Häusliche Pflege

Beiträge zum Thema Häusliche Pflege

Ratgeber
Häusliche Pflege ist für pflegebedürftige Familienangehörige und nahestehende Menschen möglich. Rund um die Pflege und Entlastung von pflegenden Angehörigen informieren und unterstützen die Pflegeberaterinnen des Märkischen Kreises. Raffi Derian/Märkischer Kreis

Hilfe im Alltag
Wenn die Familie die Pflege zu Hause übernimmt

Märkischer Kreis. Für pflegebedürftige Familienangehörige und nahestehende Menschen ist eine häusliche Pflege möglich. Hilfreiche Fragen und Tipps für eine Entscheidung, ob die häusliche Pflege der richtige Weg ist – darüber informiert Simone Kuhl von der Pflegeberatung des Märkischen Kreises. "Mit ganzer Kraft helfen – das ist der erste Impuls der Angehörigen, wenn jemand in der Familie pflegebedürftig wird", erzählt Simone Kuhl von der Pflegeberatung des Märkischen Kreises. Aus ihrer Arbeit...

  • Menden (Sauerland)
  • 24.06.21
Ratgeber
Marie (l.) und Leonie Gräßel aus dem Patientenservicecenter der Helios Rhein-Ruhr Kliniken machen sich für Notfalldosen stark, die Angehörigen und dem Rettungsdienst im Notfall wichtige Informationen vermitteln.

Notfalldose enthält wichtige Angaben zu Gesundheitszustand
Lösung steht im Kühlschrank

Gerade bei Alleinstehenden kann es sein, dass Angehörigen oder dem Rettungsdienst im Notfall wichtige Informationen fehlen. Dabei können Informationen zum Gesundheitszustand, zu Allergien oder andere Notfalldaten lebensrettend sein. „Eine ebenso simple wie effektive Lösung stellt hier die Notfalldose dar“, erklärt Marie Gräßel, Leiterin des Patientenservicecenters an den Helios Rhein-Ruhr Kliniken. Aufbewahrt wird die Dose in der Tür des Kühlschranks. Den hat jeder zuhause, und Rettungskräfte...

  • Duisburg
  • 18.05.21
LK-Gemeinschaft
VdK-Präsidentin Verena Bentele.

Sozialverband VdK – Pflegestudie geht an den Start. Bentele: „Häusliche Pflege darf nicht weiter auf dem politischen Abstellgleis stehen“
Sozialverband VdK initiiert die größte Studie zur häuslichen Pflege in Bezug auf die Leistungen der Pflegeversicherung

Gelsenk- Horst. „Gerade in der Corona-Pandemie hat sich die Pflege zuhause nochmals deutlich verändert“, so VdK-Präsidentin Verena Bentele. „Wir sorgen uns um die pflegenden Angehörigen und um die Betroffenen, die seit Monaten an keinem einzigen Pflege- oder Betreuungsangebot außerhalb der eigenen vier Wände mehr teilnehmen konnten – aus Angst vor einer Ansteckung. Die Belastung der Betroffenen in den letzten Monaten waren enorm und haben viele an ihre Grenzen oder sogar darüber hinaus...

  • Gelsenkirchen
  • 31.03.21
Politik

Pflegenotstand in der Häuslichkeit
Angehörige pflegen, welche Unterstützung?

Alle reden vom Pflegenotstand im Krankenhaus und in den Pflegeeinrichtungen. Wer denkt an die pflegenden Angehörigen?In den Pflegeeinrichtungen werden weniger als 20 % der anerkannt Pflegebedürftigen gepflegt. Die Hauptlast schultern die Angehörigen. Selten mit Unterstützung von ambulanten Diensten. Wer weiss schon, dass der monatliche Entlastungsbetrag von 125 € angespart werden kann. Vorsicht aber nur bis zum 31.12.2000. Handeln ist angesagt. Die häusliche Gesundheitsversorgung befindet sich...

  • Dortmund
  • 03.12.20
Vereine + Ehrenamt
Angelika Floß, Claudia Sweers und Gudrun Eifert.

