

Uniklinik Essen schließt Frühchenstation nach Infektionen

Die Uniklinik Essen hat heute ihre Früh- und Neugeborenenstation vorübergehend geschlossen. Grund ist die Ansteckung eines Kindes mit Vancomycin-resistenten Enterokokken (VRE). Das teilt die Klinik mit.  Bei vier weiteren Patienten der Station wurde eine Besiedlung mit dem Bakterium nachgewiesen. Die Universitätsmedizin Essen hat in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Essen entschieden, die Station temporär zu schließen, um umfangreiche Desinfektionsmaßnahmen durchzuführen. Die Patienten...

  • Essen-Süd
  • 13.12.17
  •  5
  •  2
Ratgeber
Bürgermeister Michael Heilmann und Heike Amrhein (recht stehend; Fachdienstleiterin Kindertagesbetreuung) im Gespräch mit den Erzieherinnen in der KTE Bärenbande.

UPDATE Hepatitisfälle: Einrichtungen bleiben bis 6. Februar geschlossen

Nach Bekanntwerden von jeweils einem Hepatitis-A-Fall in der Westiger Diesterwegschule und der städtischen Kindertageseinrichtung Bärenbande an der Berliner Straße in Sundwig hat Bürgermeister Michael Heilmann am Freitag, 27. Januar, gemeinsam mit den Leitungen sofort entschieden, die beiden Einrichtungen am heutigen Montag (30. Januar) nicht zu öffnen. Eltern wurden durch die Mitarbeiter der Einrichtungen bzw. mit Schreiben des Gesundheitsamtes informiert. Flächendeckende...

  • Iserlohn
  • 30.01.17
Ratgeber
Gründliches Händewaschen nach dem Toilettengang kann einer Hepatitis-A-Infektion vorbeugen.

Hepatitisfälle in Hemeraner Kindertageseinrichtung und Grundschule

Wie die Stadt Hemer am Freitagnachmittag mitteilte, wurden in einer städtischen Kindertagesstätte und einer Grundschule jeweils ein Hepatitisfall (Hepatitis A) gemeldet. Bei den betroffenen Einrichtungen handelt es sich um die Sundwiger KTE Bärenbande sowie die Westiger Diesterwegschule. Beide Einrichtungen bleiben am Montag, 30. Januar, geschlossen, da zunmächst eine flächendeckende Desinfektion der kompletten Gebäude und der Einrichtungsgegenstände mit sog. Viroziden erfolgen muss. ...

  • Hemer
  • 27.01.17
Politik

Legionellen in Hemer festgestellt: Duscheinrichtungen vorsorglich gesperrt

Bei Routineüberprüfungen wurden in der Turnhalle Kuhbornstraße und im Sportlergebäude an der Teichstraße erhöhte Grenzwerte von Legionellenkolonien festgestellt – weitere Beprobungen sind bereits beauftragt worden. Bei Routineüberprüfungen in der Damendusche der Turnhalle Kuhbornstraße und in der Gästekabine des Sportlergebäudes an der Teichstraße wurden er-höhte Werte von Legionellenkolonien festgestellt. Das Hochbauamt der Stadt Hemer hat die Duschanlagen kurzfristig gesperrt und forscht...

  • Hemer
  • 05.07.16
Politik

Gegen resistente Keime ist „AKTION Saubere Hände“ zu wenig.

Von 2008 bis 2010 richtete sich die Kampagne „Aktion Saubere Hände“ in erster Linie an Krankenhäuser und andere stationäre Einrichtungen. Aufgrund der starken Vernetzung der verschiedenen Gesundheitseinrichtungen bei der Betreuung von Patienten müssen alle Bereiche des Gesundheitswesens einbezogen werden. Deshalb wurde die Kampagne seit Januar 2011 auf Alten- und Pflegeheime sowie den ambulanten Bereich ausgeweitet. Mit welchem Erfolg nach 9 Jahren. Laut Bundesgesundheitsministerium...

  • Oberhausen
  • 23.03.15
  •  6
  •  1
Überregionales
Rathaus Ennepetal

Legionellengefahr - Überschreitung der zulässigen Höhe, Grenzwerte im mitteilungspflichtigen Bereich

Die Stadt Ennepetal informiert: Anlässlich der jährlich gemäß Trinkwasserverordnung durchzuführenden Beprobung der Trinkwasserinstallationen in öffentlichen Gebäuden wurde in vier Turnhallen der technische Maßnahmewert von 100 KBE/100ml (Koloniebildende Einheiten) überschritten. Die Trinkwasserverordnung sieht bei Überschreitung dieses Wertes die Verpflichtung vor, alle Nutzer des Gebäudes sowie das Gesundheitsamt zu informieren. Betroffen hiervon sind die Turnhalle der...

  • Ennepetal
  • 28.11.14
Überregionales
Legionella pneumophila

Legionellen! - In vier Hemeraner Turnhallen Duschbereiche gesperrt

Für alle öffentlichen Liegenschaften mit Duscheinrichtung sind jährliche Überprüfungen auf Legionellen gesetzlich vorgeschrieben. Auch für die Stadt Hemer, die diese Ende November 2013 in allen 16 städtischen Sporthallen und –plätzen sowie drei Kindertageseinrichtungen veranlasst hat. Die Befunde, die der Stadt Hemer Mitte Dezember zugegangen sind, wiesen vier Sporthallen mit erhöhten Werten aus: die Turnhalle Freiherr-vom-Stein-Schule, Turnhalle Urbecker Straße, Turnhalle Parkstraße und die...

  • Hemer
  • 14.01.14
Ratgeber
Tag der Hygiene am Klinikum Niederrhein. Foto: privat

Desinfektion statt Infektion

Im Evangelischen Krankenhaus Dinslaken gab es am 12. September umfangreiche Informationen zum Thema Handhygiene. Zum Aktionstag „Saubere Hände“ hatte die Abteilung für Hygiene einen Info-Stand aufgebaut. Hier wurde Besuchern die richtige Desinfektion der Hände und ihre Wichtigkeit erklärt. Auch das Klinikpersonal konnte mit Hilfe einer Schwarzlicht-Box überprüfen, wie gut es die Desinfektion beherrscht. Außerdem wurde nochmals dringend darauf aufmerksam gemacht, wann die Hände...

  • Dinslaken
  • 12.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.