E-Mobilität

Beiträge zum Thema E-Mobilität

Reisen + Entdecken
"Tiere" im Habitat - Langenfeld Rheinland -  Fußgängerzone

Erste "Tiere" in Langenfeld
Elektro-Mobilität nimmt Fahrt auf

Erste "Tiere" in LangenfeldElektro-Mobilität nimmt Fahrt auf Langenfeld Rheinland. Erste "Tiere" wurde im Stadtgebiet Langenfeld Rheinland gesichtet. Mit den Elektrorollern (E-Scootern) nimmt die Elektromobilität jetzt neue Fahrt auf. Helmut Schoos hat es Heute auf facebook gepostet. Helmut Schoos auf facebook Externer Link zu facebook Foto mit Kommentaren auf facebook Externer Link zum Foto mit Kommentaren auf facebook E-Scooter Stellplätze Neben den am Fahrbahnrand abgestellten "Tieren" gibt...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 05.05.22
  • 1
Wirtschaft
Das EnBW Hypernetz wächst auch in Witten.

Ausbau
Witten erhält Schnellladeinfrastruktur für Elektroautos

Seit neuestem hat Witten einen öffentlichen Schnellladestandort für Elektroautos, betrieben vom Energieunternehmen EnBW. Dieser steht an der dm-Filiale in der Herbeder Straße 14 und ergänzt das EnBW Hypernetz. Damit stehen E-Autofahrern vier hochmoderne Ladepunkte mit einer Leistung von bis zu 300 Kilowatt und den gängigen Anschlüssen zur Verfügung. Dort können sie, je nach Aufnahmeleistung ihres Fahrzeugs, in nur fünf Minuten Strom für hundert Kilometer Reichweite laden. Wie an allen...

  • Witten
  • 06.04.22
Ratgeber

Vortrag am 5. April bei der VHS
Alternative zu Benzin und Diesel: Vortrag zu E-Autos

Der bekannte E-Auto-Experte Michael Birkhan wird am kommenden Dienstag, 5. April, von 18 bis 19.30 Uhr in einem Vortrag an der VHS in Wesel, Raum 300, zu aktuellen Modellen, Lademöglichkeiten, Preisen und finanziellen Fördermöglichkeiten informieren. Im Mittelpunkt steht die wirtschaftliche Attraktivität von elektrischen Antrieben und die Frage, wo und wie ein E-Auto geladen werden kann und ob für den Durchschnittsautofahrer ein E-Auto eine realistische Alternative bei steigenden Benzin- und...

  • Wesel
  • 02.04.22
Wirtschaft
Der Startschuss ist gefallen: Julia Amels-Westerkamp, Leiterin Kommunikation bei den Stadtwerken, Bürgermeister Klaus Pesch, Stadtwerke-Geschäftsführer Marc Bunse und Carolin Schulte, Leiterin des Heimat.Kontors (v.l.) bei der Eröffnung des Ladenlokals.
3 Bilder

In der Oberstraße:
Stadtwerke Ratingen eröffnen das Heimat.Kontor

Die Stadtwerke Ratingen und ihre Glasfasertochter KomMITT haben ihr „Heimat.Kontor“ in der Ratinger Innenstadt am Samstag, 26. März, feierlich eröffnet. Vor Vertretern der Presse und interessierten Ratinger Bürgern gaben Stadtwerke-Geschäftsführer Marc Bunse und Bürgermeister Klaus Pesch den Startschuss zu einem "ganz neuen Kapitel in Sachen Kundenberatung", wie es das Unternehmen formuliert. Das Heimat.Kontor – zentral gelegen in der Oberstraße 12 – soll ab sofort die Anlaufstelle für alle...

  • Ratingen
  • 28.03.22
Politik

Elektromobilität in Hünxe
Schritt halten und Infrastruktur ausbauen

In einer gemeinsamen Initiative fordern die Fraktionsspitzen von CDU und SPD den Ausbau der Infrastruktur für E-Mobilität in Hünxe weiter zu forcieren. Die Basis dieser gemeinsamen Initiative ist der am 01.09.2021 beschlossene CDU-Antrag im Haupt-, Finanz- und Liegenschaftsausschuss. Die Kommunalpolitiker stellen fest, dass es in der Gemeinde Hünxe zu wenige Ladesäulen im öffentlichen Raum gibt, um das bundesweit angestrebte Ziel einer Förderung der Elektromobilität zu erreichen. „Es ist sehr...

