Kita

Beiträge zum Thema Kita

LK-Gemeinschaft

Das Dilemma mit den Corona Test
Sommergrippe, nein doch Corona!

Das Dilemma mit den Corona Test Sommergrippe, nein doch Corona! Gewissenskonflikt Allgemeinwohl zu persönlicher Einschränkung Die Winterzeit naht und schon jetzt gibt es die ersten „Sommergrippen.“ Am Abend hat man noch keine Symptome, aber am Morgen wacht man mit Fieber, Halsschmerzen, Husten und Schnupfen auf. Jetzt kommt man doch ins Grübeln. War es im letzten Jahr noch eine Erkältung, oder noch schlimmer eine Männergrippe, könnte es doch jetzt vielleicht Corona sein? Man kommt ins...

  • Essen-Süd
  • 15.09.20
Politik
12 Bilder

Bürgerinitiative lädt Politiker zum Selbstversuch auf die Gladbecker Straße

Die Schadstoffmessanlage an der Gladbecker Straße zeigt gerade keine alarmierenden Zahlen an und trotzdem sagt Ratsherr Karlheinz Endruschat nach einer Viertelstunde "Es stinkt fürchterlich.". Gemeinsam mit den Ratskandidatinnen Claudia Marks und Tina Endruschat folgte er einer ungewöhnlichen Einladung der Bürgerinitiative Gladbecker Straße (BIGLA). "Viel zu selten lassen sich hier Politiker sehen" sagt Ralf Schwedtmann von der Bürgerinitiative, "Man redet oft über, aber eigentlich nie mit...

  • Essen-Nord
  • 03.09.20
  • 4
  • 2
Ratgeber
Direkt im Klinikum Dortmund Mitte können sich ab übermorgen Schule- und Kitabeschäftigte kostenlos auf das Coronavirus testen lassen.

Coronavirus in Dortmund: 2 Schulen und 4 Kitas betroffen
Klinikum testet kostenlos Lehrer und Erzieher

Als entspannt bezeichnet Schuldezernentin Daniela Schneckenburger die Lage in den Dortmunder Schulen und Kitas in Sachen Corona-Virus.  Vier Kindertagesstätten sind derzeit von  Quarantänemaßnahmen betroffen,  wegen zwei Mitarbeitern und zwei Kindern.  Bei den Schulen seien zwei Klassen der Nordmarkt Grundschule in Quarantäne, betroffen von Infektionen seien zwei Schüler und zwei Lehrer. "Gott sei Dank", fügt Schneckenburger hinzu, denn die Lage habe sich seit dem Schulbeginn entspannt.   Zur...

  • Dortmund-City
  • 01.09.20
Ratgeber
Bis zum 27. August bliebt die Grundschule Kleine Kielstraße nach einer Entscheidung der Schule geschlossen.

Corona-Verdachtsfall an Schulen in Dortmund: Berufskolleg- und Grundschul-Klasse geschlossen
Kita Zwergenland wegen Virus zu

Das neue Schuljahr ist erst wenige Wochen alt, doch trotz aller Coronavirus Hygiene- und Schutzmaßnahmen gibt es im Dortmunder  Robert-Bosch-Berufskolleg einen bisher unbestätigten Verdachtsfall. Eine Klasse wurde daraufhin geschlossen. An der Nordmarkt Grundschule befindet sich nun eine Klasse in Quarantäne. Und die Leitung der Grundschule Kleine Kielstraße hat beschlossen, die Schule bis 27. August zu schließen. In der Kinderstube Nordstadt-Krokodile sowie in der Kita Erbpachtstraße in...

  • Dortmund-City
  • 19.08.20
Politik
Einschulung in der Zeiten der Pandemie in Dortmund:  Für einen Termin abseits des laufenden Schulbetriebs hat sich die Rudolf Steiner Schule an der Mergelteichstraße entschieden und ihre Erstklässler erst am Samstag begrüßt. Im großen Festsaal wurden die 68 Schüler der drei ersten Klassen nacheinander zeitversetzt willkommen geheißen. Mit dabei Eltern und Paten. Nach einer Schulstunde mit Märchenerzählung gab es die Schultüten.

