Formulare

Beiträge zum Thema Formulare

Vereine + Ehrenamt
Julia Wartner (links), Leiterin des Awo-Generationentreffs, und Monika Panzer, Vorsitzende der Ortsgruppe Velbert-Mitte des Sozialverbandes VdK, kommen jeden ersten Dienstag im Monat mit Mitgliedern und Interessierten in den barrierefreien Räumlichkeiten an der Friedrich-Ebert-Straße 200 zu einem ungezwungenen Genießer-Frühstücks-Büfett zusammen.

Über die Beratung hinaus
Sozialverband VdK lädt mit Awo-Team regelmäßig zum Frühstücks-Büfett ein

Der Ortsverein des Sozialverbandes VdK in Velbert-Mitte ist eine wichtige Anlaufstelle für inzwischen 750 Mitglieder. Mit Monika Panzer als Vorsitzende hat der Verband seit 2013 das Beratungs- und Hilfsangebot für Betroffene greifbarer gemacht. "Denn gerade für ältere Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen ist es enorm wichtig, Hilfe in der Nähe zu haben", so Panzer, die jeden ersten und dritten Montag im Monat eine offene Sprechstunde anbietet.[/text_ohne] In der Zeit von 13 bis...

  • Velbert
  • 04.09.19
Politik

Neues aus dem "Haus das Verrückte macht"

Der Passierschein A38 hat über Jahre Hunderttausende von Asterix-Fans zum Lachen gebracht. Die Formulare der Jobcenter treiben Tausende an den Rand der Verzweiflung. Nicht genug damit, dass die gleichen Anträge, Nachweise und Kontoauszüge zweimal, dreimal oder noch häufiger angefordert werden, weil sie als unauffindbar gelten. Selbst die Auslage der Standardformulare wird beim Jobcenter in Iserlohn zu einem ernsten Problem. Am Montag, den 03.04.2017 suchte ich mit einer Bekannten die...

  • Iserlohn
  • 05.04.17
  •  2
  •  2
Ratgeber

Aufbaukurs für Access

Am 21. und 22. November, jeweils von 9 bis 14 Uhr, geht es in der VHS Voerde mit dem Datenbankprogramm Access weiter. In diesem Aufbaukurs wird die Anwendung weiter vertiefend erklärt. Inhalte sind das Importieren und Exportieren von Daten, Formularen und Abfragen, Berechnungen mit Accessfunktionen, Gruppieren und Sortieren von Berichten, Datenübergabe aus Formularen in Abfragen, Erweiterte Abfrageoptionen, Einstellung von Startoptionen, Frontend- und Backenderstellung, Unterschied...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 11.11.15
Politik
Wie das Wahlamt der Stadt Bochum das vorgeschriebene Formular abänderte.
2 Bilder

Possenspiel im Wahlamt

Warum ändert das Bochumer Wahlamt ein verbindlich vorgeschriebenes Formular zum Nachteil von Bürgern und Wählergruppen ab, trotzdem genau dies das Wahlgesetz verbietet? Wer für die Kommunalwahl den Bürgern eine Wahlalternative zu den Kandidaten der bekannten politischen Parteien anbieten möchte, muss eine Wählergruppe gründen und kann dann in den 33 Wahlbezirken der Stadt je einen Bürger bei der Kommunalwahl aufstellen. Damit dieser Bürger auf den Wahlzettel gedruckt wird, müssen für diesen...

  • Bochum
  • 16.04.14
  •  3
  •  1
Überregionales
im Raum 115: vlnr: Helmut Klein-Hitpaß, Norbert Terfurth, Uwe Rosner, Ulrike Westkamp, Gert Bork
2 Bilder

WICHTIG: Betuwe - Am 17. Dezember ist Ultimo für Einsprüche

Ab morgen, Montag 4.November, sind im Weseler Rathaus die Baupläne für den Weseler Abschnitt der Betuwe, von Emmerich bis Oberhausen, offen gelegt. Im Raum 115 stehen drei Sätze der Ordner mit Planfeststellungsunterlagen zur Einsichtnahme zur Verfügung, Pläne hängen an den Wänden im Maßstab 1:100, per Beamer sind Projektionen möglich, auf Wunsch können Auszüge von Plänen, Texten und Tabellen ausgedruckt werden. Während der Sprechzeiten stehen ständig städtische Mitarbeiter für Auskünfte zur...

  • Wesel
  • 03.11.13
Politik

Behinderte Mitarbeiten: Unternehmen müssen Angaben über Beschäftigungsquote machen

In den letzten Wochen erreichten Arbeitgeber in den Kreisen Kleve und Wesel Unterlagen zur Überprüfung der Beschäftigungspflicht schwerbehinderter Menschen. Unternehmen ab einer Größe von 20 Arbeitsplätzen sind verpflichtet, auf mindestens fünf Prozent ihrer Arbeitsplätze schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Wer dieser Pflicht nicht nachkommt, hat eine Ausgleichsabgabe zu zahlen. Die Anzeige muss bis spätestens 31. März 2013 an die für den Hauptsitz des Unternehmens zuständige Agentur...

  • Wesel
  • 17.01.13
Überregionales

Bürokratie hoch zehn

Eine Bekannte wollte bei einer Bank Geld anlegen. Sie dachte, das sei kein großes Ding, in einer Viertelstunde sei die Sache erledigt. War es auch, betrachtet man die reine Beratungszeit. Womit sie allerdings nicht gerechnet hatte: Etwa eine Dreiviertelstunde ging noch für verschiedenste Formulare drauf, die der Kundenberater der Frau detailliert erklären musste. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bank, ein Rechenschaftsbericht der gewählten Anlageform, und, und, und. Die Bekannte wurde...

  • Velbert
  • 12.10.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.