Fragebogen

Beiträge zum Thema Fragebogen

Politik

Jetzt mitmachen!
CDU startet Umfrage zur Altstadt!

Der CDU-Ortsverband Stadtmitte-Averbruch hat eine Umfrage zur Dinslakener Altstadt gestartet. Am vergangenen Wochenende wurden bereits Fragebögen an die Anwohnerinnen und Anwohner verteilt. Seit heute ist es auch möglich an der Umfrage online teilzunehmen. Sie steht unter www.cdu-dinslaken.de zur Verfügung. Gerd Grauvogl-Bruns, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Stadtmitte-Averbruch, erläutert die Umfrage: „Die Dinslakener Altstadt ist seit jeher eine Herzensangelegenheit der Dinslakener...

  • Dinslaken
  • 02.09.19
Politik
"Mit welchem Verkehrsmittel haben Sie an einem selbst gewählten Tag Wege zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen, zum Sport, in der Freizeit, nach Hause oder zu anderen Zwecken zurückgelegt?", lautet eine der Fragen.

Stadt befragt zur Mobilität Dortmund
Fragen an Bürger

Die Haushaltsbefragung in Dortmund geht in die zweite Runde: Die Stadt verschickt weitere Fragebögen zum Mobilitätsverhalten. Viele Dortmunder haben bereits durch die Teilnahme an der Befragung zur Mobilität ihre Chance genutzt, Informationen in die Verkehrsplanung einfließen zu lassen. „Die Bereitschaft vieler, den Fragebogen zu beantworten, zeigt, dass das Thema Verkehr in Dortmund die Menschen bewegt und viele zum Mitmachen und Einmischen motiviert“, sagt Andreas Meißner, stellv....

  • Dortmund-City
  • 07.05.19
Natur + Garten
Das Team der Dinslakener Stadtverwaltung möchte erfahren, wie zufrieden die Menschen mit dem bestehenden Angebot der Wochenmärkte sind - auf dem Foto ist der Markt in der Altstadt zu sehen -, und Anregungen für die zukünftige Weiterentwicklung der Wochenmärkte erhalten.

Wie zufrieden sind die Besucher?
Dinslaken macht Befragung zu den Wochenmärkten

Das Team der Dinslakener Stadtverwaltung möchte erfahren, wie zufrieden die Menschen mit dem bestehenden Angebot der Wochenmärkte sind, und Anregungen für die zukünftige Weiterentwicklung der Wochenmärkte erhalten. Die Wochenmärkte sind wichtige Standortfaktoren für die Dinslakener Zentren. Sie sind Frequenzbringer für die umliegenden Betriebe, Einkaufsmöglichkeit und Treffpunkt für Bürgerinnen und Bürger in einem. Vom 7. bis 11. Mai haben die Kunden der Dinslakener Wochenmärkte die...

  • Dinslaken
  • 03.05.19
  •  1
Politik

"Eine einfache Möglichkeit, sich direkt (...) zum Wohle unserer Kinder einzusetzen!"
Stadtverwaltung Hamminkeln befragt die Eltern zum Thema Schulwahl

Die Stadt Hamminkeln macht Nägel mit Köpfen und wendet sich auf direkte Wege an alle Eltern in den Ortsteilen. In der entsprechenden Pressemitteilung heißt es: Die Befragung der Eltern der Schülerinnen und Schüler der 2. 3. und 4. Jahrgangsstufen der Grundschulen und der 8., 9. und 10. Jahrgangsstufen der Gesamtschule in der Stadt Hamminkeln startet in dieser Woche. Mit den Antworten können wichtige Informationen für die Schulentwicklungsplanung der Stadt Hamminkeln ermittelt werden. Die...

  • Hamminkeln
  • 27.03.19
Wirtschaft
Das Cover zur Umfrage der FOM. (Entnommen aus der Präsentation der Umfrageergebnisse)

Auswertung der alljährlichen FOM-Umfrage in der Vorweihnachtszeit
Durchschnittlich 470 Euro gibt jeder Weseler für Geschenke aus (mit Umfrage-Modul für LK-User!)