Wegen Corona-Schutz begrüße Rudolf-Steiner-Schule i-Männchen erst am Samstag
68 Erstklässler mit Märchen begrüßt

Obwohl gestern nur vier neue positive Corona-Tests vom Dortmunder Gesundheitsamt gemeldet wurden, sind mittlerweile drei Kitas betroffen, die Gruppen schließen mussten. Auch Schulen mussten Klassen schließen, weil jeweils ein Schüler positiv getestet wurde. In der Kinderstube Nordstadt-Krokodile und in der FABIDO-Kita Erbpachtstraße wurde aufgrund je eines Coronavirus-Verdachtsfalls vorsichtshalber je eine Gruppe geschlossen. Der Verdacht in der Kita Preußische Straße in Eving hat sich...

  • Dortmund-City
  • 18.08.20
Ratgeber
Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange: "Wir sagen Danke all denen, die alles dafür tun, um die Infektionsketten zu unterbrechen. Alle anderen, die Abstände nicht einhalten und auf Masken verzichten wollen, weil sie davon angenervt sind, sollten einmal darüber nachdenken, wie es ihnen ergeht, wenn sie selbst oder ein Familienangehöriger an ein Beatmungsgerät angeschlossen sind."
2 Bilder

Corona: Dortmunder Polizei ahndet Verstöße gegen Quarantäneauflagen rigoros
Präsident: 2. Lockdown könnte Knockout werden

Ob Partygäste einer Hochzeit, Tänzer auf einer illegalen Raverparty oder große Gruppen, die drinnen eng zusammen feiern, die Dortmunder  Polizei warnt  angesichts steigender Infektionszahlen mit dem Corona-Virus weiter vorsichtig zu sein und nicht einfach zur Normalität zurückzukehren.  Polizeipräsident Lange sagt: "Wir müssen die Infektionsketten stoppen. Ein zweiter Lockdown könnte zu einem Knockout mutieren." Am Mittwoch, 12. August, beginnt wieder der Unterricht in Schulen. Und am Montag,...

  • Dortmund-City
  • 01.08.20
Ratgeber
Am Montag, 27. Juli, sind in Dortmund  stadtweit vier positive Corona-Testergebnisse hinzugekommen. Somit liegen bis dahin insgesamt 1185 positive Tests vor, wovon 1072 Patienten als genesen gelten. Zurzeit werden 15 Corona-Patienten in Kliniken behandelt, zwei davon müssen beatmet werden.
2 Bilder

Für Lehrer und Erzieher kostenloser Corona-Test beim Arzt ab dem 3. August
Beschäftigte von Schulen, Kitas und OGS können freiwillig zum Abstrich kommen

Freiwillige Corona-Tests werden ab Montag, 3. August, für alle Lehrer, OGS-Betreuer und Kita-Erzieher kostenlos angeboten. Sie können sich alle zwei Wochen kostenfrei beim Hausarzt auf das Corona-Virus testen lassen. "Das betrifft alle Beschäftigten sowohl von privaten, als auch öffentlichen Schulen, von der Offenen Ganztagsschule, aus Kindertagesstätten und auch Kindertageseltern", kündigt Vanessa Pudio, Sprecherin der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) das neue kostenlose...