18 Jahre Zusammen(H)alt e.V. - die Entwicklung von 2002 bis 2020 (Büroeröffnung in Hamminkeln)
Wie man pflegebedürftige Menschen liebevoll und verantwortungsbewusst zuhause betreut

Der gemeinnützige Verein Zusammen(H)alt gründete sich im November 2002.Schon damals war der Vorstand auf der Suche nach passenden Räumen für die Errichtung eines Büros. Es sollte zentral, seniorengerecht und finanzierbar sein. Jetzt endlich ist es soweit! In der Hamminkelner City (Marktstraße 4)  wird der Verein am 14. September sein Büro eröffnen! "Unser erklärtes Ziel war und ist es, die Individualität und Selbstständigkeit älterer Mitbürger zu erhalten und ihnen so lange wie möglich ein...

  • Hamminkeln
  • 10.09.20
Politik
"Die Pflegekräfte sind bereits vor Corona auf dem Zahnfleisch gegangen. Jetzt haben sie Applaus und leere Versprechen bekommen, aber keine Zulagen", empört sich Sascha Wagner (LINKE).

Tag der Pflege 12. Mai
Medizinisches Personal braucht mehr als leere Versprechen

"Die Corona-Pandemie hat gezeigt: Unser Gesundheitssystem ist falsch organisiert. Jahrelang wurden die Krankenhäuser auf Markt und Profit zugeschnitten, es musste sich ‚rechnen‘: Die Betten und Stationen müssen immer (fast) ausgelastet sein, damit es sich ‚lohnt‘. Wenn der Bedarf steigt, gibt es keine Reserven. Das ist schlechte Planung und schlechte Politik, die Tausende Menschen das Leben kostet", erklärt Sascha H. Wagner, gesundheitspolitische Sprecher von DIE LINKE NRW zum Tag der Pflege am...

  • Dortmund
  • 12.05.20
LK-Gemeinschaft
Jenny Thate ist Pflegedienstleiterin bei der Caritas Sozial Station Xanten
3 Bilder

SARS-CoV-2 – Eine Herausforderung auch für die häusliche Pflege
36 Pflegekräfte der Sozialstation Xanten betreuen 218 Patienten

Rahmenbedingungen müssen allgemein verbessert werden„Wenn ich sage, wir wünschen uns bessere Rahmenbedingungen“, so Jenny Thate, Pflegedienstleiterin der Caritas Sozialstation Xanten auf meine Frage, was sie sich von der Politik im Hinblick auf den Pflegeberuf wünsche, „glaube ich, jeder Pflegekraft aus der Seele zu sprechen“. Dazu rechnet sie unter anderem eine Verbesserung des Personalschlüssels, „damit wir die Patienten so versorgen können, wie wir es gelernt haben“. Eine Forderung, die...

  • Xanten
  • 01.04.20
Ratgeber

Bettgitter und Fixiersysteme, Hilfsmittel in der häuslichen Pflege
Freiheitsentziehung in der häuslichen Pflege

Begrüßt hat Bernd Schlieper vom ESSENER BÜRGER BÜNDNIS - FREIE WÄHLER die Forderung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) und der Betreuungsgerichtstag (BGT), dass der Einsatz von freiheitsentziehenden Maßnahmen in der häuslichen Pflege mit höheren Hürden als bisher verbunden sein muss. Die beiden Verbände appellieren an den Gesetzgeber, den Schutz von Pflegebedürftigen vor dem Einsatz freiheitsentziehender Maßnahmen zu Hause zu stärken. Auf keinen Fall dürfen...

  • Essen
  • 09.02.20
  • 1
WirtschaftAnzeige
Firmensitz des Pflegedienstes Hope ist an der Lindenstraße 37a in Gladbeck-Ost.
2 Bilder

Pflegedienst Hope aus Gladbeck-Ost setzt auf eine familiäre Betreuung
Menschlichkeit in der Pflege

Gladbeck-Ost. Den Namen Hope hat Thomas Cramer für seinen ambulanten Kranken- und Seniorenpflegedienst ganz bewusst gewählt, als er ihn 1997 vor fast 23 Jahren eröffnete. „Das Wort soll die Hoffnung auf einen schönen Lebensabend, Licht im Dunkel sowie Sonne im Herzen und in der Seele ausdrücken“, erklärt der Geschäftsführer. Bei seiner pflegerischen Arbeit geht es Thomas Cramer stets um den Menschen, der sich wohlfühlen soll. „Die Menschlichkeit steht im Mittelpunkt, nicht der Profit“,...