Die jungen Weselerinnen und Weseler kaufen ihre Weihnachtsgeschenke immer häufiger im Internet: 78 Prozent der 12- bis 22-Jährigen und sogar 95 Prozent der 23- bis 37-Jährigen bestellen einen Großteil der Präsente online. Im Schnitt geben die Menschen in Wesel 470 Euro für Geschenke aus und damit in etwa so viel wie sonst in Deutschland (knapp 472 Euro). Das ergab eine aktuelle Umfrage der FOM Hochschule Wesel, bei der Studierende in Wesel über 800 Face-to-face-Interviews durchführten. ...

  • Wesel
  • 24.11.18
Politik
Barbara Erdmann im Gespräch mit Marius Rupieper in der Alten Post Gladbeck

Barbara Erdmann machte mit bei „Deutschland spricht“

 Politisches Gespräch in der Alten Post Die Gladbecker Buchautorin, Bloggerin und Initiatorin des politischen BürgerTisches traf am Sonntag ihren Gesprächspartner, der ihr vom Team "Deutschland spricht" zugeteilt war. Elf Medienhäuser haben dazu im Rahmen der Aktion "Deutschland spricht" Leser zum Mitmachen und Streiten eingeladen. Über 25.000 Menschen hatten sich zu diesem Projekt angemeldet und trafen sich als Diskussionspaare zum Gespräch. Es sollten sich Menschen treffen, die...

  • Gladbeck
  • 24.09.18
  •  3
Politik

Online-Umfrage bis zum 17. September: Zum Thema Innenstadt ist die Meinung der Gladbecker Bürger gefragt

Gladbeck. Seitens der Stadt Gladbeck wird nochmals darauf hingewiesen, dass die Teilnahme an der Onlinebefragung zum Projekt Stadtmitte Gladbeck ist weiterhin möglich ist. Dabei ist die Meinung der Bürger gefragt: Wie zufrieden sind die Gladbecker mit ihrer Stadtmitte? Eben diese Frage möchte die Stadt Gladbeck im Zuge der Onlinebefragung von den Bewohnern erfahren, denn die Zufriedenheit, Meinung und Wahrnehmung der Gladbecker sind den Mitarbeitern im Rathaus ein zentrales Anliegen. Der...

  • Gladbeck
  • 08.09.18
  •  1
Überregionales
Oberärtin Uta Kiltz vom Rheumazentrum Ruhrgebiet.

Ausgezeichnete Arbeit

Für verschiedene wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Rheumatologie wurde Uta Kiltz, Oberärztin im Rheumazentrum Ruhrgebiet der St. Elisabeth Gruppe, bereits ausgezeichnet. Nun prämierte sie die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie mit dem höchsten Preis der Fachgesellschaft, dem Rudolf-Schoen-Preis. Diesen erhält sie für die Arbeiten zur Entwicklung eines Fragebogens zur Erfassung der Funktionsfähigkeit und Lebensqualität bei Patienten mit axialer Spondyloarthritis, einer...

  • Herne
  • 26.09.17
Überregionales
"Die Pfefferstraße ist die Autobahn des Altstadtkerns". Anwohner sind gegen die morgendliche Ruhestörung. Foto: privat

Streitpunkt "Lieferzeiten im Altstadtkern"

Das “Quartierforum Moers Innenstadt“ diskutierte jetzt über die geplanten neuen Anlieferzeiten im Moerser Altstadtkern und entwickelte dazu einen Fragebogen für die Anwohner des Altstadtkerns, um deren Meinung zu den Veränderungen in ihrem Wohngebiet zu erfragen. Die bisherigen Anlieferverkehrszeiten waren von 7 bis 10 Uhr, von 12 bis 15 Uhr und von 19 bis 20 Uhr. Die neuen geplanten Anlieferverkehrszeiten belaufen sich auf 7 bis 12 Uhr und 18 bis 20 Uhr. Dazu wurden in der Pfefferstraße,...

  • Moers
  • 29.01.17
  •  1
Politik

Unmöglicher Fragebogen – Jobcentermitarbeiter aus Stade fragt Frau über ihr Sexleben aus

Als Rechtsanwalt Jan Strassmann aus Bremen am 19.10.2016 einen „Zusatzfragebogen – ungeborene Kinder –„ öffentlich machte, löste das Formular in den sozialen Netzwerken heftige Empörung aus. Der Fragebogen trug das offizielle Logo des Jobcenter Stade und richtete sich an eine junge, schwangere Frau in der Absicht den unbekannten Kindesvater zu ermitteln. Im Fragebogen heißt es wörtlich: „Während der gesetzlichen Empfängniszeit habe ich mit folgenden Männern Geschlechtsverkehr gehabt (Name,...

