Stadtteilentwicklung

Beiträge zum Thema Stadtteilentwicklung

Vereine + Ehrenamt

Unser Schepersfeld - das geht dich an!
Treff ⚫️ Schepersfeld

Zum letzten öffentlichen Stammtisch des Stadtteilprojektes Schepersfeld im Jahre 2019 sind alle Schepersfelder und deren Freunde eingeladen. Auf Grund der regen Bautätigkeit in Schepersfeld sind viele Neu-Schepersfelder zugezogen, auch sie sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einfach kommen, sich informieren und mit eigenen Ideen beteiligen. Nehmen sie Einfluß darauf, wie Schepersfeld gestaltet werden kann. Neben allgemeiner Unterhaltung werden daher gerne auch...

  • Wesel
  • 08.11.19
  •  1
Politik
Mit dem Fahrrad war der Verwaltungsvorstand der Stadt in Bismarck und Schalke-Nord unterwegs, um sich ein genaues Bild der Lage in den Quartieren zu machen.

Entwicklungen in Bismarck und Schalke-Nord
Mit dem Rad vor Ort

Nicht erst seit der öffentlichen Diskussion um den Zustand der Schalker Meile vor wenigen Wochen hat die Stadt die Entwicklung in den Stadtteilen Bismarck und Schalke-Nord im Blick. Schließlich waren beide Stadtteile das erste Stadterneuerungsgebiet Gelsenkirchens – und ein zweites ist bereits in Vorbereitung. Die Entwicklung vor Ort und konkrete Handlungsbedarfe nahm nun einmal mehr der Verwaltungsvorstand der Stadt Gelsenkirchen unter der Leitung von Oberbürgermeister Frank Baranowski in...

  • Gelsenkirchen
  • 21.09.19
Politik

Innovationcity roll out Wesel-Schepersfeld
40 Mrd. Euro für den Klimaschutz

Die Bundesregierung berät zur Zeit ein Maßnahmenpaket für den Klimaschutz.  Nach Medienberichten sollen bis 2030 gut 40 Mrd. Euro zur Verfügung gestellt werden, um die Klimaziele bis 2030 zu erreichen. Gefördert werden sollen der Kauf von Elektroautos und die energetische Gebäudesanierung. Ferner sollen der Schienenverkehr ausgebaut sowie in Küstenregionen die Produktion von Wasserstoff finanziell unterstützt werden. Für das Innovationcity roll out - Projekt Wesel-Schepersfeld und die...

  • Wesel
  • 15.09.19
  •  1
LK-Gemeinschaft
7 Bilder

Sponsorenengagement lässt Wasserturm in bunten Farben erstrahlen
Ab 20 Uhr leuchtet Frintrop in Rot, Blau und Grün

Seit wenigen Tagen wird es pünktlich um 20 Uhr bunt in Frintrop und Bedingrade. Je nach Temperatur leuchtet der Wasserturm - das Wahrzeichen der Stadtteile - an der Frintroper Straße nun in Rot, Blau oder Grün. Im Rahmen des Stadtteilentwicklungsprozesses wurde das Projekt entwickelt. Kümmerin Hannelore Heck und ihre Mitstreiter haben Partner und Sponsoren gesucht und gefunden, mit deren Hilfe die Idee kontinuierlich Fahrt aufnahm. In der vergangenen Woche fiel nun der offizielle...

  • Essen-Borbeck
  • 11.09.19
  •  1
LK-Gemeinschaft
Je nach Außentemperatur erleuchtet der Turm in einer anderen Farbe.

Jeden Abend in einer anderen Farbe
Ab heute leuchtet der Wasserturm in Frintrop / Bedingrade

 Am 5. September ist es soweit. Dann erstrahlt der "Frintroper Wasserturm", der ja eigentlich in Bedingrade steht, Abend für Abend in den unterschiedlichsten Farben. Diese wechseln je nach Außentemperatur. Geboren wurde die Idee zum "leuchtenden" Wasserturm im Rahmen des Stadtteilentwicklungsprozesses Frintrop/Bedingrade im Jahr 2017. „Wir waren im Mai schon startbereit, haben aber den Termin jetzt in den September verlegt, da es für die richtige Wirkung dunkel sein muss“, erklärt Hannelore...