  • Hünxe
  • 18.01.22
Wirtschaft
Bürgermeisterin Ulrike Westkamp und der Leiter des ASG Wesel, Mike Seidel, präsentieren den neuen elektrischen Opel Corsa des ASG Wesel.

ASG Wesel unter Strom
Weiteres E-Auto für den Fuhrpark

Vor nicht allzu langer Zeit wirkten Autos mit einem am Ende angeordneten „E“ auf dem Kennzeichen exotisch. Inzwischen fahren mehr und mehr elektrisch betriebene Fahrzeuge (das „E“ im Kennzeichen steht für Elektroauto) über Wesels Straßen. Auch zu den Fahrzeugflotten des ASG Wesel und der Stadt Wesel sind bereits erste „E-Fahrzeuge“ dazugekommen. Ganz neu im Fuhrpark des ASG Wesel ist ein elektrischer Opel Corsa. Als sogenanntes „Pool“-Fahrzeug erfüllt es viele verschiedene Zwecke. Zum Beispiel...

  • Wesel
  • 14.01.22
  • 1
Ratgeber
YouGov-Daten zeigen: E-Autos werden hierzulande am kritischsten gesehen.

Autowelt im Wandel
Deutsche Autofahrer führen Gründe gegen den Kauf von E-Pkws häufiger an, als in anderen Ländern

(PB/TRD/MID) Lohnt sich die Anschaffung eines Elektro-Autos? Eine aktuelle Branchen-Studie zur Elektromobilität und zu den Gründen der Europäer für oder gegen die Anschaffung eines Elektro-Fahrzeugs wird von YouGov in Kooperation mit dem Center of Automotive Management (CAM) vorgestellt. Wer sich heutzutage ein neues Auto anschaffen will, kommt um die Frage, ob dieses mit einem Verbrenner- oder einem Elektro-Antrieb betrieben oder doch ein Hybrid-Modell werden soll, nicht mehr herum. Drei von...

  • Essen
  • 28.12.21
LK-Gemeinschaft
Britta Rohkämper (Stadtwerke Dinslaken) an der Ladestation Parkstraße.

Ladepunkte in Dinslaken
Stadtwerke installieren an der Parkstraße

25 Ladepunkte für Elektroautos betreiben die Stadtwerke Dinslaken bereits, nun kommen Nr. 26 und 27 hinzu. Am Montag wurde die neue Ladestation an der Parkstraße in Betrieb genommen. Britta Rohkämper, Abteilungsleiterin Öffentlichkeitsarbeit / Marketing bei den Stadtwerken Dinslaken, war die Erste, die zwischen Rathaus, Burgtheater und THG einem der Wagen aus der Elektro-Flotte des kommunalen Energieversorgers mit Ökostrom auflud. Bei der neuen Säule handelt es sich im eine 22kW-Ladstation, wie...

  • Dinslaken
  • 20.12.21
Politik

Wie sehen die Inhalte aus?
"Roadmap zur Klimaneutralität"

Die Grüne Fraktion im Rat der Stadt Wesel würde gerne erfahren, wie die Inhalte einer "Roadmap zur Klimaneutralität" für die Geschäftsfelder der Stromnetz- gesellschaft sich darstellen: Der Rat der Stadt Wesel hat im Dezember 2020 das strategische Ziel der Klima- neutralität bis 2035 beschlossen. In diesem Sinne wurden die Stadtverwaltung und die städtischen Gesellschaften aufgefordert, Strategien zur Erreichung dieses Zieles zu entwickeln und in den Entscheidungsgremien zur Beschlussfassung...

  • Wesel
  • 11.11.21
Ratgeber
Jan Hoffmann, Leiter Vertrieb bei der Medl, und HTCU-Präsident Hanns-Peter Windfeder haben die Ladestation auf dem Parkplatz des Mülheimer Clubs eröffnet.

Mülheimer Sportverein bekommt Ladesäule für Elektrofahrzeuge
medl-Grünstrom powert den HTC Uhlenhorst

Mit einer neuen Ladesäule unterstützt die medl beim Thema Elekto-Mobilität den Hockey- und Tennisclub Uhlenhorst. Jan Hoffmann, Leiter Vertrieb bei der Medl, und HTCU-Präsident Hanns-Peter Windfeder haben nun offiziell die Ladestation auf dem Parkplatz des Clubs in Mülheim an der Ruhr eröffnet. Mit 22 Kilowatt Ladeleistung können an der Säule nun zwei E-Fahrzeuge gleichzeitig Grünstrom der medl laden. Akzeptiert werden alle gängigen Systeme und Karten. Damit kann der HTC Uhlenhorst nun...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.11.21
Ratgeber
Rund um die elektrische Mobilität dreht sich der Abend bei der VHS Iserlohn. Foto: Peter Hadasch

