Ende

Beiträge zum Thema Ende

Ratgeber

Ende der Sommerzeit: Uhren gehen zurück

In der Nacht vom heutigen Samstag auf Sonntag (30.10.) ist es wieder soweit: Die Sommerzeit endet, die Winterzeit beginnt - und die Uhren werden um 3 Uhr eine Stunde auf 2 Uhr zurückgestellt. Das heißt: Eine Stunde mehr Schlaf an diesem Wochenende! Das heißt aber auch: Damit wird es abends künftig wieder eine Stunde früher dunkel - schlecht für alle Aktivitäten, die man sonst nach der Arbeit noch mit Tageslicht über die Bühne bringen konnte, vom Joggen bis zur Gartenarbeit. Bevor Sie...

  • Dortmund-West
  • 28.10.11
Überregionales
Wickeder Sorgen an prominenter Stelle unterbreitet: Bürgermeister Arndt mit Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg (CDU, li.), Norbert Römer (SPD, re.) und Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne).

Landtagspräsident Uhlenberg unterstützt Krankenhausmitarbeiter

Große Aufgeschlossenheit und Anteilnahme für die Sorgen der über 220 Beschäftigten des Marienkrankenhauses Wickede-Wimbern, ihrer Familien und der Gemeinde Wickede, die sich mit der unvermittelten Schließung des Hauses zum 31. Dezember verbinden, zeigten maßgebliche Landespolitiker, die Bürgermeister Hermann Arndt jetzt im Landtag über die jüngste Entwicklung der Klinik informierte. Die Initiative zum Gespräch und Einladung an Bürgermeister Arndt war von Eckhard Uhlenberg als heimischen...

  • Wickede (Ruhr)
  • 25.10.11
Natur + Garten

Vorbereitungen auf den Berlin-Marathon - der letzte Teil

Geschafft. Die Vorbereitungszeit ist absolviert. Wie ich mich fühle? Gut. Zuletzt standen nicht mehr ganz so lange Läufe an. Am Sonntag waren noch einmal 22 Kilometer zu absolvieren. Regen gab es auch dabei - wie so oft in den vergangenen zehn Wochen. Schaue ich auf den Wetterbericht für Berlin, ist für Sonntag Bewölkung bei rund 20 Grad angesagt. Ob ich nach dem vielen Vorbereitungsregen die 40 Kilometer im Trockenen durchstehe? Spaß beiseite. Ich freue mich auf Berlin, zumal etliche...

  • Iserlohn
  • 21.09.11
Politik
Ingrid Ketzscher und Mitglieder des Oesetalbahnvereins am Ort des Geschehens.

Das Ende der Bahnstrecke?

„Signale abbauen ist das falsche Signal, es ist der zweite Schritt vor dem ersten, es ist Verschwendung öffentlicher Mittel“. Mit diesen Worten beginnt eine Pressemitteilung der Mendener Grünen, verfasst von Ratsfrau Ingrid Ketzscher. Sie schreibt weiter: Die Strecke Hemer-Menden wird als zu untersuchende Strecke in den Nahverkehrsplan aufgenommen. Gründe sind unter anderem das hohe Pendleraufkommen zwischen den Mittelzentren und dem Oberzentrum Dortmund und die übereinstimmende...

  • Menden-Lendringsen
  • 08.09.11
Überregionales
Rufen zum Müll sammeln auf: (v.l.) Harald Müller, Christian Symalla, Thorsten König, Brunhilde Conjaerts, Hartmut Vehse und Arno Schönknecht.

Ende räumt auf

Nach dem langen Winter hat sich auf Straßen und Wegen, auf Beeten und Rabatten eine ganze Menge Müll angesammelt. Die neu gegründete Interessengemeinschaft „Ende Aktiv“ will sich gemeinsam mit dem Lions-Club und dem Heimat- und Verkehrsverein dieses Problems nun annehmen. Daher bitten die Initiatoren alle Ender Bürger, Nachbarschaften, Vereine und Verbände, Kindergärten und Schulen, sich an einer gemeinsamen „Sternwanderung“ in und um Ende zu beteiligen, um die Umgebung...

  • Herdecke
  • 21.03.11
Kultur
was, wo...ungewiss
4 Bilder

Wie weit...

Wie weit reicht das erkennbare Sein wo beginnt, wo endet das Be-wusst-Sein wo beginnt der schöne Schein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.02.11
  •  4
Ratgeber
2 Bilder

Ende und Anfang - Trauermonat November

Trauer oder ein neuer Anfang Warum gilt der Monat November bei vielen als Trauermonat. Man hat das Gefühl, dass dort viele Tage etwas mit Trauer- oder Totengedenken zu tun haben. Kein Monat hat so viele Feiertage, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Beginnend mit Allerheiligen, Allerseelen, Totensonntag, Ewigkeitssonntag oder der Buß- und Bettag, der nur als Feiertag abgeschafft wurde. Auch besinnen sich die Leute wieder auf ihre Toten auf den Friedhöfen. Der evangelische Pfarrer...

