Propaganda

Beiträge zum Thema Propaganda

Politik

Razzia gegen Polizeibeamte in Essen
Ermittlungen gegen 25 Polizisten in Essen

Rechtsextremen Chatgruppen bei der Polizei Ermittlungen laufen gegen 25 Polizisten in Essen 14 Beamte sollen aus dem Dienst entfernt werden. Laut Minister Reul gab es insgesamt heute 14 Razzien gegen Polizistinnen und Polizisten. Die anderen beschuldigten Beamten erhalten ein Disziplinarverfahren. Der Innenminister Reul kündigte eine Sonderinspektion für das betroffene Polizeipräsidium Essen an. Der Minister sprach bei seiner heutigen Pressekonferenz von „einer Schande für die Polizei“. In...

  • Essen-Süd
  • 16.09.20
Blaulicht
Die drei Männer haben nach dem Vorfall an der Tankstelle die Polizei gerufen.

34-Jähriger fällt an einer Tankstelle durch rassistische Beschimpfungen und Bedrohung auf
Staatsschutz findet bei Wohnungsdurchsuchung Waffen

Rassistische Beschimpfungen und eine Bedrohung mit einer Gaspistole, am Ende ermittelt der Staatsschutz gegen einen 34-Jährigen, der aufgrund von Hinweisen auf Eigengefährdung zunächst in ein Krankenhaus gebracht wurde: Am 4. Juni gegen 1 Uhr soll der  Essener an einer Tankstelle an der Gelsenkirchener Straße in Stoppenberg drei Männer (25/26/27) mit Migrationshintergrund rassistisch beschimpft und mit einer Waffe (Gaspistole) bedroht haben. Die durch die drei Männer verständigte Polizei konnte...

  • Essen-Borbeck
  • 17.06.20
Politik

Buchbesprechung
Der Krieg vor dem Krieg

Die USA - kündigt den INF-Vertrag von 1987: - DROHT MIT SANKTIONEN. Generäle fordern die Auflösung der NATO. Diese Fakten können im Buch erahnt werden. Es geht um die kriegsvorbereitende Propaganda in Dauerbeschallung auch von Medien, die den Krieg herbeireden und schreiben. Gibt es eine Alternative? „Was erwartet uns 2019 und danach? Politiker, Diplomaten, Militärs, Journalisten reden wieder ganz offen über Krieg. Auch über den ganz großen Krieg. Es ist gespenstisch, beängstigend. Alle...

  • Oberhausen
  • 05.05.19
Politik
Buchcover Gestaltung Buchgut Berlin

Wehret den Anfängen

Eine notwendige Auseinandersetzung zur rechten Zeit vor der Europawahl im Mai 2019. Nach der Hessen-Wahl am 28. Oktober ist die AfD im Bund und in allen Landesparlamenten vertreten. Das Buch der Autoren Butterwegge, Hentges und Wiegel besticht durch akribische Sacharbeit, klare Analysen und eine pointierte Position. Die Autoren schreiben gegen - ein Abwarten auf eine Selbstentzauberung oder gar Verharmlosung, - Lethargie der Politiker  u n d  zeigen die Schwächen der sich noch...

  • Düsseldorf
  • 23.10.18
  • 3
Sport
Wilhelm "Willy" Gustav Kaiser in seiner Sportleruniform: Bei den Olympischen Spielen 1936 errang der Gladbecker Boxer seinen größten Sieg. Auf solchen Zigarettenkarten wurde sein Bild in der Öffentlichkeit bekannt. Foto (Public Domain): University of Regina Archives & Special Collections (Theodore Allen Heinrich fonds)
9 Bilder

Olympische Spiele 1936
Willy Kaiser aus Gladbeck: Boxen für die Nazis

Am 15. August jährt sich ein legendäres sportliches Ereignis: Der Gladbecker Wilhelm "Willy" Kaiser trat vor 82 Jahren zu seinem wichtigsten Kampf an. Bei den Olympischen Spielen 1936 besiegte der drahtige, aber zierliche Boxer seinen Gegner im Finalkampf und wurde mit der Goldmedaille im Fliegengewicht belohnt. Auf seinem strahlenden Sieg lag aber immer ein düsterer Schatten. von Oliver Borgwardt Nervös dürfte Willy Kaiser schon gewesen sein, als er zum Ring gerufen wurde. Alle Augen...

