Stadtgespräch

Beiträge zum Thema Stadtgespräch

LK-Gemeinschaft

Stadtverwaltung und VHS laden zum Gedankenaustausch ein
Zweites Stadtgespräch

Seit gut einem Jahr ist Neukirchen-Vluyn Teil des Programms „Global nachhaltige Kommune“. Engagierte aus Vereinen, Unternehmen, Institutionen, Politik und Verwaltung schreiben gemeinsam eine Nachhaltigkeitsstrategie für die gesamte Stadt. Wie kann ein Unternehmen nachhaltiger Wirtschaften? Was bringt die Menschen dazu, mehr aus regionalem Anbau zu kaufen? Wie können wir sicherstellen, dass Integration und Inklusion nicht nur Floskeln sind? Kann Nachhaltigkeit ein Profil für Neukirchen-Vluyn...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 20.09.20
Politik
Große, grelle und die Sicht versperrende Außenwerbung, wie hier in der Kortumstraße, soll es bald in der Innenstadt nicht mehr geben.

Bochumer Stadtgespräch: Neue Gestaltungsleitlinien für die City sollen Stadtbild aufwerten - Postives Feedback der Bochumer
Das neue Gesicht der Innenstadt

Viele interessierte Bochumer fanden sich kürzlich zum Stadtgespräch im Kunstmuseum ein, um mehr über die neuen Gestaltungsleitlinien für die Bochumer Innenstadt zu erfahren sowie darüber zu diskutieren. Stadtbaurat Dr. Markus Bradtke, Marc Mauer, Vorsitzender der Initiative Bochum City, und Architekt Heiner Farwick referierten über die Pläne, das gestalterische Potenzial des Stadtkerns zu entfalten, und nahmen sich anschließend noch Zeit, auf die Kommentare und Fragen der Bürger...

  • Bochum
  • 27.02.20
  • 2
Politik
Wie geht es mit dem restlichen Gelände des ehemaligen Steinkohlebergwerks Niederberg weiter? Bürger können bei der VHS darüber diskutieren.

Stadtverwaltung und VHS laden ein zum ersten „Stadtgespräch“
Wie geht es weiter mit Niederberg?

87.000 Quadratmeter groß ist die restliche Potenzialfläche der ehemaligen Zeche Niederberg. Während das Wohngebiet Dicksche Heide so gut wie entwickelt ist, wartet die südliche Fläche mit den ehemaligen Maschinenhallen und Fördertürmen noch auf eine neue Nutzung. Im neuen Format „Stadtgespräch“ laden der Bürgermeister und die Stadtverwaltung in Kooperation mit der VHS ein, sich über die aktuellen Pläne für das Gebiet und die weiteren Schritte hin zu einem Kreativ-Revier zu informieren. Die...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 11.10.19
Natur + Garten
Am Donnerstag, 27. Juni, ist der WDR 5 zu Gast beim Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen an der Nierleistraße 20 in Östrich. Grund ist die Sendereihe "Stadtgespräch", in der das Thema "Wölfe in NRW: Gefahr oder Bereicherung?" behandelt wird.

Der Wolf in NRW
Gefahr oder Bereicherung?

Am Donnerstag, 27. Juni, ist der WDR 5 zu Gast beim Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen an der Nierleistraße 20 in Östrich. Grund ist die Sendereihe "Stadtgespräch", in der das Thema "Wölfe in NRW: Gefahr oder Bereicherung?" behandelt wird. "Als sich die erste Wölfin in der Gegend von Schermbeck niederließ, traf dies die Nutztierhalter unvorbereitet: Dutzende von Schafen wurden gerissen, denn ohne speziellen Elektrozäune oder Herdenschutzhunde waren die Weidetiere leichte Beute. Inzwischen haben...

  • Dorsten
  • 27.06.19
Politik
Über die Bahn und die Erfahrungen diskutieren Dortmunder am Donnerstag.

WDR5 Radio lädt Dortmunder zur Diskussion ein
Immer Ärger mit der Bahn?

Zum Stadtgespräch lädt WDR5 am Donnerstag, 6. Juni, von 20.04 bis 21 Uhr in der Stadt- und Landesbibliothek in Dortmund ein. Im Studio B am Max-von-der-Grün-Platz 1-3 geht es um das Thema: "Immer Ärger mit der Bahn im Ruhrgebiet: Muss das sein?" Die Moderation haben Judith Schulte-Loh und Christiane Tovar. Einlass ist um 19.30 Uhr.Zu voll, zu spät – oder der Zug kommt erst gar nicht. Bahnfahren im Ruhrgebiet bedeutet für viele Pendler Stress. Wie findet der Schienennahverkehr zwischen Hamm...

