Friseure

Beiträge zum Thema Friseure

Wirtschaft

Übrigens - Corona-Krisengewinner und -Verlierer
„Nackte Existenz“

Nachdem die Inzidenzwerte weiter sinken, machen die Virologen Hoffnung auf einen „durchaus guten Sommer“. Für Teilbereiche der Wirtschaft kommt er möglicherweise zu spät. Frühjahrsumfragen in den Handwerkskammern der Region haben jetzt ergeben, dass Corona auch das Handwerk in Krisengewinner und -verlierer spaltet. Während sich etwa bei Dachdeckern, Malern oder Fliesenlegern die Aufträge stapeln, kämpfen Dienstleister und andere um das Überleben. Im Baugewerbe melden drei von vier Betrieben...

  • Duisburg
  • 13.05.21
LK-Gemeinschaft
Einige Friseurbetriebe haben aufgrund der Corona-Verordnungen das Handtuch geworfen, berichtet die Duisburger Friseur-Innung. „Aufgeben kommt nicht in Frage“, meint Friseurmeisterin Jana Richter (l.), stellvertretend für andere Kollegen. Doch vieles muss sich ändern.
Fotos: Reiner Terhorst
3 Bilder

Duisburgs Friseur-Innung führt am Donnerstag ein Gespräch mit dem Krisenstab
„Wir fühlen uns im Stich gelassen“

„Die Stimmung ist schlecht, und unsere Gefühlslage schwankt zwischen Wut, Unverständnis und Empörung.“ Irene Panse, Obermeisterin der Duisburger Friseur-Innung, verweist mit diesem Satz auf eine „riesige Ungleichbehandlung, die manche Betriebe um die Existenz fürchten lässt. Einige werden das nicht überleben.“ „Aufgrund der unterschiedlichen Handhabung der geltenden Verordnungen macht sich bei unseren Mitgliedern Unsicherheit und Unwissenheit breit“, erläutert sie im Gespräch mit dem...

  • Duisburg
  • 14.04.21
Ratgeber
Die Stadt Herne sieht sich durch das aktuelle Infektionsgeschehen veranlasst bisher mögliche Ausnahmen von der Corona-Notbremse zurückzufahren. Dies gelte jedoch nicht für alle bisher bestehenden Ausnahmen.

Bisher mögliche Ausnahmen von der Corona-Notbremse (nicht alle) werden in Herne wieder zurückgefahren
Stadt Herne weitet Corona-Schutzmaßnahmen aus

Die Stadt Herne sieht sich durch das aktuelle Infektionsgeschehen veranlasst bisher mögliche Ausnahmen von der Corona-Notbremse zurückzufahren. Dies gilt jedoch nicht für alle bisher bestehenden Ausnahmen. Konkret bedeutet das, dass körpernahe Dienstleistungen, beispielsweise von Nagelstudios, Tätowierern und Kosmetikstudios ab heutigen Dienstag, 13. April, nicht mehr angeboten werden dürfen. Ausgenommen bleiben Friseurbesuche und das Durchführen von Fußpflege, die auch weiterhin mit...

  • Herne
  • 13.04.21
Wirtschaft
Hätte sich ein beherzteres Hochfahren der Wirtschaft gewünscht: Berthold Schröder, Präsident der Dortmunder Handwerkskammer.

Dortmunder HWK-Kritik: Hygienekonzepte nicht berücksichtigt
Beschlüsse blieben hinter Erwartung des Handwerks zurück

Noch hinter den Erwartungen des Handwerks blieben die Beschlüsse des Bund-Länder-Treffens zum 2. Schritt der Lockerungen in der Corona-Krise zurück. Der Dortmunder Handwerkskammer-Präsident Berthold Schröder sagt: „Wir begrüßen, dass sich Bund und Länder auf eine für alle Länder an gleichen Vorgaben orientierte Öffnungsstrategie verständigt haben. Leider bleiben die Beschlüsse im Detail jedoch hinter den Erwartungen des Handwerks zurück." Es sei eine gute Nachricht, dass nach den Friseuren ab...

  • Dortmund-City
  • 08.03.21
Wirtschaft
Die Gladbecker Friseure sind gewappnet, werden am Montag, 1. März, nach zehneinhalb Wochen Zwangspause ihre Salons öffnen. Glücklich schätzen können sich die Kunden, die einen der begehrten Termine ergattern konnten.