Infoabend bei der Volkshochschule
Elektrisch mobil in Iserlohn

Iserlohn. Vor dem Hintergrund des wachsenden Umweltbewusstseins gewinnen Elektrofahrzeuge zunehmend an Bedeutung. Strombetriebene Fahrzeuge sind und werden in Zukunft noch mehr attraktive und umweltschonende Mobilitäts-Alternativen und ein Schlüssel zur Erreichung der CO2-Einsparpotenziale in Deutschland und der EU sein: Referent Thomas Stoltmann vom Heimatversorger Stadtwerke Iserlohn gibt in seinem Vortag "Elektrisch mobil in Iserlohn" am Donnerstag, 11. November, einen Überblick zum...

  • Iserlohn
  • 04.11.21
Ratgeber
Volker Weißhuhn von der Medl, OB Marc Buchholz, Patrick Gronath von Elektro Folkenborn, Natalia Balcazar von der Initiative für Klimaschutz und Ulrike Marx, Leiterin der Stabsstelle Klimaschutz (v.l.) verdeutlichten auf dem Rathausmarkt, dass es viele Möglichkeiten gibt, eine klimafreundliche Mobilität auf den Weg zu bringen.
Foto: PR-Foto Köhring

Mülheim will weiter mit gutem Beispiel vorangehen
OB Buchholz wirbt für klimafreundliche Mobilität

„Nicht selten sind es kleine Schritte, die einen langen Weg zu einem großen Ziel beschreiten und vor allem in die richtige Richtung weisen“, meint Mülheims Oberbürgermeister Marc Buchholz. Eine den CO2-Ausstoß verringernde Mobilität mit emissionsarmen Fahrzeugen sei ein solcher Schritt zur Klimaneutralität, die sich die Stadt auf ihre Fahnen geschrieben hat. Der Rat hat längst beschlossen, dass die Stadt im Jahr 2035 klimaneutral sein soll und will. In vielen Bereichen werden entsprechende...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.10.21
Politik

E-Mobilität
Ladeinfrastruktur muss an Fahrt gewinnen

Wenig gelassen erwartet die Grüne Ratsfraktion das angekündigte Ladeinfrastrukturkonzept für Oberhausen. Immerhin sind fast vier Jahre vergangen, seit der Rat ein solches beschloss. Die E-Mobilität hat seitdem an Fahrt gewonnen; das krampfhafte Festhalten an Verbrennungsmotoren dünnt sich mittlerweile auch politisch aus. Die Zeit drängt, dass die Stadt Oberhausen ihren Part dazu beiträgt, die notwendigen Klimaziele zu erreichen. Eine ausreichende Ladeinfrastruktur ist dafür ein Baustein. Den...

  • Oberhausen
  • 03.09.21
  • 1
Ratgeber
Online-Seminar zu Solarstrom und E-Mobilität.
Foto: lokalkompass

Online-Seminar Solarstrom und E-Mobilität
Fröndenberg packt die Sonne in den Tank

Fröndenberg. In dem Online-Seminar „Sonne im Tank - Solarstrom und E-Mobilität“ am Dienstag, 24. August, ab 18 Uhr erklären die Energieberater Sabine Breil und Volker Butzbach, wie die Sonne in den Tank kommt und was dabei zu beachten ist. „Technische, praktische und finanzielle Punkte werden dabei gleichermaßen behandelt. So reicht das Themenspektrum von der richtigen Anlagengröße und der passenden Ladeleistung bis zu Kosten und Fördermöglichkeiten. Angesprochen sind dabei aber nicht nur...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 19.08.21
Politik
Dr. Michael Wefelnberg, Vorsitzender der CDU-Fraktion Hünxe

CDU-Fraktion will E-Mobilität fördern
Ladesäulen errichten!

Die CDU-Fraktion Hünxe will mit der Elektromobilität in der Gemeinde ernst machen. Dr. Michael Wefelnberg, Vorsitzender der CDU-Fraktion Hünxe, meint: „Obwohl unsere Gemeinde schon einiges für den Klimaschutz getan hat, genannt sei hier nur der Ausbau der erneuerbaren Energien und das regelmäßige Stadtradeln, sehen wir noch deutlich Luft nach oben.“ Hünxe habe die höchste Dichte an Kraftfahrzeugen pro Einwohner in NRW, jedoch stünden diesen vielen Kraftfahrzeugen nur zwei Elektroladesäulen...

