Müllvermeidung

Beiträge zum Thema Müllvermeidung

Überregionales
2 Bilder

Die Müllplage

Wann beginnt entstehender Müll zur Plage zu werden, vor allem jetzt vor Weihnachten? Ich denke, wenn Kartons, Tüten jeder Art, alte Wandregale, kaputte Bierflaschen, nicht mehr gebrauchte Kinderwagen, alte Gardinen und viele andere Haushaltsgegenstände, die nicht mehr in die Mülltonne passen oder extra entsorgt werden müssen, achtlos mehr und mehr entweder versteckt hinterm Haus oder  neben die vollen Mülltonnen gelegt werden.  Oder wenn eine Unsitte besonderer Art umsich zu greifen beginnt:...

  • Essen-Ruhr
  • 23.12.17
Überregionales
Müllfrei Geschenke verpacken - eine Idee aus Japan.
3 Bilder

Reparaturcafe gibt Dingen ein zweites Leben

Balve. Das Balver ReparaturCafé unter dem Motto der europäischen Woche der Abfallvermeidung war ein voller Erfolg. Otmar Herrmans: "Die Vorbereitung war aufwendig, aber sie hat sich gelohnt - viele Interessierte haben von dem Angebot profitiert." Neben den Reparaturen und dem Messerschleifer gab Bernhard Oberle, der Umweltberater der Verbraucherberatung Iserlohn, den Besuchern die Möglichkeit, am Objekt zu üben, wie man verschiedene kleine Reparaturen vornimmt. Teilnehmer erhielten als Geschenk...

  • Menden (Sauerland)
  • 29.11.17
Kultur
Susanna, Lisa, Katharina (oben), Max, Lisa, Julian, Rosa, Jenny (unten) und Anna Lena (die leider nicht auf dem Bild ist) :)

Einkaufen ohne Verpackungsmüll: Wie geht das?

Die „Füllbar“ in Witten macht´s vor.Seit einiger Zeit gibt es in Witten einen Laden in dem man verpackungslos einkaufen kann: Die „Füllbar“ in der Steinstraße 15, im „Hinterhof“. Plastikmüll ist hier tabu, daher ist die „Füllbar“ ein wegweisendes Unternehmen für zukünftige Einkaufsmöglichkeiten, die auf Nachhaltigkeit und Umwelterhalt ausgerichtet sind. . Am 14. Oktober erfahren wir auf unserem monatlichen Transition-Town-Treffen im „Ort der Begegnung“, Dortmunder Straße 97, bei einem...

  • Witten
  • 08.10.17
Ratgeber
Verlosung: Es lockt eine Frühstücksausstattung "to go"

Verbraucherzentrale sucht "Verpackungsärgernisse"

Kamener Umweltberatung sammelt Beispiele für übermäßigen Verpackungsmüll Die eingeschweißte Bio-Gurke ist es, die opulent verpackte Pflegecreme, der Kaffee-Pad-Beutel mit viel Luft und wenig Inhalt auch - Anlass für Verpackungsärger. Die Verbraucherzentrale NRW ruft Verbraucherinnen und Verbraucher auf, solche Ärger-Verpackungen zu melden. Verbraucher können die Originalverpackungen direkt in der Beratungsstellein der Kirchstraße abgeben oder ein Foto an...

  • Kamen
  • 31.05.16
  •  1
Ratgeber
In der AWO-Kita Gänseblümchen wurden To-go-Becher für die Eltern gestaltet.
5 Bilder

Verbraucherzentrale ermittelte Gewinner: Kreativ-Wettbewerb EINFACH. MEHRFACH.

EINFACH.MEHRFACH. Umwelt-Wettbewerb - versus "Coffee-to-go" Gewinnerinnen verzauberten mit viel Farbe Nuran Altuntas aus Kamen holte den 1. Preis, Eda Kurt den Kinderpreis Zur europäischen Woche der Abfallvermeidung, Ende November, thematisierte die Verbraucherzentrale NRW landesweit Coffee-to-go-Becher und die damit zusammenhängende Umweltbelastung. Neben einer Marktuntersuchung bei zwanzig Coffee-to-go-Anbietern veranstaltete die Kamener Umweltberatung einen Kreativ-Wettbewerb zur...

  • Kamen
  • 01.12.15
  •  1
Politik

Vlies statt Plastik: ASG Wesel beteiligt sich an der Europawoche der Abfallvermeidung

Vom 21. bis 29. November 2015 findet die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) statt. Tausende öffentlicher Aktionen zeigen dann bereits zum sechsten Mal europaweit Alternativen zur Wegwerfgesellschaft und Ressourcenverschwendung auf. Auch in Wesel ist der ASG Wesel mit der Aktion „Vlies statt Plastik“ dabei. Der ASG bietet den Weseler Bürgerinnen und Bürgern an, ihre Plastiktüten am 25.11.2015 auf dem Wochenmarkt Großer Markt von 9 bis 13 Uhr gegen umweltfreundliche,...