Zwar nur ein kleiner Schritt in Richtung Normalität, aber:
Das Warten hat auch in Gladbeck ein Ende

Ein Kommentar Der Countdown läuft, die Hair-Stylisten sind gewappnet und die Kunden freuen sich schon seit Tagen: Am Montag, 1. März, endet auch für die Gladbecker Friseure der zweite Lockdown in den zurückliegenden zwölf Monaten. Geschlagene zehneinhalb Wochen blieben die Salons dieses Mal bundesweit geschlossen. Für die Arbeitgeber bedeutete dies "Null-Einnahmen" und die Begleichung "laufender Kosten", für die Mitarbeiter oftmals "Kurzarbeitergeld" und für die Kunden...

  • Gladbeck
  • 26.02.21
Ratgeber
Die Friseure dürfen ab dem 1. März wieder ihre Kunden bedienen. (Symbolfoto:)
2 Bilder

Endlich wieder Haare schneiden
Björn Barthold, Obermeister der Friseur-Innung, freut sich auf den 1. März

Im Moment ist die Lage noch sehr angespannt, erklärt Björn Barthold, Obermeister der Friseur-Innung des Kreises Unna. Aber durch die Öffnung zum 1. März hofft er auf Besserung. Seit dem 16. Dezember haben die Friseursalons zu. Und Hilfen sind bisher nicht bei ihnen angekommen: "Den Antrag für die Überbrückungshilfe 3 gibt es erst seit Mitte des Monats", beschreibt Barthold. Dementsprechend würden die Hilfen wohl erst Ende März oder im April kommen. „Das wird sehr knapp werden für einige von...

  • Unna
  • 20.02.21
  • 3
  • 1
Ratgeber
 „Das Lockdown-Ende für Friseure ist endlich absehbar. Bitte halten Sie durch und unterstützen Sie damit die breite Mehrheit der ehrlich arbeitenden Friseure!“ so Hendrik Himpe, stv. Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HWK) Dortmund.

Handwerkskammer Dortmund appelliert an Kunden, sich in Sachen Frisur noch zu gedulden
Friseure öffnen am 1. März

Bund und Länder haben in der vorigen Woche beschlossen, dass die Friseurbetriebe ab dem 1. März wieder öffnen können. Ein Silberstreif am Horizont für Unternehmer und Mitarbeiter aus dieser Branche. Seit 16. Dezember 2020 sind die Friseurbetriebe bereits im Lockdown – entsprechend groß ist die wirtschaftliche Not. Und bis zur Öffnung sind es noch zwei Wochen, was für viele eine enorme Kraftanstrengung bedeutet. In dieser überaus angespannten Phase geraten Friseurunternehmen im Kammerbezirk...

  • Dortmund-City
  • 18.02.21
Wirtschaft
Sie fordern die Öffnung der Friseursalons zum 15. Februar:  Luay´s Haarstudio, Christina Schößler, Tommi Nienhuysen, Sabrina Neustifter, Karins Haarstudio, Haarsalon Carsten Stevens, Melanies Kopfarbeit, Ilona Helling und Stefanie Drommelschmidt-Langert.

Friseure in Rees
Auf Messersschneide

Reeser Friseure schlagen Alarm: Existenzen sind bedrohtMit einer gemeinsamen Fotoaktion machten jetzt acht der zwölf Reeser Friseure auf ihre schwierige Situation während des Lockdowns aufmerksam. Die Inhaber der Friseursalons sehen ihre Existenz bedroht. Seit dem 16. Dezember bleiben bei allen Friseuren in Deutschland die Türen verschlossen. Ob Mitte Februar nach neun Wochen Lockdown die Salons wieder öffnen dürfen, steht noch nicht fest. Das ist nicht nur ein Problem für das optimale Aussehen...

  • Rees
  • 10.02.21
Wirtschaft
Mit einer bundesweiten Aktion machen die Friseure am 31. Januar auf ihre Situation aufmerksam.

Bundesweite Corona-Aktion
Friseure lassen am 31. Januar das Licht an

„Licht an, bevor es ganz ausgeht!“, heißt es in vielen Friseursalons in der Nacht vom 31. Januar auf den 1. Februar. Sie lassen für eine Nacht das Licht brennen, um auf ihre coronabedingte Schließung aufmerksam zu machen.  Zu der Aktion ruft der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks auf, mit dem Ziel eines Re-Starts am 15. Februar. Denn laut Aussage des Verbands könnten viele Familienbetriebe die mit der lockdownbedingten Schließung verbundenen Umsatzverluste nicht mehr überbrücken, sie...

  • Velbert
  • 27.01.21
  • 2
  • 1
Politik
An den Anblick leerer Stühle haben sich auch die Gladbecker Gastronomen - gezwungenermaßen - längst gewöhnt. Hat der Fluch, sprich Lockdown, am 14. Februar ein Ende?

