Müllvermeidung

Beiträge zum Thema Müllvermeidung

Natur + Garten
Bornstraße 95 im Bild

Aktionen für eine nachhaltige Nordstadt in Dortmund
Aufruf zum Ideen-Wettbewerb "Mitmachen, mitgestalten"

Erneut werden neue, kreative, spannende oder nachhaltige Ideen für die Bereiche Stadtgrün, Biodiversität, Insektenschutz oder für den öffentlichen Raum in der Dortmunder Nordstadt gesucht. Der Wettbewerb „Mitmachen, Mitgestalten, gemeinsam Gutes tun – aktiv und innovativ für eine nachhaltige Nordstadt“ wird nach dem großen Erfolg des letzten Jahres auch in 2021 ausgelobt. Die Beteiligung im Jahr 2020 war sehr gut, viele kleine und große Projekte wurden sichtbar. Das Engagement vor Ort trat in...

  • Dortmund-City
  • 21.10.21
  • 1
  • 1
Ratgeber
Stempelaktion in der Kita Don Bosco in Langenfeld

auf dem Bild (von links nach rechts): Wencke Thomas, Sabine Mettlach, Laura Leuders, Eva Jaci, unten: Kinder der Kita Don Bosco
5 Bilder

Kreativ und nachhaltig: Obst- und Gemüsebeutel selbst gestalten
Verbraucherzentrale Langenfeld führt Stempelaktion in Kita durch

Milliarden von sogenannten Hemdchenbeuteln, besonders leichten Plastiktüten für Obst und Gemüse, werden nach wie vor jährlich in Deutschland verwendet. Die von Supermärkten vermehrt angebotenen Papiertüten sind wegen ihrer aufwändigen Herstellung ökologisch ebenfalls nicht unproblematisch. „Dabei können es sich Verbraucher:innen eigentlich ganz leicht machen: Viele Obst- und Gemüsesorten können unverpackt in den Einkaufswagen oder -korb gelegt werden. Als Alternative bieten sich Stoffbeutel mit...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 07.10.21
Politik
Düsseldorf: Die CDU-Ratsfraktion möchte Düsseldorf zur müll-armen Stadt („Zero-Waste-Stadt“) machen.

Düsseldorf: Abfallvermeidung und Ressourcenschonung – auch zum Schutz des Klimas:
CDU-Vorstoß für weniger Müll in Düsseldorf

Die CDU-Ratsfraktion möchte Düsseldorf zur müll-armen Stadt („Zero-Waste-Stadt“) machen. Ein entsprechendes Konzept wird die Union gemeinsam mit Bündnis 90/Die Grünen in der Sitzung des Ausschusses für öffentliche Einrichtungen am kommenden Montag beantragen. Bürgerschaft, private und öffentliche Unternehmen, Kammern, Verbände und lokale Initiativen sollen breit beteiligt werden. Das Konzept für mehr Nachhaltigkeit soll bis Anfang 2023 vorliegen. Ratsherr Philipp Thämer, Mitglied im Ausschuss...

  • Lokalkurier Düsseldorf
  • 05.10.21
Ratgeber

Müll vermeiden, Ressourcen schonen
Umweltberatung, SkF Langenfeld ProDonna® und Reparaturcafé laden zu Aktion „GlücksTaten“ ein

Zu Entdeckungen rund um das Thema „Müll vermeiden, Ressourcen schonen“ laden die Verbraucherzentrale, der SkF ProDonna® und das Reparaturcafé Fix & Fertig am Freitag, den 01. Oktober auf der Schoppengasse in Langenfeld ein. Von 10 bis 14 Uhr erfahren die Langenfelder:innen bei der Aktion „GlücksTaten“, was sie selbst tun können, um Umwelt, Klima und den eigenen Geldbeutel zu entlasten. Kaputte Gegenstände und Geräte reparieren statt wegwerfen? Kleidung tauschen oder upcyceln? Dinge verschenken...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 28.09.21
LK-Gemeinschaft
Der 31. Wandertag in Fröndenberg ist am Sonntag, 26. September. Foto: Stadt Fröndenberg

