„SUP For Kids“
Stand-Up-Paddling-Teamchallenge für den guten Zweck

Ende August startet auf dem Baldeneysee eine außergewöhnliche Spendenaktion: Rennen auf überdimensionalen Stand-Up-Boards sollen zur Unterstützung des Vereins Be Strong For Kids beitragen.
  • Ende August startet auf dem Baldeneysee eine außergewöhnliche Spendenaktion: Rennen auf überdimensionalen Stand-Up-Boards sollen zur Unterstützung des Vereins Be Strong For Kids beitragen.
  • Foto: Christian Siedler
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen

Am 20. August heißt es „Gemeinsam Gutes“: Der Verein Be Strong For Kids ist Ideengeber und Ausrichter der außergewöhnlichen Charity-Aktion.

„Man kann nur etwas bewegen, wenn man selbst in Bewegung kommt“, so Jörn Schulz. Er ist der erste Vorsitzende von Be Strong For Kids und hat den Verein vor fünf Jahren aus einer privaten Spendeninitiative heraus gegründet. Die Projekte des Vereins bestehen im Wesentlichen aus Reittherapie, Schwimm-, HipHop-, Skateboarding-, Beatboxing-, Yoga-, Breakdance und anderen Kursen. Aktuell finden wöchentlich mehr als 30 Projekte für über 300 Kinder in Essen und Umgebung statt. Ziel des Vereins ist es, Kinder aus sozial schwachen Familien sowie kranke Kinder in ihrer motorischen und psychosozialen Entwicklung zu fördern.

Rennen auf riesigen SUP-Boards

Am Samstag, 20. August, steht nun eine weitere Spendenaktion an. Ganztägig werden 24 Teams auf überdimensionalen Stand-Up-Boards spannende Rennen auf dem Baldeneysee liefern. Jedes Team besteht aus sechs bis acht Teilnehmern. Jeweils vier Teams treten in einem Rundkurs von 400 Metern auf der Regattastrecke gegeneinander an. Es gibt Vor- und Finalläufe und auch ein Sprintrennen ist inklusive.

Laut Kinderärztin Katrin Wand, selbst aktives Mitglied des Vereins, kann jeder teilnehmen, der Lust hat sich für etwas Gutes einzusetzen. Vorkenntnisse sind für eine Teilnahme nicht nötig, da alle Teams zu Beginn eine kurze Einweisung erhalten, bevor es aufs Wasser geht. Wand hofft, dass sich möglichst viele Essener Bürger an diesem Event beteiligen werden. Mit Hilfe der Teilnahmegebühr und dem Verkauf von Speisen und Getränken will die Organisation die eigenen Projekte finanzieren und weiter ausbauen.

Rahmenprogramm für Groß und Klein

Neben dem Hauptevent stellt sich der Verein an diesem Tag auch den Besuchern vor und bietet ein Rahmenprogramm für die gesamte Familie an. So wird ein mobiler Skatepark aufgebaut und unterschiedliche Workshops wie Beatboxing, Yoga, Stand-Up-Paddling und Breakdance angeboten. Groß und Klein können die Projektarbeit des Vereins somit aktiv erleben.

Das Rider-Meeting beginnt gegen 9 Uhr und wird durch Oberbürgermeister Thomas Kufen, seit drei Jahren Schirmherr des Vereins, begleitet. Die Anmeldung erfolgt hier.

Autor:

Lokalkompass Essen aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.