  • Iserlohn
  • 29.10.16
  •  4
  •  3
Überregionales
Dank der St. Josef Kirche wird der Markt ab 7. September nun jeden Mittwoch von 10 bis 18 Uhr stattfinden.

Marktpremiere in Frintrop am 7. September - ab sofort neuer Kommunikations- und Einkaufstreff an der Kirche

Die Mühlen der Verwaltung mahlen bekanntlich langsam. Ab und zu legen sie aber ein derartiges Tempo an den Tag, das alle Beteiligten überrascht. So geschehen in Sachen Frintroper Markt. Vor Beginn des neuen Jahres würde es nichts mit dem Marktverkauf zu Füßen der Frintroper Pfarrkirche St. Josef, hatte die Verwaltung noch vor wenigen Wochen erklärt. Schnee von gestern. Denn am Mittwoch, 7. September, findet die Marktpremiere in Frintrop statt. Manfred Funke-Kaiser und Jürgen Griese von der...

  • Essen-Borbeck
  • 30.08.16
Überregionales
Maria Mersmann und Sigrid Wehrmeister haben den Fragebogen bereits ausgefüllt. Rund 1000 Rückläufer liegen der IHK bereits zur Auswertung vor.

Fragebogenaktion in Frintrop: Bereits über 1.000 Rückläufer

Manfred Funke-Kaiser hat derzeit alle Hände voll zu tun. Der Frintroper Geschäftsmann, Sprecher der Initiative "Wir für Frintrop", ist in den letzten Wochen gut mit der Fragebogen-Aktion im Stadtteil beschäftigt. Gemeinsam mit der IHK und dem Frintroper Bürger- und Verkehrsverein wurde die Umfrage unter Bürgern und Geschäftsleuten erarbeitet. Noch bis zum 4. September sind Meinungen zu Warenangebot, Öffnungzeiten, Sicherheit und Sauberkeit etc. gefragt. IHK übernimmt Auswertung Manfred...

  • Essen-Borbeck
  • 10.08.16
Politik
2 Bilder

Umfrage zum örtlichen Entwicklungskonzepts

Bis Freitag können noch die Umfragebögen, die aktuell bei K+K, Schreibwaren G&S Barbara Schwarz, Getränkehandel Hopermann, Volksbank Rhein-Lippe eG, Dorf-Apotheke und der Niederrheinische Sparkasse ausliegen, abgegeben werden. Die Fragebögen werden im Rahmen einer Masterarbeit benötigt, die den aktuellen Entwicklungsstatus der Hamminkelner Dörfer untersucht und Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigen soll. Unter dem folgenden Link kann der Fragebogen auch online ausgefüllt...

  • Hamminkeln
  • 30.06.16
Überregionales
Was muss sich in Frintrop ändern, damit die Verweildauer im Stadtteil steigt? Erste Erkenntnisse soll die Fragebogenaktion bringen, die in den nächsten Tagen beginnt. Die Bögen liegen in den Geschäften aus.
3 Bilder

Jetzt sind die Bürger dran - Fragebogenaktion in Frintrop

Ab der kommenden Woche sollen sie in vielen Frintroper Geschäften ausliegen. Die Fragebögen, die die IHK Ruhr, der Bürger- und Verkehrsverein Frintrop und die Initiative "Wir für Frintrop" ausgearbeitet haben. Darin geht es um eine erste Standortanalyse aus Sicht der Bürger und Geschäftsleute. Den Anstoß zu der Aktion gab es im Rahmen der Mitgliederversammlung des Bürger- und Verkehrsvereins Anfang Mai. Damals hatte Guido Zakrezwski über die Projektinitiative der Industrie- und Handelskammer...

  • Essen-Borbeck
  • 24.06.16
  •  1
Politik
Thomas Reinke: Herner Oberbürgermeisterkandidat für die OB-Wahl am 13. September, der für mehr Bürgerbeteiligung plädiert.