  • Hünxe
  • 16.08.21
Wirtschaft
Mercedes-Benz Vertriebsdirektor PKW & VAN West Georg Abel (links) übergab das neue Fahrzeug an Dr. Horst Röhr  von der Dortmunder Tafel (mi).

Ein neues Elektro-Kühlfahrzeug wechselte in Dortmund den Besitzer
Mercedes an Tafel

Seit mehr als 20 Jahren ist Mercedes-Benz einer der Hauptsponsoren der deutschen Tafeln und hat in dieser Zeit über 1.000 Transporter an die Tafel-Initiativen ausgeliefert   Jede soziale Bewegung braucht einen Motor - ein nagelneuer Mercedes-Benz E-Vito sorgt künftig bei der Dortmunder Tafel für mehr zukunftsorientierte Mobilität. Das Fahrzeug wurde Ende Juli bereits von Georg Abel, Vertriebsdirektor Mercedes-Benz Pkw & Van West, an Dr. Horst Röhr, Vorsitzender der Dortmunder Tafel und Gerd...

  • Dortmund-City
  • 13.08.21
Ratgeber
Die Zahl der Elektroautos in Deutschland wächst. Mittlerweile sind mehr als eine Million elektrisch angetriebene Fahrzeuge (inkl. Nutzfahrzeuge und Busse) für den Straßenverkehr zugelassen. Tendenz steigend.

Heute tanken. Morgen laden.
Digitaler Live-Talk des ADAC Nordrhein zum E-Auto-Kauf am 19. August

Die Zahl der Elektroautos in Deutschland wächst. Mittlerweile sind mehr als eine Million elektrisch angetriebene Fahrzeuge (inkl. Nutzfahrzeuge und Busse) für den Straßenverkehr zugelassen. Tendenz steigend. Das zunehmende Interesse an reinen Stromern und Plug-in-Hybriden sorgt inzwischen täglich für Mitgliederanfragen bei den Technik-, Verkehrs- und Verbraucherschutz-Experten des ADAC Nordrhein: Wann lohnt sich die Anschaffung eines E-Fahrzeugs überhaupt? Stimmen die Reichweitenangaben? Dauert...

  • Dorsten
  • 10.08.21
Ratgeber

Bundesverkehrsministerium stellt weitere 300 Millionen Euro zur Verfügung
Förderung privater Ladepunkte für E-Autos wieder möglich

Man sieht sie immer häufiger auf den Straßen unserer Region. E-Autos werden immer beliebter und viele Besitzer haben sich dazu bereits eine private Ladestation angeschafft. Diese Anschaffung wurde vom Verkehrministerium gefördert. Der staatliche Zuschuss zur Wallbox wurde bereits für mehr als 620.000 Ladepunkte beantragt. Mitte Juli kam dann die Nachricht vom Bundesverkehrsministerium, dass die zur Verfügung gestellten Fördermittel von 500 Millionen Euro erschöpft seien. Um die Verkehrswende...

  • Iserlohn
  • 06.08.21
Wirtschaft
An der Schmiedingstraße in der Dortmunder City wurden die ersten Ladepunkte im Projekt Nox-Block in Betrieb genommen. Mittlerweile kann an 25 neuen Standorten ein E-Fahrzeug geladen werden. Wöchentlich können bis zu zehn weitere Ladepunkte in Betrieb genommen werden.

Elektromobilität: Projekt NOX-Block nimmt Fahrt auf
Dortmund baut E-Ladepunkte an Straßenlaternen

An der Schmiedingstraße in der Dortmunder City wurden die ersten Ladepunkte im Projekt NOX-Block in Betrieb genommen. Mittlerweile kann an 25 neuen Standorten ein E-Fahrzeug geladen werden.         Energiewende heißt auch Verkehrswende. Mit dem Projekt NOX-Block haben sich die Städte Dortmund, Schwerte und Iserlohn zusammen mit den städtischen Versorgern und Dienstleistern, sowie den Universitäten Dortmund und Wuppertal zum Ziel gesetzt, die Stickoxidwerte im Ballungsgebiet zu verringern und...

  • Dortmund-City
  • 05.08.21
Politik
Vor allem über die geplante Wende zur E-Mobilität bei der Busflotte informierte sich die SPD bei ihrer Tour in Brünninghausen.