  • Gladbeck
  • 23.12.19
Ratgeber

Vortrag des Marien-Hospitals am Dienstag, 12. November, 17 Uhr, im Haus der Gesundheit
Unterstützung und Beratung für häusliche Pflege

An Menschen, die einen Angehörigen zu Hause pflegen und dabei Unterstützung und Beratung benötigen, richtet sich ein Vortrag des Marien-Hospitals am Dienstag, 12. November, 17 Uhr, im Haus der Gesundheit (Pastor-Janßen-Str. 2). Drei Expertinnen geben Auskunft. Gabriele Pospiech-Petereit, Krankenschwester und Pflegetrainerin des Marien-Hospitals, informiert über die Familiale Pflege, ein Unterstützungs- und Beratungsangebot für pflegende Angehörige. Heike Semrok und Sarah Gerads stellen das...

  • Wesel
  • 04.11.19
Ratgeber
9 Bilder

AWO Montagsfrühstück in Goch
Aktuelles rund ums Thema Hilfsmittelversorgung am 4.11.2019 beim Montagsfrühstück der AWO Goch

Am kommenden Montag, 4. November 2019 bietet die AWO Goch wieder das bekannte Frühstück in der Seniorentagesstätte Goch Am Markt 15 an. Die AWO Ehrenamtler laden wieder zu einer reichlich gefüllte Frühstückstafel mit frisch gebrühtem Fairtrade Filterkaffee oder einer Tasse Tee, frischen Brötchen und leckeren Zutaten ein. Los geht es in der Seniorentagesstätte Am Markt 15 um 9.00 Uhr (Einlass ab 8.45 Uhr). Ende der Veranstaltung gegen 10.45 Uhr. Zum Oktoberfrühstück war der Gocher Stadtführer...

  • Goch
  • 27.10.19
  • 1
Ratgeber

Westerholt
Kurs für pflegende Angehörige - Schulungen für Angehörige von Demenzkranken

Im August bietet das Gertrudis-Hospital in Herten-Westerholt wieder neue Kurse für pflegende Angehörige und Schulungen für Angehörige von Demenzkranken an. Die Demenzschulungen finden an drei Montagen in der Krankenpflegeschule des Krankenhauses statt. Beginn ist am 12. August. Weitere Termine sind: 19. und 26. August, jeweils von 14.30 bis 18.30 Uhr. Die Pflegekurse für pflegende Angehörige finden an drei Dienstagen ebenfalls in der Krankenpflegeschule statt. Beginn ist der 13. August. Weitere...

  • Herten
  • 08.08.19
Ratgeber
Die BIP Beraterinnen Maria Grewing und Antje Leisten sind im Juni in den Stadtteilen vor Ort. Die Beratung ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

Sprechstunden zum Thema „Pflege“ in den Stadtteilen
„BIP vor Ort“ im Juli 2019

Im Juli bietet das Dorstener Team des Beratungs- und Infocenters Pflege (BIP) wieder einige „BIP vor Ort“-Sprechstunden an. Besucher finden dabei Antwort auf viele Fragen rund um das Thema Pflege. Die Termine der Sprechstunden: Dienstag, 2. Juli, 10 bis 11 Uhr: Bürgertreff, Barkenberger Allee 8, in Wulfen-Barkenberg. Mittwoch, 3. Juli, 15 bis 16 Uhr: Kultur- und Begegnungszentrum am Brunnenplatz, Burgsdorffstraße 76, in Hervest. Donnerstag, 4. Juli 15 bis 16 Uhr: AWO-Seniorenzentrum „Am See“ in...