  • Gladbeck
  • 14.08.18
  • 1
  • 4
Überregionales

Wenn Vorurteile widerlegt werden

Ich kann noch so sehr über Aufklärung und Vernunft bloggen und nach Lösungen suchen, dennoch bin ich kein Übermensch. Zu mächtig erscheint die mediale Propaganda des Angstschürens zu sein. Das lässt auch mich nicht unberührt. Zwar versuche ich dagegen zu halten und mich stets zu fragen, ob an den entsprechenden Berichten nicht doch ein Funke Wahrheit ist. Aber was nützt es, wenn wir uns gegeneinander ausspielen lassen. Heute konnte ich mich meinen eigenen Vorurteilen stellen. Ich war...

  • Gelsenkirchen
  • 08.11.17
Politik
Buchcover Westendverlag ISBN 9 783864 891885

Lügen die Medien?

Ein Vorurteil, Medienmüdigkeit, Manipulation oder… ? Diesen Fragen und Ursachen der Glaubwürdigkeits- und Vertrauenskrise geht Jens Wernicke in drei Kapiteln kritisch nach. Er interviewt in Kapitel eins „Die Macher“ Journalisten. Im Zweiten Kapitel „Die Denker“ kommen Wissenschaftler und Forscher und im Dritten Kapitel „Akteure der Zivilgesellschaft“ zu Wort. Im Buch werden viele Facetten der Medienlandschaft beleuchtet. Wem die Namen der Beiträge unbekannt sind, helfen die Überschriften,...

  • Düsseldorf
  • 03.09.17
Kultur

Abschied von Götz George

Erstaunlich, wie leise und unbemerkt sich Götz George, einer der großen deutschen Schauspieler am 19. Juni von der Welt und seinem Publikum verabschiedete. Dabei haben wir ihn doch laut und polternd zumindest in seiner Paraderolle als Schimanski, kurz Schimmi, im Tatort Duisburg fast 30 Jahre lang erlebt und bis heute in Erinnerung. So liebten wir Frauen den Macho-Polizisten, der Duisburg und dem ganzen Ruhrgebiet bewies, was ein Bulle draufhaben muss, um die Knackis und Scheißkerle zur...

  • Gladbeck
  • 29.06.16
  • 4
  • 9
Politik

Bargeldverbot

Weiterschlafen kostet DEIN Geld! Der Ideenreichtum der politischen Sippe (Establishment ist ein viel zu vornehmes Wort für die Irrsinnigen am Ruder der Zeit) kennt kein Halten mehr. Erst erfinden sie den Ein-Euro-Job, dann brüsten sie sich mit einem Mindestlohn von 8,50 Euro, wovon ein Mensch nicht leben und nicht sterben kann, schicken Alleinerziehende, Kinder, Familien, Lohnabhängige und zukünftige Rentner in die Armut und planen nun, uns allen das Bargeld aus dem Portemonnaie zu nehmen....

  • Gladbeck
  • 06.05.16
  • 5
  • 10
Politik

Einfach unglaublich!

Da sitzt der Mann in der Redaktion und beschwert sich. Beklagt sich über die Flüchtlinge und Asylbewerber, die täglich mit ihren Handys und Smartphones in der Nähe des LINKE-Fraktionsbüro auf der Lambertistraße stehen, um dort das „Freifunk“-Angebot zu nutzen. Der Beschwerdeführer lässt keines der typischen Vorurteile aus, die man vor allen Dingen aus rechten Kreisen immer wieder hört. Nein, zu einem echten Zwischenfall sei es bislang noch nie gekommen, gibt der Beschwerdeführer nach...

  • Gladbeck
  • 05.02.16
  • 9
  • 9
LK-Gemeinschaft

Anstelle von hochtrabendem Gelaber gibt es auch mal Brot.

Ein Beitrag wie eine hohle Nuss. Kennen Sie das Gefühl, dass sie die neusten Nachrichten erfahren wollen und anstelle nur inhaltsloses Gelaber oder sogar Geseiere erleben? Entweder gab es das vor einem Jahr auch schon oder es wurde einfach aus der Luft gegriffen. Manche Artikel können sogar Propaganda sein, um die Massen zu manipulieren. Auch als Bürger-Reporter kann es einem passieren, dass man einen Artikel verfassen will und so gar nichts weiss, was man bringen soll. "Ich hab einfach keine...