  • Xanten
  • 11.11.10
Überregionales
2 Bilder

Mehrgenerationshäuser nicht "abwürgen"

MGH? Nur drei Buchstaben. Doch diese drei haben es dicke in sich: Leben! Hilfe! Vom Baby bis zum Senior, von der Geburt bis zum Tod. Vom Haushalt, Haarschneiden bis zu Hüftproblemen. MGH – heißt: Mehrgenerationshaus. MGH St. Anna in Altendorf– das erste in Essen – vor fast fünf Jahren. Mittlerweile tragende Säule für ein sozial erfolgreiches Gemeinwesen. Unverzichtbar. 500 Häuser in ganz Deutschland gilt es zu erhalten. Warum? Um es klar zu stellen: Ein MGH ist kein Wohnmodell, keine...

  • Essen-West
  • 11.10.10
Vereine + Ehrenamt
Spaß beim Abschwimmen: Samstag endete in auch Kaiserswerth die Freibadsaison. Foto: F. Sander

Baden "oben ohne" jetzt nur noch im Rheinbad

Die Freibadsaison geht mit großen Schritten dem Ende zu. Nach dem Abschwimmen im Kaiserswerther Bad am Samstag (Foto) ist das Baden "oben ohne" jetzt nur noch im Rheinbad möglich. Das bleibt laut Bädergesellschaft deshalb offen, weil die Fliesensanierung im Hallenbereich noch nicht beendet ist. Insgesamt kamen in der abgelaufenen Badesaison deutlich weniger Gäste in die städtischen Freibäder. "Von dem besonders guten Freibadergebnis des Jahres 2003, als 533.138 Gäste gezählt wurden, sind wir...

  • Düsseldorf
  • 13.09.10
  •  1
Kultur
Diese Frage wird am häufigsten gestellt.

Die Loveparade in Duisburg: Großes Ereignis mit tragischem Ende

Wir hatten uns auf zahlreiche Erlebnisberichte und viele Fotos von feiernden Menschen gefreut. Die Loveparade in Duisburg sollte eines der vielen bunten Ereignisse im Ruhrgebiet sein. Leider fand das Spektakel ein tragisches Ende. Viele Community-Nutzer haben darüber berichtet: Soll die Loveparade weitergehen? fragt Hans-Jürgen Köhler Alles noch viel schlimmer: Zwanzig Tote und mehr als fünfhunder Verletzte. Zahl der Todesopfer auf zwanzig gestiegen Loveparade: Wer hat...

  • Moers
  • 26.07.10
  •  1
Kultur
Das Polizeipräsidium in Köln hat jetzt die Ermittlungen übernommen. Foto: Frank Preuß
3 Bilder

Massenpanik: 25-Jährige aus Heiligenhaus erlag ihren Verletzungen

Das Drama in Duisburg hat nach fünf ein weiteres Todesopfer gefordert. Eine 25-Jährige Frau aus Heiligenhaus erlag in der Nacht zu Mittwoch (28. Juli) ihren schweren Verletzungen. Damit erhöht sich die Zahl der Opfer auf 21. Nach der Tragödie bei der Loveparade hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung aufgenommen. Kein Toter sei im Tunnel gefunden worden, so der stellvertretende Polizeipräsident Detlef von Schmeling auf einer Pressekonferenz am Sonntag im...

  • Kleve
  • 25.07.10
  •  15
Sport
Jetzt drücke ich den Holländern die Daumen. Schließlich steht bei uns im Küchenschrank diese "Trophäe" aus dem Jahr 2000. Eine Keksdose mit den Autogrammen des damaligen Teams.

Kraken lügen eben doch nicht ...

Das war's also (fast)! Wir alle haben bis zuletzt mitgefiebert, aber das alles hat nix genützt. Deutschland ist nicht (!) im Endspiel. Damit sind zwar einige Traumschlösser brutal mit der Abrissbirne zerdeppert worden, aber wenn wir jetzt mal ehrlich und realistisch sind : 1. Spanien hatte heute wirklich die bessere Mannschaft 2. Krake Paul hat unsere Niederlage ja bereits im Vorfeld vorausgesagt, wobei man jetzt natürlich orakeln darf, ob Kraken deshalb nicht vielleicht doch eher in die...

  • Menden (Sauerland)
  • 07.07.10
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.