Auch vielen Gladbeckern bleibt derzeit nur das Prinzip "Hoffnung"
Wann hat der Corona-Lockdown endlich sein Ende?

Ein Kommentar Auch viele Gladbecker setzen große Hoffnungen auf den 14. Februar. Dann könnte der aktuelle Lockdown, zumindest teilweise, sein Ende finden. Die Corona-Zahlen vor Ort deuten darauf hin, dass diese Entwicklung nicht gänzlich ausgeschlossen ist. Können also in gut zweieinhalb Wochen die Einzelhändler wieder ihre Ladenlokale öffnen? Können die Gastronomen ihre Gäste mit Leckereien aus der Küche und gepflegten Getränke verwöhnen? Dürfen Friseure ihren Kunden endlich wieder einen...

  • Gladbeck
  • 26.01.21
  • 8
  • 1
Wirtschaft
Auf staatliche Hilfen warteten die rund 400 Essener Friseurbetriebe bislang vergeblich. Weil sie noch den halben Dezember arbeiten durften, kam die Regelung, nach der betroffene Betriebe 75 Prozent des monatlichen Umsatzes aus dem Vorjahr erhalten, nicht in Betracht.

"Können Miete nicht mehr zahlen"
Essener Friseure setzen Hilferuf ab

Die gerade beschlossene Verlängerung des Lockdowns ist insbesondere für das Friseurhandwerk eine neuerliche Hiobsbotschaft. Nun wenden sich auch die Essener Friseure mit einem Hilferuf an die Öffentlichkeit. „Die Situation war schon im Frühjahr prekär, doch jetzt sind die Rücklagen bei den meisten Betrieben aufgebraucht und viele Familienbetriebe geraten an den Rand des wirtschaftlichen Ruins“, sagt der Obermeister der Essener Friseur-Innung, Markus Bredenbröcker. Auf staatliche Hilfen warteten...

  • Essen
  • 22.01.21
Vereine + Ehrenamt
Die Barber-Angels waren wieder ehrenamtlich im Einsatz, um finanzschwachen Menschen zu einem gepflegten Äußeren zu verhelfen.

Ehrenamtliche Friseure im Einsatz beim Hygienezentrum Dortmund
Barber Angels helfen

Mit dem Corona-bedingten Lockdown im März hieß es auch für die Barber Angels: alle Einsätze absagen. Wo Friseursalons geschlossen waren, konnten auch die ehrenamtlichen Haarschneide-Touren für Wohnungslose und Bedürftige nicht mehr stattfinden. Im temporären Hygienezentrum in Dortmund, das Gast-Haus, das Team Wärmebus und bodo gemeinsam betreiben, haben die „Engel mit Kamm und Schere“ jetzt den Neustart hingelegt. Seit fast zwei Jahren sind die Barber Angels regelmäßig in Dortmund, um...

  • Dortmund-City
  • 17.08.20
Wirtschaft

FRISÖRE IN CORONAZEITEN
LOCKENWICKLER AFTER LOCKDOWN

Seit zwei Wochen arbeitet Samantha H.* wieder als Frisörin in einem Oberhausener Salon.  Die Zwangsschließung des Betriebes durch die Corona-Auflagen war für sie als Angestellte keine leichte Zeit.  Neben den den finanziellen Einbußen fehlten ihr natürlich die Ausübung ihres Handwerks und der Kundenkontakt.  Samantha weiß, dass es einige Frisöre und Frisörinnen gab, die nebenbei den Kunden zuhause die Haare gemacht haben. Auch sie hat Anfragen bekommen. Doch das war für die pflichtbewusste...

  • Oberhausen
  • 17.05.20
  • 1
Politik
Zoos dürfen ab Montag wieder öffnen. Besucher dürfen gespannt sein, wie groß der Breitmaulnashorn-Nachwuchs im Zoo Dortmund inzwischen ist. Der Kleine war im Januar geboren worden.

Corona-Lockerungen in NRW
Was ab 4. Mai wieder geht - und was nicht

Weitere Lockerungen in der Corona-Krise ermöglichen ab morgen, 4. Mai, in Nordrhein-Westfalen weitere Öffnungen. So dürfen Zoos und Museen wieder Besucher empfangen. Auch Friseure und Fußpfleger dürfen wieder die Arbeit aufnehmen. Was erlaubt ist - und was nicht: Geöffnet ab 4. Mai: MuseenAusstellungenGalerienSchlösser und BurgenGedenkstättenZoosbotanische GärtenTierparksGarten- und Landschaftsparksöffentliche und private BildungseinrichtungenVolkshochschulenMusikschulen (nur Einzelunterricht...