  • Dortmund-City
  • 28.07.20
LK-Gemeinschaft
Mit dem Bollerwagen ging es für den überraschten und gerührten Martin Fey in den Meidericher Stadtpark. An verschiedenen Stationen warteten Schüler, Kindergartenkinder und Weggefährten auf ihn. Schnell füllte sich der Bollerwagen mit Dankeschön- und Abschiedsgeschenken.
Fotos: Evangelischer Kirchenkreis
3 Bilder

Der Abschiedstag wurde für den scheidenden Obermeidericher Rektor zum Überraschungstag
Martin Fey hat große Spuren hinterlassen

„Abschied ist ein scharfes Schwert“, heißt es in einem bekannten Lied, ein anderer Titel lautet „Niemals geht man so ganz.“ Beides trifft auf Martin Fey, den jetzt in den Ruhestand getretenen langjährigen Rektor der Gemeinschaftsgrundschule an der Zoppenbrückstraße in Obermeiderich gleichermaßen zu. Er hat nicht nur an „seiner“ Schule nachhaltige Spuren hinterlassen. Von 1985 bis 1989 war er dort als Lehrer tätig, ehe er im Februar 1999 als Schulleiter zurückkam. Und seitdem hat er dafür...

  • Duisburg
  • 10.07.20
Ratgeber
Düsseldorf: Mit Stand Dienstag, 23. Juni, 17 Uhr, wurde - seit dem 3. März - bei insgesamt 1.683 (+11)  Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert.

Düsseldorf: Corona-Update - Die Coronazahlen vom 23. Juni
1.459 (+8) Düsseldorfer sind inzwischen genesen

Mit Stand Dienstag, 23. Juni, 17 Uhr, wurde - seit dem 3. März - bei insgesamt 1.683 (+11)  Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. 188 (+3) Menschen sind aktuell noch infiziert. Davon werden (Stand: 23. Juni, 17 Uhr) 16 (+3) in Krankenhäusern behandelt, davon 2 (+0) auf Intensivstationen. 36 (+0) Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren und Vorerkrankungen hatten, sind bisher in Düsseldorf gestorben. 1.459 (+8) Düsseldorfer sind inzwischen genesen. 403 (-9)...

  • Düsseldorf
  • 24.06.20
Politik
Ab Montag können Kita-Kinder wie diese aus der Nordstadt, hier vor der Coron-Zeit bei einem Besuch im Dortmunder Rathaus, wieder in ihre Kindertagesstätte gehen, doch die Betreuungszeiten sind eingeschränkt.

Montag öffnen Dortmunder Kitas wieder bei eingeschränkten Zeiten
Die Notbetreuung endet

Durch die rund 2000 Vorschulkinder befanden sich in der vergangenen Woche 7.622 Kinder in den Kitas und 1932 in den Schulen in der Notbetreuung. "In der nächsten Stufe dürfen ab dem 8. Juni wieder alle Kinder in die Kita, aber sie werden zehn Stunden weniger als zuvor betreut", kündigt Dezernentin Daniela Schneckenburger die geplante Öffnung der Betreuungseinrichtungen an. Was für viele Familien, die ihre Kinder Zuhause betreuen mussten eine gute Nachricht ist, ist für Eltern, deren Kinder...

  • Dortmund-City
  • 04.06.20
Politik

Corona
Grüne fordern stadtweites Pandemiekonzept für die Betreuung in Kitas und Schulen

Nach den zum Teil erheblichen Anstrengungen in Dinslaken in Folge der Coronakrise im Bereich der Betreuung in Kindergärten und Schulen, setzen sich die Grünen für eine bessere Vorbereitung für künftige Pandemien ein. Dazu soll es, nach Meinung von Annette Berger, welche auf Listenplatz 5 für die Kommunalwahl kandidiert, für den Bereich Kita und Schulen ein Konzept geben, das auf der Basis von Kleingruppenführung ohne Schließungen auskommt: „Ein neues Virus mit Epidemiepotenzial wird zunächst...

  • Dinslaken
  • 03.06.20
Politik
Auch mit der Öffnung der Kitas am 8. Juni wird es wie hier auch in den Fabido-Einrichtungen, keine komplette Betreuung wie vor der Pandemie geben, rund zehn Stunden Betreuungszeit pro Woche werden fehlen, wie auch Erzieher, die zur Risikogruppe zählen.

