Finanzierung

Beiträge zum Thema Finanzierung

Politik
Der Abriss der Kielstraße 26 kostet die Stadt 2021 rund 903.000 Euro.

Seit 2002 steht der Dortmunder Betonriese leer
"Horror-Hochhaus" wird abgerissen

Den Abbruch des Hochhauses Kielstraße schlägt der Vorstand der Verwaltung dem Rat der Stadt vor. „Lange Zeit hat uns das sogenannte Horrorhaus beschäftigt, nun ist es uns hoffentlich nur noch ein Jahr ein Dorn im Auge“, zeigt sich Oberbürgermeister Ullrich Sierau zufrieden. Vor 18 Jahren wurde der graue Betonriese wegen Baumängeln für unbewohnbar erklärt. Von 2016 bis 2019 kaufte die Stadt alle 102 Wohnungen. Der Hochhaus-Abriss wird laut Planungen 4,5 Mio. Euro kosten. "Gründe dafür sind...

  • Dortmund-City
  • 18.05.20
Politik
Ob die Neuinfektionen mit dem Corona-Virus auf einem niedrigen Stand bleiben, zeigt sich erst rund drei Wochen nach vorgenommenen Lockerungen des gesellschaftlichen Lebens.

Dortmunder Gesundheitsamtsleiter verweist auf Inkubationszeit nach den Corona-Schutz-Lockerungen
Bis Pfingsten auf Auswirkungen warten

"Erst um Pfingsten herum können wir sagen, ob die Lockerungen Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen haben", stellt Dr. Frank Renken, Leiter des Gesundheitsamtes mit Blick auf die niedrigen oder teils auch bei Null liegenden neuen Corona-Test-Fälle in Dortmund klar. Denn die Situation sei dynamisch. Nach den Lockerungen, seitdem das Virus die Möglichkeit habe, viele Menschen zu treffen, müsse man ungefähr drei Wochen Inkubationszeit abwarten, um abzusehen, ob das Virus sich wieder...

  • Dortmund-City
  • 18.05.20
Kultur

Hilfe fürKultur-Projekte

Unter www.dortmund-kreativ.de präsentiert die "Stabsstelle Kreativquartiere Dortmund" bereits eine Vielzahl digitaler Projekte und Angebote. Bei der Umsetzung neuer digitaler Angebote oder Projekte werden weitere Akteure mit je 1.200 Euro unterstützt. So sollen Kulturschaffende bei der wirtschaftlichen Verwertung ihres Contents unterstützt werden. Ob Vortragsreihe, Workshop, Video, Designgespräch, Vermarktungsplattform, Lesung, Talk, Buchvorstellung oder Poetry Slam: Kreative können...

  • Dortmund-City
  • 20.04.20
Politik
Die Gebühr für den Transport im Rettungswagen soll von 360 auf 575 Euro steigen.

Rat beschließt neue Gebühren
Retten wird teurer

Der Rat der Stadt entscheidet am Donnerstag, 28. März, über die Satzung und die Gebühren für den Rettungsdienst. Es geht dabei insgesamt um rund 48,1 Millionen Euro und deutliche Veränderungen beim Krankentransport und Rettungsdienst sowie den Notarzteinsätzen. Vor acht Monaten beschloss die Politik den aktuellen Rettungsdienstbedarfsplan, der die Grundlage für die Gebührenverhandlungen mit den Dortmunder Krankenkassen ist. Im Februar wurden die neuen Gebühren einvernehmlich festgelegt. So...

  • Dortmund-City
  • 15.03.19
Vereine + Ehrenamt
Gesundheits- und Sozialminister Karl-Josef Laumann (2.v.r.) sprach mit Dortmundern in der Ökumenischen Wohnungslosen-Initiative Gast-Haus und ließ sich von Werner Lauterborn (M.) einen Einblick in die Arbeit des Vereins geben.
  2 Bilder

200 bis 350 Dortmunder heißt jeden Tag das Gast-Haus willkommen
"Für viele ist es das Zuhause"

 Ein junger Mann im abgewetzten Parka reibt sich die kalten Hände und gießt sich heißen Kaffee aus der Kanne ein, zwei Plastiktüten mit Iso-Matte und einem feuchten Schlafsack stehen neben seinem Stuhl. Er greift zu Käsestulle und zur dicken Scheibe Leberwurst. 143.000 Frühstücke hat Werner Lauterborn mit seinen rund 240 ehrenamtlichen Helfern schon im Gast-Haus an der Rheinischen Straße verteilt und es sind immer mehr Wohnungslose, die zum Frühstück der Obdachlosen-Initiative kommen. "200...

  • Dortmund-City
  • 09.02.19
Politik
Schuldezernentin Daniela Schneckenburger(l.), Regierungspräsidentin Diana Ewert und OB Ullrich Sierau bei der Übergabe der Urkunde.

Acht Millionen für Schulsozialarbeit

Die Stadt Dortmund erhält eine Zuwendung des Landes Nordrhein-Westfalen in Höhe von 7.985.396,46 Euro für die Schulsozialarbeit in den Jahren 2015 bis 2017. In der Kooperation zwischen dem Land und der Stadt ist damit die Weiterbeschäftigung von 81 Schulsozialarbeitern an Dortmunder Schulen bis zum Ende des Schuljahres 2017/2018 gesichert. Regierungspräsidentin Diana Ewert übergab den entsprechenden Zuwendungsbescheid jetzt an Oberbürgermeister Ullrich Sierau. Die Bildungs- und...

  • Dortmund-City
  • 27.10.15
Ratgeber

Social Media Konferenz im Daddy Blatzheim

Am 14. April um 18 Uhr treffen sich Selbstständige, Unternehmer und alle, die sich für Social Media Business interessieren, im „Daddy Blatzheim“ im Westfalenpark zur Social Media Konferenz „BarSession“. Nach einem gemütlichen Essen gibt es kurze Einblicke zu Neuigkeiten und Trends rund um Social Media. Danach wird Prof. Dr. Ralf Beck in seinem Top-Vortrag einen Einblick in alternative Finanzierungsformen wie Crowdfunding, Crowdinvesting und Crowdlending vermitteln. „Nieder mit den...

  • Dortmund-City
  • 10.04.14
Kultur

Museumsnacht ist gesichert

Seit 2001 gibt es die Museumsnacht. Seither hat sie sich zu einer der beliebtesten Kulturveranstaltungen der Stadt und der gesamten Region entwickelt. Nach der letzten Befragung im Jahr 2012 kommen über ein Drittel der Besucher aus der Region. Der Verwaltungsvorstand hat jetzt eine Vorlage an den Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit unterstützt, mit der der Geschäftsbereich Museen in den Kulturbetrieben als Veranstalter in die Lage versetzt wird, die Museumsnacht bis 2018...

  • Dortmund-City
  • 03.04.14
Politik
In Sachen Schulsozialarbeit wendet sich der Dortmudner Rat an den Petitionsausschuss des Bundestages.

Stadtrat kämpft um Schulsozialarbeit

Der Dortmunder Stadtrat hat mit der Mehrheit von SPD, Grünen und Die Linke beschlossen, den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages anzurufen, um eine Finanzierung der Schulsozialarbeit zu erwirken. Gleichzeitig werden die Vorsitzenden von SPD und CDU aufgefordert, die Finanzierung der Schulsozialarbeit im Koalitionsvertrag zu berücksichtigen. Abgelehnt wurde das Ansinnen von CDU und FDP/Bürgerliste.

  • Dortmund-City
  • 11.12.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.