Deusenberg

Beiträge zum Thema Deusenberg

Fotografie

Es werde Licht
Morgens auf dem Deusenberg

Am frühen Morgen, es war noch dunkel, machte ich mich auf den Weg auf den Deusenberg. Da am Deusenberg keinerlei Beleuchtung vorhanden ist mußte eine alte Petroleumlampe den Weg ausleuchten. Es herrschte eine hohe Luftfeuchtigkeit und daher war der Aufstieg sehr schweißtreibend. Oben angekommen zeigte sich bereits eine leichte Morgenröte und unten auf den Feldern konnte man den Morgennebel erkennen. Von hier oben hat man nicht nur einen tollen Blick auf die Skyline von Dortmund sondern auch der...

  • Dortmund
  • 10.09.21
  • 1
  • 2
Politik
Auch nach der IGA soll den Dortmundern im Norden hier eine attraktive grüne Lunge für Spiel, Sport, Freizeit und Erholung erhalten bleiben. Durch die Verbesserung von Wegeverbindungen in die benachbarten Quartiere wird der Zukunftsgarten langfristig auch über seine eigenen Grenzen hinaus wirken. Das Luftbild zeigt das Gelände des Dortmunder Zukunftsgartens zur IGA 2027 und den Deusenberg.

Dortmund: Die Planung der Internationalen Gartenausstellung Metropole Ruhr 2027 geht voran
"Liebenswerte Großstadt"

Die Planungen für die Gestaltung des Dortmunder Zukunftsgartens zur Internationalen Gartenausstellung (IGA) Metropole Ruhr 2027 rund um die Kokerei Hansa konkretisieren sich. Und auch für den dazugehörigen Aktionsraum „Emscher nordwärts“, der sich entlang der Emscher quer durch das Stadtgebiet erstreckt, schreiten die Vorbereitungen voran. Darüber, wie der genaue Sachstand zum Dortmunder IGA-Großprojekt ist, haben sich heute die Mitglieder des zuständigen Lenkungskreises per Videokonferenz...

  • Dortmund-City
  • 17.06.21
Natur + Garten
Luftbild mit Blick über das Gelände des Dortmunder Zukunftsgartens zur IGA 2027 und den Deusenberg.

Internationale Gartenausstellung Metropole Ruhr 2027 in Dortmund
"Lebenswerte Großstadt"

Die Planungen für die Gestaltung des Dortmunder Zukunftsgartens zur Internationalen Gartenausstellung (IGA) Metropole Ruhr 2027 rund um die Kokerei Hansa konkretisieren sich. Und auch für den dazugehörigen Aktionsraum „Emscher nordwärts“, der sich entlang der Emscher quer durch das Stadtgebiet erstreckt, schreiten die Vorbereitungen voran. Darüber, wie der genaue Sachstand zum Dortmunder IGA-Großprojekt ist, haben sich die Mitglieder des zuständigen Lenkungskreises per Videokonferenz...

  • Dortmund-City
  • 07.06.21
Natur + Garten
 Blick über die Kokerei Hansa und den Deusenberg.

Internationale Gatenbauausstellung 2027 in Dortmund
So wollen wir leben

Dortmunds zentraler Beitrag an der Internationalen Gartenausstellung (IGA) 2027 steht unter dem Motto „Wie wollen wir morgen wohnen, leben und arbeiten?“. Von der Kokerei Hansa soll sich der Dortmunder Zukunftsgarten bis zum Bahnbetriebswerk Mooskamp erstrecken und Teile des Deusenbergs mit einschließen. Der Zugang dahin wird über eine neue Brücke "Haldensprung" hergestellt. Die Fläche im „Grünanger“ – zwischen der Kokerei und Mooskamp – wird große Teile der Ausstellungsinhalte 2027 tragen. Und...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Politik
Den Förderbescheid mit Mitteln des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz übergab Regierungspräsident Hans Josef Vogel (2.v.r.) mit Dr. Martina Oldengott (r.) von der Durchführungsgesellschaft IGA 2027 an Oberbürgermeister Thomas Westphal (3.v.l.) im Beisein von Planungsdezernent Ludger Wilde und Stadterneuerungs-Amtsleiterin Susanne Linnebach.

8,3 Mio. € für Stadtentwicklungs- und Infrastrukturprojekt „Emscher nordwärts“ in Dortmund
IGA 2027 nimmt Fahrt auf

Viel weiter als andere Städte ist Dortmund mit der Projektplanung für die Internationale Gartenausstellung (IGA) Metropole Ruhr 2027. Das zahlt sich aus: Das Land NRW fördert die Errichtung des Zukunftsgartens „Emscher nordwärts“ in Dortmund im Rahmen der IGA mit 8,3 Mio. Euro. Im Dortmunder Norden entsteht für die IGA in den nächsten sechs Jahren auf 35 Hektar der große Zukunftsgarten "Emscher nordwärts" als großräumiges Stadtentwicklungs- und Infrastrukturprojekt rund um die Kokerei Hansa im...