Kita-Öffnung in Dortmund: 10 Stunden weniger Betreuung ab dem 8. Juni
Bis zu den Ferien nur wenige Tage zur Schule

Bislang habe sich die schrittweise Öffnung nicht negativ auf das Infektionsgeschehen ausgewirkt, ist man mit dem Status quo im Dortmunder Rathaus mehr als zufrieden. Seit dem ersten Auftreten der Covid-19-Erkrankung in Dortmund liegen weiterhin 731 positive Tests vor. 715 Patienten gelten als genesen. Nur noch vier Corona-Patienten müssen intensivmedizinisch behandelt werden. "Spitzenreiter sind Männer um die 50", sagt Oberbürgermeister Ullrich Sierau zu den häufigsten Fällen unter den...

  • Dortmund-City
  • 27.05.20
Politik
Bürgermeister Bodo Klimpel.

Interview mit Bodo Klimpel
Zahl der betreuten Kinder nimmt deutlich zu

In den letzten Tagen erreichten Bürgermeister Bodo Klimpel einige Fragen rund um das Thema Betreuung in Kitas und Schulen. Hierzu nimmt er mit folgenden Antworten Stellung. Herr Klimpel, das Land hat verfügt, dass es nun eine stufenweise Öffnung der Kita und der Tagespflege geben soll. Wie stehen Sie dazu? Bodo Klimpel: Ich sehe das grundsätzlich positiv, denn ich kann auch verstehen, dass in so mancher Familie es immer schwieriger wird, die verschiedensten Aspekte unter einen Hut zu...

  • Haltern
  • 20.05.20
Politik

Coronavirus - COVID-19
Aufforderung an OB Geisel: 100 Euro monatlich zusätzlich für jeden Hartz-IV- bzw. Grundsicherungsempfänger

Düsseldorf, 16. April 2020 In der Zeit der Corona-Beschränkungen sind auch Hartz-IV-Familien besonders betroffen. Die Kinder, die bisher in KiTas, Schulen oder Einrichtungen wie der Arche ein Mittagessen bekamen, bekommen es seit Wochen nicht mehr. Dadurch, dass viele beim Einkaufen hamstern, sind preisgünstige Lebensmittel oft ausverkauft. Zur Auswahl stehen dann die teureren. Da die Tafeln schließen mussten, ist auch diese Möglichkeit der Versorgung entfallen. Mehr Zeit zu Hause...

  • Düsseldorf
  • 16.04.20
  • 4
Ratgeber
In kleinen Gruppen mit bis zu fünf Kindern werden Kinder auch während der Schließzeit in Dortmunder Schulen in der Corona-Krise betreut, auch in den Ferien und an Wochenenden.

Regeln für Notbetreuung in Schulen und Kitas gelockert: Angebot auch in Ferien und an Wochenende
1.260 Dortmunder Kinder in Notbetreuung

Laut NRW-Schulministerium ist der Nachweis, dass beide Elternteile eines Kindes in kritischer Infrastruktur arbeiten, nicht mehr erforderlich, es reiche, wenn ein Elternteil den Nachweis des Arbeitgebers erbringe, dass die Präsenz am Arbeitsplatz für das Funktionieren der jeweiligen kritischen Infrastruktur notwendig ist (Unabkömmlichkeit) und eine andere Kinderbetreuung nicht möglich ist. Auch wer die Notbetreuung bislang anders geregelt hat, kann sie noch später für sein Kind in Anspruch...

  • Dortmund-City
  • 24.03.20
LK-Gemeinschaft
Viel Zeit zum Malen: Doch wer passt auf die Kinder auf, wenn diese Zuhause bleiben müssen?
2 Bilder

Ihre MEINUNG IST GEFRAGT
Wie läuft's bei Ihnen mit der Kinderbetreuung

Die Schulen und Kitas sind dicht, Eltern sollten ihre Kinder nicht zu Betreuung zu den Großeltern bringen. Seit Montag haben wir auch in der Kinderbetreuung den Notstand. Wie läuft es bei Ihnen, liebe Leser? Wie sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder betreut werden?  Wie hilfsbereit ist Ihr Arbeitgeber? Wir möchten Ihre Meinungen und Erfahrungen wissen. 

