Alles zum Thema Strafe

Beiträge zum Thema Strafe

Überregionales

Motorradraser unter Drogen und ohne Führerschein gibt sich als sein Bruder aus

Haltern am See. Die Polizei hat an Pfingstmontag einen Motorradfahrer erwischt, der nicht nur viel zu schnell auf dem Stockwieser Damm in Haltern am See unterwegs war. Der 44-jährige Biker aus Oer-Erkenschwick fuhr am frühen Nachmittag mit Tempo 120 durch eine 70-Zone. Außerdem überholte er mehrfach trotz Überholverbotes. Ein Zivilbeamter hatte den Raser entdeckt und daraufhin kontrolliert. Der Motorradfahrer hatte keinerlei Fahrzeug- oder Ausweispapiere dabei. Noch nie einen...

  • Haltern
  • 06.06.17
Überregionales
Polizei NRW
Innenministerium NRW

Foto:
Jochen Tack

Mit Alkohol und Drogen auf einem gestohlenen Rad

Am Samstag, 27. Mai, gegen 0.20 Uhr, stoppte die Polizei in Immigrath einen 39-jährigen Radfahrer, der die Fußgängerzone in starken Schlangenlinien befuhr. Bei der anschließenden Kontrolle torkelte der Mann umher und lallte stark. 0,7 Promille, Kokain und Opiate Die Beamten führten daraufhin sowohl einen Alkohol- als auch einen Drogentest bei dem 39-Jährigen durch. Der Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,7 Promille; der Drogentest reagierte "positiv" im Hinblick auf Kokain und...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 29.05.17
Überregionales
Nicht selten telefonieren Autofahrer auf der Autobahn. Symbolbid: Lammert

Handy am Steuer: 62 Anzeigen in 100 Minuten

Beamte der Autobahnwachen Hilden und Mönchengladbach führten am Mittwoch, 15. März, zwischen 15.30 und 17.10 Uhr, gemeinsam eine Kontrolle hinsichtlich des Handy-Missbrauchs am Steuer durch. Dafür wählten sie die A 57, Düsseldorf - Neuss - Richtung Köln. Hintergrund war die Feststellung wiederholter Verstöße durch viele Fahrzeugführer im täglichen zähfließenden Verkehr bei der Anschlussstelle Neuss-Hafen in Richtung Köln. Gegen 42 Fahrzeugführer legten die Beamten Anzeigen vor (60 Euro und...

  • Düsseldorf
  • 17.03.17
  •  1
  •  1
Überregionales
© Andreas Molatta , 11.02.2013 , Bochum ,
Polizei Blaulicht

Langenfeld: Mit 3,2 Promille am Steuer

Aufmerksame Zeugen beobachteten am Samstagabend, 28. Januar, gegen 20.30 Uhr, den Fahrer eines PKW Ford Mondeo, der sein Fahrzeug an der B 229 in Langenfeld betankte und dann seine Fahrt in Richtung Innenstadt fortsetzte, obwohl er ganz offenbar erheblich alkoholisiert war. Zeugen verständigten Polizei Zeugen informierten umgehend die örtliche Polizei, welche den 45-jährigen Fahrzeugführer und das gesuchte Fahrzeug nur wenige Minuten später an der Langenfelder Halteranschrift antreffen...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 02.02.17
Politik

Umsetzung der Neuerungen: Wettbürosteuer startet – Stadt kontrolliert Hundesteuer

Die Stadt Moers hatte Neuerungen für 2017 angekündigt, die nun umgesetzt wurden. Es betrifft die Änderung der Hundesteuer sowie die Einführung einer Wettbürosteuer. Zum 1. Januar hat die Stadt Moers eine Wettbürosteuer eingeführt. Als Wettbüro gilt jede Einrichtung, in denen neben der Annahme von Wettscheinen für Pferde- oder Sportwetten an Terminals, Wettautomaten oder ähnlichen Einrichtungen auch das Mitverfolgen der Wettereignisse in Form von Live-Bildschirmübertragungen ermöglicht. Wenn...

  • Moers
  • 13.01.17
Ratgeber
Zwischen Holzkamp- und Westfalenstraße werden auf der Annenstraße vermutlich viele Knöllchen verteilt, weil für den Autofahrer die Parkscheibenpflicht nicht ersichtlich ist. Fotos (2): Archiv
2 Bilder

Das Ende für eine Knöllchenfalle gefordert!