  • Essen-Borbeck
  • 05.09.19
Politik
Im März diesen Jahres wurde der erste Weiße Riese gesprengt. Die Vorbereitungen für die nächste Sprengung sind schon in vollem Gange. Die Bürger sehen die Sprengungen mit einem weinenden und einem lachenden Auge.

Vorbereitungen zur zweiten Sprengung der Weißen Riesen in Homberg gehen voran
Der Nächste, bitte!

Nach der erfolgreichen Sprengung des ersten Weißen Riesen im März 2019 laufen nun die Vorbereitungen für die zweite Sprengung. Nach Einrichtung der Baustelle erfolgt zunächst die Entrümpelung. Im Anschluss findet die Asbestsanierung statt. Asbestfunde in dem mittlerweile gesprengten Hochhaus führten in der Vergangenheit zu Verzögerungen und einer Kostensteigerung. Aufgrund der Erfahrungen, die bei dem ersten Hochhaus gesammelt werden konnten, rechnet die Stadt Duisburg diesmal nicht mit...

  • Duisburg
  • 20.08.19
Politik
Der geplante Campus Marxloh: Gebäudeansicht aus dem Siegerentwurf der Berliner Architekten Grundei/Kaindl.

Duisburg erhält 22,5 Millionen Euro Fördermittel von EU, Bund und Land
Stadtteile sollen aufgewertet werden

Kommunen in Nordrhein-Westfalen erhalten 2019 rund 466,5 Millionen Euro aus der Städtebauförderung und dem Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ der Europäischen Union, des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Stadt Duisburg ist mit rund 22,5 Millionen Euro der Förderempfänger mit dem zweithöchsten Betrag aller Kommunen in NRW. „Mit dieser Hilfe werden wir massiv in Bildung investieren. Jeder Euro trägt dazu bei, dass wir die Lebensumstände in den Stadtteilen und...

  • Duisburg
  • 27.07.19
Kultur

Fördermöglichkeiten für Hattinger Stadtteile
Ideen gesucht

Hattingen. Die Hattinger Stadtverordnetenversammlung hat Ende letzten Jahres einstimmig beschlossen, zusätzliche 20.000 Euro für das Jahr 2019 zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements bereitzustellen. Mit der Förderung soll das bürgerschaftliche Engagement in den Hattinger Stadtteilen aktiviert und gestärkt werden. Gefördert werden sollen Projekte und Aktivitäten an denen alle Bürger aus dem jeweiligen Stadtteil teilnehmen können, um das Zusammenleben zu fördern. Das kann beispielsweise...

  • Hattingen
  • 04.07.19
LK-Gemeinschaft
Probeleuchten ohne Polargrün: Dafür war es einfach zu heiß. Dennoch waren die Organisatoren zufrieden.

Akkus lassen sich bei hohen Temperaturen nicht überlisten
Wasserturm leuchtet Probe - aber ohne Polargrün

Mit Spannung wurde der Moment erwartet, an dem der Turm zu leuchten begann. Hannelore Heck, Kümmerin im Stadtteilentwicklungsprozess (SPEP) für die Projekte im Bereich Grün, Sauberkeit und Gestaltung, war mit dem Ergebnis des abendlichen Probeleuchtens zufrieden. Obwohl die hohen Außentemperaturen den Frintroper Wasserturm in sehr gedämpften Tönen erstrahlen ließen. Zumindest, wenn es um die Farben ging, die für den Bereich bis 5 Grad vorgesehen sind. Beispielsweise das Polargrün. "Der...