  • Herten
  • 19.03.20
Politik

OB Geisel: Schließe Schulen, KiTas, Stadtverwaltung, Veranstaltungen JETZT

Düsseldorf, 13. März 2020 Das Robert-Koch-Institut weist darauf hin, dass die Weltgesundheitsorganistaion WHO am 11. März 2020 den Coronavirus COVIS-19 zur Pandemie erklärt hat. „Es handelt sich weltweit und in Deutschland um eine sehr dynamische und ernst zu nehmende Situation. Bei einem Teil der Fälle sind die Krankheitsverläufe schwer, auch tödliche Krankheitsverläufe kommen vor. Die Zahl der Fälle in Deutschland steigt weiter an. Die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in...

  • Düsseldorf
  • 13.03.20
Politik

Vegane bzw. vegetarische Mittagessen in Schulen, KiTas und städtischen Kantinen bedeutungslos

Düsseldorf, 17. Februar 2020 Zum Thema „Mittagsessen an Düsseldorfer Schulen“ stellte die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER in der letzten Ratssitzung diverse Fragen. Als erstes stellte der zuständige Beigeordnete, Herr Stadtdirektor Hintzsche fest, dass die Informationen auf der städtischen Internetseite aufgrund des „Starke-Familien-Gesetz“ seit dem 1. August 2019 veraltet sind und mittlerweile aktualisert wurden. Auf die Fragen, an wie vielen Schulen und an wie vielen Schultagen...

  • Düsseldorf
  • 17.02.20
LK-Gemeinschaft
Foto: Archiv

Polizei zieht erste Bilanz und lobt vorbildliches Verhalten
Haben wir das Orkantief "Sabine" überstanden?

In der vergangenen Nacht zog das Orkantief "Sabine" über den Kreis Wesel. Die bereits im Vorfeld weitläufig verbreiteten Warnmeldungen zeigten Wirkung: Die Bürger verhielten sich vorbildlich! Sie sicherten schon im Vorfeld Gartenmöbel, hielten Fenster und Türen geschlossen und mieden Wälder, Gerüste und Hausfassaden. Auch die Autofahrer stellten sich auf das Orkantief ein. Sie fuhren angepasst und informierten sich vor Fahrtantritt über mögliche Sperrungen. Glücklicherweise blieb die...

  • Moers
  • 10.02.20
Ratgeber
Wegen des erwarteten Sturmtiefs mit starken Orkanböen findet an städtischen Dortmunder Schulen am Montag kein regulärer Unterricht statt. Ob ihr Kind zur Schule geht, darüber entscheiden die Eltern, Kinder, die zur Schule kommen, werden dort betreut. Die FABIDO-Kitas werden öffnen.

Sturm Sabine: Über Schulbesuch entscheiden in Dortmund Eltern
Am Montag kein regulärer Unterricht an städtischen Schulen/ Fabido-Kitas geöffnet

Da bei dem Sturmtief „Sabine“ heute und morgen mit Orkanböen wie beim Sturm Eberhard im März gerechnet wird, hat die Stadtverwaltung in Dortmund entschieden, am Montag keinen reguläreren Unterricht an städtischen Schulen stattfinden zu lassen. Die Eltern entscheiden in eigener Verantwortung über den Schulweg.  Die Stadt Dortmund weist darauf hin, dass am morgigen Montag, 10. Februar, kein regulärer Schulbetrieb stattfindet, da aufgrund  des erwarteten Sturmtiefs und zu erwartenden Orkanböen...

  • Dortmund-City
  • 09.02.20
Ratgeber
Aktuell gibt es eine Sturmwarnung für das gesamte Bundesgebiet, die ab Sonntag bis Montag, 10. Februar 2020, gilt. Die Stadt Arnsberg rät zur Vorsicht und gibt Tipps.