  • Dorsten
  • 21.06.19
Ratgeber
Die BIP Beraterinnen Maria Grewing und Antje Leisten sind im Juni in den Stadtteilen vor Ort. Die Beratung ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

„BIP vor Ort“ im Juni 2019
Sprechstunden zum Thema „Pflege“ in Dorstens Stadtteilen

Im Juni bietet das Dorstener Team des Beratungs- und Infocenters Pflege (BIP) wieder einige „BIP vor Ort“-Sprechstunden an. Besucher finden dabei Antwort auf viele Fragen rund um das Thema Pflege. Die Termine der Sprechstunden: Dienstag, 4. Juni, 10 bis 11 Uhr: Bürgertreff, Barkenberger Allee 8, in Wulfen-Barkenberg. Mittwoch, 5. Juni, 15 bis 16 Uhr: Kultur- und Begegnungszentrum am Brunnenplatz, Burgsdorffstraße 76, in Hervest. Donnerstag, 6. Juni 15 bis 16 Uhr: AWO-Seniorenzentrum „Am See“ in...

  • Dorsten
  • 23.05.19
WirtschaftAnzeige
Hülya Haack-Yol und Dietmar Haack führen zusammen das Pflegezentrum Haack-Yol.
2 Bilder

Hülya Haack-Yol feiert ihr 25-jähriges Jubiläum
Pflege, Betreuung und Beratung

Gladbeck-Ost. Vor 25 Jahren hat sich Hülya Haack-Yol selbstständig gemacht. Und das mit großem Erfolg, denn das Pflegezentrum Haack-Yol wächst weiter. Mittlerweile kümmern sich 92 Mitarbeiter im Zentrum an der Buerschen Straße 159 und bei der angegliederten Seniorentagespflege Haus Mevlana an der Enfieldstraße um die Bedürfnisse pflegebedürftiger Menschen. Ihr 25-jähriges Jubiläum möchte Geschäftsführerin und erste Pflegedienstleiterin Hülya Haack-Yol, die das Unternehmen mit ihrem Mann Dietmar...

  • Gladbeck
  • 03.04.19
Ratgeber
Die neuen BIP-Beraterinnen im Beratungs- und Infocenter Pflege Antje Leisten (r.) und Maria Grewing.

Beratungs- und Infocenter Pflege
Maria Grewing und Antje Leisten sind die neuen BIP-Beraterinnen in Dorsten

Dorsten. Nach dem Ausscheiden von Mechthild Hasenaecker gab es im Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) der Stadt Dorsten zum Jahresbeginn einen Wechsel der Ansprechpartnerinnen. Seit dem 1. Januar bieten Antje Leisten und Maria Grewing trägerunabhängige und kostenfreie Beratung und Informationen nach § 4 Landespflegegesetz NRW zu ambulanten, teilstationären, vollstationären und komplementären Hilfen an. Die BIP berät und informiert unter anderem über vor Ort tätige Pflegedienste, die...

  • Dorsten
  • 18.02.19
Ratgeber
Im Kurs werden unter anderen die richtigen Handgriffe gezeigt.

Hilfe bei der häuslichen Pflege
Kostenfreier Kurs für pflegende Angehörige

Dorsten. Eine kostenfreie Schulung für pflegende Angehörige beginnt am Donnerstag, 24. Januar, im Dorstener Krankenhaus. Die Kurse finden an drei aufeinanderfolgenden Donnerstagen (24. und 31. Januar sowie 7. Februar) von 15 bis 19 Uhr statt. An den Kursen können sowohl Angehörige als auch Interessierte, die sich an der Pflege beteiligen oder in Zukunft Pflege übernehmen wollen, teilnehmen. Der Umgang mit Pflegehilfsmitteln steht im Mittelpunkt des Seminars. „Die Teilnehmer erfahren ebenso,...

  • Dorsten
  • 02.01.19
Ratgeber

Rat finden in Herne: Wenn Angehörige plötzlich zum Pflegefall werden

Ob plötzlich oder absehbar - wird ein Angehöriger zum Pflegefall, gerät das Leben ins Wanken und ein kühler Kopf ist gefragt: Denn oft reichen Einkünfte und Vermögen nicht aus, um die Pflegekosten zu decken. Dann sind die nächsten Angehörigen gefordert. Doch wann sind Kinder zum Unterhalt verpflichtet? Können Schenkungen zurückgefordert werden? Diese Fragen sind oft ein Grund, dass mehr als zwei Drittel aller pflegebedürftigen Menschen in Deutschland zu Hause versorgt werden. Viele pflegende...