  • Wesel
  • 19.11.15
  •  3
Überregionales
Die findigen Reparateure des „Repair Cafés“ sind mit einer enorm hohen Erfolgsquote am Werk. 80 Prozent der Arbeiten führen zum gewünschten Erfolg.
8 Bilder

Schrott vermeiden - Freude schenken: das „Repair Café“

An dieser Stelle wird ein Zeichen gegen die „Wegwerf-Gesellschaft“ gesetzt. Das klingt vernünftig, aber auch spaßbefreit. Das stimmt nur in Teilen. Zwei Tonnen Schrott sind seit November 2013 vermieden worden, vielfache Freude wurde dabei geschenkt. Willkommen im ersten Bochumer „Repair Café“. Den Spruch kennt man: „Reparatur lohnt nicht! Neukaufen!“ Das defekte Gerät müsste eingeschickt werden, wenn es ohnehin nicht längst viel zu alt ist. Die Reklamationsfrist ist abgelaufen, die...

  • Bochum
  • 12.05.15
  •  2
Natur + Garten

Biotonne: Gladbeck ist der Zeit voraus!

Seit dem 1. Januar 2015 müssten eigentlich alle Haushalte in Deutschland über eine separate Mülltonne für Bioabfälle verfügen. So will es jedenfalls der Gesetzgeber. Eine Vorgabe, über die man in Gladbeck aber nur schmunzeln kann. Denn schon seit dem Jahr 2001 steht die „Braune Tonne“ den Bürgern zur Verfügung. Auf Wunsch kann sie angefordert werden und die Nutzung ist - für Privathaushalte - auch noch kostenlos. Womit wieder einmal der Beweis erbracht ist, dass Gladbeck in Sachen...

  • Gladbeck
  • 02.01.15
  •  7
  •  1
Ratgeber
Gudrun Engelhardt (B.A.U.M. Consult Gmbh), Michael Theben (Umweltministerium NRW), Ferdinand Zerbst (stellvertretender Bürgermeister Recklinghausen), Cay Süberkrüb (Landrat Kreis Recklinghausen), Markus Rengel (KSR Abteilungsleiter Technik) und Oliver Kullik (KSR) (v.l.) bei der Übergabe des Ökoprofit-Zertifikats. Foto: Stadt Recklinghausen

Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen sparen mehr als 12.000 Euro

Genau 12.813 Euro und 59.476,44 Kilogramm CO² sparen die Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) künftig ein. Das haben sie mit der Umsetzung eines Umweltprogramms erreicht. Für dieses Ergebnis sind die KSR nun als „Ökoprofitbetrieb“ ausgezeichnet worden. Die KSR-Mitarbeiter planten in Zusammenarbeit mit der B.A.U.M. Consult GmbH das Programm und setzten es erfolgreich um. Ökologischer und gleichzeitig profitabler - so sollte der Betrieb werden. In einer zweistündigen...

  • Recklinghausen
  • 27.12.13
Ratgeber
„Schenke Freude ohne Müll“. Foto: gaenseblümchen/ pixelio.de

Abfall vermeiden unter dem Motto „Schenke Freude ohne Müll“

Die Abfallberater der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) geben in ihrem Flyer „Schenke Freude ohne Müll“ Tipps für ein umweltfreundliches Weihnachtsfest. Was wären Weihnachtsgeschenke ganz ohne Hülle? Die halbe Überraschung, ohne Zweifel. Doch nach dem Fest steht man oft vor Verpackungsbergen und Geschenkpapier, Schleifen, Bänder und Kartons stapeln sich. Es geht auch anders, mit umweltfreundlichen Alternativen, dafür ist nur ein bisschen Phantasie gefragt. „Verpackungen aus der...

  • Recklinghausen
  • 18.12.12
Ratgeber
Praktisch mit Abdeckkappe. So trocknet nichts aus bis zum wirklichen "Rauswurf"
2 Bilder

DER SPARFUCHS

In der Rubrik "Was man (nicht) weiss, was man (aber) wissen sollte" kommen immer wieder Ideen zum Vorschein, die einem den Weg über die kleine Sparkurve ermöglichen und somit auch helfen, nicht nur unsere Müllberge ein wenig zu verringern, sondern auch die Geldbörse weniger schnell schwindsüchten zu lassen. Ein Bekannter fragte mich einmal mehr aus Jux, ob mir bekannt wäre, wieviel Creme ich beim Wegwerfen einer Tube ungenutzt wegwerfen würde. "Hört sich komisch an, ist aber so",...

  • Goch
  • 15.10.11
  •  47
Überregionales
3 Bilder

Flohmarkt für guten Zweck

Der Betrieb ASG (Abfall Straßen Grünflächen) führt jedes Jahr den Second-Hand-Markt für Private durch. Da kann jeder, der Keller und Speicher entrümpeln möchte, auf dem großen Parkplatz an der Rundsporthalle alles loswerden, was noch brauchbar ist. Einzige Bedingung: Man darf kein Profi sein und Neuware ist verboten. Müllvermeidung mit zusätzlich positivem Effekt für das Portemonnaie. Auch die NAJU hatte einen Standplatz ergattert und die Gelegenheit genutzt Werbung für die Arbeit der...

  • Wesel
  • 16.06.10
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.