Fröndenberg wandert am Sonntag, 26. September
Unterwegs durch den Norden

Fröndenberg. Die Strecke der 31. Auflage des Wandertages am Sonntag, 26. September, führt durch den Norden Fröndenbergs. Beginn ist um 11 Uhr und der Startpunkt ist die Schützenhalle auf der Hohenheide. Wo lang wird es gehen?Von dort aus geht es durch die Natur Richtung Westen, bevor in den Wächelten rechts abgebogen wird. Danach geht es geradewegs über alte und neue Wege vorbei am Golfplatz Richtung Schelk, vorbei am Stummelholz und Bielenbusch weiter Richtung Ostbürener Heide, am Rodbusch...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 21.09.21
Ratgeber

Mehrweg statt Einweg beim Essen zum Mitnehmen

Umfrage der Umweltberatung Langenfeld zeigt, welche Gastronomiebetriebe bereits Mehrwegbehälter anbieten. Immer mehr Verbraucher:innen achten darauf, beim Einkaufen Plastikmüll zu vermeiden. Sie wollen damit zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen. Mehrwegbehälter anstatt Einwegverpackungen sind dabei ein entscheidender Faktor. Dies gilt auch beim Essen zum Mitnehmen. Denn für das Takeaway von Speisen und Getränken fallen große Mengen von Einwegverpackungen an, die nur wenige Minuten lang genutzt...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 07.07.21
Politik
v.l. Ulrike Westkamp, Ullrich Langhoff, Klaas Wagner, Annette Fehr, Jana Kunze, Dr. Jo Becker, Kathrin Raabe und Mike Seidel
2 Bilder

Verbot bestimmter Einwegverpackungen ab 03. Juli 2021
Weg vom Einweg hin zum Mehrweg in der Gastronomie

Das Cafe Vesalia am Weseler Bahnhof ist der Vorreiter in Sachen Mehrwegverpackungen für den To-Go Verkauf hier in Wesel. Spätestens aber ab dem 03. Juli 2021 müssen auch andere Gastronomiebetriebe nachziehen. Die Stadt Wesel arbeitet seit Ende 2020 intensiv mit dem Klimabündnis zusammen und startet nun die “Mehrwegkampagne”. Die ersten 20 Gastronomiebetriebe, die sich dazu entschließen, an dem Mehrwegsystem teilzunehmen, werden von der Stadt mit 100 Euro bezuschusst. “Der Zuschuss ist an sich...

  • Wesel
  • 23.06.21
Ratgeber
Jutta Eickelpasch ist Umweltschutz-Expertin und berät zu verpackungsarmen Einkauf, Plastikvermeidung und sinnvollen Alternativen.
2 Bilder

Promensch Kamen und Verbraucherzentrale bieten Online-Vortrag an
Unverpackt(er) einkaufen?!

Thema "Müllvermeidung": ProMensch hat Umweltberaterin zu Gast Am Dienstag, den 8. Juni (18.00 Uhr), bieten Umweltberaterin Jutta Eickelpasch (Verbraucherzentrale Kamen) und ProMensch eine Online-Informationsstunde zu Thema "Unverpackt(er) einkaufen" an. In der kleinen Veranstaltung werden Möglichkeiten mit und ohne Unverpacktladen in der Stadt vorgestellt, Fragen und Anregungen sind ausdrücklich gewünscht. Anmeldungen per E-Mail an promenschkamen@gmail.com Weitere Auskünfte, sowie...

  • Kamen
  • 07.06.21
Politik
Stadt Witten und AHE arbeiten gemeinsam daran, eine Überfüllung von Papier-Containern wie diesen zu vermeiden.

Allianz von Stadt und AHE
Auf dem Weg zu einem sauberen Witten

Die gemeinsame Aktion der Stadt Witten und der AHE, die Wittener Containerstandorte zweimal in der Woche einer intensiven Überprüfung zu unterziehen, hat weitere Erkenntnisse gebracht. Offensichtlich nutzen Gewerbetreibende insbesondere die für Private aufgestellten Papiercontainer im Stadtgebiet dazu, diese trotz des Verbots mit ihren großen Mengen an Altpapier zu füllen. Das führt in Extremfällen dazu, dass am Abend geleert wurde und der Container am nächsten Morgen schon wieder voll ist....

  • Witten
  • 04.05.21
Natur + Garten
3 Bilder

Zehn Jahre Kampf für Meere ohne Plastik

Wasservögel mit Plastik im Magen, Geisternetze, in denen Robben qualvoll verenden – seit zehn Jahren kämpft der NABU mit dem Projekt „Meere ohne Plastik“ gegen die zunehmende Müllflut in Nord- und Ostsee. Mit einer Aktionswoche vom 5. bis 11. Mai feiert der NABU das Jubiläum und ruft dazu auf, mehr für müllfreie Meere zu tun. „Meere ohne Plastik“ Das Thema Müll im Meer ist heute in der gesellschaftspolitischen Diskussion angekommen. Dazu hat auch das NABU-Projekt „Meere ohne Plastik“...