  • Dortmund-City
  • 03.06.19
Vereine + Ehrenamt

Stadtteilprojekt Schepersfeld
Stadtgespräch

Nach der Osterferien-Pause lädt der Moderator des Stadtteilprojektes Schepersfeld, Neithard Kuhrke, alle Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils Schepersfeld zu einem Stadtgespräch freundlich ein, um gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie ihr Lebensumfeld gestaltet werden sollte. Auf der Agenda steht die Auswertung der Stadtteil-Begehung vom 23. März 2019. Punkte waren u.a. Eltern-Taxi vor der Schule oder Ausstattung der Spielplätze (Sind die Spielplätze in Schepersfeld für gehandicapte Menschen...

  • Wesel
  • 02.05.19
Vereine + Ehrenamt

Stadtteilprojekt Schepersfeld
Stadtgespräch

Stadtteile sind der Ort aktiver Bürgerschaft. Bewohnerinnen und Bewohner setzen sich für ihren Stadtteil ein, um gemeinsam ihr Lebensumfeld zu gestalten. Dadurch wird Demokratie als soziale Lebensform erlebbar. Der Moderator des Stadtteilprojektes, Neithard Kuhrke, lädt zum Stadtgespräch alle Schepersfelder Bewohnerinnen und Bewohner ein, die sich über aktuelle Vorhabenwünsche austauschen wollen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einfach kommen, sich informieren und sich mit eigenen...

  • Wesel
  • 09.02.19
Politik
Mit Hilfe von Schilder verliehen die Mitglieder der Bürgerinitiativen ihrer Meinung Ausdruck.
(Foto: Dirk Kleinwegen)
6 Bilder

Es ging hoch her in Rees

WDR 5 berichtete live aus dem Reeser Bürgerhaus über die "Reeser Welle" WDR 5 diskutierte live im Reeser Bürgerhaus zu dem Thema „Bauboom braucht Kies: Wie viele Baggerseen kommen noch?“ Die Moderatoren Thomas Koch und Ludger Kazmierczak sprachen, während der 55-minütigen Livesendung, mit vier Fachleute und zahlreichen Reeser Bürgern über die „Reeser Welle“. Rund 320 Reeser und Interessierte aus den Nachbarstädten waren ins Reeser Bürgerhaus gekommen um sich anzuhören, was die Experten...

  • Rees
  • 28.06.18
Politik

Landesbauminister Groschek im WDR 5 Stadtgespräch in Gladbeck

Verkehrsinfarkt NRW – Wann rollt der Verkehr jemals wieder? In Gladbeck wird seit Jahren um den Ausbau der viel befahrenen B224 zur A52 gestritten. Ein Paradebeispiel dafür, wie schwierig es ist, die Verkehrssituation zu entspannen. Ein besonderes Problem stellen die Brücken dar. Die meisten sind in die Jahre gekommen und für den Schwerlastverkehr unserer Tage nie konzipiert gewesen. Sie müssen abgerissen oder saniert werden. Das Ruhrgebiet ist das große Sorgenkind der Verkehrsplaner. Es ist...

  • Gladbeck
  • 15.02.16
Politik

Wattenscheid „Stadtgespräch“

"Gesundes Wattenscheid – Familienfreundlich und generationengerecht“ ist am Mittwoch (27.) ab 19 Uhr Thema des Bochumer Stadtgespräches im Kunstmuseum an der Kortumstraße 147. Gute Rahmenbedingen für Familien und Alleinstehende sowie Kinder, Jugendliche und Senioren zu schaffen, sind die Ziele der Erneuerung für die Wattenscheider Innenstadt und angrenzende Bezirke. Die ersten Förderbescheide über 6,6 Millionen Euro liegen jetzt vor und die ersten Planungsaufträge sind vergeben. An diesem Abend...

  • Wattenscheid
  • 22.01.16
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Fünf für ein spannendes Projekt (v.l.): Ute Borghorst vom Hospiz Mülheim, Bernd Sprenger und Manfred Rixecker als Initiatoren des Sticker-Sammelalbums „Wir in Mülheim“, Hockey-Nationalspieler Tilo Stralkofski und Fotograf Stefan Rixecker.

Ganz Mülheim in einem Sammelalbum

Sven Krause Noch einmal wie früher auf dem Schulhof Sticker tauschen, sich darüber ärgern, dass man seinen Wunschsticker partout in keinem Heftchen findet, und am Ende dann doch alles ins passende Album kleben und glücklich sein. Was früher nur Panini mit seinen Fußballbildern möglich machte, dass schaffte nun auch sprenger medien service. „Wir in Mülheim – Stadtgespräch“ heißt das Sticker-Sammel-Projekt. 266 Motive rund um Mülheim, seine Orte, Gesichter und Geschichten finden sich hier,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.09.15
Politik

FDP-Stadtgespräch am 29. August 2015 mit Omid Pouryousefi

Der unabhängige Oberbürgermeisterkandidat stellt sich vor und beantwortet Fragen. Was muss sich in Bochum ändern? Welche Probleme gibt es? Welche Chancen sind vorhanden? Welche Prioritäten sollte ein Oberbürgermeister setzen? Wie soll künftig das Zusammenspiel von Bevölkerung, Politik und Verwaltung sein? Die Oberbürgermeisterwahl am 13. September 2015 wirft viele Fragen an die Kandidaten auf. Die FDP Bochum will daher bei ihrem Stadtgespräch am 29. August 2015 mit dem unabhängigen...