  • Essen-Borbeck
  • 29.06.19
  •  2
Vereine + Ehrenamt

Stadtteilprojekt Schepersfeld
Einladung zum Stadtgespräch

Einladung an alle Schepersfelder Bewohnerinnen und Bewohner. Wegen des Feiertages Fronleichnam findet der Schepersfelder Stammtisch eine Woche später statt. Auf der Tagesordnung steht die Frage: Wie würden sie als Bewohnerin und Bewohner Schepersfeld einrichten, damit ihnen ihr Quartier besser gefällt? Eine Anmeldung zum Stadtgespräch ist nicht erforderlich. Einfach kommen, sich informieren und sich mit eigenen Ideen beteiligen. Das Stadtgespräch findet statt am Donnerstag, 27....

  • Wesel
  • 14.06.19
  •  1
Politik
3 Bilder

13. Altenessen-Konferenz in Altenessen-Süd
Altenessen – #FridaysForFootball

Zwei Ballkünstler stehen auf der Gladbecker Straße, kicken sich gekonnt den Ball zu und präsentieren akrobatische Leistungen. Der tosende Verkehr verlangsamt sich und sichtlich verunsicherte LKW- und PKW-Fahrer schütteln ihre Köpfe und hupen. Kicken auf IHRER Bundesstraße? Grundgütiger, was kommt als Nächstes? Womöglich Greta, die die bodennahe Ablüftung von Schadstoffen in die benachbarten Wohngebiete anprangert? Und worum geht’s hier eigentlich? Es geht um die Zurückeroberung von Lebens-...

  • Essen-Nord
  • 28.05.19
  •  4
  •  3
Vereine + Ehrenamt
Für Unterhaltung beim Brückenfest sorgte unter anderem ein Ballonkünstler.

Fest in Heiligenhaus
Beide "Ilpen" feierten an der Brücke

Seit vielen Jahren sind die Unterilp und die Oberilp durch eine kleine Brücke miteinander verbunden. An beiden Enden des verbindenden Elementes hatten Vereine und Organisationen aus beiden Heiligenhauser Stadtteilen zum Brückenfest eingeladen. Es gab reichlich Gelegenheit zum Plaudern, für Unterhaltung sorgte unter anderem ein Ballonkünstler.

  • Heiligenhaus
  • 13.05.19
Vereine + Ehrenamt

Stadtteilprojekt Schepersfeld
Stadtgespräch

Nach der Osterferien-Pause lädt der Moderator des Stadtteilprojektes Schepersfeld, Neithard Kuhrke, alle Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils Schepersfeld zu einem Stadtgespräch freundlich ein, um gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie ihr Lebensumfeld gestaltet werden sollte. Auf der Agenda steht die Auswertung der Stadtteil-Begehung vom 23. März 2019. Punkte waren u.a. Eltern-Taxi vor der Schule oder Ausstattung der Spielplätze (Sind die Spielplätze in Schepersfeld für gehandicapte Menschen...

  • Wesel
  • 02.05.19
Politik
Essen ist gefragt - Bürgerdialog vor Ort in Essen-Frohnhausen
3 Bilder

Gesprächsmöglichkeit für Frohnhauser Bürger und Bürgerinnen
Essen ist gefragt - Bürgerdialog vor Ort mit Oberbürgermeister Thomas Kufen

Seit Beginn seiner Amtszeit bietet Oberbürgermeister Thomas Kufen regelmäßig Bürgersprechstunden im Rathaus an. Ab 2019 erweitert er diese Möglichkeit, in dem er 10 Essener Stadtteile zum „Bürgerdialog vor Ort“ besucht. Essen ist gefragt – Bürgerdialog vor Ort Den Auftakt machte er im Mehrgenerationenhaus Essen e.V., an der Kerckhoffstraße in Essen-Frohnhausen, nachdem er bei frühlingshaftem Wetter einen kleinen Rundgang durch den Stadtteil gemacht hatte. „Ich möchte mit diesem Angebot einen...

  • Essen-West
  • 18.02.19
  •  3
  •  1
Politik
Bis hinunter zum Marktplatz werden die Mitfahrerbänke über den gesamten Höhenweg verteilt. Die Genehmigung für ihre Installation liegt nach langen Monaten des Wartens nun endlich vor.