  • Marl
  • 03.05.21
Ratgeber
Klimafreundlich und frisch: Leitungswasser für unterwegs
3 Bilder

Bye bye bottle - ab jetzt keine Einwegflaschen mehr!
Verbraucherzentrale wirbt für "Trinkwasser-to-go"

Ab jetzt keine Einwegflaschen mehr?!!!!  Test-Aktion vor dem "Tag des Wassers"  Die Umweltberatung der Verbraucherzentrale ruft dazu auf, mehr "Kraneberger" aus dem Hahn zu trinken. Dies ist nicht nur kalorienlos, erfrischend und (fast) kostenfrei - es spart auch noch eine Menge Müll. Umweltberaterin Jutta Eickelpasch: "Unmengen an Einwegflaschen könnten einfach vermieden werden - um so einen Betrag zu Klimaschutz leisten. Unser Trinkwasser ist bestens kontrolliert und von guter Qualität -...

  • Kamen
  • 24.02.21
Ratgeber
Die Verbraucherzentralen-Plakatausstellung "WilderMüll"  befasst sich auch mit dem Thema "Verpackungsabfälle". Sie wird 2021 an verschiedenen Kamener Stellen gezeigt.
3 Bilder

Dem Klima zuliebe: Verpackungsmüll reduzieren
Unverpackt(er) einkaufen - auch ohne Unverpacktladen

Einfach weniger Verpackungsmüll! Umweltberaterin gibt Tipps für den nachhaltigen Einkauf Immer mehr umweltfreundliche Begriffe geben uns "bewußten VerbraucherInnen" Orientierung bei Lebensmitteleinkauf. Oder doch nicht? „Wer kann und will schon im Supermarkt die Ökobilanz eines Verpackungsmaterials recherchieren? Und nach dem Einkauf machen es Angaben wie ‚Bio-Kunststoff aus nachwachsenden Rohstoffen‘ oder ,kompostierbar‘ eher komplizierter als leichter, die Verpackungen richtig zu trennen und...

  • Kamen
  • 04.02.21
Politik
Bürgermeisterin Ulrike Westkamp

Nach Appell der Stadt Wesel
Lob von der Europäischen Kommission

Mikroplastik im Trinkwasser und in Nahrungsmitteln – was für viele wie aus einer Fiktion entsprungen klingt, ist in weiten Teilen der Welt bereits bittere Realität. Der Rat der Stadt Wesel hat im September 2020 einstimmig eine Resolution zum nachhaltigen Umgang mit Plastikprodukten verabschiedet. Darin appelliert die Stadt Wesel, unter anderem Plastikmüll zu vermeiden und Produkte so lange wie möglich zu nutzen. In insgesamt zehn Punkten fordert der Rat der Stadt Wesel übergeordnete politische...

  • Wesel
  • 02.02.21
Ratgeber
Äpfel mit  Flecken und Macken verkaufen sich nicht gut und entsprechen nicht der Norm.  Dabei schmecken sie mindestens genauso gut.
2 Bilder

Verbraucherzentrale und Stadtbücherei Kamen machen gemeinsame Sache
Lebensmittel - zu wertvoll für den Müll!

Jede Menge bunte Lebensmittel (- Fotos) sieht man ab sofort im Schaufenster der Stadtbücherei Kamen. Sie zeigt dort eine Plakat-Ausstellung der Verbraucherzentrale zum Thema Lebensmittelverschwendung. Ein aktuelle Sache: Jedes Jahr werden in Deutschland 11 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen - nach der Produktion, weil etwas nicht der Norm entspricht, im Handel, weil etwas schrumpelt, runtergefallen oder abgelaufen ist, und auch im Privathaushalt. Hier wird zu viel und zu ungeplant...

  • Kamen
  • 18.01.21
Ratgeber
Kleben keine Käsereste am Karton, kommt er in die Altpapier-Tonne.