  • Dortmund-City
  • 19.09.15
  • 6
  • 6
Politik

Wir sind die Guten.

Ansichten eines Putinverstehers oder wie uns die Medien manipulieren. Heute am 1.9., dem 75.igsten Jahrestag des Beginns des zweiten Weltkrieges, erscheint im Westend Verlag GmbH Frankfurt das Buch der freien Journalisten Mathias Bröckers & Paul Schreyer. Sie packen das aktuelle Thema Ukraine an. Belegen mit Fundstellen die weltweiten Verflechtungen, Einflussnahmen und Beziehungen der Weltmacht USA und wollen zur Stärkung eines kritischen Bewusstseins beitragen. Der Untertitel...

  • Oberhausen
  • 01.09.14
  • 1
  • 3
Kultur
Die Bevölkerung, ob jung oder alt,  wurde mit Beginn des Krieges komplett auf die Bedürfnisse der Kriegswirtschaft eingeschworen.

Ausstellung zum I. Weltkrieg

„Mülheim im Ersten Weltkrieg“ heißt die Austellung des Stadtarchivs, die ab sofort zu besichtigen ist. „Ziel ist, das Leben der Mülheimer vor Ort zu zeigen, weitab von der Front“, erläuterte Dr. Kai Rawe. Zusammen mit seinem Team stellte der Leiter des Stadtarchivs entsprechendes Material zusammen.„Wir fanden beachtliche Bestände.“ Anhand dieser gliederte das Team die Schwerpunkte. Im Vordergrund stehen Schule im Krieg, Rüstungswirtschaft, Propaganda, richtiges Verhalten und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.08.14
Überregionales
„Ein beeindruckendes Projekt“, beurteilt Günter Draken, Filialleiter der Mülheimer Spardabanken (5. v.l.), das Projekt am Gymnasium in Heißen. Die 1000 Euro dienen der Weiterführung der AG.

Geschichte aus erster Hand

Das Projekt „Lebendige Begegnung mit der Vergangenheit - Krieg, Holocaust, Frieden?“ am Gymnasium Heißen ist bei der Sparda-Spendenwahl mit 1.000 Euro ausgezeichnet worden. „Ziel des Projektes ist, Schüler der Jahrgänge 10 bis 12 für die Vergangenheit zu sensibilisieren“, erklärt der Leiter der AG, Dr. Roland Guderley. Die 19 Schüler, die in ihrer Freizeit an der Arbeitsgemeinschaft (AG) teilnehmen, besuchen verschiedene Module. Die bestehen aus der theoretischen Beschäftigung mit der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.05.14
Kultur

Wer hat an der Uhr gedreht? Zeitumstellung in Recklinghausen erstmals vor 98 Jahren

Am Sonntag, 30. März, wurden in Recklinghausen die Uhren um eine Stunde von 2 auf 3 Uhr vorgestellt. Dr. Matthias Kordes, Leiter des Instituts für Stadtgeschichte, erinnert mit einer Postkarte aus dem Archiv an die erste Umstellung vor 98 Jahren. Vom 30. April auf den 1. Mai 1916 wurden in Recklinghausen erstmals die Uhren auf Sommerzeit umgestellt. „Damals erhoffte man sich eine Energieersparnis bei Leuchtmitteln, denn das aus Kohle gewonnene Gas für Straßenlaternen war genauso knapp wie...

  • Recklinghausen
  • 02.04.14
  • 1
Politik
Der Müll muss weg lautete ein Spruch der zwischenzeitlichen Kunstaktion an der ehemaligen Tankstelle

Wohnhaus und Tankstelle an der Altenessener Straße als Beispiel für überfällige Quartiersentwicklung

GRÜNE fordern die FDP auf, ihren Antrag zum Haus Altenessener Str 220 zurückzuziehen. Der Antrag ist gegenstandslos und erweist dem Stadtteil einen Bärendienst. Er zeugt außerdem von einer totalen Unkenntnis des Kunstprojekts. Dazu erklärt Bezirksvertreter Joachim Drell: „Mittlerweile ist die Immobilie Altenessener Straße 220 wieder mit einem neutralen Anstrich versehen. Die Aufregung über ein zeitweiliges Kunstobjekt mit herausfordernden Parolen und Schlagworten an den Hauswänden hat sich...