  • Bochum
  • 20.08.15
Kultur

Wein, Weib und Gesang im Museum

Die Stadtgespräche im Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, widmen sich in diesem Jahr den menschlichen Grundbedürfnissen „Essen und Trinken“ aus verschiedenen Blickwinkeln. Thema am kommenden Donnerstag, 13. November, 18 Uhr, ist: „Wein, Weiber und Gesang. Trinklieder vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert“. Dass „Baccus ein braver Mann“ war, wusste nicht nur Wolfgang Amadeus Mozart: Seit dem Mittelalter („Carmina burana“) gehörden mehr oder weniger explizite...

  • Dortmund-City
  • 12.11.14
Politik

Keine Radwege ausbauen, keine sinnvolle Straßenbeleuchtung und nun keine Brücke - vielen Dank Herr Buckesfeld?

Die Emotionen in der Bevölkerung haben langsam eine Grenze erreicht, in der ein Rücktritt von Herrn Buckesfeld schon offen ausgesprochen und verlangt wird. Die Informationspolitik der amtlichen Verwaltung lässt immer mehr zu Wünschen übrig, so dass sich sowohl der Rat als auch die Bürgerinnen und Bürger nicht auf das gesprochene Wort verlassen können. Es zeigte sich bereits mehrfach, dass die Themen einfach aus gesessen werden und hier nur reagiert wird statt nachhaltige Entscheidungen zu...

  • Lünen
  • 18.01.14
  • 1
Politik
v.l.: Kazim Calisgan (Leiter Katakomben-Theater), Christian Tombeil (Intendant am Schauspiel Essen), Susanne Asche (Kulturpolitische-Sprecherin der CDU), Sadik Cicin (Mitglied des Essener Integrationsrates), Kulturdezernent Andreas Bomheuer, Dirk Kalweit (Sozial- und integrtionspolitischer Sprecher der CDU)

Stadtgespräch der CDU-Fraktion zu Interkultureller Kulturarbeit

Integrationspolitik darf nicht nur aus Sozialarbeit bestehen Unter dem Motto „Kultur interkulturell – Was leistet die Kultur für eine bunter werdende Stadtgesellschaft?“ setzte die CDU-Fraktion am 14. Januar ihre Reihe der Stadtgespräche fort. Rund 60 geladene Gäste folgten der Einladung ins Katakomben-Theater in Rüttenscheid. Unter der Moderation von Susanne Asche, kulturpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion standen folgende Fragen im Mittelpunkt der Talkrunde: Wie lässt sich der...

  • Essen-Ruhr
  • 16.01.14
Überregionales

Wohnen im Quartier ist Stadtgespräch

In stagnierenden und schrumpfenden Stadtbereichen oder Regionen nimmt das Thema Wohnen derzeit eine wichtige Rolle ein. Dort wird Wohnraum frei, oftmals in sanierungsbedürftigem Zustand oder in sozial problematischen Bereichen. Das neue Stadtgespräch am Mittwoch, 15. Mai, um 19 Uhr im Museum Bochum, Kortumstraße 147, thematisiert, dass der demografische Wandel, die Zunahme von Menschen mit Migrationshintergrund und das Auseinanderdriften der sozialen Schere in der Gesellschaft, sowie ein...

  • Bochum
  • 13.05.13
Politik
Ausschnitt vom Einladungsfleyer zum Stadtgespräch.

Campus Bochum ist Stadtgespräch

Der Campus Bochum hat sich zum zentralen Entwicklungsbereich der Stadt herausgebildet. Das neue Stadtgespräch am Mittwoch (20. Februar) um 19 Uhr im Museum Bochum, Kortumstraße 147, stellt die zahlreichen privaten, staatlichen und städtischen Projekte vor und betrachtet drei realisierte oder kurz vor der Vollendung stehende Projekten näher. Dabei stellen sich als architektonische Herausforderung der Umgang mit der vorhandenen Großform der Ruhr-Universität und die Frage nach dem Weiterbau in...

  • Bochum
  • 18.02.13
Ratgeber

Stadtgespräche: „Handel(n) mit Profil“

Unna. „Es ist nicht alles eine Frage der richtigen Einstellung, aber ohne die richtige Einstellung ist alles nichts.“ Elmar Fedderke, Geschäftsführer der Düsseldorfer Wagenbach GmbH & Co. KG und Inhaber der efcon-Handelsberatung, hat diesen Satz kreiert. Der Experte für richtige „Strategien“ in Handel, Handwerk und Dienstleistung will am Freitag (14. Oktober) als Referent bei den „Stadtgesprächen“ des City-Werberings Unna (CWU) im Hotel Katharinen Hof so manchen nützlichen Tipp geben. Weiterer...

  • Unna
  • 13.10.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.