Stadt erteilt nach gut eineinhalb Jahren die Genehmigung
Mitfahrerbänke am Höhenweg sollen nun endlich kommen

Jürgen Griese musste in den vergangenen Monaten einiges lernen. Die Mühlen der Verwaltung mahlen langsam, das war die wohl gravierendste Erfahrung, die der Goldschmiedemeister aus Frintrop machen musste. Seit November 2017 ist Griese intensiv mit einem Thema beschäftigt: den geplanten Mitfahrerbänken im Ortsteil. Die sollen am Höhenweg gebaut werden, Frintrop im Tale und das auf der Höhe miteinander verbinden. Die Idee wurde im Rahmen des Stadtteilentwicklungsprozesses geboren. "Wir haben...

  • Essen-Borbeck
  • 05.02.19
Vereine + Ehrenamt

Bürgerliches Engagement macht attraktiv
Schepersfelder Treff

Das Stadtteilprojekt Schepersfeld besteht seit nunmehr 11 Jahren. Für weiteres bürgerliches Engagement im Stadtteil Schepersfeld werden noch Stadtteil-Mentoren gesucht. Der Moderator des Stadtteilprojektes, Neithard Kuhrke, lädt zum Stammtisch alle Schepersfelder Bürgerinnen und Bürger ein, die sich über aktuelle Fragen zur Lebensqualität im Stadtteil austauschen wollen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einfach kommen, sich informieren und sich mit eigenen Ideen beteiligen. Der...

  • Wesel
  • 04.01.19
  •  2
Politik
v.l.: Christoph Lademann (Bereichsleiter Verkehrsmanagement bei der Ruhrbahn), Sascha Beier (Amt für Straßen und Verkehr), Sabine Heise (Grün und Gruga), Bezirksbürgermeister Dr. Michael Bonmann

Offene Diskussion zur Stadtteilentwicklung Bredeney

Die Bezirksvertretung für den Stadtbezirk IX hat zur offenen Runde geladen. Interessierte Bürger diskutierten gemeinsam mit beteiligten Fachleuten ihre Anliegen rund um die Entwicklung des Stadtteils an der Bredeneyer Straße. Die Anstöße sollen mit in die Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten einfließen. Diskussionspunkte waren unter anderem der laufende Neubau des Wohn- und Geschäftsgebäudes auf der Bredeneyer Straße, die Verkehrs- und Parkplatzsituation, der Charakter des Straßenbildes,...

  • Essen-Süd
  • 15.10.18
  •  1
Überregionales

Leben in Schepersfeld

Das Zukunftsprojekt Schepersfeld trifft sich zum „Schepersfelder Stammtisch“ in der Gastronomie Krumme (im Keller), Schepersweg. Jede Schepersfelder Bürgerin und jeder Bürger ist eingeladen, sich zu beteiligen und einzubringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Beteiligung junger Menschen ist ausdrücklich erwünscht. Sie sind die Zukunft. Beim Stammtisch haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, ihre Ideen, Wünsche und Beschwerden zur Stadtteilentwicklung mitzuteilen und darüber zu...

  • Wesel
  • 28.08.18
  •  1
  •  1
Politik
Voraussichtlich nach dem Bürgerpicknick soll der Ickerner Marktplatz erneuert werden.