  • Dortmund-City
  • 19.11.20
Politik
3 Bilder

CDU Huckarde vor Ort
CDU-Ortsbegehung in Deusen mit Unterstützung der Anwohner

Die CDU des Stadtbezirks Huckarde braucht die Hilfe der Anwohner beim Aufspüren von Problembereichen bei der Ortsbegehung am Samstag, 29.08.2020, in Deusen. Die Einladung zur Ortsbegehung ist ausdrücklich an alle interessierten Anwohner in Deusen gerichtet. Inspiriert durch den „Masterplan Kommunale Sicherheit“, der im Februar 2019 durch den Rat der Stadt Dortmund beschlossen wurde, trifft man sich um 11.00 Uhr am Deusenberg an der Fußgängerbrücke. Weiter geht es um 11:30 Uhr an der...

  • Dortmund-West
  • 20.08.20
Natur + Garten
Die Nr. 13 hat sich als Glückszahl erwiesen: Dieser Entwurf der Berliner bbz Landschaftsarchitekten, der mit einer 50 Meter langen Brücke im zukünftigen grünen Hansapark die alte Kokerei und das neue Energie-Quartier mit der Aussichtshalde verbindet, gewann von 16 Visionen den städtebaulichen Wettbewerb.
5 Bilder

Im Zukunftsgarten Emscher nordwärts 2027 bei der IGA über den Haldensprung zum Wolkenspielplatz bummeln
Dortmund zeigt Zukunftsvision an der Emscher

Grün, grüner, IGA: Was die Internationale Gartenausstellung in sieben Jahren im Revier bietet, etwa an der alten Kokerei, darauf machten Landschaftsplaner jetzt schon im Rathaus Lust. Denn mit "Emscher Nordwärts" soll Hansa in Huckarde, der Deusenberg und auch die HSP-Brache zu einem blühenden Publikumsmagneten werden. 50 Mio. Euro will sich die Stadt alle IGA-Projekte für 2027 kosten lassen. 10 Mio. Euro sollen in das Projekt "Unsere Gärten" fließen. Dafür ist in Dortmund Innovatives geplant....

  • Dortmund-City
  • 07.07.20
Politik

Gesamtvolumen von 21 Millionen Euro
Verwaltungsvorstand bringt Städtebauförderprogramm für 2021 auf den Weg

Dortmund. Die Entscheidung des Verwaltungsvorstands der Stadt Dortmund ist der erste Schritt, um die Stadterneuerungsprojekte in das Städtebauförderprogramm 2021 aufzunehmen und die entsprechenden Förderungsmittel bei der Bezirksregierung beantragen zu können. Planungsdezernent Ludger Wilde erklärt: „Die Städtebaufördergelder sind eine wichtige Grundlage, um weiterhin zielgerichtet Dortmunder Stadtteile zu stärken und damit zukunftsfähig aufzustellen.“ Das beschlossene Programm 2021 setzt sich...

  • Dortmund
  • 21.05.20
Politik
Mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau waren Kirchentagsteilnehmer per E-Bike unterwegs zur Nachhaltigkeit.

E-Bike Tour zum Deusenberg
Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit

Auch auf dem Deusenberg stellte Oberbürgermeister Ullrich Sierau Dortmundern und Kirchentagsgästen bei einer E-Biketour Wege zur Nachhaltigkeit in Dortmund vor. Nachhaltigkeit im Alltag erfahrbar machen war das Ziel eines Kirchentags-Projektes. Auf Routen durch die Stadt wurden an verschiedenen Stationen Dortmunder vorgestellt, die sich für Klimaschutz, Interkulturalität und Integration, Umweltgerechtigkeit, Biodiversität oder auch nachhaltigem Konsum und Produktion engagieren. Es ging zur...

  • Dortmund-City
  • 01.07.19
Sport

eMTB XC am Deusenberg: Mann gegen Mann statt Kampf gegen die Uhr

Das E — BIKE Festival Dortmund presented by SHIMANO wird immer konkreter. Wenn vom 15. bis 17. April Europas größtes Festival rund um das E-Bike mitten in Dortmunds City stattfindet, dann wird’s auch richtig sportlich. Nach dem BUFF® E-Bike Kriterium in der Dortmunder Innenstadt, bei dem die Straßenfahrer in einem 4.000 Meter langen Zeitfahren ihr Können auf dem E-Bike zeigen dürfen (Sonntag, Start 10 Uhr, Reinoldikirche), stehen jetzt auch die Fakten des zweiten prominenten Side-Events fest....