Schlag auf Schlag: OB-Kandidat Thomas Reinke - Ein Freund der deutlichen und direkten Worte

Viele Jahre lang war unser Fragebogen „Schlag auf Schlag“ eine regelmäßige Kolumne im Wochenblatt. Zahlreiche Menschen unserer Stadt hatten ihn ausgefüllt. Doch alles geht bekanntlich einmal zu Ende. „Was ist eigentlich aus Eurem Fragebogen geworden, den haben wir immer gerne gelesen?“, fragen seitdem immer wieder Besucher der Wochenblatt-Redaktion. Für sie alle haben wir eine gute Nachricht. In lockerer Folge wird es ihn in abgewandelter Form in Zukunft wieder geben. Und gibt es...

  • Herne
  • 04.09.15
Kultur

"5 Fragen - 5 Antworten"- der Promifragebogen! Weihnachtsspecial: das Christkind

Es weihnachtet sehr, liebe Lokalkompass-Freunde. Das Fest der Liebe steht wieder vor der Tür. Ein Fest der Ruhe und Entspannung für Viele von uns. Nicht so für die Hauptperson des Heiligen Abends: dem Christkind. Nach laaaaanger Suche ist es mir gelungen das Christkind hinter der Wolke 7 zu finden und zu überreden meinen Fragebogen "5 Fragen- 5 Antworten" auszufüllen. Es dauerte zwar etwas, bis ich das Christkind davon überzeugt hatte, dass auch Willi Proboll, Fritz van Rechtern, Luzie...

  • Rheinberg
  • 18.12.14
  •  3
  •  6
Überregionales

Bürgertreff Überruhr: Trägerverein wächst

Auf Initiative des MGV Sängerbund haben Vereine Mitte November die Möglichkeit eines Trägervereins für den Bürgertreff Überruhr diskutiert und diesbezüglich wurden Fragebögen verteilt. Nun liegen die ersten Ergebnisse vor: 14 Vereine bzw. Organisationen und fünf Privatpersonen haben im vorgebenen Zeitfenster bei der Arbeitsgruppe eine schriftliche Rückmeldung abgegeben. Die überwiegende Mehrzahl der Vereine/Organisationen und interessierten Einzelpersonen haben in ihren Erfassungsbögen den...

  • Essen-Ruhr
  • 10.12.14
Politik
Bei der außerordentlichen Sitzung des WWV erklärten zwei Vertreter der BelMo-Gruppe die Pläne für den Brauturm und baten die Vereine um ihre Mithilfe. Fotos: Bludau
3 Bilder

Brauturm: Neue Investoren wollen Wulfener ins Boot holen

Es tut sich was am Wulfener Brauturm: Als neue Betreibergesellschaft zeichnet nun die BelMo Invest GmbH für den Komplex verantwortlich. Um das nach einigen Jahren der Mißwirtschaft angekratzte Image des Nahversorgungszentrums wieder aufzubessern und das Gelände zwischen Burenkamp und Hervester Straße wieder attraktiver zu machen, sucht die Gesellschaft nun die Nähe der Wulfener Vereine. Die BelMo-Gruppe aus Monheim am Rhein erwirbt Großimmobilien von gescheiterten Investoren, um sie...

  • Dorsten
  • 04.09.14
  •  1
Sport
„Sport ist auch was für die Birne“, zitiert Sportdezernent Ulrich Ernst einen Kollegen. Wohl wahr: Es ist empirisch erwiesen, dass Bewegung gut ist für Körper und Geist. Nicht zuletzt wegen der positiven Auswirkungen auf die Gesundheit liegt die Bewegung der Bürger der städtischen Verwaltung sehr am Herzen. Darum wird auch um rege Teilnahme bei der Sportbefragung gebeten.

Mülheimer Bürger sind gefragt: Wie bewerten sie den Sport vor Ort?