  • Velbert
  • 03.05.20
  • 6
  • 1
LK-Gemeinschaft
Julia Fabek und ihre Mutter Gabi Liesebach von "Abschnitt 16" sind bestens vorbereitet. Trennwände aus Plexiglas, Mundschutz, Handschuhe und Desinfektionsmittel erhöhen den Schutz.
2 Bilder

Friseure öffnen am Montag unter Einhaltung strenger Schutzmaßnahmen wieder ihre Geschäfte
"Haare ab? Wir sind startklar!"

Am Montag ist es endlich wieder soweit! Friseure dürfen in der Coronakrise nach der mehrwöchigen Pause ihre Geschäfte unter strengen Sicherheitsvorkehrungen und Hygienevorschriften wieder öffnen. Wie bereiten sich die Friseur-Teams vor? Platzt der Terminkalender aus allen Nähten oder geht alles gelassen zu? Die Redaktion fragte nach. Sven Maxheim, Inhaber von „Maxheim Team der Friseur“, sieht der Wiedereröffnung seiner Geschäfte in Moers-Scherpenberg und Duisburg-Baerl mit einem lachenden und...

  • Moers
  • 02.05.20
Ratgeber
An Mindestabstände und Nasen-Mundschutz muss man sich auch beim Friseur jetzt gewöhnen. Das Foto zeigt (v.l.) v.l.: Mirijam Melchers-Kmiecinski (Mitarbeiterin), Eva Melchers  und Ralf Wüstefeld (Obermeister der Friseurinnung Mülheim-Ruhr).

Ab Montag öffnen die Mülheimer Friseure wieder
Auch hier gibt es Einschränkungen

Wenige Dienstleister wurden in den letzten Wochen so sehr herbeigesehnt wie der Friseur. Immer länger wallt das Haar, machen sich die grauen Strähnen bemerkbar, hängen die Haare formlos um den Kopf. Was viele im Homeoffice verstecken konnten, war bei denen, die weiterhin auswärts arbeiten mussten, nicht zu übersehen: Die Haare haben es nötig. Ab Montag wird dem abgeholfen. An diesem Tag können auch die Friseure nach sieben Wochen des Stillstands ihre Salons wieder öffnen. Um Kunden dürften sie...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.04.20
  • 1
Wirtschaft
Voraussichtlich ab Anfang Mai werden sich auch die Gladbecker Friseure wieder um die Haarmode ihrer Kunden kümmern dürfen. Ohne Termin geht in den meisten Salons aber wohl nichts.

Wer hätte das vor ein paar Wochen gedacht?
Soooo wichtig sind die Friseure für die Gladbecker

Wenn es so läuft wie vorgesehen, werden in gut einer Woche ab dem 4. beziehungsweise 5. Mai auch in Gladbeck die Friseure wieder ihrem Handwerk nachgehen können. Die Corona-Auflagen, die in den Salons erfüllt werden müssen, sind aber gewaltig und dürften auch so manchen Euro kosten. Strenge Kontrollen wurden bereits angekündigt. Der Wunsch der Menschen, endlich wieder eine Fachkraft an ihre Haare heranzulassen, scheint jedenfalls gigantisch zu sein, weshalb viele Betriebe schon komplett eine...

  • Gladbeck
  • 25.04.20
  • 1
Politik
Nicht nur auf dem Kanal gilt ein Begegnungsverbot, nur zwei Personen zusammen dürfen sich laut neuer Verfügung der Stadt Dortmund gemeinsam im öffentlichen Raum aufhalten. Ausgenommen sind  Familien.
4 Bilder

Dortmund ordnet Kontaktverbot an: Nicht mehr als 2 Personen dürfen zusammen unterwegs sein
Stadt setzt Rechtsverordnung des Landes um

170 Dortmunder sind mit dem Coronavirus infiziert. Neun positive Getestete mehr als gestern. Insgesamt wurden 130 Abstriche durchgeführt: 49 im Gesundheitsamt, 81 in der neuen Diagnostikstelle am Klinikum Nord. Ab heute setzt Dortmund daher die durch das Land Nordrhein-Westfalen erlassene Rechtsverordnung zur Eindämmung des Virus um. Es untersagt Zusammenkünfte von mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit, ausgenommen Familien.  Ziel ist die Unterbrechung der Infektionsketten, daher werden...

  • Dortmund-City
  • 23.03.20
LK-Gemeinschaft
Ministerpräsident Armin Laschet.