Das Ende für eine ärgerliche Knöllchenfalle fordert das Wittener Bürgerbündnis aus SPD und CDU in der Parkscheibenzone Annenstraße. Immer wieder fallen ahnungslose Autofahrer an dieser Stelle auf die mangelhafte Beschilderung herein und kassieren Knöllchen. SPD-Ratsmitglied Tim Koch hofft, dass sich das bald ändert. Denn der Annener hat einen Antrag gestellt, der die Stadtverwaltung auffordert, die Parkscheibenpflicht zwischen den Einmündungen Holzkamp- und Westfalenstraße endlich besser...

  • Witten
  • 07.12.16
Überregionales

Richtig "kratzen": Achtung "Eis-Panzer" unterwegs!

Kaum fallen in diesem Winter die Temperaturen deutlich unter den Gefrierpunkt, sind sie leider auch schon wieder auf Straßen im Kreis Mettmann unterwegs - Fahrerinnen und Fahrer von "Eis-Panzern" - die meist vor morgendlichem Fahrtbeginn nur Sehschlitze oder Gucklöcher in den Eismantel von Scheiben ihrer zuvor in frostiger Nacht geparkten Fahrzeuge kratzen. Dies reicht nicht aus! Wer mit seinem Vehikel so quasi im Blindflug unterwegs ist, gefährdet sich selbst und andere! Eiskalt...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 06.12.16
Überregionales
Mit "aufGEdeckt" möchte Gelsenkirchen nun Tätern, die illegal ihren Müll ablagern auf die Spur kommen.

Illegale Müllablagerungen

Wild entsorgte Abfallsäcke, ohne Termin bereitgestellter Sperrmüll, Verunreinigungen durch heimlich abgekippten Grünschnitt oder Bauschutt – illegale Müllablagerungen sind leider auch in Gelsenkirchen ein immer wieder auftretendes Ärgernis. So gingen hierzu im Jahr 2015 insgesamt 3.447 Meldungen bei Gelsendienste ein und auch im laufenden Jahr liegt der Durchschnitt bei rund zehn Hinweisen pro Tag. Neben der ordnungsgemäßen Entsorgung des wilden Mülls begibt sich Gelsendienste auf die Suche...

  • Gelsenkirchen
  • 19.10.16
  •  2
  •  1
Ratgeber

Aufmerksame Zeugin klärt Verkehrsunfallflucht auf der Bergstraße in Marl

Dank einer aufmerksamen Zeugin wurde in dieser Woche eine Verkehrsunfallflucht auf der Bergstraße aufgeklärt. Die Zeugin hatte beobachtet, wie eine 68jährige Fahrzeugführerin beim Ausparken einen anderen Pkw beschädigte und sich anschließend vom Unfallort entfernte. Daraufhin notierte sich die Zeugin das Kennzeichen und informierte die Polizei. Die Beamten konnten die Unfallflüchtige daraufhin kurze Zeit später ermitteln. Der Sachschaden beträgt rund 1.200 Euro. Dank des Anrufes der...

  • Marl
  • 09.01.16
  •  2
Überregionales

Irre Raserei mit über 200 km/h auf der A52 Richtung Gelsenkirchen

Am Mittwoch (2.12.2015) gegen 13 Uhr, raste ein VW-Golf, sowie ein Mercedes E 350, auf der Autobahn A 52 im Bereich Marl Stoßstange an Stoßstange mit Geschwindigkeiten von teilweise mehr als 200 km/h in Richtung Gelsenkirchen. Der Golf verließ dann die Autobahn an der Anschlussstelle Marl-Frentrop, wobei der schwarze Daimler seine Fahrt mit extrem hoher Geschwindigkeit in südlicher Richtung fortsetzte. Verfolgt wurde der Fahrer von einem zivilen Motorrad der Polizei, welches zuvor von dem...

  • Dorsten
  • 04.12.15
Überregionales

Dreiste Parksünder

Die Parkplätze an der Friedrich-Ebert-Straße in Nähe der Sparkassen-Hauptstelle sind vor allen Dingen bei Kurzzeitparkern sehr beliebt. Hier an Werktagen zwischen 8.30 und 18 Uhr einen freien Platz zu finden, grenzt schon an ein Wunder. Ein wenig Entlastung schuf die Stadt Gladbeck, indem sie neben dem Rathaus fünf Parkscheiben-Parkplätze einrichtete. Was natürlich nicht ausreicht, um den echten Bedarf zu decken. Das entschuldigt aber in keinster Weise das dreiste Vorgehen vieler...

