Formulare

Beiträge zum Thema Formulare

Wirtschaft
Die kostenlosen Kontaktformulare gibt es unter anderem im Bürgerbüro im Rathaus Datteln zu den regulären Öffnungszeiten. Sofern Kapazitäten frei sind, liefert die Stadtverwaltung die Blöcke auch aus.

Geleimte und gelochte Blöcke gibt es unter anderem im Bürgerbüro
Datteln stellt Gastronomie und Handel kostenlose Kontaktformulare zur Verfügung

Gastronomie, Handel und Dienstleister beklagen enorme Umsatzeinbußen auf Grund der Corona-Pandemie. Um die Unternehmen vor Ort zu unterstützen, stellt die Stadt Datteln nun ein kostenloses Formular zur Erhebung der Kontaktdaten von Kunden und Gästen zur Verfügung. Die Infektionszahlen in der Corona-Pandemie sind in den vergangenen Wochen wieder stark angestiegen. Deshalb hat der Kreis zusätzliche Maßnahmen wie die Maskenpflicht in einigen stark frequentierten Bereichen wie der Dattelner...

  • Datteln
  • 27.10.20
Ratgeber
Die gängigsten Formulare können weiterhin am Eingang des Mendener Rathauses unter dem Zeltdach abgeholt werden

Stadtverwaltung
Wieder Online-Termine im Bürgerbüro in Menden möglich

Ab sofort können Bürger wieder online einen Termin für Dienstleistungen im Bürgerbüro vereinbaren. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie sind Termine weiterhin lediglich zu den eingeschränkten Öffnungszeiten, das heißt montags bis freitags von 8.15 bis 12.30 Uhr und donnerstags zusätzlich von 14.30 bis 17.30 Uhr, freigeschaltet. Den Link zur Online-Terminvergabe finden Bürger unter www.menden.de/buergerbuero. Termine können jedoch wie bisher auch telefonisch und per E-Mail vereinbart...

  • Menden (Sauerland)
  • 26.08.20
Ratgeber
Das Dortmunder Studierendenwerk betreut sieben Hochschulen mit über 50.000 Studierenden, 5000 von ihnen haben bereits Anträge auf Überbrückungszuschuss wegen Corona gestellt.

Studierendenwerk Dortmund hat Budget-Erhöhung beantragt
Bundesweit bereits über 127000 Anträge auf Hilfe

Über 127.000 Studierende, die pandemiebedingt in eine finanzielle Notlage geraten sind, haben Anträge auf Überbrückungshilfe gestellt. Beim Studierendenwerk Dortmund sind bisher rund 5.000 vollständige Anträge für die Monate Juni und Juli eingegangen Um auch für zu erwartende Bedarfe gewappnet zu sein, hat das Studierendenwerk eine Erhöhung des Budgets um 900.000 Euro beim Bundesministerium für Bildung beantragt. "Selbst an Samstagen wurden Sonderschichten eingelegt, um die Anträge...

  • Dortmund-City
  • 30.07.20
LK-Gemeinschaft
Foto: ENNI

Sträucher und Papier: ENNI weitet Service aus
Kein Warten mehr

Nach den politisch beschlossenen Lockerungen wird es auch bei der ENNI einige Anpassungen geben. Das gilt auch für den Kreislaufwirtschaftshof am Jostenhof, wo sich die Abgabe von Strauchschnitt und Altpapier mit fester Terminvergabe gut eingespielt und bewährt hat. „Die Kunden halten sich an die Abstandsregelungen und nehmen das Angebot gut an“, freut sich ENNI-Vorstand Lutz Hormes, der den Service nun weiter verbessern will. Die Terminvergabe ist online möglich über ein Formular auf...

  • Moers
  • 04.05.20
Ratgeber
Die Arbeitsagentur Dortmund gibt Tipps zum Kurzarbeitergeld.
2 Bilder

Arbeitsagentur Dortmund gibt Hinweise zur schnellen Auszahlung
Tipps zum Kurzarbeitergeld

Damit Betriebsinhaber möglichst reibungslos und rasch das Kurzarbeitergeld erhalten können, bittet die Agentur für Arbeit Dortmund um Beachtung einiger Hinweise: Kurzarbeitergeld wird in zwei Phasen beantragt: In einem ersten Schritt ist der Arbeitsausfall rechtzeitig bei der Agentur für Arbeit anzuzeigen. In einem zweiten Schritt beantragt der Arbeitgeber das Kurzarbeitergeld, und zwar rückwirkend für den jeweiligen Abrechnungsmonat. Für die Beantragung des Kurzarbeitergeldes müssen die...

  • Dortmund-City
  • 29.04.20
Kultur
Das Projekt-Theater "anders eben" unter der Leitung von Erika Römer (2.v.li.) zeigte das Stück: von der Wiege bis zur Bahre - Formulare, Formulare.
5 Bilder

Verloren im Papier-Dschungel
Projekt-Theater "anders eben" im Formular-Wahnsinn

„Bitte kreuzen Sie an – erbringen Sie den Nachweis – unterschreiben Sie hier..“ Wer kennt nicht den allzu oft aus dem Ruder laufenden Wahnsinn, den Behörden mit zahlreichen Formularen ihren Bürgern zumuten. Inklusiv-interkulturelles Theaterstück „Formulare“ Nach einem Jahr Vorbereitungszeit war es nun so weit: 16 Darsteller unterschiedlicher Herkunft brachten die Absurditäten zum Ausdruck, die z. B. asylsuchende Flüchtlinge erleben. Erika Römer und Magdalene Merkel vom ZIKK – Zentrum für...

