Frauenhaus

Beiträge zum Thema Frauenhaus

Ratgeber
Landrat Ingo Brohl sowie die Gleichstellungsbeauftragten Petra Preuß und Jeanette Romich setzen sich gegen Gewalt ein.

Am 25. November
Gewalt ist keine Privatsache – Kreis Wesel zeigt Flagge

Am 25. November werden im Kreis Wesel wieder vor den Rathäusern die Flaggen gegen Gewalt an Frauen und Kindern von Terres des Femmes wehen. Sie sollen auch in diesem Jahr wieder auf ein viel zu wenig beachtetes Thema aufmerksam machen. Auch Landrat Ingo Brohl setzt ein Zeichen gegen häuslichen Gewalt an Frauen und Kindern im Kreis Wesel und lässt vor dem Kreishaus flaggen. „Häusliche Gewalt an Frauen und Kindern ist ein großes Problem in unserer Gesellschaft – vor allem während der...

  • Alpen
  • 23.11.20
Vereine + Ehrenamt
Machen gemeinsame Sache: Claudia Vorländer (r.) vom Zonta Club Dortmund Phoenix, Apothekerin Kattrin Hildebrandt (M.) und Kathrin Eickhoff von Zonta helfen im Netzwerk mit der Frauenberatungsstelle Mädchen und Frauen, bei häuslicher Gewalt Hilfe, Schutz und Sicherheit zu bekommen.
5 Bilder

Täglich erleben Frauen Zuhause Gewalt
Polizei, Zonta, Ärzte, Apotheken und die Frauenberatungsstelle helfen schnell

Erst wird er lauter, beleidigt, tobt und irgendwann schlägt er zu. Nicht irgendein Unbekannter nachts, sondern der eigene Mann Zuhause. Die Opfer: verängstigte Verlobte, blutende Ehefrauen und verprügelte Mütter, die wegen der Kinder Angst haben, zu fliehen. Gewalt verborgen hinter Gartenzäunen und Wohnungstüren passiert überall in Dortmund von Kirchhörde bis Brechten.  "Sie sind nicht allein!", sagt Kathrin Eickhoff vom Zonta-Club Dortmund Phoenix. Zusammen mit der Frauenberatungsstelle, der...

  • Dortmund-City
  • 27.10.20
Ratgeber
In Zeiten der Corona-Krise liegen die Nerven in vielen Familien blank. Trotzdem: Häusliche Gewalt ist nicht zu rechtfertigen! Betroffene sollen sich bitte Hilfe suchen. Foto: LK/Kaemper
2 Bilder

Bisher unter Corona keine Zunahme häuslicher Gewalt im Kreis Unna
Doch wie hoch ist die Dunkelziffer?

Die viel befürchtete Zunahme von häuslicher Gewalt als Folge der Corona-Krise hat es zumindest im Kreis Unna bisher nach offiziellen Zahlen nicht gegeben. Birgit Unger, Geschäftsführerin des Frauenforums, berichtete im Arbeitskreis Soziales der SPD-Fraktion im Kreistag zur aktuellen Situation. Die gute Nachricht: Frauenhaus und Wohnungslosenhilfe für Frauen verzeichneten während der vergangenen Wochen keine wachsende Nachfrage. Auch mit Blick auf die Gesamtlage in der Region seien nach wie vor...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 21.05.20
Vereine + Ehrenamt
 Zum 40. Geburtstag des Frauenhauses wünschen sich Eva Grupe (l.) und Ria Pinter zeitnah eine sichere und bedarfsgerechte gesetzlich verankerte Finanzierung und vor allem, dass das Frauenhaus irgendwann nicht mehr notwendig ist, weil häusliche Gewalt der Vergangenheit angehört.

Frauenhaus bietet seit 40 Jahren Zuflucht vor der Hölle daheim
10.000 vor Gewalt gerettet

Vor 40 Jahren gründeten engagierte Dortmunderinnen aus der Frauenbewegung das Frauenhaus. Trägerverein wurde der Verein „Frauen helfen Frauen “. 10 000 Frauen und Kinder konnten vom Frauenhaus auf dem Weg in eine gewaltfreie Zukunft begleitet werden. Das wurde jetzt gefeiert. Im Laufe der Jahre ist aus einem kleinen Projekt eine große, anerkannte Institution des Gewaltschutzes geworden. Und in den 40 Jahren wurde auch durch das politische Engagement der Vereinsfrauen Vieles für gewaltbetroffene...

  • Dortmund-City
  • 19.11.19
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Kümmern sich um Frauen, die dringend Hilfe brauchen: Projektmitarbeiterin Lara Wegerhoff und Frauenhausleiterin Christina Schulz.