Ausgangsbeschränkungen: Treffen mit mehr als zwei Menschen verboten
Restaurants und Friseure müssen auch schließen

Noch am Sonntag hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet weitere Einschränkungen angekündigt. Es gibt in Übereinstimmung mit den anderen Ländern keine Ausgangssperre, aber Ausgangsbeschränkungen, die ab dem morgigen Montag, 23. März, in Kraft treten. Demnach werden Zusammenkünfte und Ansammlungen in der Öffentlichkeit von mehr als zwei Personen untersagt. Ausgenommen sind die Verwandte wie Ehegatten, Lebenspartnerinnen und Lebenspartner sowie in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.03.20
  • 3
  • 2
Politik

Bargeldloses Zahlen wird auch in Gladbeck immer beliebter
Der Fluch der Technik

Zugegeben, Verhältnisse wie in den USA, wo jeder, der nur ein paar Dollar an Bargeld mit sich führt, schon schief angeschaut wird, sind noch keineswegs erreicht. Aber auch immer mehr Gladbecker nutzen zum Bezahlen ihre EC- oder auch Kreditkarten. Bargeldlos ist angesagt, was von den Banken und Kreditinstituten gerne zur Kenntnis genommen wird. Eine Entwicklung, die für die Berufe, in denen Trinkgelder üblich sind, deutlich spürbare Nachteile mit sich bringt. So zum Beispiel in der Gastronomie...

  • Gladbeck
  • 07.06.19
  • 1
Politik

Stoppt eine solche Politik

Der Ehrliche darf nicht der Dumme sein Aktuell werden in unserem Land – politisch inszeniert - ehrbare Handwerksberufe kaputt gemacht, falsche Entscheidungen bis hin zum Betrug werden belohnt und ehrlich agierende Unternehmen benachteiligt. Das ist skandalös, hier jagt ein Skandal den Nächsten! Das ist nicht nur meine persönliche Meinung als Initiator der Wertegemeinschaft für das Friseurhandwerk „Der faire Salon“ Sehr zum Ärger der ganzen Branche meldet inzwischen nahezu jedes dritte...

  • Düsseldorf
  • 18.04.18
  • 1
Überregionales
Sie freuen sich, wenn viele ihr Haar lassen: (v. l. n. r.) Hessam Ataee (Auszubildender), Silke Callhoff-Lienemann (stellvertretende Obermeisterin des Friseurhandwerks), Susanne Schoel (Abteilungsleitung Berufskolleg Dinslaken), Aylin Kara (Auszubil-dende), Andreas Sosinski (Auszubildender) und Marianne Edler (Bildungsgangleitung Friseurinnen und Friseure).

Aktion„Zopf ab“: Haare lassen und Gutes tun

Alte Zöpfe abzuschneiden kommt oft einem Neustart gleich. Mit den abgeschnittenen Zöpfen können Menschen aber auch eine ganze Menge Gutes tun. Dinslaken/Wesel. Zum dritten Mal rufen das Berufskolleg Dinslaken und die Friseurinnung Kreis Wesel zur Haarspende auf. Wie kann man helfen? Jede Spenderin kann ihren Zopf nach dem Schneiden - statt ihn mit nach Hause zu nehmen - bei ihrem Friseur lassen. Der Bildungsgang für Friseurinnen und Friseure des Berufskollegs Dinslaken kümmert sich darum, dass...

  • Dinslaken
  • 12.01.18
Ratgeber
45 Bilder

Frisurenmode Frühling/Sommer 2017

Die Präsentation der aktuellen Frisurenmode Frühling/Sommer 2017 fand wieder einmal im Zentrum Altenberg statt. Vor einem Fachpublikum demonstrierte die Friseurinnung Oberhausen die Trends der Saison. Alle Fotos von Heike Cervellera.

  • Oberhausen
  • 07.04.17
Überregionales
5 Bilder

Broadway-Feeling in der Aula des Käthe-Kollweg-Berufskollegs

Zu einer Präsentation einer Lernwoche der Friseure hatte jetzt das Käthe-Kollwitz-Berufskolleg in die Aula eingeladen. Die Vorführung zeigte zwei Make-ups zu den Themen „Besuch eines Musicals“ und „Einer Figur aus einem Musical“. Geschminkte und frisierte Modelle stellten vorgegebenen „Musical Broadway - Feeling” auf dem Laufsteg vor. Auszubildende des dritten Ausbildungsjahres der Friseurinnen und Friseure hatten sich im Rahmen der Lernwoche über Grundlagen zu Make-ups informiert und diese für...

  • Oberhausen
  • 01.12.15
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.