Stadtanzeiger-Serie
Pizzakartons richtig entsorgen - Abfall-Tipps mit der KKA

Gerade in „Corona-Zeiten“, wo Restaurants geschlossen sind, werden verstärkt Speisen außer Haus verkauft. Besonders beliebt ist da die Pizza des Lieblingsitalieners. Doch nach dem Genuss stellt sich oft die Frage, wohin mit dem leeren Pizzakarton? Das hängt vom jeweiligen Verschmutzungsgrad ab. Ist der Karton nur wenig verschmutzt, darf er (zum späteren Papierrecycling) in die Altpapier-Tonne. Ist der Karton aber mit größeren Mengen Käse oder Tomatensoße verschmutzt, ist der Pizzakarton über...

  • Emmerich am Rhein
  • 09.01.21
Ratgeber
Umweltberaterin Jutta Eickelpasch informiert auch Schulklassen zu dem Thema "Müll im Meer und in der Landschaft", wie hier die Klasse 1 a der Diesterwegschule im letzten September
4 Bilder

Verbraucherzentrale: Zum Schutz von Meer und Umwelt Plastik reduzieren!
2021 Baldiges Verbot von Plastik-Einweg

Europaweites AUS für Einwegkunststoff-Produkte: Ab Juli 2021 ohne Plastik-Gabel, -Trinkhalme und  -Wattestäbchen Im neuen Jahr kommen viele Neuerungen auf uns zu. Eine davon, das Verbot von Einwegplastik, erläutert Umweltberaterin Jutta Eickelpasch von der Verbraucherzentrale Kamen: "Ab 3. Juli 2021 ist der Verkauf von Besteck, Tellern, Trinkhalmen, Rührstäbchen, Wattestäbchen und Luftballonstäben aus Plastik verboten, dazu auch Becher und Behälter aus Styropor, in denen Speisen und Getränke...

  • Kamen
  • 04.01.21
Ratgeber
Mehrweg schenken!  Pinke Plakate geben Tipps zu nachhaltigen Geschenken
4 Bilder

Aktion: Mehrweg schenken
Verbraucherzentrale: Geschenke in letzter Minute?!

Wer jetzt noch kein Geschenk hat, kann schon mal ins Schwitzen kommen.  Jetzt bloß nicht, auch in Anbetracht der aktuellen Situation,  einfach "Irgendwas" kaufen, was nachher nur in der Ecke landet! Jutta Eickelpasch, Umweltberaterin der Verbraucherzentrale Kamen, gibt dazu einen sinnvollen Tipp,  - für alle die, die noch gar keine Idee haben.  "Wie wäre es mal mit einer hochwertigen Mehrwegflasche oder -Dose? Es müssen ja nicht wieder Socken oder Pralinen sein." Eickelpaschs Empfehlung ist so...

  • Kamen
  • 14.12.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Mit den Leihschüsseln von „Vytal“ macht Mehrweg Spaß.
Foto: Vytal

Engagierte Werdener möchten Müll vermeiden
Mehrweg statt Einweg

Der Onlinehandel boomt, durch den Lockdown wird verstärkt auf To-go-Produkte zurückgegriffen, die viel zu oft achtlos weggeworfen werden. Das wollen engagierte Werdener ändern. Da der Verpackungsmüll nach wie vor ansteigt, beschäftigt sich die Nachhaltigkeitsbewegung „Gemeinsam für Stadtwandel Werden“ auch mit dem Thema „Müll“. Mehrweg statt Einweg ist das Gebot der Stunde. Grund genug für eine Online-Informationsveranstaltung rund um „Alternativen für Mehrwegverpackungen“. Ein gewichtiges...

  • Essen-Werden
  • 05.12.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Verpacken ohne Müll - schön und kreativ.
3 Bilder

Bei Geschenkekauf und Verpackung auch an Nachhaltigkeit denken
FAIRschenken leicht gemacht

Die Umweltberatung der Verbraucherzentrale hat für Interessierte einen Flyer mit fairen und nachhaltigen Geschenkideen zusammengestellt, der ab sofort zu bekommen ist. Unterstützt wurde die Idee von den OmasForFuture Kamen und der Steuerungsgruppe Fairtrade-Town. Der Titel- "Fair statt mehr" ist dabei Programm - in Anlehnung an die diesjährige Faire Woche. Umweltberaterin Jutta Eickelpasch: "Wer in der Weihnachtszeit  zu nachhaltigen oder fairen Leckerein und Geschenken greifen will, hat in...