  • Gladbeck
  • 23.10.15
  •  4
  •  3
Überregionales

Was geschah in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Gocher Weberstraße?

Ein unbekanntes Fahrzeug geriet in der Zeit von Freitag bis Samstag offensichtlich bei der Vorbeifahrt gegen einen auf der Weberstraße, Höhe Haus Nr. 1, geparkten weißen Peugeot. Durch den seitlichen Zusammenstoß wurde dieser leicht Richtung Gehweg gedrückt. Hiernach entfernte sich das unbekannte Fahrzeug von der Unfallstelle in unbekannte Richtung. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Goch, Tel. 02823/1080.

  • Goch
  • 27.07.15
Überregionales
Die Polizei habe immer ein Auge auf den Verkehr, vor allem auch an Zebrastreifen, so eine Sprecherin der Polizei Dortmund.

Schüler nach Unglück außer Lebensgefahr

Auto erfasst Kind auf Zebrastreifen - die Meldung über einen schlimmen Unfall auf der Alstedder Straße bewegte am Dienstag viele Lüner. Mittwoch gab es nun gute Nachrichten aus dem Krankenhaus: Der Schüler schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. "Das Kind befindet sich laut den Ärzten auf dem Wege der Besserung", so eine Sprecherin der Polizei in Dortmund. Rückblick: Der Schüler fuhr am Dienstagmorgen mit seinem Fahrrad auf dem Radweg neben der Alstedder Straße, wollte wohl am Zebrastreifen in...

  • Lünen
  • 17.06.15
Politik

Radiobeitrag Deutschlandfunk: Lehrerin verschweigt aus Angst ihre Religion

Das geht uns alle an! Was ich während einer Autofahrt zufällig heute gegen 12.30 Uhr im Deutschlandfunk hören musste, verschlug mir die Sprache. Als ich zuschaltete, hörte ich im Originalton junge Männerstimmen in "bumsdeutscher" Sprache: "Juden sind Scheiße und überflüssiges Zeug, brauchen wir nicht, rausschmeißen. Wenn die in unsere Schule kommen, mach ich die alle. Einfach totkloppen. McDonald's, alles gehört denen. Scheiß Juden. Ich fick die, sonst nix." So und ähnlich kamen Berliner...

  • Gladbeck
  • 18.05.15
  •  3
  •  6
Überregionales

Hochfelder muss Strafe zahlen, weil er Nacktfotos seiner Ex verschickte

Hochfelder muss Strafe zahlen, weil er Nacktfotos seiner Ex verschickte - Quelle: Foto Radio Duisburg Weil er Nacktbilder seiner Ex-Geliebten verschickt hatte, muss ein Mann aus Hochfeld 1800 Euro Strafe zahlen. Nachdem sie ihm den Laufpass gegeben hatte, hat der 47-Jährige die Fotos an ihren Chef gesendet. Angeblich war er zum Tatzeitpunkt betrunken - mit seiner Berufung ist er trotzdem gescheitert.

  • Duisburg
  • 23.04.15
Überregionales
Bezirksbeamter Jörg Onischke von der Polizei Lünen informierte Kunden wie Wolfgang Dittert am Freitag über die Aktion.

Aktion: Fahrerflucht-Fälle steigen in Lünen

Tatort Supermarkt-Parkplatz: Rempler mit dem Einkaufswagen an Autos, ein Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug beim Ausparken oder die Macke an der Tür: Fahrerflucht hat viele Gesichter! Die Polizei startete am Freitag in Kooperation mit vielen Geschäften in Lünen eine Präventiv-Aktion. Die Informations-Kampagne der Polizei hat ihre Gründe. "Lünen zeigt in den letzten zwei Jahren eine negative Entwicklung - rund jeder vierte bis fünfte Unfall ist eine Fahrerflucht", berichtet Günter...

