„Weihnachten allein, aber nicht einsam“: Heiligabend an der Bahnstraße 18 in Mülheim an der Ruhr
AWO Mülheim bietet Bedürftigen kostenloses Weihnachtsessen zum Mitnehmen an

Dieses Jahr Weihnachten wird für viele von uns anders sein. "Für einige Menschen wird dieses Jahr Weihnachten besonders schwierig und trostlos werden: Vor allem für diejenigen, die unter einer Sucht- und/oder psychischen Erkrankung leiden, für Wohnungslose – für all diejenigen, die sonst in unseren Einrichtungen gemeinsam Weihnachten feiern konnten wird es leider dieses Jahr keine Möglichkeit geben, am Heiligabend zusammenzukommen.", heißt es seitens des AWO Kreisverbandes Mülheim an der Ruhr.
  • Dieses Jahr Weihnachten wird für viele von uns anders sein. "Für einige Menschen wird dieses Jahr Weihnachten besonders schwierig und trostlos werden: Vor allem für diejenigen, die unter einer Sucht- und/oder psychischen Erkrankung leiden, für Wohnungslose – für all diejenigen, die sonst in unseren Einrichtungen gemeinsam Weihnachten feiern konnten wird es leider dieses Jahr keine Möglichkeit geben, am Heiligabend zusammenzukommen.", heißt es seitens des AWO Kreisverbandes Mülheim an der Ruhr.
  • Foto: LK-Archiv
  • hochgeladen von Helena Pieper

Dieses Jahr Weihnachten wird für viele von uns anders sein. "Für einige Menschen wird dieses Jahr Weihnachten besonders schwierig und trostlos werden: Vor allem für diejenigen, die unter einer Sucht- und/oder psychischen Erkrankung leiden, für Wohnungslose – für all diejenigen, die sonst in unseren Einrichtungen gemeinsam Weihnachten feiern konnten wird es leider dieses Jahr keine Möglichkeit geben, am Heiligabend zusammenzukommen.", heißt es seitens des AWO Kreisverbandes Mülheim an der Ruhr.

Dennoch wollen wir ein Zeichen setzen, dass wir trotz aller Distanz und geltender Abstandsregeln zumindest einen kleinen Beitrag zu weihnachtlicher Stimmung leisten wollen: Unter dem Motto „Weihnachten allein, aber nicht einsam“ wird der Kreisverband der AWO Mülheim an der Ruhr am Heiligabend an der Bahnstraße 18 ein kostenloses Weihnachtsessen zum Mitnehmen ausgeben. "Wir freuen uns sehr, dass der AWO Ortsverein Stadtmitte durch seine Spende in Höhe von 1.000 Euro die Ausgabe des Weihnachtsessens ermöglicht.", heißt es in der Ankündigung.

Persönlicher Weihnachtsgruß

Zusätzlich zum Essen möchte der AWO Kreisverband Mülheim "gerne eine kleine Tüte mit Lebensmitteln für die Feiertage aushändigen – hierzu benötigen wir zum einen dringend Unterstützung durch Sachspenden!"

"Zum anderen würden wir in jede Tüte gerne auch eine Weihnachtskarte legen, es wäre schön, wenn Sie einen persönlichen Weihnachtsgruß und –wunsch für einen Unbekannten schreiben könnten und so das Motto „Weihnachten allein, aber nicht einsam“ wahrwerden lassen könnten!", heißt es im Aufruf der AWO.

Was benötigt wird

  1. Für die Lebensmitteltüten werden beispielsweise benötigt: Dosenfisch, Dauerwurst, Schmierkäse, haltbaren Kuchen, Schokolade, gerne auch Hygieneartikel, Schlafsäcke, Isomatten. Wer diese Aktion unterstützen möchten, kann seine Sachspende bis 21. Dezember 2020 an der Bahnstraße 18, unten im Begegnungs- und Servicezentrum für Senioren, kontaktarm abgeben.
  2. Handgeschriebene Weihnachtskarten und –grüße, die die Einsamkeit ein wenig lindern können.
  3. Alternativ kann man auf Wunsch auch Geld spenden, von dem die AWO dann Lebensmittel für die Tüten erwerben kann.

AWO Kreisverband Mülheim an der Ruhr. Die Bankverbindung lautet: Sparkasse Mülheim an der Ruhr IBAN DE13 3625 0000 0175 1487 87, BIC SPMHDE3EXXX Verwendungszweck: „Weihnachten allein, aber nicht einsam“

AWO bittet um Unterstützung

"Wir hoffen, dass mit Ihrer Unterstützung eine Versorgung bedürftiger Menschen für die beiden Weihnachtsfeiertage möglich ist. Gerade diese Menschen, die sonst keine Lobby haben und nicht im Fokus der Spendenaufrufe stehen, benötigen dringend unsere Unterstützung. Die räumliche Distanz können und wollen wir einhalten, soziale Distanz und Kälte hingegen können und werden wir nicht akzeptieren. Helfen Sie mit bei unserer Aktion „Weihnachten allein, aber nicht einsam“!", heißt es im Aufruf des Kreisverbandes der AWO Mülheim an der Ruhr abschließend.

Autor:

Lokalkompass Mülheim aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.