  • Kamen
  • 16.11.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Ob Deko oder Bastelmaterial, bei den Nierspiraten setzt man auf Nachhaltigkeit.
2 Bilder

Früherziehung
Nachhaltige „Nierspiraten“: „Global denken – lokal handeln“

Das Brot backt die Küchenfee täglich selbst, die Kinder ziehen mit einem Bollerwagen zum benachbarten Supermarkt, statt Plastikflaschen ziert ein Sodastream die Küchenablage, und auch Plastikbecher sind zu Gunsten von Porzellan und Glas vollends von den Tischen verbannt. Goch. „Wir bemühen uns, den Alltag hier so nachhaltig wie eben möglich zu gestalten“, erzählt Diana Zeidler, Leiterin der integrativen Gocher AWO Kita „Nierspiraten“. Die Kinder schnupperten voller Wonne, sobald sie den Geruch...

  • Goch
  • 28.10.20
Vereine + Ehrenamt
Nach jeder Begehung und bei jeder Besprechung führen die Ehrenamtlichen Buch und Statistik, um die "Vermüllung" in Griff zu bekommen.
Foto: Runder Tisch Marxloh

Quartierservice in Marxloh macht sich wieder auf den Weg
"Wir geben dem Müll eine Abfuhr!"

Unter Einhaltung aller Hygieneregeln dreht der Quartierservice des Vereins Runder Tisch Marxloh e.V. wieder seine Runden und meldet den zuständigen Institutionen wie Ordnungsamt und den Wirtschaftsbetrieben Duisburg regelmäßig wilde Müllkippen, abgemeldete Kraftfahrzeuge und auch Gefahrenquellen im öffentlichen Raum. Die Mitarbeiter des Quartierservices haben so ein tägliches Bild der Lage in Marxloh. In vielen Planungsgesprächen kristallisierte sich heraus, das diese Meldungen zwar sinnvoll...

  • Duisburg
  • 04.10.20
Vereine + Ehrenamt
Ausgestattet mit Müllzangen sammeln die Kinder Müll im Umfeld der Kita.
2 Bilder

Lebenshilfe-Kita in Körne setzt sich für Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit ein
Aufbruch zur Fairen Kita

Die Kindertagesstätte Körne der Lebenshilfe nimmt die weltweite Fairness in den Blick: Die Einrichtung in der Berliner Straße 6 hat sich auf den Weg gemacht, "Faire Kita" zu werden. Die Kita Körne der Lebenshilfe Dortmund möchte sich in Zukunft für Nachhaltigkeit und globale Gerechtigkeit einsetzen und den Alltag in der Einrichtung dementsprechend gestalten. Faire Kita ist ein Projekt vom Netzwerk Faire Metropole Ruhr. Diese möchte nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen langfristig schon...

  • Dortmund-Ost
  • 25.09.20
Ratgeber
„Leider findet man auch an vielen Stellen in Kamen diesen Kleinmüll“, erklärt GWA-Abfallberaterin Dorothee Weber.
3 Bilder

Gemeinsam für ein sauberes Kamen
"Was soll der ganze Müll?"

 „Was ist denn ein Litteringpfad?“ Diese Frage klärten Kinder einer Ferienaktion, die auf Einladung der GWA-Abfallberatung den Wertstoffhof in der Werkstraße besichtigten. Das Besondere diesmal war der neu eingerichtete Aktionslehrpfad zum Thema Stadtsauberkeit, der sogenannte „Litteringpfad“. An insgesamt fünf Stationen hatten die Kinder aktiv verschiedene Aufgaben zu erledigen. Dabei erfuhren sie einiges Wissenswertes über die tägliche Arbeit der „gelben Männer“ in Kamen und auch, dass...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 15.07.20
  • 2
Ratgeber
Osterdekoration aus Upcycling-Materialien

Basteleien, die der Umwelt was Gutes tun
Upcycling – So einfach geht’s!

Vielleicht haben Sie schon die eine oder andere Osterdekoration aus Zeitungspapier oder ähnlichem entdeckt und sich gefragt: „Was ist das eigentlich für komische Dekoration?“ Dabei ist dies gar nicht so ungewöhnlich und vor allem ist es super einfach, solch eine Dekoration zu zaubern. Auch wir, die 7d des Carl-Humann-Gymnasiums haben uns mit dem Thema „Konsumverhalten – völlig egal?“ beschäftigt. In dieser Unterrichtsreihe haben wir uns unter anderem mit dem Papierkonsum auseinandergesetzt und...

  • Essen
  • 10.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.