  • Essen-Nord
  • 06.03.13
Politik

Bochum schönt Zahlen zu Geburtenrate

Das klingt toll! Die Stadt teilt mit, in Bochum gäbe es einen Babyboom. Die Geburtenrate in Bochum sei im letzten Jahr um 6% gestiegen, weil die Stadt so familienfreundlich ist. Blöd nur, wenn man die Zahlen aus den Pressemitteilung nachprüft, ist festzustellen, dass diese vom Presseamt wohl gezielt geschönt und falsch dargestellt wurden. Denn die Pressemitteilungen suggerieren, in Bochum ist es aufgrund der tollen Familienpolitik entgegen dem Trend in NRW zu einem Babyboom gekommen. Während...

  • Bochum
  • 27.02.13
Politik

Wer hat zuerst geschossen? & Wer starb zuletzt?

Zwischen „Israel“ und den „Palestinensern“ besteht seit Jahrzehnten der „status-quo.“ So weit, so sicher. Aber die Extremisten beider Seiten „spielen sich die Bälle“ zu, indem jede Seite von der anderen Seite behauptet: Friedensverhandlungen, Vertrauen bildende Massnahmen wie Verträge usw seien mit der anderen Seite nicht möglich. Die Extremisten und Populisten beherrscht nicht der Menschenverstand, sondern die Propaganda, eine „schwarz-weiß“ Ideologie und letztlich die militärische...

  • Arnsberg
  • 24.01.13
Kultur
Feldweg von Wilhelm Morgner.
2 Bilder

Vortrag über “Entartete Kunst“

Vor 75 Jahren legten die Nazis in spektakulären Veranstaltungen und Ausstellungen in München fest, was aus ihrer Sicht wahre oder entartete Kunst war und erhoben dies zur Staatsdoktrin. Die Münchener Ereignisse verbanden sie mit einer reichsweiten Propaganda. Es folgten eine “Säuberung“ der öffentlichen Kunstbestände von entarteter Kunst und die Vernichtung einzigartiger Kulturwerte. Tausende von Kunstwerken landeten auf dem Scheiterhaufen. Wie die gewaltige Propaganda zur...

  • Bochum
  • 21.09.12
Politik
Ein kleines Ständchen, für den sich niemand interessiert. Danke und haut endlich ab!
3 Bilder

Die NPD auf Seelenfang zur kommenden Wahl

Dortmund. Hochburg der rechten Szene. Nachbarn sind vorsichtig und Bekannte aus der Nachbarschaft mögen Dortmund nicht sonderlich. Die Stadt sei ihnen zu dreckig und diskriminierend, zu viele Gewalt-Taten und zu gestörte Freaks unterwegs. Glatzen pöbeln alles an, sogar ihr eigenes Spiegelbild. Viele Menschen fühlen sich durch diesen Schandfleck in der doch recht schönen Stadt aus nahe liegenden Gründen gestört. Die Rede ist von "braunen Zecken" oder Neo-Nazis die Rede. Die Verantwortlichen der...

  • Dortmund-Nord
  • 24.08.12
  • 4
Überregionales
Willi Herren möchte einen unbefangenen und heiteren Abend für die Holzwickeder Partynacht gewähren.  Foto: privat

Willi Herren entschuldigt sich bei Fans wegen Salafisten-Skandal

Der Künstler Willi Herren ist in den vergangenen Tagen durch einen gemeinsamen Auftritt mit Salafisten-Prediger Pierre Vogel in die Schlagzeilen geraten. Dadurch, dass Willi Herren als Künstler bei der „Holzwickeder Partynacht“ auftritt, ist dies natürlich ein sehr sensibles Thema. Aus diesem Grund möchte Willi Herren sich bei seinen Fans für den Auftritt mit dem Salafisten-Prediger Pierre Vogel öffentlich entschuldigen: "Mit dieser Erklärung möchte ich nochmals ausdrücklich und...

  • Kamen
  • 15.06.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.