Frauenhaus ist Wegbegleiter in die Normalität
Hilfe zum Leben

Frauen, die in der Hansastraße 38 klingeln, haben Schreckliches erlebt. Im Frauenhaus ist man für sie da. Und das nicht nur im ersten Moment, sondern auch darüber hinaus. Von Nina Sikora Verbale Gewalt, Ausgrenzung, Scham, Enteignung, körperliche Gewalt - was manche Frauen durchmachen mussten, die sich an das Frauenforum wenden, ist kaum vorstellbar. Stehen vor dem Nichts Meist stehen diese Frauen - häufig sind es Mütter mit ihren Kindern - vor dem Nichts. Ihr gewohntes Umfeld mussten sie...

  • Unna
  • 25.04.19
Ratgeber
Klaus Stickelbroeck
2 Bilder

Das Landgericht lädt ein
Für den guten Zweck: großer Krimiabend zugunsten des Frauenhauses Düsseldorf

Zur großen Benefiz-Krimilesung mit vier renommierten Autoren aus dem Rheinland laden das Landgericht Düsseldorf und die Autorenvereinigung Syndikat am Freitag, 7. Dezember, in den Schwurgerichtssaal an der Werdener Straße 1 ein. Es lesen Horst Eckert, Jürgen Kasten, Sibyl Quinke und Klaus Stickelbroeck ab 19.30 Uhr aus ihren aktuellen Werken - spannende und humorvolle Unterhaltung ist garantiert, moderiert von René le Riche. Autoren spenden Bücher, Richter spenden Getränke und der jeweilige...

  • Düsseldorf
  • 04.12.18
Ratgeber
Eine Wochenmarktbesucherin (rechts) greift sich eines der Armbänder vom Infotisch, an dem (von links) Renate Stöver, Petra Peschke-Göbel, Dr. Katja Strauss-Köster, Evelyn Koch, Guido Wernien, Leah Richter, Carolin Ulrich sowie Susanne Wernien (verdeckt) informierten.

Gegen Häusliche Gewalt
Aktion auf dem Wochenmarkt rückt Hilfsangebote in den Blickpunkt

„Gewalt gegen Frauen und Mädchen zählt zu den am meisten verbreiteten Menschenrechtsverletzungen weltweit“, so steht es auf einem Flyer, der im Rahmen der Aktionswoche zum Thema Häusliche Gewalt am vergangenen Donnerstag auf dem Herdecker Wochenmarkt am Info-Stand auslag. Evelyn Koch, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Herdecke, informierte gemeinsam mit der Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster, Vertreterinnen und Vertreter der Polizei, des Jugendamtes sowie der Frauenberatungsstelle...

  • Herdecke
  • 23.11.18
Ratgeber
www.hagen-gegen-haeusliche-gewalt.de

Runder Tisch gegen häusliche Gewalt
Aktionstag des Hagener Arbeitskreises in Thalia-Buchhandlung

Der Arbeitskreis „Runder Tisch gegen häusliche Gewalt Hagen“ veranstaltet am Montag, 26. November, von 12 bis 18 Uhr im Rahmen des „Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen“ einen Aktionstag in der Buchhandlung Thalia, Elberfelder Straße 31-33. Häusliche Gewalt Der Arbeitskreis informiert über das Thema häusliche Gewalt und über Hilfsangebote anlässlich des „Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen“. Das öffentliche Informationsangebot kann Frauen helfen, das eigene Erleben als Gewalt...

  • Hagen
  • 23.11.18
Vereine + Ehrenamt
1.250 Euro Altgoldspende übergab der Dortmunder Zahnärzteverein im Frauenhaus für Spielmaterial und Spielelemente.

Frauenhaus freut sich über neue Spiele für 80 bis 100 Kinder

Im Dortmunder Frauenhaus werden jährlich etwa 80 bis 100 Kinder aufgenommen. Sie alle haben unter häuslicher Gewalt gelitten. Einige Jungen und Mädchen waren nicht nur Zeugen der Gewalt, sie waren selbst Opfer. Während ihrer Zeit im Frauenhaus werden die Kinder bis zu sechs Jahren betreut, ältere haben  täglich Schulförderung und auch Freizeitangebote. Der Verein Frauen helfen Frauen  freut sich sehr über eine Spende des Zahnärztevereins von 1250 Euro für das Frauenhaus. Dank der Spende der...