Welchen Sport treiben die Mülheimer eigentlich am liebsten? Welche Sportanlagen nutzen sie dabei bevorzugt? Und wie bewerten sie generell das Angebot in der Stadt? Antworten auf diese Fragen erhoffen sich Mülheimer SportService (MSS) und Mülheimer Sportbund (MSB) nach der Auswertung der „Sportbefragung“ durch die Bergische Universität Wuppertal. Bedeutet: In den kommenden Tagen erhalten zunächst 3.000 ausgewählte Bürger zwischen zehn und 80 Jahren einen vierseitigen Fragebogen mit der Bitte,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.06.14
Politik
Was passiert mit Laer, wenn das Opel-Werk schließt und dadurch riesige Flächen frei werden und gleichzeitig durch den Ostpark ein neues Wohngebiet zwischen Laer und Altenbochum entsteht? RUB-Geographen befragen Laersche Bürger. Foto: Archiv

Quo vadis, Laer? - RUB-Studierende untersuchen, wie Bewohner ihr Quartier wahrnehmen

Wenn in diesen Tagen freundliche junge Menschen in Zweiergruppen an den Haustüren in Laer schellen, dann sind es nicht die Zeugen Jehowas, die mit den Bewohnern über Gott sprechen wollen, sondern Studierende der Ruhr-Uni, die die Laerschen über „ihren“ Stadtteil befragen wollen: Ein Studienprojekt des Geographischen Instituts untersucht Laer als ein Stadt-Quartier im Wandel - und will die Veränderungen im Quartier vor allem aus Sicht der Bewohner analysieren. Auf zwei Semester ist das...

  • Bochum
  • 13.03.14
  •  1
Politik
Sabine Leiße und Klaus-Peter Dürholt vom Kreis bitten um rege Beteiligung.

Bus, Bahn, Fahrrad: Worauf fahren Sie ab?

Mit Bus, Bahn oder Rad zur Arbeit, mit dem Auto zum Einkauf, zu Fuß in die Stadt - Die Lüner nutzen viele Fortbewegungs-möglichkeiten. Doch wer wann welches Gefährt und welchen Weg wählt und vor allem warum, ist wenig bekannt. Der Kreis möchte das ändern und startet eine Mobilitätsbefragung. In Lünen erhalten rund 3.300 Bürger per Post einen Fragebogen. In den nächsten Wochen werden in drei „Befragungswellen“ anonym Personen in rund 27.000 zufällig ausgewählten Haushalten in allen ...

  • Lünen
  • 10.09.13
Politik

Elternwille wird abgefragt: Befragung zur geplanten Sekundarschule beginnt

Ab Montag flattern Eltern von rund 1.500 Zweit- und Drittklässlern über die Grundschulen Fragebögen der Stadt Velbert ins Haus. Darin geht es um die geplante Errichtung einer Sekundarschule und die Frage, für wie viele Eltern eine solche Schulform in Frage käme. „Zehn Prozent müssen für eine Sekundarschule stimmen“, erklärte gestern der zuständige Dezernent Holger Richter. Das sind pro Jahrgang 75 Erziehungsberechtigte. „Das ist die Mindestzahl, um eine dreizügige Sekundarschule mit jeweils 25...

  • Velbert
  • 06.07.13
Politik

Die CDU fragt die Bürgerschaft

…in Gelsenkirchen. Bisher wusste ich gar nicht, dass Gelsenkirchen eine Hansestadt ist. So beschrieb die WAZ am 26. Juni 2013 in der Überschrift die Bürger Gelsenkirchens. Im weiteren Verlauf des Textes offenbart sich, dass tatsächlich die Bürger dieser Stadt um das Ausfüllen eines Fragebogens der lokalen CDU gebeten werden. Hoppla, dachte ich, endlich interessiert sich mal eine Partei wirklich für das, was uns wichtig ist. Ich war begeistert. Ein Klick auf den Link im WAZ-Artikel und schon...

  • Gelsenkirchen
  • 27.06.13
Politik
Sie hoffen auf eine rege Beteiligung (v. li.): Jürgen Venghaus, Horst Schiereck, Wolfgang Neige und Sportwissenschaftler Prof. Dr. Horst Hübner.

Was will der Herner?

Wer in den nächsten Tagen Post von der Stadt Herne bekommt, hat gute Chancen zu den Auserwählten zu gehören, die im Rahmen der Bürgerumfrage 2013 befragt werden. Insgesamt 4000 nach dem Zufallsprinzip ausgesuchte Bürger werden angeschrieben. „Wir müssen wissen, was der Bürger will“ erklärt OB Schiereck ganz einfach den Grund für die alle zwei Jahre stattfindende Befragung. Und er schickt sogleich einen Appell hinterher: „Je mehr den Bogen sorgfältig ausfüllen, desto besser können wir auf die...

  • Herne
  • 08.02.13
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.