Orkantief Sabine kommt
Sturmwarnung fürs Wochenende: Stadt Arnsberg rät zur Vorsicht

Aktuell gibt es eine Sturmwarnung für das gesamte Bundesgebiet, die ab Sonntag bis Montag, den 10. Februar 2020, gilt. Wie stark Arnsberg davon betroffen sein wird, kann man aktuell noch nicht einschätzen. Die Stadt Arnsberg empfiehlt allen Bürgern folgendes. "Bitte beurteilen Sie am Sonntag sowie am Montag morgen die Wetterlage kritisch. Bei akuter Gefahr raten wir dazu, Kinder am Montag nicht zur Kita oder Schule zu bringen. Sollte sich im Laufe des Montages eine verschärfte Situation...

  • Arnsberg
  • 07.02.20
  • 1
Politik

Anfrage: Vegane oder vegetarische Mittagessen in Schulen, KiTas, städtischen Behörden?

Düsseldorf, 31. Januar 2020 Fast alle Düsseldorfer Schulen bieten regelmäßig ein warmes Essen in der Mittagspause an. Damit ist, laut Information der Stadtverwaltung „insbesondere an den Ganztagsschulen sichergestellt, dass die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben, an der gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung teilzunehmen. Der Preis pro Essensportion liegt zwischen 2,50 Euro und 3,50 Euro. Bei dem überwiegenden Teil der Schulen kann das Essen durchschnittlich eine Woche im...

  • Düsseldorf
  • 31.01.20
  • 7
  • 1
LK-Gemeinschaft
Wolfgang Pfotenhauer, 1. Vorsitzender, wünscht sich eine rege Beteiligung an der Demo und Inforveranstaltung am kommenden Freitag: „Wir wollen mit unserem Ansinnen gemeinsam mit Bürgern und Politik erfolgreich sein!" Viele Bürger in Bergerhausen setzen sich für eine Zukunft der Kunstwerkerschule ein.

Bürgerverein Bergerhausen ruft zur Teilnahme am Freitag auf
Demo in Bergerhausen: Kunstwerkerstraße als Schul- oder Kita Standort wiederbeleben

Demo an der Kunstwerkerschule in Bergerhausen Der Bürgerverein Bergerhausen lädt für Freitag, 31. Januar, zu einer Demo und Informationsveranstaltung in die Kunstwerkerstraße 100 ein. Los geht es um 17 Uhr. Mit Glühwein und Singen solle es den Teilnehmern so warm werden, dass sie mit Motivation eine Resolution verabschieden und eine große Unterschriftensammlung starten, wünscht der Bürgerverein. Die Bezirksvertretung II soll auf der nächsten Sitzung am 6. März den Rat der Stadt Essen dazu...

  • Essen-Süd
  • 29.01.20
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Thomas Stoy (l.) und Axel Kocar unterstützen Schulen und Kindereinrichtungen sowie den Kirchort St. Barbara, die allesamt für ihre wichtige Arbeit jeden Cent brauchen.
Foto: WoGe Hamborn

WoGe Hamborn verzichtet erneut auf Weihnachtsgeschenke
Über 5.000 Euro für soziale Zwecke

Eine gute Idee wird fortgeschrieben. Wie in den vergangenen Jahren verzichtet die Wohnungsgenossenschaft Hamborn auch diesmal auf Weihnachtsgeschenke an Mitarbeiter und Kooperationspartner. Stattdessen stellt die Genossenschaft wieder über 5.000 Euro für Schulen, Kindereinrichtungen und sozial engagierte Organisationen in Marxloh, Hamborn, Röttgersbach und Neumühl zur Verfügung. „Wir wollen wieder diejenigen unterstützen, die für ihre engagierte Arbeit jeden Cent brauchen, Kindern und...

  • Duisburg
  • 14.12.19
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.