  • Dortmund-City
  • 11.10.18
Überregionales
Bei einer Zusammenkunft mit der Leiterin des Frauenhauses Recklinghausen erzählen zwei Flüchtlingsfrauen von ihrem Schicksal: (vl.n.r.) Dolmetscherin Darin Musa, Anne Meiworm,   die auch zum Runden Tisch gegen häusliche Gewalt“ gehört, sowie Melina B. und Layla aus Syrien.
2 Bilder

Ihnen blieb nur die Flucht: Gewalt gegen Frauen ist ein internationales Problem

Gewalt gegen Frauen ist international. In Deutschland bieten soziale Einrichtungen, zum Beispiel Frauenhäuser, Schutz vor Gewalt. In anderen Ländern bleibt Frauen oftmals nur die Flucht ins Ausland. Layla ist 31 Jahre alt. Sie stammt aus Aleppo in Syrien. Noch heute fließen ihr die Tränen, wenn sie mit Hilfe von Dolmetscherin Darin Musa erzählt: „Vor Beginn des Krieges ging es mir in Syrien gut. Nach meiner Friseurinnen-Ausbildung arbeitete ich mit sehr viel Freude in einem Modegeschäft.“ Als...

  • Recklinghausen
  • 24.11.15
  • 1
Überregionales

Frauen eine Zuflucht bieten

In Vorbereitung auf die Feier des 25-jährigen Jubiläums besuchte Landrat Cay Süberkrüb das Frauenhaus in Recklinghausen. Leiterin Anne Meiworm führte durch die Räumlichkeiten des Hauses und berichtete über das Konzept sowie die Situation des Frauenhauses als autonome Einrichtung. Hierbei bot sich für den Landrat auch die Möglichkeit, mit den im Haus wohnenden Frauen und Kindern, die oft aus unterschiedlichen Herkunftsländern stammen, ins Gespräch zu kommen. Von sieben SPD-Frauen ins Leben...

  • Recklinghausen
  • 18.08.15
Ratgeber
Auch im Kreis Unna erleben Frauen immer wieder Gewalt in Partnerschaft und Familie. Hilfe und Rat leistet das Frauenforum Kreis Unna. Nun will man das Übel an der Wurzel packen - und die Männer in die Arbeit miteinbeziehen.

Gewalt verstehen lernen - Frauenforum im Kreis Unna geht neue Wege

Auch im Kreis Unna gibt es Gewalt gegen Frauen und ihre Kinder – und das sogar öfter, als mancher denken mag. Allein im vergangenen Jahr suchten 77 Frauen Schutz im Unnaer Frauenhaus. Hier finden die Frauen Rat und Hilfe, doch viele kehren zu ihren Partnern zurück, ohne dass sich an der Situation etwas geändert hätte. Das Frauenforum Kreis Unna will die Männer miteinbeziehen. Ein Ansatz, der in Deutschland nahezu einzigartig ist. „Vor vier Jahren begenete uns erstmalig die in den Niederlanden...

  • Unna
  • 20.06.14
Überregionales

Vierte Runde im "Prügel-Prozess"

Auch der vierte Tag des „Prügel-Prozesses“ brachte kein Urteil. Der 23jährige Angeklagte, der seine Freundin krankenhausreif geschlagen haben soll, beteuert seine Unschuld. Die Freundin will von den gegenüber der Polizei gemachten schweren Vorwürfen auch nichts mehr wissen. Und: Sie ist erneut vom Angeklagten in der zehnten Woche mit Zwillingen schwanger. Der Angeklagte gibt sich vor Gericht selbstbewusst. Schick gekleidet und ein Lächeln auf den Lippen. Hand in Hand kommt und geht er mit der...

  • Hattingen
  • 20.05.14
Ratgeber
Annemarie Enßen (Weißer Ring), Sven Flügge (Kriminalhauptkommissar), Ruken Korkut (Frauenhaus EN), Sengül Özkan (Frauengruppe DITIB), Inge Berger (Kick), Jutta Dincă (Gleichstellungsbeauftragte), Dilek Eroglu (Frauengruppe DITIB). Nicht im Bild: Marianne Funda (Frauenbeauftragte des Ev. Kirchenkreises Hattingen-Witten und Schwelm). Sie musste die Veranstaltung wegen eines anderen Termins früher verlassen.  infomaterial über häusliche Gewalt liegt im Kick, Augustastraße 11, aus.
Foto: Kosjak

Wenn der Partner zur Gewalt greift

von Dino Kosjak Häusliche Gewalt finde sich in allen Schichten und Berufen, sagt Polizeihauptkommissar Sven Flügge. Er spitzt zu: „Es reicht vom Arbeiter bis zum Professor.“ Zu dem Thema gab es eine gemeinsame Veranstaltung von Kick und der Frauengruppe des Hattinger Moscheevereines DITIB. Die Polizei treffe oft erst dann ein, wenn die Lage bereits eskaliert sei - gerufen von Nachbarn. Ratsam sei jedoch, sich bei Anzeichen häuslicher Gewalt früh an die Polizei zu wenden. Solche Anzeichen...

