Polizeieinsätze in Jobcentern

Beiträge zum Thema Polizeieinsätze in Jobcentern

Politik
2 Bilder

Rüstungswettlauf
Die Entwicklung der Jobcenter

In einem Beitrag von Prof. Sell über die Jobcenter bei Frontal21 vom 04.06.2013 legte dieser seinen Finger in so manche Wunde: „Nach Einschätzung des Sozialwissenschaftlers Professor Stefan Sell von der Hochschule Koblenz hat sich die Situation in den Jobcentern in den letzten Jahren dramatisch verschlechtert. Die finanziellen Mittel zur Förderung und Eingliederung von Langzeitarbeitslosen seien um die Hälfte eingedampft worden, kritisiert Sell im Frontal21-Interview, gleichzeitig sei aber...

  • Iserlohn
  • 18.01.20
  •  2
Politik

Weiterer Angriff auf Jobcenter-Mitarbeiter
Messer-Attacke auf Jobcenter-Mitarbeiterin in Rottweil

Jobcenter Rottweil - Eine Mitarbeiterin des Jobcenter an der Steig ist am heutigen Donnerstag gegen 11 Uhr mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Die junge Frau wurde durch den Angriff schwer verletzt, schwebt aber nach Angaben des dortigen Polizeisprechers  nicht in Lebensgefahr. Der 61 Jahre alte Tatverdächtige am Tatort festgenommen. schwarzwaelder-bote.de

  • Iserlohn
  • 16.01.20
Politik

Übergriff im Jobcenter Cottbus
Prozess wegen versuchten Mordes

Jobcenter Cottbus. Am Freitag, der 28.06.2019 kam es nach Medienberichten zu einem Messer-Angriff auf eine 36-jährige Jobcenter Mitarbeiterin. Der 38-jährige Täter wurde festgenommen. Am 09.12.2019 begann der Prozess vor dem Landgericht Cottbus. Dem Angeklagten wird versuchter Mord vorgeworfen. Über das Tatmotiv wurden keine Fakten bekannt. „Als Motiv habe der mutmaßliche Täter laut Staatsanwaltschaft angegeben, dass er mit der Bearbeitung seines Falles unzufrieden gewesen sei." – Hier ist...

  • Iserlohn
  • 16.01.20
  •  1
Politik

Soziale Brennpunkte
Versuchter Totschlag: Mann greift Jobcenter-Mitarbeiter mit Hammer an

Nürtingen (Kreis Esslingen) „Aus Unzufriedenheit über eine Entscheidung des Jobcenters soll ein 32-Jähriger einen Mitarbeiter mit einem Hammer angegriffen haben. Der Mann habe das Büro betreten und unvermittelt zum Schlag gegen den Jobcenter-Mitarbeiter ausgeholt.“ Eine knappe Pressemeldung wirft Fragen auf. Was treibt einen Menschen dazu mit einem Hammer einen anderen Menschen anzugreifen? War der Aggressor alkoholisiert oder auf Drogen? Ist er ein Gewaltmensch? Schlechte Kindheit? Oder...

  • Iserlohn
  • 15.11.19
Politik

ausgerastet
Hausverbot im Jobcenter Pirna. Rückmeldetermin für einen Obdachlosen

„Besucher rastete aus! Im Jobcenter flogen die Möbel“ „Pirna - Völlig ausgerastet ist am Dienstagmorgen gegen 8.35 Uhr ein Mann (29) im Jobcenter an der Seminarstraße in Pirna. Er attackierte eine Mitarbeiterin (49), warf mit Gegenständen nach ihr.“ Dieser Artikel ist bisher der einzige zu diesem Vorfall im Jobcenter Pirna. Es gibt auch keine Polizeimeldung. Laut Geschäftsführer Michael Kühne (58) hatte der obdachlose Pirnaer einen Rückmeldetermin gehabt. Rückmeldungen sind in der...

  • Iserlohn
  • 13.09.19
Politik

Sozialer Brennpunkt: Jobcenter
Messerangriff im Cottbuser Jobcenter

dpa. Am Freitag wurde im Jobcenter Cottbus mittags gegen 11:20 Uhr ein Großalarm ausgelöst. Als Auslöser wurde eine Bedrohungssituation gegen eine 36-jährige Jobcenter-Mitarbeiterin durch einen 38-Jährigen genannt. Der Angreifer hat die Frau zunächst bedroht und dann „nicht lebensgefährlich“ verletzt. Weiter berichtete die Polizei, dass eine Jobcenter-Kollegin (29 J.) einen Schock erlitten hatte und ebenfalls medizinisch behandelt werden musste. Der Angreifer wurde von Security-Mitarbeitern...