  • Essen-Süd
  • 28.11.19
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Julia Wartner (links), Leiterin des Awo-Generationentreffs, und Monika Panzer, Vorsitzende der Ortsgruppe Velbert-Mitte des Sozialverbandes VdK, kommen jeden ersten Dienstag im Monat mit Mitgliedern und Interessierten in den barrierefreien Räumlichkeiten an der Friedrich-Ebert-Straße 200 zu einem ungezwungenen Genießer-Frühstücks-Büfett zusammen.

Über die Beratung hinaus
Sozialverband VdK lädt mit Awo-Team regelmäßig zum Frühstücks-Büfett ein

Der Ortsverein des Sozialverbandes VdK in Velbert-Mitte ist eine wichtige Anlaufstelle für inzwischen 750 Mitglieder. Mit Monika Panzer als Vorsitzende hat der Verband seit 2013 das Beratungs- und Hilfsangebot für Betroffene greifbarer gemacht. "Denn gerade für ältere Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen ist es enorm wichtig, Hilfe in der Nähe zu haben", so Panzer, die jeden ersten und dritten Montag im Monat eine offene Sprechstunde anbietet.[/text_ohne] In der Zeit von 13 bis...

  • Velbert
  • 04.09.19
Politik

Neues aus dem "Haus das Verrückte macht"

Der Passierschein A38 hat über Jahre Hunderttausende von Asterix-Fans zum Lachen gebracht. Die Formulare der Jobcenter treiben Tausende an den Rand der Verzweiflung. Nicht genug damit, dass die gleichen Anträge, Nachweise und Kontoauszüge zweimal, dreimal oder noch häufiger angefordert werden, weil sie als unauffindbar gelten. Selbst die Auslage der Standardformulare wird beim Jobcenter in Iserlohn zu einem ernsten Problem. Am Montag, den 03.04.2017 suchte ich mit einer Bekannten die...

  • Iserlohn
  • 05.04.17
  • 2
  • 2
Ratgeber

Aufbaukurs für Access

Am 21. und 22. November, jeweils von 9 bis 14 Uhr, geht es in der VHS Voerde mit dem Datenbankprogramm Access weiter. In diesem Aufbaukurs wird die Anwendung weiter vertiefend erklärt. Inhalte sind das Importieren und Exportieren von Daten, Formularen und Abfragen, Berechnungen mit Accessfunktionen, Gruppieren und Sortieren von Berichten, Datenübergabe aus Formularen in Abfragen, Erweiterte Abfrageoptionen, Einstellung von Startoptionen, Frontend- und Backenderstellung, Unterschied...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 11.11.15
Politik
Wie das Wahlamt der Stadt Bochum das vorgeschriebene Formular abänderte.
2 Bilder

Possenspiel im Wahlamt

Warum ändert das Bochumer Wahlamt ein verbindlich vorgeschriebenes Formular zum Nachteil von Bürgern und Wählergruppen ab, trotzdem genau dies das Wahlgesetz verbietet? Wer für die Kommunalwahl den Bürgern eine Wahlalternative zu den Kandidaten der bekannten politischen Parteien anbieten möchte, muss eine Wählergruppe gründen und kann dann in den 33 Wahlbezirken der Stadt je einen Bürger bei der Kommunalwahl aufstellen. Damit dieser Bürger auf den Wahlzettel gedruckt wird, müssen für diesen...

  • Bochum
  • 16.04.14
  • 3
  • 1
Überregionales
im Raum 115: vlnr: Helmut Klein-Hitpaß, Norbert Terfurth, Uwe Rosner, Ulrike Westkamp, Gert Bork
2 Bilder

WICHTIG: Betuwe - Am 17. Dezember ist Ultimo für Einsprüche

Ab morgen, Montag 4.November, sind im Weseler Rathaus die Baupläne für den Weseler Abschnitt der Betuwe, von Emmerich bis Oberhausen, offen gelegt. Im Raum 115 stehen drei Sätze der Ordner mit Planfeststellungsunterlagen zur Einsichtnahme zur Verfügung, Pläne hängen an den Wänden im Maßstab 1:100, per Beamer sind Projektionen möglich, auf Wunsch können Auszüge von Plänen, Texten und Tabellen ausgedruckt werden. Während der Sprechzeiten stehen ständig städtische Mitarbeiter für Auskünfte zur...

  • Wesel
  • 03.11.13
Politik

Behinderte Mitarbeiten: Unternehmen müssen Angaben über Beschäftigungsquote machen

In den letzten Wochen erreichten Arbeitgeber in den Kreisen Kleve und Wesel Unterlagen zur Überprüfung der Beschäftigungspflicht schwerbehinderter Menschen. Unternehmen ab einer Größe von 20 Arbeitsplätzen sind verpflichtet, auf mindestens fünf Prozent ihrer Arbeitsplätze schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Wer dieser Pflicht nicht nachkommt, hat eine Ausgleichsabgabe zu zahlen. Die Anzeige muss bis spätestens 31. März 2013 an die für den Hauptsitz des Unternehmens zuständige Agentur...

  • Wesel
  • 17.01.13
Überregionales

Bürokratie hoch zehn

Eine Bekannte wollte bei einer Bank Geld anlegen. Sie dachte, das sei kein großes Ding, in einer Viertelstunde sei die Sache erledigt. War es auch, betrachtet man die reine Beratungszeit. Womit sie allerdings nicht gerechnet hatte: Etwa eine Dreiviertelstunde ging noch für verschiedenste Formulare drauf, die der Kundenberater der Frau detailliert erklären musste. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bank, ein Rechenschaftsbericht der gewählten Anlageform, und, und, und. Die Bekannte wurde...

  • Velbert
  • 12.10.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.