  • Hattingen
  • 07.02.14
Ratgeber
Planen weitere Aktionen gegen häusliche Gewalt: Hernes Gleichstellungsbeauftragte  Sabine Schirmer-Klug und Angelika Wißmann von der Gleichstellungsstelle. Foto: Erler

Häusliche Gewalt: "Unschlagbar sein"

„Du bist unschlagbar“ – das ist der Titelsong des gleichnamigen Musiktheaterstücks, in dem es um das schwierige Thema „Häusliche Gewalt“ geht. Sie sei, betonen die Darsteller, „ein schlechtes Geheimnis, sie darf nicht privat bleiben“. „Du bist unschlagbar“, aufgeführt vom Theater „Eukitea“, soll die Jungen und Mädchen der Gesamtschule Wanne-Eickel am 11. November (10 Uhr) für das Thema sensibilisieren – so früh wie möglich. Die Aufführung gehört zum Angebot rund um den „Internationalen Tag...

  • Herne
  • 08.11.13
Überregionales
Über zehn Jahre Gewaltschutzgesetz und dessen Umsetzung im Ennepe-Ruhr-Kreis diskutierten am Dienstag in Witten Marion Steffens, Geschäftsführerin des GESINE-Netzwerks (Gesundheit.EN – Intervention gegen häusliche Gewalt), die Wittener Landtagsabgeordneten Verena Schäffer, die Sprecherin der Grünen EN und Vorsitzende der Menschenrechtsorganisation Terres des Femmes, Irmingard Schewe-Gerigk, sowie der auch für Witten zuständige Opferschutzbeauftragte des Polizeipräsidiums Bochum, Ralph Jeske [v.l.n.r.]. Die

Krieg als Zündstoff häuslicher Gewalt: 10 Jahre Gewaltschutzgesetz im EN-Kreis – eine Diskussion

In Nordrhein-Westfalen wurden letztes Jahr rund 25 000 Fälle von häuslicher Gewalt angezeigt. Für den gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis sind das immer noch 276 Fälle. Diese Zahlen nannte der auch für Witten zuständige Opferschutzbeauftragte des Polizeipräsidiums Bochum, Ralph Jeske, am Dienstag auf einer Veranstaltung der Grünen im EN-Kreis. „Wer schlägt, der geht“ hieß es in Anlehnung an das jetzt zehn Jahre bestehende Gewaltschutzgesetz, das mit der bis dahin gängigen Praxis brach und nicht das...

  • Witten
  • 27.06.12
Überregionales
Häusliche Gewalt ist kein Kavaliersdelikt. Foto: Th. Seiffert
3 Bilder

Frauenhaus Herten: Zuflucht seit 25 Jahren

Seit 25 Jahren finden von Gewalt betroffene Frauen menschliche Wärme, Schutz und Geborgenheit im Frauenhaus Herten. Die angenehme vertrauensvolle Atmosphäre in ihrem Hause ist Andrea Becker, Leiterin des Frauenhauses und ihren Kolleginnen Sabine Beerwerth, Dagmar Jekubczik-Gyrnich und Marina Kempa besonders wichtig. Seit 1986 bietet des Haus in Herten Zuflucht für misshandelte Frauen und ihre Kinder. Sechs Zimmer, ein wohnlicher Gemeinschaftsraum und eine helle Küche bieten jährlich 130 bis 140...

  • Herten
  • 18.10.11
Politik
Beate Kaupen, Ralph Jeske, Sabine Schirmer und Angelika Wissmann. Foto: Erler

Frauen wehren sich

„Dass etwas gegen Gewalt an Frauen unternommen werden muss, hat sich inzwischen im gesellschaftlichen Bewusstsein verankert. Es werden viel mehr Fälle angezeigt“, betont Ralph Jeske, Opferschutzbeauftragter der Polizei. Im vergangen Jahr habe es allein in Herne 196 Fälle häuslicher Gewalt gegeben, berichtet Jeske, in ganz Nord-rhein-Westfalen 25.000. Im Vorfeld des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen (25. November) unterstreicht Jeske, dass sich Mädchen und Frauen nicht damit abfinden...

  • Herne
  • 09.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.