Ickerner Marktplatz bekommt neue Decke

Kurz nach dem Bürgerpicknick des Westfälischen Landestheaters am 31. August soll der Ickerner Marktplatz instand gesetzt werden. Dies kündigte EUV-Chef Michael Werner am Donnerstag (21. Juni) im Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung an. So lautet das Ziel, denn noch muss ein Bauunternehmer gefunden werden. „Wir müssen es aber 2018 umsetzen, sonst ist das Geld futsch“, so Werner. Rund 520.000 Euro sind für dieses Jahr im Haushalt für die Baumaßnahme eingeplant. Von der...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.06.18
Überregionales

Schepersfelder Stammtisch

Der „Schepersfelder Stammtisch“ trifft sich zu seiner monatlichen Runde in der Gastronomie Krumme (im Keller), Schepersweg. Ausrichter sind die Aktivisten des Stadtteilprojektes Schepersfeld. Freundliche Einladung an alle interessierte Schepersfelder Bürger*innen, die miteinander ins Gespräch kommen wollen. Beim Stammtisch haben sie die Möglichkeit ihre Ideen, Wünsche und Beschwerden zur Stadtteilentwicklung mitzuteilen und darüber zu diskutieren. Für verschiedene organisatorische...

  • Wesel
  • 14.06.18
Politik
Über den Stadtteil Rauxel diskutierten Bürger und der CDU-Ortsverband.

Investor für Bahnhof gefunden / CDU diskutierte mit Bürgern über die Zukunft Rauxels

Der Verkauf des Bahnhofsgebäudes in Rauxel steht bevor. Dies verkündete Dr. Oliver Lind, Vorsitzender des Bauausschusses, während des Gesprächsabends, zu dem der CDU-Ortsverband Rauxel/Habinghorst am Montag (26. März) eingeladen hatte, um sich über die Probleme und Wünsche der Bürger im Stadtteil auszutauschen. Der Vertrag zwischen der Bahn und dem gemeinnützigen Investor ist jedoch noch nicht unterzeichnet worden, weswegen der Name noch nicht bekanntgegeben wurde. Wie Lind erläuterte, wolle...

  • Castrop-Rauxel
  • 28.03.18
  •  1
Politik

Bewohner im Stadtteil Schepersfeld: Start der Befragung im Rahmen des InnovationCity-Konzepts

 Ab sofort sind die Bürger von Wesel-Schepersfeld gefragt! Denn jetzt läuft die Bürgerbefragung im Stadtteil. Im Rahmen der Konzeptphase des InnovationCity roll out sollen so wesentliche Informationen zu den Gebäuden wie auch den Interessen und gewünschten Hilfestellungen der Bewohner gewonnen werden. Dies geschieht über eine Online-Befragung, die die Innovation City Management GmbH (ICM) in Abstimmung mit der Stadt Wesel entwickelt hat. Künftig können sich alle Be-wohner im Quartier über...

  • Wesel
  • 19.03.18
Ratgeber
Erster Auftritt für "Frinti". Beim SauberZauber war die Symbolfigur mit dabei. Foto: Debus-Gohl
2 Bilder

Stadtteilentwicklung: Mitfahrerbänke könnten bald Realität werden

Der Prozess läuft, hat an vielen Stellen bereits mächtig Fahrt aufnommen. Seit Anfang 2017 bringt sich die Stadt Essen in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer, dem Bürger- und Verkehrsverein Essen-Frintrop 1922 e.V. und der Interessengemeinschaft "Wir für Frintrop" in den Stadtteilentwicklungsprozess Frintrop/Bedingrade ein. Weiterer Kooperationspartner ist die Stadtteilkonferenz Frintrop. Dass der Stadtteilentwicklungsprozess (Step) Frintrop/Bedingrade Früchte trägt, war nicht...

  • Essen-Borbeck
  • 17.03.18
  •  1
Politik

Sicherheit ist nicht diskutierbar

Schon Kinder werden angehalten, eine Straße möglichst über einen sogenannten Zebrastreifen zu überqueren. Was für Kinder gilt, gilt insbesondere teilweise auch für Senioren und gehandicapte Menschen. So wurden Aktivisten des Stadtteilprojektes Schepersfeld verschiedentlich von Bewohner*innen darauf angesprochen, dass im Bereich der Bushaltestelle „Schepersweg“ (Franziskusstraße) eine sichere Querungsmöglichkeit fehlt. Nach dreimonatiger Bedenkzeit antwortete der angeschriebene Fachbereich...

  • Wesel
  • 27.02.18
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.