  • Lünen
  • 31.10.14
Überregionales

Nicht alle "Blumen" sind erlaubt

Erntehelfer" der Polizei - ausgerüstet mit einem Durchsuchungsbeschluss - waren in einem Zweifamilienhaus in Menden im Einsatz. Ein 29-jähriger Hausbewohner stand im dringenden Verdacht illegal mit Betäubungsmitteln zu handeln. Sowohl auf dem Balkon als auch in diversen Räumen konnten die Rauschgiftfahnder umfangreiche Beweismittel sicherstellen. Insgesamt wurden rund 30 Pflanzen abgeerntet, darüber hinaus fanden sich diverse Töpfe mit Aufzuchten unterschiedlichster Marihuanaarten. Den...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 31.05.14
  •  1
  •  1
Überregionales
Sofa, Stühle, Teppich und Kissen: Die wilde Müllkippe in Brambauer.
2 Bilder

Umweltsünder werfen Wohnzimmer in Feld

Sofa, Stühle, Teppich und einen Ventilator – ohne Skrupel kippten Umweltsünder ein halbes Wohnzimmer in ein Feld am Rande eines Gewerbegebietes in Brambauer. Mutig, denn die Strafen für die Müll-Täter sind hoch, ebenso wie das Risiko. Ulrich Wahl, Abteilungsleiter der Stadtreinigung bei den Wirtschaftsbetrieben in Lünen, kennt das Problem. Seine Teams sind etwa drei bis vier Mal pro Woche im Einsatz, entsorgen die wilden Müllkippen im ganzen Stadtgebiet. Pro Einsatz entstehen im...

  • Lünen
  • 30.05.14
  •  8
  •  1
Ratgeber

Raser im Visier

Die Radarkontrollen vom 12. 5. bis zum 18. 5. Herne: Rottstraße (Mo.), Hordeler Straße (Di.), Sodinger Straße (Mi.), Ludwigstraße (Do.), Roonstraße (Fr.), keine Kontrollen (Sa.), Forellstraße (So.) Autofahrer müssen im gesamten Stadtgebiet mit Geschwindigkeitskontrollen rechnen

  • Herne
  • 09.05.14
Ratgeber
3 Bilder

Abzocke in den Niederlanden ?

Mein Mann und ich haben über Ostern einen Kurztrip in die Niederlande unternommen! Am ersten Abend haben wir einen Ausflug an den Strand nach Nordwijk unternommen.Dort haben wir in Strandnähe einen Parkplatz aufgesucht,und da mein Mann einen Schwerbeschädigten Ausweis ( 100% mit G ) hat,haben wir natürlich auch einem Behindertenparkplatz in Anspruch genommen, haben trotzdem unser Parkticket gelöst und dieses zusammen mit dem Ausweis gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe gelegt! Und was...

  • Witten
  • 21.04.14
  •  4
Sport

Wettbewerbsverzerrung- 2014/15 Punktabzüge für den FC Bayern München!

Nach der Wettbewerbsverzerrung des letzten Meisterschaftsspiels gegen des FC Augsburg (0:1), erwägt der DFB- Kontrollausschuss eine empfindliche Strafe gegen den Rekordmeister aus München auszusprechen. Nach Informationen von lokalkompass.de könnten den Bayern in der Session 2014/15 empfindliche 18 Punkte am Saisonende aberkannt werden. Ob es dann im nächsten Jahr trotzdem zum Titel des Deutschen Meisters reicht, sei dahingestellt..... ...So oder so ähnlich wünscht sich dies nach dem...

  • Rheinberg
  • 07.04.14
  •  8
  •  4
Politik

Hoeneß nimmt Urteil an

Honeß geht nicht in Revision, sondern nimmt seine Verurteilung an. Zuerst mag man glauben, dass das aus einem letztem Anflug von Charakterstärke zeugt, denkbar und wahrscheinlicher ist jedoch, dass er nur Angst vor Aufhebung des Urteils durch den Bundesgerichtshof und vielleicht Straferhöhung durch ein anderes Gericht hat. Das er von seinen Ämtern zurücktritt ist nur logisch, denn seine Darstellung als Vorbild hat er längst verspielt. Bleibt nur zu hoffen, dass er seine Strafe wirklich bis...

  • Bottrop
  • 14.03.14
  •  1
  •  1
Politik

Essen spendiert Trinkern Bierchen und wird zur Lachnummer auf "Stern TV"

Den Alkoholabhängigen in der City will die Stadt Essen jetzt Alkohol spendieren, wenn sie ihren Trinkplatz dafür sauber halten. Motto: Trinken würden die ja sowieso und außerdem klappt dieses „Belohn-Modell“ schon woanders - in Amsterdam. Bestimmt gut gemeint, aber: Ist das das richtige Zeichen? Erhält der Dauer-Falschparker beim korrekten Parken demnächst ein Frei-Knöllchen? Der Mehrfach-Trickbetrüger bei Selbstanzeige einen Auftritt bei „Wetten, dass...“ und der „saubere“ Sprayer ne Dose...

  • Essen-Steele
  • 30.01.14
  •  60
  •  7