  • Iserlohn
  • 29.06.19
Politik

Messerangriff auf einen Sachbearbeiter im Jobcenter Hattingen

Am Montag den 04.12.2017 kam es zu einem Zwischenfall im Jobcenter Hattingen. Gegen 15:10 Uhr suchte ein 37jähriger Mann das Gebäude in der Hüttenstraße 45 auf und forderte seinen Sachbearbeiter zu sprechen, weil dieser ihm postalisch mitgeteilt hatte seine Leistungen vollständig einzustellen. Als der 58jährige Sachbearbeiter die Sicherheitstür öffnete, rammte ihm der empörte Mann ein Messer in den Bauch und verletzte den Jobcentermitarbeiter zusätzlich am Oberkörper und Arm. Wie man...

  • Iserlohn
  • 12.12.17
  •  1
Politik
2 Bilder

Ich würde zuschlagen, wenn ich könnte

Bei seinen Recherchen für die Süddeutsche Zeitung zum Thema "Ungleichheit in Deutschland" besuchte der Journalist Hans von der Hagen auch den Verein aufRECHT e.V. in Iserlohn. Ich würde zuschlagen, wenn ich könnte

  • Iserlohn
  • 28.09.16
  •  2
Politik

jobcenter-team-arbeit-hamburg: Frau übergießt sich mit Benzin

Eine Kurzmeldung des Norddeutschen Rundfunks vom 15.09.2015 lautete: Frau übergießt sich mit Benzin „Im Jobcenter Harburg hat sich eine Frau mit Benzin übergossen und gedroht sich anzuzünden. Wie NDR 90,3 berichtete, konnte eine Mitarbeiterin ihr ein Feuerzeug rechtzeitig wegnehmen. Die 53 Jahre alte Frau wurde ins Krankenhaus gebracht und wird nun psychologisch betreut. Laut Jobcenter gab es keinen Zusammenhang zum vorherigen Beratungsgespräch. NDR Der Artikel ist im Internet nicht...

  • Iserlohn
  • 19.09.15
  •  6
  •  2
Politik
Laut Auskunft der Polizei hat der Randalierer einen Sachbearbeiter beschimpft und auch Drohungen ausgesprochen.

Randale und Polizeieinsatz im Jobcenter Märkischer Kreis

Am Freitag, den 28.August 2015, kam es im Jobcenter Märkischer Kreis in Iserlohn zu einem Zwischenfall mit einem randalierenden Kunden, bei dem ein Alarm ausgelöst wurde. Durch den beherzten Einsatz der Security konnte Schlimmeres verhindert werden. Nach Hinweisen von Zeugen war der polizeibekannte Täter aufgrund einer Sanktionierung in Rage geraten und ausfallend geworden. Es kam wohl zu heftigen verbalen Entgleisungen und Bedrohungen. Da Zeugen und Security dem Sachbearbeiter zu Hilfe...

  • Iserlohn
  • 11.09.15
  •  3
  •  5
Politik

Hausverbot im Jobcenter – Verfahren eingestellt

21 Monate nach dem streitgegenständlichen Vorfall im Jobcenter Radevormwald wurde am Amtsgericht in Wipperfürth über einen heute 40jährigen Mann verhandelt. Eine Jobcentermitarbeiterin hatte einen wegen Hausfriedensbruch und falscher Verdächtigung angezeigt, weil sie sich von ihm bedroht gefühlt hatte. Die Mitarbeiterin des Jobcenters trug vor: "Der Kunde kam dreimal ohne Klopfen wie ein Springteufel ins Büro und wirkte auf mich wie unter Drogen". Diesen Eindruck hatten die damals...

  • Iserlohn
  • 23.07.15
  •  2
Politik

Mann droht in Jobcenter mit Handgranate

Am frühen Freitagmorgen sorgte ein 34-Jähriger Leistungsbezieher in Bad Neustadt/Landkreis Rhön-Grabfeld für einen Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften. Der Mann war mit einer (nicht funktionstüchtigen) Handgranate zu einem Beratungsgespräch erschienen und hatte seinen Sachbearbeiter wissen lassen, dass er eine Bombe hochgehen lassen würde, sollte er kein Geld bekommen. wuerzburgerleben.de Anderen Pressemeldungen zufolge habe der Mann jedoch unverrichteter Dinge das Büro verlassen...

  • Iserlohn
  • 24.01.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.