  • Dortmund-City
  • 16.03.16
Politik
Das Projekt „Solarpark auf dem Deusenberg“ wurde abgesagt.

Kein Solarpark auf dem Deusenberg

Auf dem ­Deusen­berg in Huckarde wird es vorerst keinen Solarpark geben. Die Firma Solarplus hat den Baubeginn für die sonnenkraftwerke auf der ehemaligen Deponie kurzfristig abgesagt. In einem Schreiben teilte Solarplus dem Deponiebetreiber EDG mit: „Endlich hatten wir alle Zusagen der Banken vorliegen; dann waren die Solarmodule nur noch zu einem höheren Preis zu bekommen. Damit war das Projekt wirtschaftlich nicht mehr realisierbar.“ Der Plan der Solarplus sah vor, die insgesamt 72 Module...

  • Dortmund-West
  • 05.04.13
LK-Gemeinschaft
Kölner ketten ihre Liebesbeweise an die Rheinbrücke, Dortmunder an die im Rombergpark.
3 Bilder

Liebesbrücke erzählt Lovestorys

Liebesbeweise aus Metall finden „Öffler“ im Botanischen Garten im Rombergpark. Dortmund. Denn die geschwungene Brücke im Park schmücken immer mehr Schlösser von Liebespaaren mit eingeritzen Initialen. Die „Liebesbrücke“ lädt weitere Pärchen zum Mitmachen ein und ist heute einer unserer Ausflugstipps, die mit Bus und Bahn gut erreichbar sind und zwar mit den 440er- und 445er- Bussen und der U49 von der Haltestelle Rombergpark. Im Rahmen der Aktion „Öffeln verbindet“ sammelt der Stadt-Anzeiger...

  • Dortmund-City
  • 15.03.13
Politik
Auch wenn die Solaranalge in Betrieb geht, sollen Mountainbiker und Fußgänger die  traumhafte Aussicht vom Deusenberg genießen können. (Foto: Schütze)
2 Bilder

Solarpark Deusen soll noch 2012 ans Netz gehen

Der geplante Solarpark auf dem Deusenberg nimmt Formen an. Noch in diesem Jahr soll die Anlage den Betrieb aufnehmen, die Strom für über 600 Haushalte produzieren soll. Baubeginn ist Anfang November. Die Entsorgung Dortmund (EDG) und der Investor Solarplus haben jetzt einen Nutzungsvertrag für die Teilfläche der ehemaligen Deponie Huckarde unterzeichnet. Damit liegen die Voraussetzungen für den Bau von bis zu 75 Solarstromanlagen vor. „Wir sind froh, dass der Standort Huckarde eine weitere...

  • Dortmund-West
  • 24.09.12
  • 1
Politik
Auch ein eigenes Logo wurde für Projekt entwickelt.
3 Bilder

"Hansa Revier Huckarde": Dachmarke soll Standort stärken

Huckarde hat jede Menge zu bieten. Den Bürgern im Stadtbezirk, aber auch Touristen von außerhalb. Unter der Dachmarke „Hansa Revier Huckarde“ will man jetzt neue Wege bei der Vermarktung gehen. Auf nur wenigen Kilometern bietet der östliche Teil Huckardes eine höchst attraktive, bunte Vielfalt: Da ist der Deusenberg mit seiner phantastischen Aussicht auf die Stadt und seiner Mountainbike-Arena, direkt daneben liegt das Museum auf der alten Kokerei Hansa, an das sich das Nahverkehrsmuseum mit...

  • Dortmund-West
  • 29.06.12
  • 1
Politik
Der Deusenberg ist zurzeit vor allem eine Top-Adresse für Mountain-Biker. Nun soll die ehemalige Müllkippe auch noch ein Sonnen-Kraftwerk erhalten. (Foto: Schütze)
2 Bilder

Solar-Kraftwerk auf dem Deusenberg: Bezirksvertreter skeptisch

Der einstige Müllberg wird zur großen Stromquelle. Auf dem Deusenberg soll ein Solar-Kraftwerk entstehen, das Strom für 650 Haushalte liefern könnte. Ein Projekt, das aber nicht nur Freunde findet. „Geht‘s nicht auch eine Nummer kleiner?“, fragen die SPD-Bezirksvertreter. Im Westen. Den Zuschlag hat die Bietergemeinschaft aus dem Dortmunder Unternehmen Solarplus und der Sun Energy Europe erhalten. Die Unternehmen wollen vier Millionen Euro in die Hand nehmen, um auf den Altdeponien Huckarde und...

  • Dortmund-West
  • 10.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.