Infos zur Umstellung auf elektrischen Antrieb bei der Busflotte
SPD Fraktion am Betriebshof Brünninghausen

Am 19.07.hat die SPD-Ratsfraktion im Rahmen ihrer Sommertermine den DSW21-Betriebshof in Brünninghausen besucht und sich über die dortige Arbeit und Abläufe sowie die zukünftige Entwicklung des Dortmunder ÖPNV informiert. Im Mittelpunkt stand hierbei das Thema Elektromobilität und die Umstellung der Busflotte auf elektrische Antriebe. Die DSW21 wird über das Programm StromFahrer zeitnah 30 Elektrobusse für über 40 Millionen Euro anschaffen. Ziel ist es zunächst ein Drittel der Strecken...

  • Dortmund-Süd
  • 02.08.21
Wirtschaft
Dachflächen von Gewerbebetrieben können zur Ernergieerzeugung genutzt werden.

„Photovoltaik und E-Mobilität“: Online-Vortrag am 22. Juni für Gewerbetreibende im Kreis Wesel
Energieeffizienz und Klimaschutz

Vielerorts bieten Dachflächen von klein- und mittelständischen Unternehmen oder größeren Betrieben noch ungeahnte Potenzial für Photovoltaik. Die Nutzung solarer Strahlungsenergie kann bares Geld sparen und womöglich zugleich für die „Betankung“ der eigenen Fahrzeugflotte genutzt werden. Um über die Vorteile beider Technologien zu informieren, lädt das Klimabündnis der Kommunen im Kreis Wesel gemeinsam mit dem Zentrum für Umwelt, Energie und Klima der Handwerkskammer Düsseldorf, der...

  • Sonsbeck
  • 14.06.21
Wirtschaft
Die Resonanz beim ersten digitalen Solarstammtisch der Städte Neukirchen-Vluyn und Rheinberg, der Energieagentur NRW und der Verbraucherzentrale im Kreis Wesel war enorm, aus diesem Grund gibt es eine zweite Auflage.

Anmeldung ab sofort möglich
Zweiter digitaler Solarstammtisch

Die Premiere ist gelungen: 70 Teilnehmende hatte der erste digitale Solarstammtisch der Städte Neukirchen-Vluyn und Rheinberg, der Energieagentur NRW und der Verbraucherzentrale im Kreis Wesel Anfang März. Ein voller Erfolg, finden die Organisatoren, und legen gleich nach: Beim zweiten Solarstammtisch am Donnerstag, 20. Mai, 18 Uhr soll es erneut um Photovoltaik gehen, um Stecker-Anlagen, Speichermöglichkeiten von Solarenergie und E-Mobilität. „Von der Resonanz des ersten Stammtischs waren wir...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 18.05.21
Politik

Ausbau E-Mobilität: Hemmnisse gezielt beseitigen

CDU-Fraktion dringt auf Ausbauplanung „Wenn es um das Thema E-Mobilität in Gelsenkirchen geht, dann gibt es deutlich Luft nach oben! Wir brauchen mehr öffentliche Ladesäulen in allen Stadtbezirken und gleichzeitig eine entsprechend leistungsfähige, dezentrale Infrastruktur, die es auch mehreren Nutzerinnen und Nutzern gleichzeitig in den Quartieren möglich macht, mehr E-Fahrzeuge vor Ort, quasi in der eigenen Garage, zu laden“, sagt Wolfgang Heinberg, Sprecher der CDU-Fraktion im Ausschuss für...

  • Gelsenkirchen
  • 07.05.21
Natur + Garten
Bürgermeister Thomas Görtz freut sich, den Mitarbeitern des städtischen Friedhofes des Dienstleistungsbetriebes der Stadt Xanten (DBX) ein neues Elektrofahrzeug (Stama Maestro MT 15 n) übergeben zu können.

"Umweltfreundliche Flotte wächst (...) weiter kontinuierlich" in Xanten
Neues Elektrofahrzeug für Xantener Friedhöfe

Bürgermeister Thomas Görtz freut sich, den Mitarbeitern des städtischen Friedhofes des Dienstleistungsbetriebes der Stadt Xanten (DBX) ein neues Elektrofahrzeug (Stama Maestro MT 15 n) übergeben zu können. Mit diesem Fahrzeug können zukünftig die logistischen Aufgaben auf den Friedhöfen in Xanten, Birten, Vynen und Obermörmter leise und emissionsfrei durchgeführt werden. „Das alte, in die Jahre gekommene bisherige Fahrzeug mit herkömmlichem Verbrennungsmotor wurde gegen ein modernes,...

  • Xanten
  • 19.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.