  • Herne
  • 13.10.17
  • 3
Überregionales

Helden des Alltags : Bis dass der Tod euch scheidet

Voller Bewunderung sind viele Autofahrer, die das Wodantal befahren. Bei Wind und Wetter schiebt dort täglich eine Frau einen Mann im Rollstuhl. Lange Jahre war Otto Ramsbrock (76) Landwirt, bis eine langsam einsetzende Demenz sein Leben veränderte. Die Krankheit traf ihn mit 58 Jahren, zuerst schleichend, dann immer intensiver. Als er 60 Jahre alt war, stand die Diagnose fest. Waren zuerst noch gemeinsame Spaziergänge möglich, sitzt er seit über 10 Jahren im Rollstuhl und kann sich nicht mehr...

  • Hattingen
  • 23.08.17
  • 1
  • 2
Ratgeber
Informierten über Möglichkeiten der Pflege und Leistungen der Kassen: Jessica Steinhöfel, Chefin des Xantener Pflegeteams; Michael Dahmen, Inhaber des gleichnamigen Sanitätshauses und Jenny Thate von der Pflegedienstleitung der Caritas
5 Bilder

Erste Pflegemesse im Haus der Begegnung

Rechtzeitig mit dem Thema Pflege befassen Informationen über Pflegehilfsmittel und-möglichkeiten Am „Internationalen Tag der Pflege“ fand im Xantener „Haus der Begegnung“ die erste Pflege- Hausmesse statt. Beteiligt waren die Caritas als kirchliches Pflegeunternehmen, das Xantener Pflegeteam als privater Pflegedienst, sowie das Sanitätshaus Dahmen als Anbieter von Pflege- und anderen Hilfsmitteln, welche den Betroffenen das Leben erleichtern. „Wichtig ist“, so Jenny Thate von der...

  • Xanten
  • 13.05.17
Ratgeber
Im Initialpflegekurs am Florence-Nightingale-Krankenhaus können Angehörige, die Familienmitglieder zu Hause pflegen, elementare Pflegetechniken erlernen und üben.

Kurs für die häusliche Pflege von Angehörigen startet am 10. August

Angehörige, die ein Familienmitglied zu Hause pflegen oder in Kürze mit der häuslichen Pflege beginnen, werden in einem Training mit Fachkräften im Florence-Nightingale-Krankenhaus der Kaiserswerther Diakonie auf die neue Aufgabe vorbereitet. Neben persönlichen Beratungsgesprächen, Pflegetrainings direkt am Krankenbett sowie Gesprächskreisen für pflegende Angehörige bieten die Mitarbeiterinnen der Familialen Pflege so genannte Initialpflegekurse an. Lernen und üben in kleinen Gruppen Im...

  • Düsseldorf
  • 08.08.16
  • 1
Überregionales

°Informationen über häusliche Pflege

Menden. Der Gesprächskreis Pflegende Angehörige trifft sich jeden 2. Montag im Monat um 20 Uhr im Alten Pastorat in der Pastoratstraße in Menden. Eingeladen sind pflegende Angehörige und Interessierte, sich über Häusliche Pflege miteinander auszutauschen, aber auch um sich über Gesetzesänderungen oder den Umgang mit der Pflegeversicherung und Pflegestufen zu informieren. Der nächste Termin ist Montag, 14. Februar.

  • Menden (Sauerland)
  • 07.03.16
Überregionales
Vor dem Sonsbecker Rathaus von links: Initiatorin Gabi Paersch, Standesbeamter und Pflegeberater Jörg Giesen, Mitstreiterin Doris Bruns
3 Bilder

Der ehrenamtliche Besuchsdienst Sonsbeck

Dringend ehrenamtliche Mitstreiter gesucht Ein Bisschen Entlastung für pflegende Angehörige Wer einen Familienangehörigen gepflegt hat oder pflegt, weiß, welche Aufopferung dies bedeutet. Die eigene Freizeit gibt es so gut wie gar nicht mehr und die Pflege verlangt einem die letzten Kräfte ab. Diese Erfahrung musste auch die gebürtige Saarländerin und heute in Sonsbeck- Labbeck wohnhafte pensionierte Lehrerin Gabi Paersch machen, als sie ihren schwerkranken Ehemann bis zu seinem Tod pflegte und...

  • Xanten
  • 23.03.15
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.